33. Spieltag: Leipzig - Bayern.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Deswegen mache ich mir auch wenig Sorgen ob der Meisterschaft, weil Dortmund in Gladbach ran muss da Gladbach auch dringend die Punkte braucht.
      Wird interessant ob Frankfurt morgen gewinnt, denn dann rutschen die auf Platz 4.
      In jedem Fall wird Gladbach kommendes Wochenende alles geben um Platz 4 zu ergattern (da die voraussetzen dass Frankfurt bei uns nicht gewinnt (was ich persönlich auch nicht glaube)

      Mir geht die Abseits Entscheidung heute nicht runter. Wie kann bei so einer Situation der var eingreifen? Unglaublich!

      Me262 wrote:

      Und Frankfurt wird sich nicht ergeben denn die brauchen die Punkte für die CL.
      Richtig aber Bayern reicht ein 0:0.
      Mit der richtigen Taktik sollte Kovac die Abwehr so verstärken, dass im eigenen Stadion nichts anbrennt.

      Ich würde deswegen auf ein 5-4-1 System setzen, mit Gnabry als einzige Spitze.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred wrote:

      Ich würde deswegen auf ein 5-4-1 System setzen, mit Gnabry als einzige Spitze.
      Das wird Kovac nicht machen.

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"

      Me262 wrote:

      Das wird Kovac nicht machen.
      Stimmt, da Kovac keine zwei Systeme beherrscht, er ist nicht Guardiola.
      Er wird wie immer 4-3-3 spielen und Hütter kann sich schon jetzt darauf einstellen.
      Ihr könnt euch jetzt schon mal bei Lewandowski, Müller, Pfosten, Latte und dem Keller in Köln
      bedanken, dass viele Tore nicht fallen werden.

      Denn eines hat die Vergangenheit gezeigt: Der FC Bayern ist von einer anderen BuLi Mannschaft nur dann
      zu besiegen wenn alles Pech dieser Welt auf einmal über ihm zusammenbricht, also Situationen wie oben
      geschildert, Eintracht Tore aus dem nichts und völlig unvermutete Punkt(e) vom völlig überspielten und
      kaputten Dortmund in Gladbach.

      Allerdings wird der FC Bayern Rebic, Jovic, Haller und Co. auch nicht unterschätzen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Wir müssen heute noch Eintracht Frankfurt die Daumen drücken, denn wenn sie Mainz schlagen, dann brauchen
      sie in München (genau wie der FC Bayern) nur noch 1 Punkt um sich für die CL zu qualifizieren.
      Da könnte es zu einem "Nichtangriffspakt" kommen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Makaay wrote:

      Das Tor wegen Abseits nicht zu geben war eine Unverschämtheit und Latte war natürlich auch wieder dabei.
      Ich schau mir das Spiel gegen Frankfurt nicht an. Ein Freund wird mich aber benachrichtigen falls wir
      a) 3:0 führen oder
      b) die Eitergelben 2:0 zurück liegen.
      Erst dann kann ich Herzinfarktbefreit Sky ansehen.
      What? Ich bin zwar auch Fan seit vielen Jahren aber aufgrund der Konstellation kann ich mir das Spiel komplett entspannt anschauen:

      Alfred wrote:

      Wir müssen heute noch Eintracht Frankfurt die Daumen drücken, denn wenn sie Mainz schlagen, dann brauchen
      sie in München (genau wie der FC Bayern) nur noch 1 Punkt um sich für die CL zu qualifizieren.
      Da könnte es zu einem "Nichtangriffspakt" kommen.
      Bei Frankfurt ist die Luft raus, das hat man heute gesehen und die haben nur noch eine theoretische Chance auf den CL Platz, weil Leverkusen bei der "Niemandsland" Herta spielt und dort gewinnen wird.
      Und für Gladbach geht es darum den 4. und damit CL Platz zu sichern und die werden gegen Dortmund alles geben. Bei Dortmund ist auch die Luft raus, die schleppen sich gerade so ins Ziel.
      Wir werden gegen Frankfurt gewinnen und Dortmund wird in Gladbach nicht gewinnen, das steht für mich fest. Alles andere würde mich doch sehr wundern...

      Und endlich mal wieder ein FInale, welches am letzten Spieltag entschieden wird - finde ich perönlich prima. Die letzten Jahre waren von der Spannung doch eher langweilig...

      The post was edited 3 times, last by Gelegenheit ().

      Gelegenheit wrote:

      das steht für mich fest
      Für mich auch aber man sollte zwei Dinge nicht unterschätzen:

      1. Den Dortmund Dusel.
      2. Das Schiri und Videoschiri Pack.
      Von der Klasse her dürfte eigentlich nur der FC Bayern die Meisterschaft holen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      In dieser Konstellation MUSS der FC Bayern Meister werden. Denn selbst wenn Dortmund gewinnt, reicht uns ein Unentschieden zum Titelgewinn. Und wir spielen daheim gegen eine Frankfurter Mannschaft, bei der die Luft raus zu sein scheint. Wenn wir uns das am letzten Spieltag noch nehmen lassen, ist uns wirklich nicht mehr zu helfen! Dann brauchen wir auch gar nicht nach Berlin fahren...