Die Ausbildung der Weltmafiamitglieder

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Die Ausbildung der Weltmafiamitglieder

      Um sich vor den Agenten der Weltmafia optimal zu schützen muss man so ein paar Dinge wissen und selbst dann könnte man auf sie hereinfallen. Zuerst wie gesagt diese Leute, seien sie nun Hellenen, Gehirnwäscheopfer oder Mitläufer, die für die Weltmafia tätig sind, erhalten eine vollkommen andere Ausbildung als die Sklaven. Natürlich weiß ich nicht 100%ig wie die Ausbildung aussieht, aber ich werde sie jetzt so gut ich es beobachten konnte und erahnen kann, zusammenfassen.

      Magie.

      Die Hellenen und ihre Mittäter wissen, dass Gedanken eine Kraft haben, weil alle Menschen in der Lage sind telepathische Botschaften zumindest unbewusst zu empfangen. Zuerst muss man aber kurz erklären, was Magie bedeutet. Magie ist im Prinzip Geheimwissen, dazu gehören auch wissenschaftliche ERkenntnisse. Es bedeutet eigentlich alles zu nutzen, um für sich einen Vorteil zu generieren oder andere zu manipulieren. Sie benutzen das nicht, weil sie an irgendwas glauben, sondern weil sie wissen, dass es funktioniert. Natürlich ist das aber nicht so effektiv wie tatsächliche Handlungen, aber die unternehmen sie ja permanent in Form von Morden ebenfalls. Heute kommen hinzu elektromagnetische Strahlung, Propaganda im TV, Film, Kino und allen anderen Medien sowie die "Erziehung" in den öffentlich dafür vorgesehenden Einrichtungen.

      Sie erhalten eine umfassende und tiefe Bildung in allen Bereichen. Sie wissen wie die Sprache funktioniert, sie studieren offensichtlich Linguistik wodurch sie in der Lage sind in einer Art Geheimsprache miteinander zu kommunizieren, ohne dass das ein Ungeübter überhaupt mitbekommt. Sie können dabei sehr melodisch Silben betonen und dadurch etwas sagen, was außer sie keiner mitbekommt. Dabei ist das Rückwärtssprechen nur eine Form. Auch Gesten und Mimik gehören dazu. Das heißt sie studieren zum Beispiel alle Linguistik. Und zwar alles was sie studieren hat eine Bedeutung für die Praxis. Nicht so wie bei den Sklaven, die hundert Bücher theoretisches Geschwafel durchlesen und danach immer noch nicht wissen zu was das jetzt eigentlich gut sein soll.

      Sie sind außerdem perfekte Schauspieler und Meister der Täuschung. Sie sind geübt in Rhetorik. Was nichts anderes als das Hellenistische Wort für Überzeugung über Rede ist. Dabei unterscheidet man zwischen Rhetorik, was die Überzeugung in einer Rede ist und der Dialektik, was die Überzeugung in einem GEspräch ist. Es geht dabei nicht, ob man Recht hat, es geht darum die Zuhörer von dem zu überzeugen, was man sagt.

      Sie sind alle fest davon eingenommen die Sklaven so zu beeinflussen, dass die Sklavengesellschaften optimalen Schaden erleiden. Frauen mit großer Ausstrahlung, die gerne flirten, sorgen beispielsweise gerne für Liebeskummer und wollen jemanden in den Selbstmord treiben. Ist so ne Art Hobby von denen.

      Ich habe die Hellenen beobachtet, sie haben in der Regel eine sadistische Arschlochausstrahlung, aber nicht alle. Sie können auch auf gutmütig und lieb machen und liebenswert wirken. Sie sind in der Regel tierisch hässlich, aber nicht alle. Sie haben auch sehr attraktive Agenten. Vermutlich sind das ehemalige Nichthellenen, die seit Generationen unter Gehirnwäsche stehen. Muss so sein, weil die Hellenen Arschgesichter sind und ne negative Aura haben.

      Aber ihr größter Vorteil ist natürlich die ganze Technik die in ihrem Besitz ist und der Fakt, dass sie wissen, dass die anderen Sklaven sind und wer mit ihnen zusammenarbeitet, während die anderen das nicht wissen. Sprich sie sind organisiert und nicht alleine. Sie betrachten die kranke Welt, die sie für die Sklaven geschaffen haben, als so ne Art Spielwiese, ihre reale Welt findet außerhalb der kranken Sklavenwelt statt, wodurch sie auch gut gelaunt sind. Denn sie haben diese kranke Sklavenwelt nicht nötig. Das ist für sie nur ne Parallelwelt, in der sie sogar ein Filmstar werden können oder ein super Sportler und die Sklaven "unterhalten" können.

      Und wie gesagt die Hellenen stellen seit 3000 Jahren ihren eigenen Widerstand, sammeln alle potentiellen Widerständler, um sie anschließend zu eliminieren. Das haben die Spartaner bereits so gemacht. Das heißt, wer der AfD beitritt, sogar wer sie nur wählt, macht einen Fehler, denn das nehmen die Hellenen als Anhaltspunkt wieder mal ein Massaker an den Sklaven durchzuführen. Wer ernsthaft vor hat einen Widerstand zu etablieren, muss sich zurückhalten, still bleiben, unerkannt. Am besten er macht sich nach außen dümmer und schwächer als er ist und auch hässlicher. Er darf nicht auffallen. Ist er zu gut, könnten die Hellenen auf einen aufmerksam werden und das könnte böse ausgehen für ihn, speziell, wenn er außerdem noch einen starken guten Charakter hat.

      Leider haben die Sklaven aber keine Zeit mehr. Wir sind im Arsch und die oben auf und keine Macht der Welt kann dagegen was unternehmen, weil jede Macht von ihnen kontrolliert wird, auch der Iran und Nordkorea sind auf ihrer Seite. Die spielen nur unterschiedliche Rollen. Also auch ein nuklearer Krieg wird uns nicht retten. Nur eine Naturkatastrophe, die die ganze Welt zerstört. Wie gesagt das ist ein trauriger Fakt. Es gibt auch keine neue Weltordnung, weil dieselben Leute seit 3000 Jahren bereits die absolute Macht haben.

      Weltmafiavollidiot wrote:

      Also auch ein nuklearer Krieg wird uns nicht retten.
      Die "Hellenen" gehen dann aber mit unter, es sei denn sie können sich die nächsten hundert Jahre in ihren (komfortablen) Bunkern unter der verstrahlten
      Erde vorstellen.
      Kann mir nicht vorstellen, dass die das wollen, denn wenn sie dann aus ihren Bunkern raus kommen, werden sie versklavt oder umgebracht und zwar von
      denen die es überlebt haben.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Es gibt Videos auf Youtube, die zeigen, dass die Eliten in den USA sehr lukrative Bunker gebaut haben. Sehr großflächig und mit allem möglichen Schnickschnack. Sogar wenn es zu einem nuklearen Krieg käme, würden sie also leider gut überleben können.

      Dennoch wollen sie das sicherlich nicht. Das stimmt schon. Aber sie sind definitiv darauf vorbereitet. Und wie ich bereits sagte, nur sie entscheiden darüber, ob es zu einem solchen Krieg kommt oder nicht, weil sie alle Staaten, auch Russland, China, Nordkorea, Iran usw. kontrollieren. Um sie zu überraschen müsste jemand auf den Knopf drücken, den sie nicht kontrollieren, dann würden vielleicht auch ein paar von ihnen draufgehen, so aber würden sie das vermutlich überleben, weil so ein Krieg durch sie selbst geplant wäre.

      Wie gesagt hätte ich die Macht würde ich sofort sämtliche Atomraketen abfeuern, die ich habe. Die Welt ist sowieso nicht mehr zu retten. Die Hellenenpsychopathen haben zulange die Macht gehabt und die Welt zulange nach ihren Vorstellungen geprägt. Und es ist durchaus angebracht "Hellenen" in Anführungszeichen zu schreiben, denn sie nennen sich heute schließlich nicht mehr Hellenen.

      Jedenfalls hat ein Nichthellene keine Macht auf der Welt. Dafür haben sie gesorgt. Die Macht haben sind entweder unter ihrer Kontrolle oder es sind selbst Leute von sich selbst, aber das ist zweifelhaft. Die hier wirklich herrschen hat vermutlich noch nie irgendjemand von uns gesehen oder von ihnen gehört. Alles andere wäre äußerst töricht, weil sie sich so zur einer potentiellen Zielscheibe machen würden. Und diese Leute sind nicht töricht. Sie sind lediglich geistesgestört, geistig zurückgeblieben und superkriminell.
      Sie übersehen den Spaß, den jeder getötete Hellene in mir auslösen würde. Ja, die Tiere haben lange genug unter den Hellenen gelitten, genau wie die restlichen Menschen. Es wird Zeit, dass das beendet wird und wenn ich bereit wäre mein eigenes Leben dafür zu opfern, können Sie sicher sein, dass ich auf die Tiere keine Rücksicht nehmen würde. Aber wie gesagt, Alfred, Sie müssen sich keine Sorgen machen. Nicht ich habe hier die Macht, sondern besagte Psychopathen, was ihnen offensichtlich auch nicht sonderlich viel ausmacht.
      Nicht das wir uns falsch verstehen, einen begrenzten Atomkrieg der zur vollständigen und nachhaltigen Annihilierung der VSA führen würde, könnte ich sehr wohl begrüßen.
      Der Hemmschuh der bei uns Veränderungen ermöglichen würde, wäre dann weg.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Weltmafiavollidiot wrote:

      Sogar wenn es zu einem nuklearen Krieg käme, würden sie also leider gut überleben können.

      Dennoch wollen sie das sicherlich nicht. Das stimmt schon. Aber sie sind definitiv darauf vorbereitet.
      ... und zündeln an allen Ecken und Enden, bis es wirklich den großen Knall gibt - gewollt oder ungewollt!

      Alfred wrote:

      einen begrenzten Atomkrieg der zur vollständigen und nachhaltigen Annihilierung der VSA führen würde, könnte ich sehr wohl begrüßen.
      Das große Feuerwerk wird vor allem in Europa stattfinden. Nach der Aufkündigung des INF-Vertrag schreien ja schon die ersten nach einer Stationierung neuer atomarer Mittelstreckenraketen der NATO in Europa.
      Leider nicht, ich beziehe nur eine kleine Rente und ab und zu ein paar Scheinchen für Dienstleistungen.
      Doch ich würde mich gerne bei der Mafia bewerben, ein bißchen italienisch spreche ich auch und ganz bestimmte
      Aufträge würde ich gerne übernehmen, ich habe nur leider keine Adresse wo ich eine Bewerbung hinschicken könnte.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche