Wer ersetzt Nico Kovac ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Sport BILD tippt auf Arsène Wenger und zwar ziemlich kurzfristig.
      Da die Spieler das auch wissen, können wir morgen von einem Grottenspiel gegen Benfica ausgehen, allerdings werden die
      Spieler ähnlich wie im DFB Pokal noch einen knappen Sieg einfahren.
      Am Mittwoch wird Kovac nicht mehr auf der Trainerbank sitzen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Mein Favorit: Ralph Hasenhüttl!
      Er hat in Leipzig mit jungen Spielern eine Top-Mannschaft geformt - mit Blick auf den notwendigen Umbruch und der damit einhergehenden Verjüngung sind das die Fähigkeiten, die wir brauchen. Zidane hatte bestes Spielernaterial - ob er es auch mit B-Ware kann, muss er erst nachweisen. Wenger - zu lange im gleichen Verein, zu letzt erfolglos.

      Lichtmachman wrote:

      Mein Favorit: Ralph Hasenhüttl!
      Er hat in Leipzig mit jungen Spielern eine Top-Mannschaft geformt
      ...und genau das ist es was der FC Bayern auf keinen Fall braucht.
      Da können wir auch Kovac behalten.
      Hasenhüttl wäre einer für die U21 oder die Regionalligamannschaft, mit den gestandenen Weltklasseprofis kommt nur ein erfahrener Weltklassetrainer aus.
      Die kleinste Schwäche oder Meinungsverschiedenheiten in der Kabine, beim training oder der Taktik bestrafen diese Ego Kicker sofort mit "Dienst nach Vorschrift".
      Den Hasenhüttl hätten sie genau wie Kovac spätestens nach zwei bis drei Monaten "verarbeitet".

      Arsène Wenger ist eine absolute Respektperson, der bestimmt mit den Fußballmillionären klar kommt.
      Er spricht deutsch und bringt nicht wie Ancelotti oder Kovac die halbe Familie mit, die sich in fremder
      Sprache die Bälle zuspielt.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Kovac hat jetzt mit Erfolg auf das ziemlich antiquiierte 4-2-3-1 System mit einer Doppelsechs umgestellt.
      Mit diesem System wurde der FC Bayern vor 5 Jahren CL Sieger aber heute spielt es kaum noch eine europäische
      Topmannschaft.

      Die bisherigen Spiele Lissabon, Bremen und Nürnberg waren noch kein richtiger Gradmesser und heute wird man in Amsterdam
      erstmals beobachten können wie dieses System funktioniert.
      Mit Kimmich und Goretzka hat man eine ansatzweise starke Doppelsechs auf dem Platz aber man hat das Mittelfeld weiter aufgebläht
      und Kimmich fehlt jetzt als Rechtsverteidiger, d.h. wir kriegen ein Problem wenn sich jemand in der Abwehr verletzt.
      Bin mir nicht sicher aber ich habe große Bedenken, dass dieses alte System erfolgreich sein wird.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Szenario:
      3. März 2019, Tag der Entlassung von Nico Kovac.
      Dieses Datum ist aus folgendem Grund realistisch:

      6.2.: Ausscheiden im DFB Pokal bei Hertha.
      15.2.: BuLi Unentschieden in Augsburg.
      19.2.: CL Klatsche in Liverpool.
      23.2.: Unentschieden gegen Hertha.
      2.3.: Niederlage in Mönchengladbach.

      Raus aus dem DFB Pokal.
      Kurz vor dem Ausscheiden aus der CL.
      14 Punkte Rückstand auf Dortmund und Platz 4 in Gefahr.

      Das ist zu viel für Kovac, Arsène Wenger übernimmt zum 5. März.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Bei Hertha können wir ausscheiden, man hat ja heute gesehen was alles möglich ist.
      Auch gegen Liverpool ist es möglich dass wir ausscheiden, das wäre keine Schande.
      Gegen Leverkusen musste schon der Schiri mithelfen damit unsere Erfolgsserie gestoppt wird.

      Am Ende der Saison wäre ich zufrieden mit einem CL Platz, sollte doch noch ein Titel dazu kommen wäre es überragend.

      Kovac ist ein junger Trainer und die Mannschaft steht mitten im Umbruch, dem muss man auch mal Zeit geben und ich verstehe die Forderung nach Wenger nicht. Was wollen wir mit diesem alten Dackel der Arsenal seit Jahren ohne Erfolg trainiert hat?

      Wir werden sehen wie die Zecken und der von Alfred so hochgelobte Favre das verdiente Ausscheiden verkraften. Endlich hat sie auch mal der Dusel verlassen. Dachte die haben ihn ewig gepachtet.

      Stuttgart und der HSV sind das beste Beispiel wohin es geht mit dem ständigen Trainer gewechsle. Jetzt reden sie schon wieder davon Weinzierl zu entlassen.
      Heynckes war auch ein alter Trainer.
      Kovac ist ein junger aber auch teils unfähiger Trainer.
      Bis heute habe ich noch kein Konzept bei ihm entdeckt. Das die Mannschaft noch halbwegs gut da steht liegt an der individuellen Klasse. Spielerisch liegen Welten zwischen der Leistung von heute zur letzten Saison.
      Wenn jetzt wieder ein erfahrener Taktiker wie Wenger kommt, verspreche ich mir wieder den Erfolgsfussball der letzten Saisons.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Viele Ergebnisse wie zB, Düsseldorf, Augsburg und Freiburg kamen aber gerade auch wegen unseren individuellen Fehlern zustande. Das ist teilweise haarsträubend was sich unsere Spieler da für Klöpse leisten die zu Gegentreffern führen, dagegen ist jeder Trainer machtlos.
      Ganz extrem ists bei unserer Weltmeister Innenverteidigung, egal ob Hummels oder Boateng spielt, einer schlechter als der andere.
      Da stimmt die Taktik im Spiel nach hinten nicht, die sind nicht in der Lage mal richtig tief und kompakt zu stehen, scheinbar trainiert Kovac das nicht oder er ist einfach zu limitiert solche Taktiken anzuwenden.
      Hatte Guardiola noch jeden Spieler besser gemacht, hat er bis auf Goretzka und Sanches alle schlechter gemacht, ganz krass Neuer, Boateng, Hummels und Müller.
      Dann sehe ich auch nie eine Taktik die auf den Gegner bezogen wird.
      Das ist wie Kahn schon sagte alles kein Fisch oder Fleisch.

      Ein FC Bayern ist ein internationaler Topverein, der braucht auch einen internationalen Toptrainer und keinen Bundesligalehrling.
      Der größte Fehler unserer Führung war es diesen zweitklassigen Mann zu holen, obwohl ein Favre oder auch Tuchel zu haben waren.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred wrote:

      Szenario:
      3. März 2019, Tag der Entlassung von Nico Kovac.
      Dieses Datum ist aus folgendem Grund realistisch:

      6.2.: Ausscheiden im DFB Pokal bei Hertha.
      15.2.: BuLi Unentschieden in Augsburg.
      19.2.: CL Klatsche in Liverpool.
      23.2.: Unentschieden gegen Hertha.
      2.3.: Niederlage in Mönchengladbach.
      Also dann wollen wir Deine Prognosen mal mit der Realität vergleichen:

      6.2. Gewonnen bei der Hertha
      15.2. Gewonnen in Augsburg
      19.2. Unentschieden in Liverpool
      23.2. Gewonnen gegen Hertha
      2.3. Gewonnen beim Angstgegner Gladbach mit einem furiosen 1:5 und der besten Saisonleistung

      Zidane wird erstmal mittelfristig sicherlich auch nicht sein Nachfolger, denn er hat bis 2022 erneut bei Real unterschrieben. Und daher wird James auch nicht zurück zu Real gehen, denn dies ist unter anderem eine Forderung von Zidane, dass James nicht zurück kommt.

      Aktuell sind wir wieder Tabellenführer, haben im DFB Pokal ein Heimspiel gegen Heidenheim und kommenden Mittwoch Liverpool zu Gast. Wir haben heute den 12.3. und Niko Kovac sitzt fester denn je im FC Bayern Trainerstuhl...
      Absolut richtig so sehe ich es auch. Mit den Trainer Entlassungen geht mir das immer zu schnell und in Stuttgart, Hannover und Nürnberg haben sie garnichts gebracht.
      Kovas hat auch erst mal Zeit gebraucht die man ihm geben muss und er ist lernfähig.
      Natürlich haben mir unsere Spiele unter Pep aussergewöhnlich gut gefallen aber er ist nun mal weg und wird auch nicht mehr kommen.

      Ob sich Zidane da einen Gefallen tut? Immerhin hatte er einen CR7 in seinen besten Jahren in der Mannschaft und da sehe ich weit und breit keinen der dieses Loch stopfen kann. Ich musste immer lachen als alle Kroos hochgehoben haben. Jetzt zeigt es sich dass der total überbewertet ist, mit Kroos nix los.

      Gelegenheit wrote:

      Also dann wollen wir Deine Prognosen mal mit der Realität vergleichen:
      1:3 gegen Liverpool.
      1:1 in Freiburg.
      5:4 gegen Zweitligist Heidenheim.
      D.h. unsere Abwehr ist immer noch nicht sattelfest.
      Vielleicht reicht es gerade so in der BuLi aber international brauchen wir einen erfahrenen internationalen trainer, so zu sagen
      einen Jupp Heynckes 2.0.

      Deswegen wünsche ich mir Arsène Wenger für die kommende Saison.
      Der Anreiz bei vier aktuellen französischen Nationalspielern sollte doch Grund genug sein, sich beim FCB zu bewerben.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Makaay wrote:

      er steht nicht auf dem Platz wenn Lewandowski am Samstag 200% Chancen vergibt, er steht auch nicht auf dem Platz wenn unsere Weltmeister Verteidigung patzt wie eine Thekenmannschaft.
      Bei Lewandowski hast Du recht aber bei der Abwehr ist Kovac zu 75% Schuld.
      Er spielt ständig ohne Zerstörer im defensiven Mittelfeld, alle rennen nach vorne und dann gibts Konter und Hummels, Boateng oder Süle sehen schlecht aus.
      Dieses "2-5-3 System" ist auf Kovacs Mist gewachsen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Er hatte schon auf Martinez gesetzt in den letzten Spielen allerdings bestand heute gegen einen 2 Liga Gegner keine Notwendigkeit. Sein Plan ging auch auf mit dem schnellen 1:0 bis dann der Schiri eingegriffen hat. Die Auswechslungen sind auch alle richtig und nachvollziehbar.
      Boateng für Ribery
      Coman für Rafinha
      und Lewandowski für James