Pinned The Reds - powered by Kloppo.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      poldi wrote:

      Aber ich denke gegen uns werden sie nochmal zur Hochform auflaufen und uns kaum eine Chance lassen.
      Ist die Frage ob sie es können.
      Leider haben wir den falschen trainer um das auszunutzen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Liverpool ist die Tabellenführung los.
      Ein 0:0 gegen den Lokalrivalen Everton lässt Manchester City wieder vorbei marschieren.
      Uns kanns recht sein, denn dieses Spiel war nichts für das Selbstbewusstsein der Truppe.

      Dieser Fußball der da gespielt wird ist sowas von ätzend, dass kann man einfach nicht mit
      ansehen.
      Liverpool, 60 Minuten mit Amokpressing geht nur auf Balleroberung um dann drei Spielzüge später
      wieder den Ball zu verlieren.
      Everton, technisch arg limitiert spielt klassisches englisches "kick and rush".
      Beide Mannschaften verrammeln den eigenen 16er und lassen kaum Chancen zu.

      Für uns wird das ein dickes Stück Arbeit, wir müssen dagegen halten und das wird Kraft kosten.
      Ein Tor wird wohl nur nach einer Einzelleistung fallen, vielleicht auch nach einem Standard.
      Hoffentlich wird Robben bis zum Spiel wieder fit.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Das würde auch auf Schalke passen: Warten auf die Meisterschaft!

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"
      Schmeichelhafte 1:0 Führung gegen Barca.
      Amokpressing gegen Kombinationsspiel.
      Das ist Fußball Arbeit gegen Fußball Spiel.
      Es wäre eine Katastrophe für den internationalen Fußball wenn Liverpool ins Endspiel käme.
      Die lauern nur auf Abpraller, zum Glück halten die dieses kraftraubende Spiel nur jeweils 30 Minuten
      durch.
      Barca muss unbedingt ein Tor schießen, dann ist Ruhe im Puff.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Ein Armutszeugnis für den Fußball, dass jetzt so eine Truppe ins Endspiel kommt.
      Das wird jetzt wieder als Vorbild dienen: Laufen, kloppen, gegen den Ball, blos den Gegner nicht
      spielen lassen und vorne hilft der Fußballgott.

      Wenn das so weiter geht, werden wir irgendwann auch mal den SC Freiburg als CL Finalisten sehen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Ich weiß nicht was ihr gegen Liverpool habt? Nur weil Klopp da Trainer ist? Da wir draußen sind, spielt es für mich keine Rolle, wer CL Sieger wird. Und wird es Liverpool, dann haben wir gegen den CL Sieger verloren - vielleicht ein kleiner Trost. Wie man gesehen hat, ist das eine Top Mannschaft - während Barca wohl nur aus Messi besteht...
      Und So wie der Sieg im Hinspiel für Barca verdient war, so war das heute auch hoch verdient.
      Und Fußball ist eben auch ein Lauf und Kampfspiel.
      Wille, Überzeugung und Leidenschaft. Davon könnte sich unsere Mannschaft mal eine Scheibe abschneiden.
      Und das war heute auch spielerisch eine prima Leistung von Liverpool - und damit völlig verdient im Finale!
      So ein Spiel ist Werbung für den Fußball, tolles Spiel...
      Für Ajax würde es mich auch freuen - vorallem auch weil die Mannschaft Ende der Saison aufgrund von zahlreichen Verkäufen wohl auseinanderfällt. Allerdings müssen die das heute erst ins Finale schaffen - und das wird sicher schwer genug. Ein rein englisches Finale würde ich nicht so gerne sehen...
      Ich hätte aber auch kein Problem, wenn es Liverpool dann im Endspiel macht - die warten lange genug auf einen Titel. Die sind mir allemal lieber wie Real oder Barca...

      Gelegenheit wrote:

      Und Fußball ist eben auch ein Lauf und Kampfspiel.
      Was nicht jedem gefallen muss.
      Wer Laufen und Kämpfen sehen will kann das besser bei Rugby und american football tun, für
      mich ist schöner Fußball mit genialen Pässen, Dribblings, Übersteigern, Ballannahmen ohne
      Wegspringen des Balles, Fallrückziehern, usw. verbunden, ich verachte Fußballarbeiter, die
      hinter jedem Ball herhetzen nur um ihn vom Fuß des Gegners zu treten, in der Hoffnung das
      der Abpraller in den eigenen Reihen verbleibt.

      Ich halte es daher mit dem besten Fußballer aller Zeiten Pélé, der mal gesagt hatte, dass er Verteidiger
      niemals verstehen konnte, wie es ihnen Spaß mache ein Spiel zu zerstören.

      Für mich hat Liverpool übrigens mehr Glück als Verstand gehabt kein Gegentor zu fangen, ein 5:1 hätten
      sie niemals mehr aufgeholt. Die waren ab der 70. Minute platt wie eine Flunder und das entscheidende Tor
      war ein Standard mit einem Missverständnis über den Zeitpunkt der Freigabe der Ecke durch den Schiri.

      Jetzt hoffe ich, dass ManCity sein letztes Spiel in Brighton gewinnt und Liverpool nicht auch noch PL Sieger wird.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche