Rodri

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      "...für die Außenbahn; für das zentrale defensive Mittelfeld hätte der Rekordmeister gerne Rodrigo Hernandez Cascante - in der Kurzform Rodrigo oder Rodri.
      Auf den sechsmaligen spanischen Nationalspieler ist FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic bereits vor der nun ablaufenden Spielzeit aufmerksam geworden. Im vergangenen Sommer war der 1,91 große Mittelfeldmann, der wegen seiner Spielweise mit Barça-Routinier Sergio Busquets verglichen wird, für 20 Millionen Euro von Villarreal zu Atletico Madrid gewechselt.
      Bei den Rojiblancos eroberte sich Rodrigo sofort einen Stammplatz, stand wettbewerbsübergreifend 47-mal auf dem Feld (unter anderem achtmal in der Champions League). Was dem spielintelligenten, bei Atletico ausgebildeten Madrilenen fehlt, ist die Torgefahr (insgesamt fünf Treffer in 131 Profi-Einsätzen)...."

      Kicker

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche