Pinned Die neue ANTI-DEUTSCHE Propaganda von Amerika!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Die neue ANTI-DEUTSCHE Propaganda von Amerika!

      Natürlich sind es Filme, Hollywood, nochmal. Laden Sie den Film Overlord (2018) von irgendwoher, Torrents oder was auch immer, und schauen Sie sich diesen an. In dem Film ist die Hauptrolle - eines Niger, und hören Sie sich das an - Kurt Russells SOHN. Ja! Wyatt Russell.

      Nicht eine sehr kleine Produktion.

      Die Nazis werden als Vergewaltiger dargestellt, böse Hurensöhne, Zivilisten bespuckt, unschuldige Zivilisten gequält, sie machen auch Experimente an Zivilisten… Sie führen links und rechts aus, während sie lachen! Es ist nur … es ist verrückt. Der Film ist sehr gut gemacht.

      Sie machen immer noch solche Filme. Sie greifen immer noch das deutsche Volk an. Sie haben Angst? Von etwas. Von Aufstand. Amerikaner und Franzosen - die guten Leute, na sicher.

      The post was edited 1 time, last by FLEKTARN ().

      Das liegt daran, dass fast alle Filmproduzenten der VSA Juden sind.
      Juden sind immer noch angepisst von ihrer Rolle im Deutschen Reich, deswegen läuft die antideutsche Propaganda
      ohne Unterlass seit Ende des Krieges.

      Jeder aber auch jeder VSA Kriegsfilm über den WK2 ist Hetze gegen Deutschland.
      Im Film "Der Soldat James Ryan" wird sogar propagiert, dass es völlig legitim ist,
      deutsche Gefangene zu erschießen.

      Diese Filme sind auch extrem geschichtsverdrehend, denn fast immer gewinnt eine Hand voll VS Soldaten gegen
      eine gewaltige Übermacht der Wehrmacht, SS, mit Tigerpanzern ohne Ende.
      In Wirklichkeit war es genau anders herum.
      „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm er hat nur sehr viel Pech beim nachdenken.“ — Alfred Tetzlaff
      Corona-Militärgericht - jetzt!!!​​
      Ich wüsste nicht weshalb ich mir überhaupt irgendwelche Filme ansehen sollte. 99,999999% der Filme sind offensichtlich von Psychopathen für Psychopathen gemacht. Und die Filme werden immer beknackter und gestörter. Mittlerweile sieht sich das offenbar auch keiner mehr an, weshalb sie illegale Seiten ins Netz stellen, die die Filme quasi kostenlos anbieten. Aber ich würd mir den Scheiß nicht mal ansehen, wenn man mir Geld dafür geben würde. Ich habe zwar ein beschissenes Leben, aber es gibt dennoch sinnvollere Dinge, die ich tun kann.

      Alfred wrote:

      Das liegt daran, dass fast alle Filmproduzenten der VSA Juden sind.
      Juden sind immer noch angepisst von ihrer Rolle im Deutschen Reich, deswegen läuft die antideutsche Propaganda
      ohne Unterlass seit Ende des Krieges.

      Jeder aber auch jeder VSA Kriegsfilm über den WK2 ist Hetze gegen Deutschland.
      Im Film "Der Soldat James Ryan" wird sogar propagiert, dass es völlig legitim ist,
      deutsche Gefangene zu erschießen.

      Diese Filme sind auch extrem geschichtsverdrehend, denn fast immer gewinnt eine Hand voll VS Soldaten gegen
      eine gewaltige Übermacht der Wehrmacht, SS, mit Tigerpanzern ohne Ende.
      In Wirklichkeit war es genau anders herum.

      Yes. Ryan war ein großer scheiß. Alle schlimmsten Tötungen wurden von deutschen Soldaten gemacht.
      • Der tötung des Medic.
      • Der Scharfschützen kill von Vin Diesel.
      • Der Bauch schoss und sterben von Tom Sizemore.
      • Und das ikonische - super dramatische - Messer töten.
      Es wurde gemacht, um amerikanische Zuschauer traurig zu machen, dann ängstlich, und dann kommt Raserei mit Trauer und Angst. — Wie von Meister Yoda zitiert.

      Weltmafiavollidiot wrote:

      Ich wüsste nicht weshalb ich mir überhaupt irgendwelche Filme ansehen sollte. 99,999999% der Filme sind offensichtlich von Psychopathen für Psychopathen gemacht. Und die Filme werden immer beknackter und gestörter. Mittlerweile sieht sich das offenbar auch keiner mehr an, weshalb sie illegale Seiten ins Netz stellen, die die Filme quasi kostenlos anbieten. Aber ich würd mir den Scheiß nicht mal ansehen, wenn man mir Geld dafür geben würde. Ich habe zwar ein beschissenes Leben, aber es gibt dennoch sinnvollere Dinge, die ich tun kann.

      Nicht alle von uns sind Millionäre wie du … die auf dem Golfplatz spielen. Wir sind arm, so wir schauen in unserer Freizeit - ein oder zwei Filme an.
      Im Stauffenberg Film mit Tom Cruise wurde eine Szene gezeigt wo Otto Ernst Remer Goebbels verhaften sollte und dieser ihm dann
      den Telefonhörer mit Hitler am anderen Ende entgegen hielt.
      Lächerlich knallte Remer am Telefon die Hacken zusammen und lies von Goebbels ab.

      So hat es sich wirklich abgespielt:

      Bei Goebbels angekommen versicherte ihm dieser, dass der Führer lebe und das Attentat gescheitert sei. "Darauf gebe ich Ihnen mein Wort, Herr Major," so Goebbels. Remer: "Nun gut, Herr Minister, wenn der Führer lebt, dann können Sie mir auch eine telefonische Verbindung zu ihm herstellen." Goebbels lachte: "Na, das Wort eines Ministers scheint Ihnen nicht allzu viel wert zu sein", und wählte die Nummer der Wolfschanze. Goebbels reichte den Hörer weiter. Hitler: "Hören Sie mich? Ich lebe also! Das Attentat ist misslungen. Eine kleine Clique ehrgeiziger Offiziere wollte mich beseitigen. Aber jetzt haben wir die Saboteure an der Front. Wir werden mit dieser Pest kurzen Prozess machen. Sie erhalten von mir den Auftrag, sofort Ruhe und Sicherheit in der Reichshauptstadt wiederherzustellen, wenn notwendig mit Gewalt. Sie werden mir persönlich unterstellt, bis der Reichsführer SS in der Reichshauptstadt eintrifft."
      Hitler wusste selbst nicht, wie es im Reich zu diesem Zeitpunkt aussah, er wusste nicht, auf wen er sich noch verlassen konnte, außer auf Remer. Deshalb übertrug er ihm, zumindest für diesen Tag, bis zur Klärung der Situation und bis zum Eintreffen des Reichsführers SS, die Befehlsgewalt über die Streitkräfte in Berlin. Das bedeutete, Remer besaß de facto die Befehlsgewalt über die gesamten Streitkräfte der Wehrmacht, da die Befehlsstrukturen in Berlin zusammenliefen und von Berlin ausgingen. Remer, offen wie er war, war nicht vollends überzeugt, er dachte zunächst an einen Stimmen-Imitator. Hitler am anderen Ende der Leitung spürte Remers Zweifel und sagte: "Herr Major, ich sage Ihnen jetzt etwas, was nur ich wissen kann." Bei der Verleihung des "Eichenlaubs" in der Reichskanzlei im Vorjahr stand neben dem Führer dessen treue Schäferhündin "Blondi". Remer sprach damals sanft zu "Blondi" und streichelte sie. Hitler war verblüfft und sagte zu Remer: "Ich bin überrascht, so zutraulich gegenüber Fremden habe ich Blondi noch nicht erlebt." Darauf Remer mit seinem typischen Witz: "Mein Führer, bei Hunden und jungen Damen komme ich in Regel gut an." Hitler lachte herzhaft. Diese Begebenheit wiederholte Hitler also gegenüber Remer am Telefon im Büro von Dr. Goebbels. Da wusste Remer, am anderen Ende der Leitung war wirklich der Führer.
      Remer erteilte den Befehl, die Rundfunkzentralen und die Telekommunikation zu besetzen und dafür zu sorgen, dass der Rundfunk genau nach dem vorgedruckten Programm sendet. Der Putsch war somit niedergeschlagen.

      Quelle: NJ 2019
      „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm er hat nur sehr viel Pech beim nachdenken.“ — Alfred Tetzlaff
      Corona-Militärgericht - jetzt!!!​​
      Auf Hitler wurden so viele angebliche Attentate verübt, dass man eigentlich davon ausgehen muss, dass es sich dabei um Inszenierungen handelte, die bei der einfachen Bevölkerung den Eindruck machen sollten, dass Hitler von höheren Mächten geleitet wird oder unbesiegbar ist.

      Wenn jemand wirklich ein Attentat auf jemanden verüben will und auch die Bewaffnung hat, um das umzusetzen, dann schafft er das auch. Es sei denn, er stellt sich seltenstdämlich an oder er kommt an sein Zielobjekt schlicht und ergreifend nicht heran.
      Hitlers größtes Plus war, dass er beim Volk sehr beliebt war, d.h. die Menge an potentiellen Attentätern war relativ gering.
      Stauffenberg wollte ihn ja auch nur aus Machtstreben umbringen und der Elser war ein verwirrter Idiot.
      „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm er hat nur sehr viel Pech beim nachdenken.“ — Alfred Tetzlaff
      Corona-Militärgericht - jetzt!!!​​