In memoriam

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Alfred schrieb:

      Der Deutsche Politiker mit den meisten Schlagzeilen wäre heute 126 Jahre alt geworden.
      Puhh!

      Ich dachte schon, Führers Geburtstag würde vergessen werden. 8o

      Das geht gar nicht!
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Per viam: Nasus Poximus sponsio debitum habet
      Block: Nasenbetrüger
      Aus Deutschlands höchstem Gebirge, den Alpen, strömt reißend der Inn hervor und fließt in Deutschlands größten Strom, die Donau. Deutsch sind seine Ufer; Deutsche wohnen diesseit, Deutsche wohnen jenseit des Inns. Aber viele Jahrzehnte lang standen an seinen Brücken Zollhäuser und Grenzbäume, und Zollbeamte prüften Menschen und Waren auf ihrem Weg hinüber und herüber. Und es lebten doch hüben and drüben deutsche Menschen. Wie konnte das sein? Warum war hier eine Zollgrenze?


      Warum ist hier eine Zollgrenze? dachte auch der Junge, der in Braunau am Inn und später in Passau und Linz als Sohn des österreichischen Zollbeamten Hitler aufwuchs. Hier Österreich und drüben das Deutsche Reich: zwei Staaten und doch ein Volk! Wenn der Junge nach langem Herumtollen in den Wäldern und auf den Bergen abends sich über die Bücher des Vaters hermachte, dann kam dieselbe Frage wieder. Sein Lieblingsbuch war eine Geschichte des letzten Deutsch-Französischen Krieges, in dem Bismarck das Deutsche Reich geschaffen hatte. Darüber konnte Adolf Hitler stundenlang sitzen. Und mit leuchtenden Augen lief er zu seinem Vater: "Vater, du bist doch auch dabei gewesen, als die Deutschen in Frankreich für das Reich kämpften?" Aber der Vater schüttelte den Kopf: "Ich durfte nicht dabei sein, wir leben ja in Österreich, und Österreich gehört nicht zum Deutschen Reich." Da wurden die Augen des Jungen traurig, und er begriff es nicht: Was für ein Unterschied ist zwischen den Deutschen in Österreich und den Deutschen im Reich? Sind sie nicht alle Deutsche und gehören zusammen?


      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      KiSS schrieb:

      oder beide hatten den gleichen drehbuchautor.
      ehrlich, hitlers auftritte wirkten ziemlich inszeniert
      Meinst Du, wenn sie schlau gewesen wären, hätte sie alles so echt wirken lassen, wie es heute der Fall ist?

      Besonders nach 1945 - und zwar zunehmend, je mehr Zeit vergeht - wurde eine falsche kollektive Erinnerung an Hitler geschaffen, die sich zwischen Todeskitsch und Nazipomp bewegt. Die mediale Propaganda hat ihre Wirkung nicht verfehlt. (siehe auch die Dissertation von Yael Ben Moshe 2012)

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Swan schrieb:

      KiSS schrieb:

      oder beide hatten den gleichen drehbuchautor.
      ehrlich, hitlers auftritte wirkten ziemlich inszeniert
      Meinst Du, wenn sie schlau gewesen wären, hätte sie alles so echt wirken lassen, wie es heute der Fall ist?
      Besonders nach 1945 - und zwar zunehmend, je mehr Zeit vergeht - wurde eine falsche kollektive Erinnerung an Hitler geschaffen, die sich zwischen Todeskitsch und Nazipomp bewegt. Die mediale Propaganda hat ihre Wirkung nicht verfehlt. (siehe auch die Dissertation von Yael Ben Moshe 2012)
      es gibt ja noch alte filme von seinen öffentlichen auftritten und reden. das wirkt auf mich alles wie geschauspielert. auch wenn hitler sein eigener regisseur war, aber das war alles inszeniert. nichts dem zufall überlassen. die leute liebten ihn so, also hat er geliefert, was das publikum verlangte.
      Unbeatable, - Invincible, --> NATO <3

      KiSS schrieb:

      es gibt ja noch alte filme von seinen öffentlichen auftritten und reden. das wirkt auf mich alles wie geschauspielert
      im Gegensatz zu heute? oder wie meinst Du das?

