Pinned The Reds - powered by Kloppo.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Das Spiel Union Berlin - VfB Stuttgart war um Längen besser, genau wie das Spiel Bayern II - VfL Wolfsburg II.

      Die CL ist zu einer Lachnummer geworden und der internationale Fußball wird durch den "Sieg" dieser KLOPPertruppe
      um 30 Jahre zurück geworfen.
      Gut für den FC Bayern, der kommende Saison die CL aufmischen wird.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred wrote:

      Das Spiel Union Berlin - VfB Stuttgart war um Längen besser, genau wie das Spiel Bayern II - VfL Wolfsburg II.

      Die CL ist zu einer Lachnummer geworden und der internationale Fußball wird durch den "Sieg" dieser KLOPPertruppe
      um 30 Jahre zurück geworfen.
      Gut für den FC Bayern, der kommende Saison die CL aufmischen wird.
      Das Spiel VfB gegen Union war mega Grütze. DAS war Not gegen Elend. Und FC Bayern 2 hab ich auch gesehen - da sieht man klar, dass da die zweite Mannschaft spielt.

      Im übrigen war das gestern weit weg von "Kloppertruppe". Gestern gab's nicht einmal eine gelbe Karte. Mir lief das Spiel viel zu brav ab.

      Ich hätte es ja Ajax gegönnt - die haben diese CL Saison den attraktivsten Fußball gezeigt. Liverpool hat extrem stabil und effektiv gespielt - die haben insgesamt die beste Performance gezeigt und sind daher verdient CL Sieger.

      Und der internationale Fußball wird dadurch auch nicht zurück geworfen, mir fällt kein Grund ein, warum das so sein sollte!? Im Gegenteil: Wir sind in der Zukunft angekommen, wo sich das Geld, welches die PL Teams zur Verfügung haben, auch in europäischem Silber auszahlt.

      Ob wir kommende Saison die CL "aufmischen" können, muss man sehen. Vielleicht wenn wir es schaffen, noch Sane zu verpflichten und die neuen Spieler wie Pavard und Hernandez zügig integrieren. Außerdem bin ich gespannt, wie wir ohne Ribery und Robben zurecht kommen. Wenn wir weitgehend von Verletzungen verschont bleiben, wenn wir ein wenig Losglück haben und wenn wir Stinkstiefel Boateng verkaufen können, dann könnten wir vielleicht ein Wörtchen um die CL mitreden. Und wenn man Kovac selbst nach einer eventuellen Durststrecke in Ruhe arbeiten lässt (was in der abgelaufenen Saison quasi nie der Fall war).
      Zusätzlich kommen noch Tagesform, Schiriglück und bestimmt noch ein halbes Duzend weitere Faktoren ins Spiel, auf die man teilweise keinen Einfluss hat.
      Aktuell für mich ziemlich viele "wenns", denn andere Top Mannschaften werden sich auch verstärken.

      Wenn Liverpool seine Mannschaft zusammen hält und punktuell hier und da noch Verstärkungen holt, sind die auch kommendes Jahr ein klarer Mitfavorit auf die CL Krone. Tendenziell tippe ich ohnehin wieder auf Spanier bzw Engländer in den europäischen Endspielen, die haben finanziell einfach einen riesen Vorsprung.

      The post was edited 4 times, last by Gelegenheit ().

      Gelegenheit wrote:

      sind daher verdient CL Sieger.
      16:14 Torschüsse für Tottenham.
      80:64 Passquote für Tottenham.
      65:35 Ballbesitz für Tottenham.
      53:47 Zweikampfquote für Tottenham.
      Liverpool gewann wegen einem unglücklichen Elfmeter und einem Konter als die Abwehr aufgelöst wurde.
      Was soll daran verdient gewesen sein ?
      Die hatten im ganzen Spiel nur eine Torchance!!!

