Freizeit und Arbeit trennen (Selbständigkeitsproblem)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Freizeit und Arbeit trennen (Selbständigkeitsproblem)

      Guten,

      so langsam gehts bei uns in der Familie auch dran, sich an die guten neuen Vorsätze zu machen und sie nicht nur aufzuzählen (in den letzten Jahren bin ich oft daran hängen geblieben).
      Einer davon ist natürlich auch mehr Sport zu machen. Ich hab nun gelesen, dass es leichter ist, Vorsätze umzusetzen, wenn man sie konkret formuliert. ZB also statt "mehr Sport": "zweimal die Woche Sport machen".

      Der nächste Punkt ist das Leid der Selbstständigen: Wenn man von zuhause aus arbeitet, gibt es oftmals das Problem, dass man (oder ich) es nicht schafft, die Bereiche Freizeit und Arbeit klar abzutrennen. Ich habe zwar einen Bereich am Wohnzimmer, den ich dazu nutze, aber ich bin noch immer nicht zufrieden, weil der freie Raum natürlich immer einen Störfaktor in meiner Konzentrationsspanne ausmacht.

      Konkret zu formulieren fällt mir hier sehr schwer. Nun überlege ich, ob ich mir einen Büroplatz irgendwo miete. Einfach nur, um die künstliche Trennung zu haben.

      Vielleicht - so dachte ich - gibt es ein paar Tricks fürs Mindset, die ich beherzigen kann?

      Habt ihr auch Vorsätze?
      Wenn Du von zu Hause aus arbeiten kannst sei froh.
      Am besten Du besorgst Dir dazu ein PC Programm zur Selbstorganisation, z.B. eine
      kleine CRM Lösung bestehen aus:
      • Adressverwaltung.
      • Terminverwaltung.
      • MS Office Integration.
      • email Integration.
      • Kalender.
      • Internet Verbindung.
      • Textverarbeitung und Ablage.
      Gerne berate ich Dich auf diesem Gebiet.
      Mach einfach eine Konversation mit mir auf.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Ja Home Office ist so eine Sache. Einerseits spart man sich den Arbeitsweg und damit verbundenen Kosten, andererseits ist man da in der Regel auch nicht so produktiv. Es gibt dort einfach zu viele Dinge, die einen ablenken können. Kann deine Überlegungen zu einer räumlichen Trennung von Privat und Büro daher auf jeden Fall nachvollziehen. Bei uns gibt es teilweise solche Gemeinschaftsbüros (Co-Working Space), wo man für eine geringe Gebühr Schreibtisch und Internet nutzen kann. Finde sowas eigentlich nicht schlecht.

      Wenn man aber direkt zu Hause arbeitet und nicht gerade ein eigenes Arbeitszimmer hat, empfiehlt sich vielleicht so eine Glastrennwand, wie in den diversen Großraumbüros. Wenn man ein wenig handwerkliches Geschick hat, kann man sowas auch selber machen. Entsprechende Klemmprofile und Aufnahmen gibts zum Beispiel hier: edelstahl-trifft-glas.de/glas-…ennwand-profile-glaswand/


      Beste Grüße