      KiSS schrieb:

      das war alles inszeniert. nichts dem zufall überlassen
      Im Gegensatz zu heute? Heute ist nichts inszeniert, Politikerreden usw.?
      Der damalige Zeitgeist war von mehr Umgangsform gekennzeichnet
      ist Dir bekannt, wie begeistert die ganze Welt auf diese neue Kultur in Deutschland blickte?
      welchen Weltstadt-Status Berlin z.B. hatte? Heute das ist nichts dagegen...

      KiSS schrieb:

      die leute liebten ihn so, also hat er geliefert, was das publikum verlangte.
      Warum liebten sie ihn denn?

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Swan schrieb:

      im Gegensatz zu heute? oder wie meinst Du das?
      überhaupt, er spricht leise, dann schreit er rum. seine blicke und gesten, seine künstlerischen pausen, die texte selbst ...
      fehlt nur noch ein orchester das zur untermalung die passende musik spielt.

      Swan schrieb:

      Warum liebten sie ihn denn?
      darüber könnte man viele seiten schreiben. im grunde war er ein ersatz für die verlorene monarchie. er war ein symbol für kraft, härte und entschlossenheit. sowas kommt bei vielen an, schau in die heutige türkei.

      einer wie hitler ist auch positiv für das volk. wenn sich das volk mit seiner regierung identifiziert, tut es mehr dafür, dass sich die nation entwickelt.

      schade bloß, dass hitler es mit seinen militärinterventionen übertrieben hat. sonst wäre er heute vielleicht einer der am meisten verehrten herrscher der weltgeschichte.

      Swan schrieb:

      Der damalige Zeitgeist war von mehr Umgangsform gekennzeichnet
      ja, von formalitäten. wenn man das gut beherrschte konnte man sich komplett dahinter verstecken.

      heute ist authentizität gefragt.

      Swan schrieb:

      ist Dir bekannt, wie begeistert die ganze Welt auf diese neue Kultur in Deutschland blickte?
      ja, hitler war ein superstar. in internationalen magazinen wurde er gelobt und bekam eine titelstory.
      Unbeatable, - Invincible, --> NATO <3

      KiSS schrieb:

      heute ist authentizität gefragt
      Hast Du auch konkrete Beispiele ?

      KiSS schrieb:

      ja, von formalitäten. wenn man das gut beherrschte konnte man sich komplett dahinter verstecken.
      Formalitäten sind etwas anderes als Umgangsformen.

      Es sollte sich eigentlich von selbst verstehen, daß das eigene Volk eher großzügig behandelt wird, während für Fremde
      Formalitäten gelten.

      KiSS schrieb:

      schade bloß, dass hitler es mit seinen militärinterventionen übertrieben hat
      Wo hat er d.E.n. "übertrieben" ?

      KiSS schrieb:

      schau in die heutige türkei.
      Wo ist die heutige Türkei mit dem Reich zu vergleichen?

      @Alfred - Schlage vor, die Debatte in einen geeigneten Strang zu verschieben, hier ist sie fehl am Platz.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Swan schrieb:

      Hast Du auch konkrete Beispiele ?
      nahezu jede öffentliche person, ausser sie ist ein comedian, oder sowas.

      Swan schrieb:

      Wo hat er d.E.n. "übertrieben" ?
      nach 1939 hat der junge nur zoff gemacht. zum schluss hatte er die halbe welt gegen sich.
      konnte sich halt nicht beherrschen, was schade ist. mehr augenmaß und hitler wäre groß rausgekommen. und mit ihm ganz deutschland.

      Swan schrieb:

      Wo ist die heutige Türkei mit dem Reich zu vergleichen?
      die türken haben einen führer zu dem sie aufblicken. das gibt ihnen stärke und zuversicht. war bei hitler auch so. ein starker mann setzt alle kräfte des volkes frei. umso fataler, wenn er scheiße baut.
      Unbeatable, - Invincible, --> NATO <3