Champions League 2018/19 - Gruppenspiel 4: FC Bayern München - AEK Athen, Mittwoch 07.11.18 um 21:00 Uhr!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Und Schluß.

      Emotionsloser Sieg. Immerhin in der CL.
      Kann man sich drüber freuen? Nein. Warum? Weil nur das Ergebnis passt.

      Die Aufstellung hinterlässt Fragezeichen, die Spielweise hinterlässt Fragezeichen, und die Entwicklung auch.
      Unsere Gegner verlieren zu Recht den Respekt vor uns, das macht es für uns nicht einfach. Heute sind die Tore nach einem eher glücklichen (wenn auch nicht unberechtigten) Elfmeter und nach einer Ecke gefallen. Tore nur nach Standard-Situationen. Der Trainer schickt eine Elf auf den Platz, die aus dem Spiel heraus nicht in der Lage war, eine angemessene Dominanz zu zeigen, und Tore HERAUSZUSPIELEN. Das ist nicht unser Niveau, und auch nicht unser Anspruch an uns selbst.
      Wenn man den Zustand sowohl der einzelnen Spieler als auch der Masnnschaft neutral bewertet, haben wir uns im Vergleich zu letzten Saison in allen Bereichen zum Negativen entwickelt.
      Die Defensive fängt sich mehr Tore ein.
      Die Offensive macht weniger Tore.
      Und mir fällt kein Spieler ein, der diese Saison eine bessere Leistung bringt, als letzte Saison.
      Der Trainer müßte sich kritische Fragen stellen lassen - aber scheinbar stellt sie keiner.

      Ich bin unzufrieden, so will ich den FCB nicht spielen sehen! Wie haben wir noch vor kurzer Zeit unter Pep geglänzt, der hat wirklich (fast) jeden Spieler jeden Tag ein Stück besser gemacht...

      Eine absolut unbefriedigende Phase!
      Es macht zur Zeit einfach wenig bis gar keinen Spaß unsere Spiele anzusehen.
      Das ist über weite Strecken so unkreativ und plump, dass einem die Augen zufallen. Das Wort "unbedriedigend" trifft es perfekt auf den Punkt.

      Ich frage mich in erster Linie, woher eine "Wende" kommen soll??
      Müssen wir erst hohe Klatschen kassieren und aus Titelkämpfen ausscheiden, bis da mal jemand reagiert?

      Makaay schrieb:

      Nur über Siege holt man sich das Selbstvertrauen,
      Daran liegt es doch gar nicht. Wenn die wollen schießen sie jeden Gegner (mal von 3 bis 4 abgesehen) zum Mond.
      Als Kovac noch frisch war haben sie sich zerrissen und begeisternden Fußball gespielt. Dann muss irgend was vorgefallen
      sein und jetzt mobben sie Kovac, genau wie sie Ancelotti weg gemobbt hatten.

      Möchte wissen wer der Rädelsführer ist, welcher Stinkstiefel (vermutlich auch der Maulwurf) springt so mit seinem Chef um ?
      Das ist eine "Mannschaft" aus lauter Egomanen.
      Vielleicht sogar jetzt untrainierbar.

      Das BVB Spiel sehe ich mir jedenfalls gar nicht erst an.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Coldy schrieb:

      Ich frage mich in erster Linie, woher eine "Wende" kommen soll??
      Wie letzte Saison, wenn der Trainer weg ist, den die Millionäre für nicht genehm erachten.
      Vielleicht akzeptieren sie nur einen der früher ein besserer Fußballer war als sie selbst.
      Dann müsste man wohl Zidane holen.

      Der Kovac ist ein armes Schwein, kann einem Leid tun.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Wir haben gewonnen, die Tabellenführung geholt und können so gut wie sicher fürs Achtelfinale planen, darüber freue ich mich natürlich schon, so wie auch die 70000 im Stadion. Die zweite Hälfte war von uns auch besser als die erste.
      Dass es nicht immer rund läuft und es auch mal schlechtere Phasen gibt sollte jeder wissen der selber Sport treibt oder mal aktiv war.
      Habt ihr den Elfer für City gesehen? da will ich aber nichts mehr hören wegen unserem.

      Positiv war heute dass wir bis auf eine Chance nichts zugelassen haben, Gnabry, Kimmich, Lewandowski und auch Goretzka hatten sehr gute Aktionen. Müller war zwar bemüht aber von ihm kam nichts an und auch Ribery sehr schwach, trotzdem sind die Zuschauer aufgestanden bei der Auswechslung, sehr schöne Geste aber nach dieser Saison muss dann wirklich schluß sein.