      Gelegenheit wrote:

      Vielleicht wenn wir es schaffen, noch Sane zu verpflichten
      Das wäre die größte Idiotie die unsere Führung begehen kann, damit würden Gnabry und Coman vor den Kopf gestoßen.
      Wir brauchen nur einen: Dybala oder nix.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Du willst den total verletzungsanfälligen Coman und Gnabry nicht vor Kopf stoßen?!
      Muss man nicht verstehen oder?

      Wenn wir die Chance haben einen Sane zu bekommen, dann MUSS man die nutzen! Der ist so jung und schon absolute Weltklasse! Genug Spielzeit bekommen sowieso alle, du siehst doch wie oft Coman immer verletzt ausfällt.

      Ich jedenfalls fiebere mit und hoffe dass wir Sane holen werden!
      Ich hoffe auch dass wir Sane bekommen.
      Ich finde nicht dass Gnabry verletzungsanfällig ist 42 Einsätze sprechen für sich.
      Coman ist auch nicht verletzungsanfälliger als andere. Er wurde gleich Anfang der Saison zusammengetreten in Hoffenheim das hat mit anfällig nichts zu tun. Nach so einer schweren Verletzung ist es normal dass weitere Probleme auftreten wenn er dann wieder spielt. Das braucht einfach seine Zeit.

      Alfred wrote:

      Gelegenheit wrote:

      sind daher verdient CL Sieger.
      16:14 Torschüsse für Tottenham.80:64 Passquote für Tottenham.
      65:35 Ballbesitz für Tottenham.
      53:47 Zweikampfquote für Tottenham.
      Liverpool gewann wegen einem unglücklichen Elfmeter und einem Konter als die Abwehr aufgelöst wurde.
      Was soll daran verdient gewesen sein ?
      Die hatten im ganzen Spiel nur eine Torchance!!!

      Gelegenheit wrote:

      Vielleicht wenn wir es schaffen, noch Sane zu verpflichten
      Das wäre die größte Idiotie die unsere Führung begehen kann, damit würden Gnabry und Coman vor den Kopf gestoßen.Wir brauchen nur einen: Dybala oder nix.
      An diesen Zahlen kann man klar sehen, wie solche Zahlen täuschen können. Ich würde auch gerne mal wissen, wo es in diesem Spiel insgesamt 30(!) Torschüsse gegeben hat? Realistisch wäre wohl eher 6:4. Und wenn sich Tottenham in deren Hälfte -im komplett für den Gegner ungefährlichen Bereich- den Ball hin und her spielt, dann kommt eben ein Ballbesitz von 65:35 raus. Das war ein Spiel auf unterem Level, wobei subjektiv Liverpool das ganze Spiel die gefährlichere Mannschaft war. Zumal eigentlich Ajax das Finale hätte spielen sollen: Wenn ich nur an das blöde Tor in der 96. Minute denke...

      Du willst also nur mit Gnabry und dem verletzungsanfälligen Coman sowie dem Jugenspieler Davies die CL aufmischen? Bei Gnabry ging es die komplette Saison bergauf, da wird es wohl kommende Saison auch mal eine Phase geben wo es nicht läuft. Und die Verletzungsserie von Coman spricht eigentlich für sich (Quelle) Für mich ist das inzwischen fast ein zweiter Robben von der Verletzungsanfälligkeit.

      Wenn wir einen Dybala bekommen könnten ist mir das auch Recht. denn er kann auch zumindest auf rechts außen spielen. Allerdings bin ich sowohl bei Sane wie auch bei Dybala skeptisch, denn finanziell wird das kaum zu stemmen sein zumal Dybala zwar scheinbar etwas unzufrieden ist, allerdings betont hat, bei Juve zu bleiben zu wollen (""Ich will bei Juventus bleiben, bin glücklich und trage das Juve-Trikot mit Stolz.")

      Wir sollen uns abseits von Sane und Dybala vielleicht noch um Werner bemühen, der auch auf außen spielen kann. Der wäre bezahlbar und hat auch noch Entwicklungspotential. Und 16 Tore in 30 Spielen ist auch prima für Leipzig.

      Eines steht jedoch fest: Wir brauchen für außen noch mindestens eine weitere Top Verpflichtung. Wenn wir da nichts machen, brauchen wir uns um die CL keine Sorgen machen bzw. das Wort CL Sieg gar nicht in den Mund nehmen...

      Gelegenheit wrote:

      An diesen Zahlen kann man klar sehen
      ....das Tottenham Hotspur die bessere aber unglücklichere Mannschaft war.

      Gelegenheit wrote:

      Du willst also nur mit Gnabry und dem verletzungsanfälligen Coman sowie dem Jugenspieler Davies die CL aufmischen?
      Na ja, ich würde schon noch acht weitere Spieler aufstellen.

      Gelegenheit wrote:

      Dybala skeptisch
      Wenn Dybala zu uns will, wird es auch einen Weg geben ihn zu verpflichten.
      Die Italiener sind für ihre Kungelgeschäfte bekannt und wir haben mit ihnen in letzter Zeit gute Erfahrungen gemacht.
      Allein für unsere Bereitschaft James nicht zu kaufen, tun wir Juve einen Gefallen, denn die (insbesondere CR7) wollen
      ihn und einen erfahrenen Innenverteidiger (z.B. Boateng oder Hummels).
      Jede Menge Ansatzpunkte zu einem win/win Geschäft.
      Auf jeden Fall ist das realistischer als mit City über Sané zu verhandeln.

      Gelegenheit wrote:

      Eines steht jedoch fest: Wir brauchen für außen noch mindestens eine weitere Top Verpflichtung.
      Sehe ich auch so und würde mich weiter um Hudson-Odoi bemühen.
      Der kann zwar erst wieder gegen Ende der Hinrunde eingreifen, wird aber dafür auch nicht teurer und ein richtiger Bedarf
      an Ersatzleuten wird eh erst im Frühjahr 2020 entstehen.

      Sollte das alles nicht realisierbar sein, dann Werner schon jetzt holen und vielleicht noch einen Hakim Ziyech.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Was sind das für Leute auf dem Bild ?
      Wer ist dieser Herr in der Mitte mit dem ungepflegten Äußeren ?
      ....und wozu heben die diesen übergroßen Sektkühler in die Höhe ?
      Sind das etwa Engländer ?

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Sybok wrote:

      Da denkt man schon an Selbstmord als Bayern-Fan und Klopp-Hasser.
      Also ich als Bayern Fan denke keinesfalls an Selbstmord. Für mich hat die stabilste und effektivste Mannschaft verdient den Henkelpott geholt. Auch wenn Ajax den schönsten Fußball geboten hat. Aber Schönheit zählt im Fußball meistens nichts!
      Und ich selbst bin kein Klopp Hasser - warum auch? Er reiht sich jetzt in eine elitäre Reihe von Trainern ein, die den CL Pott geholt haben.

      Wenn Liverpool tatsächlich van Ligt an Land ziehen sollte, wäre das ein weiterer Baustein für eine erfolgreiche Zukunft. Und wenn keiner der Key Player den Verein verlässt, ist Liverpool auch kommendes Jahr Mitfavorit auf den CL Titel.
      An James sollen sie ja auch verstärktes Interesse haben. Bin nur nicht sicher ob James für den Englischen Fußball nicht vielleicht insgesamt zu langsam ist?
      Nur denkbefreite Sonderlinge können einen Gefallen daran finden in dieses nasskalte hässliche Kaff zu ziehen.
      Das einzige was da attraktiv ist sind die Wahnsinnsgagen die die ausgeben können ohne je dafür gearbeitet zu haben.

