Champions League 2018/19 - Achtelfinale: FC Bayern München - FC Liverpool, Mittwoch 13.03.19 um 21:00 Uhr!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Champions League 2018/19 - Achtelfinale: FC Bayern München - FC Liverpool, Mittwoch 13.03.19 um 21:00 Uhr!



      Dieses Spiel wird unheimlich schwer und zwar aus folgenden Gründen:

      - Nur noch Liverpool kann ein Auswärtstor schießen. (Wird Zeit das diese Scheißregel fällt).
      - Kimmich wird fehlen.
      - Liverpool wieder mit VanDijk und Lovren.

      Trotzdem, der Auftritt unserer Mannschaft im Hinspiel stimmt optimistisch, denn wir haben gesehen, dass der FC Bayern auch
      kämpferisch mithalten kann.
      Ein Vorteil könnte sein, dass ein eventuelles Elfmeterschießen zu Hause stattfinden würde, dagegen spricht aber das nur Liverpool in der Verlängerung
      auswärts treffen könnte.
      Jetzt fehlt nur noch eine Steigerung in der Offensive und da meine ich, dass es nichts bringen würde jetzt das "zu Null" in den
      Vordergrund zu stellen, denn das kann dann zu einem späten 0:1 führen, dass man dann nicht mehr aufhalten kann.
      Bestes Beispiel war 1981 .....
      Daher plädiere ich für ein zielstrebiges aber kontrolliertes Angriffsspiel und würde folgende Startelf aufbieten:


      ..........................Neuer

      ......Rafinha - Süle - Hummels - Alaba

      ................Martinez - Thiago

      ...........Robben - James - Gnabry

      ...................Lewandowski


      Ulreich - Boateng, Mai - Goretzka, Sanches - Ribéry, Davies.

      Es fehlen:
      Kimmich, Müller, Tolisso, Coman.

      Eine möglich sehr offensive Option wäre noch:
      Goretzka statt Rafinha, da dieser besser im Spielaufbau ist, das Risiko gegen Mané müsste dann in Kauf genommen werden.
      Robben statt Ribéry wegen der Erfahrung und Torgefährlichkeit des Holländers und außerdem ist er der personifizierte
      Alptraum von Klopp.
      Hoffe, dass er bis dahin wieder fit ist (sind ja noch drei Wochen bis dahin) und hoffentlich
      keine neuen Verletzte.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Coman wird es sicher nicht packen bis zum 13. März, trotzdem bin ich optimistisch, denn man hat endlich die Ursache für die Beschwerden von
      Robben gefunden, zwei vereiterte Zähne wurden gezogen.
      Jetzt ist er wieder im Aufbautraining und könnte zusammen mit Rafinha unsere rechte Seite bilden.
      Gnabry wird dann Coman eins-zu-eins vertreten.

      Habe die voraussichtlich Aufstellung oben schon mal angepasst.

      Ein Weiterkommen wäre soooo wichtig, denn im Viertelfinale würden wir bestimmt wieder Real bekommen und die sind ohne Ronaldo
      und Ramos (gesperrt) nur noch die Hälfte wert.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Sybok wrote:

      Das 2:0 anschauen.
      Schön gemacht aber stark abseitsverdächtig, auch das Standbild gibt kein genaues Bild.
      Kann mir aber nicht vorstellen, dass er gegen Bayern solche Freiheiten genießen wird und
      dann hat Liverpool auch zu Hause gespielt.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Dortmund haut alles rein gegen Tottenham, doch denen reicht eine durchschnittliche Leistung um die 0 zu halten.
      Die 5er Kette von Tottenham ist Gift für den BVB, damit kommen sie überhaupt nicht klar.
      Doch Dortmund wäre nicht Dortmund wenn sie nicht flippern würden und so hatten sie durchaus
      Chancen auf zwei Tore, die Lloris aber glänzend hielt.
      Also von Tottenham bin ich riesig enttäuscht, zu viele Fehlpässe, zu viele Ballverluste, sie werden
      einzig und allein von ihrer Abwehr getragen.
      Gut, wir wissen nicht wie sie spielen würden wenn sie hinten liegen aber so wie sie jetzt spielen
      sind sie international nur biederer Durchschnitt, genau wie der BVB.

      Übrigens, Ajax führt bei Real 2:0.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Da sieht man wie stark Ajax war gegen uns, aktuell wäre Real raus. Schon im Hinspiel sind sie gegen Real unter Wert geschlagen worden.

      Die Zecken waren am Anfang unglaublich schnell und sehr stark, Tottenham kann sich beim Torhüter bedanken dass es noch zu Null steht, der hält weltklasse. Zum Ende der Halbzeit hat dann der Druck nachgelassen.

      Gelegenheit wrote:

      Und Ajax ist ein absolutes Top Team, da werden auch andere Mannschaften im Achtelfinale Ihre Probleme bekommen.

      Wenn ich mich selbst mal aus dem Ajax Thread zitieren darf...und schon ist Real weg 00002689
      Mit Ajax ist diese Saison definitiv zu rechnen - das ist für mich ein wenig der Geheimfavorit auf den CL Titel.

      Ich bin für das Liverpool Spiel optimistisch, denn gerade Liverpool ist nur noch die Hälfte wert, wenn die von Ihrer geliebten Insel runter müssen - und wir sind daheim eine Macht.
      Trotzdem müssen wir meiner Ansicht nach mindestens 2 Tore schießen...
      Freue mich sehr auf das Spiel 00001984
      Paris raus! Ich bin ganz gewiß kein Freund von ManU, aber daß PSG mal wieder auf die Nase fiel mit dem Versuch sich den Titel zu kaufen freut mich!

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"

      Sybok wrote:

      Der Elfer war eine bodenlose Frechheit.
      Das Problem ist die sich ständig wandelnde Regelung und die Unklarheit bei Handspielen. Begründung für den Elfer ist der nicht angelegte Arm. Die Regeln müßten eine klare Linie kriegen. Angeschossener Arm entweder immer Elfer oder nie.

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"
      Ist doch sowieso ein Witz. Hand ist Hand aber die haben keine Handregel sondern eine Armregel.
      Ursprünglich hatte man diese Regel eingeführt damit keiner, wie beim Handball, den Ball fängt und ins Tor wirft.
      Doch das ist dann pervertiert.

      Mein Vorschlag:
      Hand zählt nur ab dem Ellenbogen abwärts und dort aber immer, egal ob Absicht, angeschossen oder was auch immer.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche