Die Deutschen sind die dümmste Nation

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Die Deutschen sind die dümmste Nation

      Ja, das habt ihr richtig gehört. Nur eine sehr dumme Nation kann etwas tun was so zurückgeblieben ist! Eine deutsche Bootskapitänin wurde in Italien festgenommen, weil sie Nigger aus Libyen geschmuggelt hatte. Jetzt steht sie 20 Jahre in Gefängnis, dank Salvini. Aber 90 000, ja neunzigtausend Deutsche haben eine Petition an die EU gerichtet, damit Italien sie freizugeben! 90 000 und mehr Deutsche lieben Nigger und schmutzigen Abschaum aus Afrika. Die Hoffnung für euch alle ist verloren!

      Übrigens hat sie rund 1 000 bis 1 100 Nigger geschmuggelt, offizielle Daten von Italien und der EU! Sie schmuggelte im Grunde ein ganzes verdammtes Regiment junger, starker, wütender Männer aus Afrika, die im Kampfalter waren.

      Petition:
      change.org/p/straffreiheit-f%C…g-freepia?use_react=false



      Und ihr Deutsche Heldin, der Ebola in Europa bringt...

      The post was edited 1 time, last by FLEKTARN ().

      Es gibt keine deutsche Nation. Und gab es auch nie. Die BRD ist ein durch das Römische Imperium geschaffenes Sklavenkonstrukt. Alle europäischen Staaten sind das. Die Menschen hier entstammen verschiedenen Stämmen und kommen wo weiß was ich her. Das war schon vor 2000 Jahren so, als die Römer im Auftrag der Hellenen ganze Völker und Kulturen ausrotteten und neue künstliche geschaffen haben.

      Ich kann nicht für die bundesweite Situation sprechen, aber meiner Meinung nach leben in Berlin, wo ich wohne höchstens 50% Deutsche. In der Regel bereits im fortgeschrittenem Alter. Der Rest hier sind Juden, Orientalen, Osteuropäer, Asiaten, Schwarzafrikaner und Geheimbündler. Und all diese Gruppen würde ich nun nicht als Deutsche bezeichnen wollen. Weder von der Rasse noch von der Mentalität. Und Sie tun ja so als hätten die Deutschen eine Wahl, haben sie aber nicht. Sie könnten theoretisch 100% NPD wählen, aber ändern würde sich nichts. Die NPD hat keine Macht. Der Junge mit der dicksten Kanone hat die meiste Macht.

      Und wie bereits mehrfach gesagt läuft hier eine Negativauslese seit 3000 Jahren. Wir haben es außerdem mit einer ganzheitlichen negativen Beeinflussung zu tun und Negativgehirnwäschen. Die Blödmafia hasst die Deutschen nicht, weil sie die Dümmsten sind, sondern weil sie die besten der Sklaven sind. Aber das Kapitel wird hoffentlich auch bald abgeschlossen. Man kann einem geistig gesunden Menschen gar nicht zumuten in dieser Irrenanstalt zu existieren. Insofern wäre es nicht das Schlimmste, wenn die Deutschen komplett verschwinden. Für den Fall, dass sie das nicht schon längst sind.

      In Deutschland gibt es mit Sicherheit alleine mehrere Millionen Geheimbündler und deren Agenten, das heißt mehrere Millionen Menschen in der BRD arbeiten aktiv an der Zerstörung Deutschlands und des Planeten. Im Auftrag von "Gott" oder welcher Bezeichnung sie dem Idioten, der hier herrscht, auch immer gegeben haben. Ich würde ihn ja einfach nur geisteskrankes Arschloch nennen. Alles andere ist irreführend.

      Wie dem auch sei. Wer was ändern will braucht Verstand, Wissen und Macht sowie einen sehr guten Charakter und geistige Gesundheit. Das haben die deutschen Sklaven nicht. In der Regel nicht mal eine Sache davon. Das wollten die Züchter von ihnen auch gar nicht. Ist nicht ihre Funktion. Ihre Funktion ist es die Schnauze zu halten, sich zu fügen und die niedrigen Arbeiten durchzuführen. Dafür wurden sie gezüchtet, ausgebildet und erzogen.

      FLEKTARN wrote:

      Eine deutsche Bootskapitänin wurde in Italien festgenommen, weil sie Nigger aus Libyen geschmuggelt hatte. Jetzt steht sie 20 Jahre in Gefängnis, dank Salvini.
      Eigentlich hätte sie lebenslänglich verdient wegen Völkermord.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Der Unterschied:

      In Deutschland winken Bundespolizisten illegale Einwanderer durch, in Italien wird bei illegaler Einwanderung der Rechtsstaat aktiv.

      welt.de/politik/article1960881…-20-zurueckgeschickt.html

      In Deutschland sieht man die Unterstützung illegaler Einwanderung als Heldentat, in Italien gibt's ein Strafverfahren.

      faz.net/aktuell/politik/auslan…mung-kippen-16260527.html

      Muhackl wrote:

      In Deutschland sieht man die Unterstützung illegaler Einwanderung als Heldentat, in Italien gibt's ein Strafverfahren.
      Italien ist ja auch ein Staat, die brD nur ein Unternehmen, dass von Verbrechern geleitet wird.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Deutsches Gutmenschentum in REINKULTUR - unerträglich, aber leider wahr...

      Sie hätte es vorher wissen können - aber wenigstens gibt es mal jemand zu...


      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Alfred wrote:

      Italien ist ja auch ein Staat, die brD nur ein Unternehmen
      Darum sollte sich Matteo Salvini auch nicht um die Kritik des BRD-Bundespräsidenten scheren.

      faz.net/aktuell/politik/inland…-kapitaenin-16261654.html

      F.W. Steinmeier ist nicht einmal ein vom Volk gewählter Präsident. Er repräsentiert nur das parteipolitische Geklüngel der Bundesversammlung, die sich in ihm auf den kleinsten gemeinsamen Nenner geeinigt hat. Dieser Bundespräsident war noch nie mein Präsident. Ein Präsident, der das deutsche Volk spaltet, ist nicht mein Präsident, und dieses Verhalten ist nur noch peinlich. Ein Fall zum Fremdschämen. Mi Scusi, Signore Salvini!

      Diese "Rettungsaktion" der Kapitänin war ein Versuch, wie weit kann man die italienischen Gesetze und Hohheitsrechte durchbrechen kann. Ein souveräner Staat kann und darf sich nicht so vorführen lassen. Und deswegen wird die Kapitänin der "Sea-Watch 3" angeklagt, nicht wegen der Seenotrettung vor der libyschen Küste.

      Die Wahrheit





      Wer sich über alle Gesetze hinwegsetzt, der muss eben auch mit den Konsequenzen leben können. Frau Rackete hat jetzt wahrscheinlich ein paar Jahre, wo sie in Ruhe darüber nachdenken kann, ob das eine gute Idee war, mit einem aggressiven Anlegemanöver italienische Polizeibeamte in Lebensgefahr zu bringen.

      The post was edited 1 time, last by Muhackl ().

      Der Waldbrand bei Lübtheen in Mecklenburg-Vorpommern ist inzwischen völlig außer Kontrolle geraten. Die kleinen Eimerchen der Hubschrauber können den Brand nicht aufhalten. Der Feuerwehr fehlt es an geeigneter Kleidung und Fahrzeugen. Die Mittelmeeranrainerstaaten verfügen über moderne allradgetriebene, geländegängige Feuerwehrfahrzeuge mit Selbstschutz. Die Feuerwehr hierzulande nicht. Solch ein Brand ist eigentlich nur noch mit Löschflugzeugen vom Typ Canadair 412 oder Dash 8 zu bekämpfen. Löschflugzeuge könnte sich der Bund von Ländern am Mittelmeer leihen, aber dafür fehlt natürlich das Geld. Schließlich braucht man 60 Mrd.€ jährlich für Migranten und eine total verkorste Energiewende! (Akif Pirincci)

      ostsee-zeitung.de/Nachrichten/…Flucht-vor-der-Feuerwalze



      Die Deutschen lassen sich seit Jahrzehnten beklauen und verarschen - wo soll das enden.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Alfred wrote:

      Hoffentlich bekommt die Schlepperin Carola Rackete die Höchststrafe 10 Jahre Knast aufgebrummt.
      Es ist eine Million für sie gesammelt worden....man faßt es nicht..

      m.focus.de/politik/ausland/kom…wahrheit_id_10884524.html

      Für das Geld,was angeblich gespendet wurde, hätte vor Ort/in dem Land und anderen Ländern,tausende Menschen gerettet werden können.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      "Lange wird Carola Rackete, die Kapitänin des NGO-Schiffes „Sea-Watch-3“ vermutlich nicht in italienischer Haft bleiben, auch wenn italienische Zeitungen von bis zu 12 Jahren Haft schreiben. Denn von allen Seiten in der Juncker-Merkel-Macron-EU hagelt es Kritik. Deutsche Diplomaten und EU-Kommissare werden sicherlich intervenieren.
      Doch was war tatsächlich geschehen? Vor wenigen Wochen hat die Sea-Watch-3 unmittelbar vor der Küste Libyens rund 53 Migranten eines Bootes aufgenommen. Wissend, dass Italien seine Richtlinien für die Aufnahme illegaler Migranten gerade verschärft hat, steuerte Carola Rackete die italienische Insel Lampedusa an, obwohl Tunesien die Aufnahme und Versorgung der sogenannten „Flüchtling“ zusichert.
      Obwohl die italienische Regierung mehrfach und öffentlich darauf aufmerksam machte, dass das Einlaufen in einen italienischen Hafen illegal ist, hat die Kapitänin aus Kiel mit dem „Rettungsschiff“ eine Blockade durchbrochen. Sie rammte ein italienisches Behördenschiff und ließ die „Schutzsuchenden“ illegal an Land. Ein Militärboot wurde gegen die Molenmauer gepresst, der Kommandant kommentiere: „Wir wären beinahe von 600 Tonnen zerquetscht worden.“
      Das Verhalten von Frau Rackete, also das gezielte Ansteuern der libyschen Küste, um illegale Migranten aufzunehmen und als Mittelmeer-Taxi nach Europa zu fungieren, hat mit Seenotrettung nichts zu tun. Wer zudem absichtlich ein Polizeiboot rammt um etwas Gesetzeswidriges gewaltsam durchzusetzen, handelt nicht nur entgegen der italienischen Gesetze, sondern verhält sich allgemein rechtswidrig. Tatsächlich hat Frau Rackete vielmehr Beihilfe zur illegalen Migration geleistet.
      Jan Böhmermann, der einen Spendenaktion für die Freilassung von Carola Rackete gestartet hat, wird sicherlich bald einen Platz auf dem Ehrentreppchen neben Greta erhalten. Die Spendenaktion soll bereits eine Million Euro eingebracht haben. Während tausende Rentner am Existenzminimum leben und nicht wissen, wovon sie am nächsten Tag leben sollen, im Müll wühlen, zur Tafel gehen und Flaschen sammeln müssen, haben Angestellte der Öffentlich-Rechtlichen nichts Besseres zu tun, als Spenden für eine Gesetzesbrecherin zu sammeln, sie nachweislich Beihilfe zur illegalen Migration leistet.
      Zeitungen berichteten zudem, dass der Vater von Carola Rackete, Ekkehart Rackete, ein Ex-Militär, seit 30 Jahren für die Militärindustrie, sprich die Rüstungsindustrie tätig ist. Er ist ein leitender Berater für die Firma Mehler Engineered Defence, die in ihrer Dokumentation diskret betont, wie ihre Verteidigungsinstrumente den NATO-Standards entsprechen.
      Wie passt das zusammen? Tochter eines Waffenhändlers aus wohlhabendem Haus arbeitet für eine NGO, die illegale Migration fördert? Wir berichteten bereits an anderer Stelle, dass die NGOs, die illegale Migration fördern, finanzstarke Förderer und Financiers haben. George Soros mit seiner Open Society Foundation gehört dazu. Zudem profitiert die Militärindustrie- und Technik von der illegalen Migration. Watergate.tv berichtete."