      Aus dem aktuellen Kicker:

      "......Ich stell dir jetzt mal eine Frage: Wenn du völlig neutralen Fußball-Freunden in Neuseeland, Sibirien, Patagonien oder Alaska zwei Videos vorlegen würdest, eines vom Pokalfinale Bayern gegen Leipzig (3:0) und eines vom Champions-League-Finale Liverpool gegen Tottenham (2:0) – und du würdest sie fragen: Welches ist nun das Champions-League- und welches das Pokalfinale, würden 99,99 Prozent sagen: Das Video mit Bayern gegen Leipzig ist das bessere, hochklassigere, anspruchsvollere Spiel.
      Das müsste also das Champions-League-Finale gewesen sein, weil auf dem Video Liverpool gegen Tottenham außer endlos vielen Ballverlusten nichts zu sehen ist: Kein Tempo, keine Torszenen, keine rassigen Zweikämpfe, keine gelben Karten, kein Tiki-Taka, so gut wie gar nichts, was an großen Fußball erinnert.
      Außer einem schnöden Handelfmeter nach wenigen Sekunden, als Tottenhams Sissoko den Ball auf der Körperfläche zwischen Achselhöhle und Brustwarze stoppte. Hätte ein renommierter Schiri nach wenigen Sekunden in solch einem bedeutenden Spiel Elfmeter gegeben wie der Slowene Skomina, ein Landsmann des slowenischen Uefa-Präsidenten Ceferin? Ich behaupte 'Nein'. Wie auch Michael Ballack bei „Sky“......"

      Wer richtig tollen CL-Fußball sehen will, muss sich noch mal das Endspiel von 2013 ansehen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Dass dies seit bestehen der CL mit eines der schlechtesten CL Finals war, ist unstrittig - darüber brauchen wir nicht diskutieren! Das Problem ist, dass die CL nicht immer die Mannschaft gewinnt, die den attraktivsten Fußball spielt. Denn ansonsten hätte jetzt Ajax einen weiteren CL Sieg.
      Ein absolutes Parade Beispiel dafür war das Endspiel 2011/12 gegen Chelsea. Wir haben tollen Offensiv Fußball gezeigt mit vielen Chancen und Chelsea war nur auf Zerstören aus. Ich glaube die hatten während dem Spiel nicht eine zwingende Chance. Selbst das 1:1 von Drogba fällt nach einer Ecke. Und dann verlieren wir das komplett unverdient im 11m schießen. Heute kräht da kein Hahn mehr danach, wie Chelsea den Pott geholt hat. Die sind CL Sieger 2011/12. Und beim dem CL Sieg von Liverpool wird auch nur der Titel und nicht das Spiel selbst in Erinnerung bleiben.

      Makaay wrote:

      Das Finale Dahoam war wirklich das beste Bespiel dass nicht immer die bessere Mannschaft gewinnt.
      Das kann passieren, doch das wirklich schlimme daran ist, dass die gesamte gleichgeschaltete Schweinejournaille trotzdem so
      tut als sei das ein Riesenfinale gewesen und Klopp wird gleich noch auf eine Stufe mit Jesus gehoben.

      Ich bleibe dabei, seit 10 Jahren hatten nur Endspiele mit Bayern Beteiligung Klasse und waren würdig als CL Endspiele bezeichnet zu werden.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred wrote:

      Makaay wrote:

      Das Finale Dahoam war wirklich das beste Bespiel dass nicht immer die bessere Mannschaft gewinnt.
      Ich bleibe dabei, seit 10 Jahren hatten nur Endspiele mit Bayern Beteiligung Klasse und waren würdig als CL Endspiele bezeichnet zu werden.
      Das ist doch Quatsch. Das Finale letztes Jahr Real gegen Liverpool war ein tolles Spiel, das Jahr davor Real gegen Juve auch ein sehr gutes Spiel genau wie 14/15 Barca gegen Juve. Unser Endspiel 09/10 gegen Inter war z.B. auch Grütze; das hatte ähnliches Niveau wie das Spiel von Liverpool gegen Tottenham. Die CL Finals der letzten Jahre hatten bis auf Liverpool jetzt und unser Spiel gegen Inter eigentlich schon immer gutes bis sehr gutes Niveau.

      Ich verstehe es auch nicht so recht, warum um Klopp so ein Hype gemacht wird. Er hat jetzt einmal die CL gewonnen. Das ist eine tolle Leistung, aber die Medien schreiben es so, als ob er die Welt gerettet hätte.