Jota

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      "Die Konkurrenz des FC Bayern im Kampf um Chelsea-Talent Callum Hudson-Odoi wird immer größer. Jetzt soll auch Borussia Dortmund ein Auge auf den 18-Jährigen geworfen haben. Zudem weiß SPORT BILD, dass auch der FC Liverpool weiterhin interessiert ist. Doch der deutsche Rekordmeister will den Flügelflitzer trotzdem unbedingt verpflichten.

      Sollte das allerdings nicht klappen, muss eine Alternative her und die scheint bereits gefunden. Das berichtet zumindest die portugiesische Zeitung „O Jogo“. Demnach sollen die Münchner an Juwel Joao Pedro Neves Filipe, genannt Jota, dran sein. Der Linksaußen ist 19 Jahre alt und durchlief die Jugendabteilungen von Benfica Lissabon. Zu Beginn des Jahres schaffte der Portugiese den Sprung zu den Profis und kam seitdem in der Liga und der Europa League auf drei Einsätze.................."



      Weiterlesen


      Sollte es mit CHO nicht klappen, fände ich das als eine gute Alternative.
      Der würde 30 mio. (AK) kosten und man könnte vielleicht sogar Sanches "in Zahlung"
      geben.
      Da unsere Stammaußen mit Gnabry und Coman besetzt sind, wären Davies und Jota bestimmt bereit
      ohne zu mucken auf der Bank Platz zu nehmen, ob das ein CHO oder Pépé auch machen würden, wage
      ich zu bezweifeln.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche