Wer ersetzt Nico Kovac ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Gelegenheit wrote:

      Bin kein Hellseher, aber ich behaupte mal dass wir mit Martinez statt Boateng keine 4 Gegentore bekommen hätten...
      Gauland sagte man wolle Boateng nicht als Nachbar haben. Er meinte die Innenverteidigung des FC Bayern. Da will keiner neben Boateng spielen so wie der im Moment drauf ist.

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"
      Mein Wunsch wäre es wenn nächste Saison Xabi Alonso unser neuer Trainer würde.

      Er kennt den FC Bayern, er ist eine Respektperson und er könnte die stars bestimmt gut moderieren.
      Er macht gerade seine Trainerausbildung in Spanien und soll die U-19 von Real Madrid trainieren.
      Kovac möchte ich nächste Saison nicht mehr bei uns sehen, es sei denn er wäre bereit Nachfolger von
      Thomas Wörle zu werden.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Einfach nur eine Frechheit was die Medien mit Kovac und unserem FCB veranstalten.
      Warum sollte irgendein Verantwortlicher jetzt eine Job Garantie oder was weiß der Geier aussprechen? Kovac hat Vertrag also was soll der Blödsinn? Am Ende zählt doch immer der Erfolg das weiß jeder Idiot.
      Holt er Titel ist alles gut wenn nicht wird alles hinterfragt und es könnte auch einen Trainerwechsel geben.
      Aber was kann Kovac dafür wenn Coman das Ding in Nürnberg nicht macht, Neuer gegen Augsburg patzt , Boateng gegen Düsseldorf rumläuft wie Falschgeld, Lewandowski versagt, die Schiris klare Tore aberkennen oder der 125 Lattentreffer das Tor verhindert?
      So einfach ist das nicht!

      Egal ob Coman den gegen Nürnberg macht oder nicht, ändert nix daran dass das Spiel Käse war. Und das ist sehr wohl ein Problem für Kovac. Generell erkennt man halt keine Spielidee, kein Konzept und kein System. Als würde er der Mannschaft sagen „geht raus, kämpft und lauft“ und nix weiter. Das reicht nicht für den FC Bayern.
      Und die Medien haben da keine Schuld, die Unruhe derzeit kommen von den Interview von Kalle und Brazzo. Die scheinen mir absolut nicht überzeugt zu sein von Kovac, nur Uli wird alles tun damit sein Wunschtrainer hier bleibt. Aber der Uli merkt es sowieso nicht mehr richtig, nehme ihn kaum noch ernst und viele andere wenn man mal so liest auch nicht.

      Und das Kalle das so sagen „muss“ ist doch totaler Blödsinn. Ich erinnere dass genau dieser Mann vor ein paar Jahren Pep öffentlich einen Vertrag auf Lebzeiten zugesichert hat! Da hat er also ganz anders gedacht.

      Ich bin mir weiterhin nicht sehr sicher ob Kovac in der neuen Saison noch unser Trainer ist, egal welche Titel ist gibt. Denn jeder sieht was wir für einen Mist spielen diese Saison.
      Der FC Bayern braucht einen trainer der der Mannschaft mehrere Spielsysteme vermitteln kann, der in der Lage ist auf unterschiedliche
      Herausforderungen passend reagieren zu können.
      Früher hatten wir solche trainer: Van Gaal, Heynckes, Guardiola.
      Kovac ist sicher ein guter Übungsleiter, für mich der perfekte Assistent aber er ist kein Cheftrainer, er hat zu wenig taktisches, gar
      kein strategisches Wissen und ist nur limitiert in der Lage gegnerische Taktiken zu lesen.
      Das er nur über wenig Erfahrung verfügt dafür kann er zwar nichts, hilft aber dem FC Bayern nicht weiter.

      Mein Wunschtraum:
      Cheftrainer Arsène Wenger, Assistent Xabi Alonso.
      Kovac würde ich die 2. Mannschaft anvertrauen, die hoffentlich in die 3. Bundesliga aufsteigt. Auch die Frauen Mannschaft bräuchte
      noch einen guten trainer aber als Meister bzw. Double Sieger wird er sicher in einer anderen Preisklasse anheuern.

      Trotzdem, Respekt was er für seine Verhältnisse mit dem FC Bayern geschafft hat, denn anders als Ancelotti hat er "Palastrevolution"
      gekonnt abgeritten, allerdings nicht das Vertrauen aller Spieler erworben aber der meisten.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Sehe das ähnlich wie Makaay. Gefällt mir überhaupt nicht, was da läuft. Diese permanente Unruhe im Umfeld macht es sehr schwierig in Ruhe mit der Mannschaft zu arbeiten. Dafür dass Kovac vor der Saison an keinem der Transfers ein Mitspracherecht hatte, finde ich es doch erstaunlich, dass wir im DFB Pokalfinale stehen und die Meisterschaft sogar mit einem Unentschieden sichern können. Außerdem befinden wir uns mitten im Umbruch - und da konnte man Spitzenmannschaften, die auch einen Umbruch hatten, für Jahre in ganz anderen Tabellenregionen wiederfinden.
      Dass wir im Achtelfinale in der CL bereits ausgeschieden sind mag ein kleiner Makel sein - aber Liverpool gehört aktuell meiner Ansicht nach zu den Top 3 in Europa und wenn alles normal läuft, werden die auch das CL Finale gewinnen. Und ein Ausscheiden gegen so eine Mannschaft vor allem in so einer Phase ist keine Schande. Und ich schließe eigentlich aus, dass wir mit einem anderen Trainer Liverpool geschlagen hätten. Diese Saison ist einfach nicht mehr drin gewesen in der CL.
      Ich kann gar nicht verstehen, wie man sich einen Arsene Wenger nach München wünschen kann? Er hatte regelmäßig mit den besten Kader - hat es aber nie geschafft, irgendwas Entscheidendes zu gewinnen, absehen mal vielleicht von League Cup oder FA Cup. Und Alsonso gleich als Assistent? Das mag ein prima Fußball Stratege gewesen sein und wird irgendwann mal eventuell ein guter Trainer, aber aktuell hat er keinerlei Erfahrung.

      An Kovacs Stelle würde die Meisterschaft holen und auch versuchen den DFB Pokal zu gewinnen und dann selbst gehen. Das ist ja auch inzwischen ein jämmerliches Bild, was ein KHR, UH und Brazzo da abgeben. Ich bin schon ewig Bayern Fan, aber ein so desaströses Verhalten vom Management ist mir bisher nicht untergekommen. Die Pressekonferenz und die Installation von Brazzo als Sportdirektor waren kapitale Fehlentscheidungen. Wenn ich da als Sportdirektor an Sammer zurückdenke und Ihn mit dem Aktuellen vergleiche, liegen da nicht Welten, sondern Universen dazwischen.

      Wenn Wenger der Wunschtrainer sein sollte, dann bitte schön. Bin ja mal gespannt, ob er das besser hin bekommt, Zumindest kann er wenigstens Deutsch...
      Für mich ist Kovac ein guter Trainer der mit vielen Problemen zu kämpfen hatte. Verkorkste WM, verletzte Spieler, individuelle Böcke, Pech und einen Kader den er nicht selber zusammengestellt hat.
      Wenn er die Meisterschaft holt ist es überragend, sollte sogar das Double holen ist es ein Mega Saison. Wie kann man sich nur den alten Wenger wünschen? Was hat dieser Typ schon erreicht? Immer tolle Mannschaften, Kohle ohne Ende zur Verfügung aber am Ende kam kam NIE was dabei heraus ausser als er damals noch einen Henry hatte.. So einen Versager will ich nicht bei und als Trainer sehen. Würde mich freuen wenn wir mit Kovac weiter arbeiten und er SEINEN Kader bekommt den er benötigt um erfolgreich zu arbeiten.
      In allen Jahren als Bayern Fan habe ich uns noch nie so gut spielen sehen wie bei bei Pep, aber am Ende hat es für die Cl dann auch nicht gereicht.
      Jupp hat sie geholt,das ist genial aber es ging damals im Finale "NUR" gegen den BVB......das wurde beinahe auch noch verspielt wenn wir nicht Robben gehabt hätten.

      Makaay wrote:

      am Ende kam kam NIE was dabei heraus ausser als er damals noch einen Henry hatte.. So einen Versager will ich nicht bei und als Trainer sehen.
      4 nationale Meisterschaften mit 2 verschiedenen clubs.
      9 nationale Pokalsiege mit 3 verschiedenen clubs.
      1 CL Finale mit Arsenal
      2 EC Finals mit 2 verschiedenen clubs.

      Erfolglos sieht anders aus, erst recht wenn man berücksichtigt, dass er nie eine Weltklassemannschaft zur Verfügung hatte.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Da steht doch:

      "Klub-Boss Rummenigge: „Das ist eine totale Ente“"

      Van de Bommelmütz wäre ja lächerlich.
      Da kann man Kovac auch halten.

      Also ich glaube, dass er nur dann gehen muss wenn das Double nicht geholt wird.
      Seine letzte PK lies aber sehr stark auf Abschied schließen...

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Ist euch schon aufgefallen, dass diese Kovac Diskussionen genau in der Woche angefangen haben als Dortmund noch eine Chance auf
      die Meisterschaft bekam ?

      Nachdem der Schiri unsere Mannschaft in Leipzig beschissen und um die verdiente Meisterschaft gebracht hatte, witterte die ganze
      Schweinejournaille Morgenluft und hetzte in einer Tour gegen den FC Bayern.
      Das Ziel dieser Aktionen liegt auf der Hand: Unruhe in den Verein bringen um eine Niederlage gegen Frankfurt herbei zu beschwören.
      Passt mal auf, der Schiri wird wieder eine unrühmliche Rolle spielen und der Kölner Wichserkeller wird jede Ballberührung genauestens
      unter die Lupe nehmen.
      Vorsicht im eigen Strafraum, Köln wird jeden Luftzug gegen einen Frankfurter mit Elfmeter bestrafen und lange Bälle in die Spitze sollten
      wir bleiben lassen, die werden eh wegen "abseits" abgepfiffen werden.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Kovac zu entlassen wäre ja schon eine Hausnummer, aber dann einen van Bommel installieren zu wollen, ist ja der Witz des Jahres.
      Passiert das so, dann sind die Bosse endgültig verrückt geworden.

      Ist natürlich absolut nicht zu übersehen, dass die Presse wirklich alles dafür tut, um doch noch Dortmund zum Meister zu machen. Ist für mich (nach 6 Meisterschaften von uns) ein winziges Stück weit nachvollziehbar; trotzdem ist das eine absolute Frechheit...

      New

      Wenn Kovac jetzt auch noch Pokalsieger wird, hat er wirklich großes geleistet.
      Was beeindruckt ist, dass er eine topfitte Mannschaft zum Saisonfinale präsentieren kann.
      Das spricht natürlich für seine richtige Trainingsdosierung, wenngleich er (noch) erhebliche
      taktische Defizite zeigt.
      Die Pep Mannschaften waren zum Ende auch häufig überspielt.
      Eintracht Frankfurt war heute sogar völlig platt.

      Kovac ist auch menschlich gesehen ein sehr sympatischer Mensch, doch ich bin mir nicht sicher
      ob er auch die Voraussetzungen für einen CL Sieg mitbringt, ich hoffe aber, dass er international
      dazu gelernt hat und ihm so ein Fehler wie gegen Liverpool nicht mehr unterläuft.

      Also ich will ihm jetzt nicht in die Suppe spucken und fordere nicht mehr seinen Kopf.
      Das vermeidbare Ausscheiden gegen Liverpool und die Krise im Herbst seien ihm verziehen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      New

      Alfred da hast du absolut recht, die ganze Trainer Debatte kam doch nicht von uns sondern von den Medien und wurde forciert als der BVB wieder eine Chance hatte. Da wurde der Abschied auch schon als beschlossen verkündet. Unser Vorstand muss doch nicht jeden Tag ein Loblied auf den Trainer singen. Kovac war lernfähig und hatte die Delle im Herbst gut gemeistert wobei es unsere Spieler waren die leichtfertig Punkte gegen Düsseldorf, Augsburg und Freiburg verschenkt hatten.

      In der CL hatten wir das Pech auf Liverpool zu treffen die aktuell wohl die beste Saison spielen seit Jahren. Im Hinspiel wars gut und auch das Rückspiel nicht so schlecht wie es gemacht wurde. Allerdings hätte ich mir gerade zu Hause schon etwas mehr Mut nach Vorne gewünscht.

      Ich war immer Pro Kovac und ich denke das Verhältnis zur Mannschaft ist intakt, sonst hätten sie es nie im Leben geschafft nach so einem fast aussichtslosen Rückstand den Titel zu holen.

      New

      Unserem Trainer eilt halt (noch) nicht ein gewisser Ruf voraus, so wie einigen seiner Kollegen, Pep, Mourinho, Klopp.
      Er hat auch (noch) nicht eine ganz bestimmte taktische Vision, die er seiner Mannschaft aufdrückt.
      Aber er ist ein relativ junger Trainer, einer der seinen Weg vielleicht auch noch sucht.
      Für diese Voraussetzungen hat er bei uns schon etwas beeindruckendes geleistet. Er hat den Meistertitel geholt und steht vor dem Double.
      Mehr als das haben seine beiden "großen" Vorgänger auch nicht geschafft.
      Ich meine, er sollte weitermachen dürfen um zu zeigen, dass er ja doch eine Idee hat, welche den Verein voranbringen kann.
      Vielleicht braucht es ja auch nicht unbedingt das eine taktische Konzept, um Erfolg zu haben. Flexibilität ist ja auch nicht so schlecht.
      Fest steht auf jeden Fall, dass er nicht viel falsch gemacht haben kann.
      Immerhin sind wir wieder Meister geworden unter seiner Ägide.
      "dum spiro spero" (Cicero) :-)

      (Solange ich atme, hoffe ich)

      New

      Und ich persönlich finde das erstaunlich denn Kovac hatte mit vielen Problemen zu kämpfen: Verkorkste WM, verletzte Spieler sowie Spieler komplett außer Form. Zusätzlich hat er aufgrund seiner späten Verpflichtung keine Chance, den Kader nach seinen Vorstellungen zu gestalten. 6 Meisterschaften in Folge bereits geholt und dann eine Mannschaft übernommen, die mitten im Umbruch steckt. Das waren wirklich schwere Voraussetzungen.
      Und dafür hat er seine Sache bisher wirklich sehr gut gemacht. Hoffentlich kommt der DFB Pokal noch dazu - dann war es eine Spitzensaison (unter diesen Voraussetzungen)
      Ich persönlich würde mir wünschen, dass wir als FC Bayern gegen den Trend arbeiten und Kovac auch kommende Saison das Vertrauen aussprechen.
      Allerdings habe ich persönlich (leider) das Gefühl, dass es von khr bereits beschlossene Sache ist, dass Kovac nach Ablauf der Saison seinen Hut nehmen muss.