      Weiterlesen

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Die "Sea Watch" nimmt "Flüchtlinge" vor der libyschen Küste auf und bringt sie nach Europa. Mal angenommen, das würden viele Schiffe machen, um möglichst viele zu "retten": Wie viele Menschen kämen dann auf diese Weise nach Europa? Es ist nicht schwer zu erkennen, dass dies keine vernünftige Lösung darstellt, wenn man rationale Kriterien anlegt.

      Swan wrote:

      Für das Geld,was angeblich gespendet wurde, hätte vor Ort/in dem Land und anderen Ländern,tausende Menschen gerettet werden können.
      Das sehe ich auch so. Da wird ein Millionenbetrag gespendet, um einen Rechtsbruch zu unterstützen...seltsames "Rechtsverständnis" der Spender!

      Die italienische Staatsanwaltschaft warf Frau Rackete Widerstand gegen ein Militärschiff und Vollstreckungsbeamte vor.

      Sie hatte sich nicht nur über Anweisungen hinweggesetzt. Das Schiff hatte beim Einlaufen in Lampedusa ein Boot der Finanzpolizei touchiert. Zudem wurde gegen Carola Rackete wegen Beihilfe zur illegalen Migration ermittelt. "Es gab keine Notlage“, sagte der Staatsanwalt Luigi Patronaggio am Montagabend. Sea-Watch habe auch außerhalb des Hafens ärztliche Hilfe bekommen. Das gibt inzwischen sogar der deutsche Mainstream zu:
      welt.de/politik/ausland/articl…walt-will-Ausweisung.html

      Alfred wrote:

      teuerte Carola Rackete die italienische Insel Lampedusa an, obwohl Tunesien die Aufnahme und Versorgung der sogenannten „Flüchtling“ zusichert.
      Auch dort wären die Migranten gerettet gewesen, und da hätte Frau Rackete auch möglicherweise keine bestehenden Landesgesetze übertreten müssen.

      "WELT" wrote:


      Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hatte wenige Tage vor dem unerlaubten Einlaufen in Lampedusa einen Eilantrag unter anderem von Rackete abgelehnt, mit dem Schiff in Italien anlegen zu dürfen.
      welt.de/politik/ausland/articl…walt-will-Ausweisung.html

      Der EGMR gab Italien also recht. Aber italienischer Rechtstaat hin oder her, EU-Gerichtsurteil hin oder her: Nur die Meinung dieser Dame war wohl wichtig. Also probierte sie es eben einfach mit Gewalt, und genau dafür hätte ihr eben der Prozess gemacht werden müssen. Diese Frau ist kein Held, sondern ein Schlepper!

      Aber irgendwie scheinen die BRD-Politfiguren wie F.W. Steinmeier und Heiko Maas es doch geschafft zu haben, die Freilassung der Schlepperin zu erwirken. Italien hat sich mit diesem Nachgeben selbst ins Knie geschossen. Es werden zukünftig noch viel mehr Nachahmer kommen.

      Muhackl wrote:

      Es werden zukünftig noch viel mehr Nachahmer kommen.
      Wie erwartet...




      Also gut, dann nehmen wir all die traumatisierten Frauen und Kinder sowie all die akut Kranken und Hilfsbedürftigen an Bord der "Alan Kurdi“ eben auch noch auf. Oh, halt...




      Wieder nur allein reisende junge männliche Afrikaner? Hoffentlich sind dann wenigstens viele Ärzte und Ingenieure dabei 00002005

      Muhackl wrote:

      Wieder nur allein reisende junge männliche Afrikaner? Hoffentlich sind dann wenigstens viele Ärzte und Ingenieure dabei
      Das WIRKLICH SCHLIMME an dem Foto sind die zwei weißen Gestalten....
      sicher sind daran wieder Frauen schuld *lol*

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      The post was edited 1 time, last by Swan ().

      New

      SO SIEHT'S AUS: Bericht einer ehemaligen Flüchtlingshelferin


      Doris Ammon wrote:


      Zum Fall RACKETE nun auch noch mein eigener Kommentar: Ich war 4 Jahre lang Flüchtlingshelferin, habe keine Luxuswohnung, habe mir vor kurzem in Niger die Migrantenrouten angesehen und persönlich mit Innenminister, Gouverneur, Bürgermeistern und vielen Migranten gesprochen . . .

      Die westafrikanischen Staaten greifen sich alle an den Kopf, wie Deutschland/Europa weiterhin diese desaströse Politik verfolgen können. Sie haben eindringlichst darum gebeten, dass ich mich als Journalistin dafür einsetze, dass Europa zur Besinnung kommt und die ständig und gerne verbreiteten Märchen vom edlen Deutschland, das armen “Flüchtlingen” hilft, richtig stelle -was ich hiermit wieder mal tue: Also

      1. es sind KEINE Flüchtlinge, sondern Wirtschaftsmigranten, die das Asylrecht von vornherein durch Lügen für sich ausnutzen, früher sagte man Scheinasylanten.

      2. Diese Migranten zahlen horrende Summen an die Schlepper in der völlig vagen Erwartung, hier ein schönes, reiches Leben zu führen.

      3. sie haben NULL Vorstellung davon, was das heißt, hier zu leben und zu arbeiten, wieviele Mühen, Umstellungen usw. es kostet – auch die Deutschen glauben, ein Sprachkurs und ein bisschen Zeit genügt.- welche heillose Unterschätzung und Überforderung! Wir sprechen hier von Menschen, die gar nicht oder nur ganz wenig Zeit in der Schule verbracht haben und die zu 80% nicht mal ihre Muttersprache lesen und schreiben können! Und sie haben auch keinen Schimmer, dass wir als Deutsche Anpassung und Integration fordern und warum, und sie sehen es auch nicht ein, weil die allergrößte Mehrheit nie gelernt haben, über die Relativität von Kulturen nachzudenken oder überhaupt über irgendetwas “logisch” oder auf der Metaebene nachzudenken. Hart, aber wahr und oft erlebt! Sie erwarten hier weiter zu leben wie dort unten auch, nur reicher. Sie wissen nicht, dass man hier deutsch spricht, sie erwarten “kaltes Wetter, aber weniger als 20 Grad wird es nicht werden”, sie denken, sie können hier als Schneider von Wallegewändern gut Geld verdienen oder sie haben von vornherein nicht die Absicht, hier zu arbeiten und sagen “Allah wird ihnen ein Einkommen bescheren” oder “ihnen könne “nichts passieren, weil ich Moslem bin”.

      4. Diese Männer nehmen das Geld ihrer Familien oder des ganzen Dorfes (und ruinieren diese damit finanziell!!), um die Überfahrt zu bezahlen. Für dasselbe Geld hätten sie aber einen Kiosk oder einen anderen Laden eröffnen können und sich und ihren Familien ein permanentes Einkommen sichern können. Aber Europa ist für sie unvorstellbar reich, der Sog ist stärker als die Vernunft.

      5. Durch das bezahlte Geld verdienen sich internationale Schlepperbanden eine goldene Nase (Ja tatsächlich: international, kriminell, bestens organisiert mit Villen an der Cote d’Azur!!! meist aus dem Senegal oder Ghana). Sie unterwandern damit die ohnehin nicht sehr starken staatlichen Strukturen des Niger, Mali und anderer Durchgangsstaaten und destabilisieren diese Staaten damit auf geradezu zerstörerische Weise, indem nämlich beispielsweise in der Provinz Agadez (Durchgangszentrum für viele Migranten) Polizisten, Armee oder städtische Angestellte sich bestechen lassen und damit in der Hand der Banden sind und den Staat Niger und seine Interessen nicht mehr durchsetzen. Auf dem Rückweg werden meist Waffen importiert und Aufstände (gerne muslimische!) finanziert, die dann zur Zerstörung von Lebensräumen und zu weiteren Migrationen führen. Nicht von ungefähr sind Niger, Mali und jetzt auch Burkina Faso immer muslimischer, immer wahabistischer geworden, und immer restriktiver (und es finden immer mehr Terroranschläge statt). Der afrikanische Islam ist traditionell sehr tolerant gewesen. Jetzt (binnen nur 10 Jahren!!) laufen ALLE kleinen Mädchen schon mit 5 Jahren im Schleier rum und entlang der Fernstraßen sieht man lauter neue Gebäude – alles Moscheen, die von Katar oder Saudi Arabien finanziert werden. Diese Staaten investieren NUR in die Verbreitung des Islam und NICHTS in die Wirtschaftsentwicklung oder Bildung. Die auf dem Land lebenden Menschen geben ihre Kinder dem Imam, damit sie zur (Koran-)Schule gehen – und indoktrinieren sie so zunehmend. Wer den Sog Europa (und die Schlepper) unterstützt, ist auch dafür verantwortlich, dass die westafrikanischen Staaten zu kippen beginnen. UND GANZ NEBENBEI. Wenn die Migranten merken, dass sie hier in Europa nicht ankommen werden, werden sie sich auch nicht mehr auf den Weg machen UND auch NICHT DEN LIBYSCHEN AUSBEUTERN ZUM OPFER FALLEN.

      6. In der Sahara sterben ebenso viele Menschen oder nach manchen Schätzungen sogar mehr als im Mittelmeer. das interessiert aber hier keine Sau, und schon gar nicht Frau Rackete, die sich zum Instrument eben dieser Schlepperbanden macht. Dass die Rechnung “mehr Abschreckung, weniger Überfahrten, weniger Tote” stimmt, hat jüngst auch die UNO bestätigt. Den Post habe ich gerade geteilt, gerne mal die Rechnung überprüfen – und wie gesagt, die Toten der Sahara, die Frau Rackete durch ihre Bootsmanöver indirekt mit verursacht, gar nicht eingerechnet.

      7. “Seenotrettung” – IMMER,, natürlich! ABER DANN BITTE ZURÜCK NACH AFRIKA; EGAL WO DORT; NUR HAUPTSACHE NICHT NACH EUROPA; NICHT DEN SOG VERSTÄRKEN – UND BITTE NICHT AN DAS “FLÜCHTLINGSMÄRCHEN” GLAUBEN, das uns hier so gerne zur Rechtfertigung einer blinden Politik serviert wird und von grünen Medien eilfertig weiterverbreitet wird (80% aller Journalisten wählen grün, ergab eine Umfrage, und ich kann das aus eigener Erfahrung bestätigen!) Überlegt mal selbst: Die 40 Tage oder zwei Wochen, die die Seawatch jedesmal vor Italien oder Malta rumschippert, um partout nach Europa zu kommen, wie viele Menschen ertrinken in dieser Zeit, wo das Boot nicht einsatzbereit ist??? Und nochmal scharf nachdenken: Wovon genau lebt diese “NGO”? Wieviel Publicity bringt die Aktion? Wieviel Spendengelder? Und wieviele Leben kostet diese PR-Aktion jedesmal?? Ich finde das skrupellos und zum Kotzen!!!!