Klage gegen Gorbatschow

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      prinz_valium wrote:

      UdSSR absichtlich zusammenbrechen lassen? Klage gegen Michail Gorbatschow geplant
      shortnews.de/id/1084813/udssr-…chail-gorbatschow-geplant
      Das war ja nur eine Frage der Zeit.
      Gorbi hat auch den Weg für den Trunkenbold Jelzin geebnet.
      Auch wenn das Thema nach 3 Jahren schon angestaubt ist, möchte ich es wieder aus dem "Forenkeller" heraufholen wenn es erlaubt ist. Zum Thema; freilich hat dieser Politikmüde Gorbatschow den ganzen Ostblock gegen die Wand gefahren und das absichtlich. Eigentlich hätte Gorbatschow schon im Sommer denen in Ungarn einen Riegel vorschieben müssen. Denn dann wäre es in der DDR zu dem folgenschweren Fehler des Untergangs nicht gekommen. Hätte damals 1989 ein Heardliner wie Breshnew im Kreml gesessen, hätte man sich um den Erhalt der DDR, dem Sozialismus keine Gedanken machen müssen. Wer hatte eigentlich dem "Reformer" Gorbatschow auf den Thron verholfen ?

      Politbüro wrote:

      Hätte damals 1989 ein Heardliner wie Breshnew im Kreml gesessen, hätte man sich um den Erhalt der DDR, dem Sozialismus keine Gedanken machen müssen.
      Da muß man sich auch heute keine Gedanken drum machen, denn der eurasischen NWO und dem Weltkommunismus
      ist durch die Wende der Weg geebnet worden.

      Die DDR II lebt!

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Nein Swan und Alfred, da bringt Ihr beide etwas durcheinander ! Weder Merkel noch die heutige linkspartei haben noch irgendetwas von der DDR übernommen geschweige denn aus den guten Seiten der DDR gelernt. Denn der SED Staat hat die DDR nicht zum Tummelplatz für Asylschmarotzer verkommen lassen. Auch hatte die SED Führung nicht die Schulden anderer Länder bezahlt ( Griechenland ). Und die SED Führung war in der Lage, seinem Volke Arbeit zu geben, was wohl mit das wichtigste war !

      Alfred wrote:

      Unter Führung von Honeckers Geheimagentin die es bis zum Kanzleramt geschafft hat.
      Sie ist nicht nur das, sondern auch...




      Politbüro wrote:

      Nein Swan und Alfred, da bringt Ihr beide etwas durcheinander ! Weder Merkel noch die heutige linkspartei haben noch irgendetwas von der DDR übernommen geschweige denn aus den guten Seiten der DDR gelernt. Denn der SED Staat hat die DDR nicht zum Tummelplatz für Asylschmarotzer verkommen lassen. Auch hatte die SED Führung nicht die Schulden anderer Länder bezahlt ( Griechenland ). Und die SED Führung war in der Lage, seinem Volke Arbeit zu geben, was wohl mit das wichtigste war !
      Die DDR hochzuloben zeugt von wenig politischem Verständnis, das soll wohl eine Art Nostalgie sein, wie die Wirklichkeit dort aussah, ist ja nur allzu bekannt...
      Die Alte BRD hat ebenfalls all das nicht getan und war darin tausendmal besser, denn es waren wirklich goldene Zeiten,
      nämlich der Nachklang der Jahre 1933-45 mit sehr vielen Überbleibseln und Menschen in wichtigen Positionen aus dieser
      glorreichen Zeit. Von der DDR gibt es nichts zu lernen, es war ein völkerrechtswidriges Zwangsgebilde, welches zu nichts
      anderem diente, als Deutschland endgültig unter den Weltkommunismus zu unterwerfen, der nichts anderes ist als Raubtierkapitalismus, den Mittelstand zerstört hat und eine winzige führende Oberschicht bedient.
      Die DDR diente dazu, die Machtübernahme der Sowjetunion vorzubereiten, die ganz im Gegenteil zu dem., was manche
      reden, niemals untergegangen ist, sondern nur ihr Deckmäntelchen gewechselt hat und deren Deep State schon immer mit den USA zusammengearbeitet hat. Nur haben mittlerweile dort die negativen Kräfte überhand genommen.

      Zu den SED Verbrechern antworte ich mit einem Zitat

      Deutschland wrote:

      Workuta/Sibirien wäre der geeignete Ort für diese politischen Verbrecher

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      The post was edited 2 times, last by Swan ().

      Politbüro wrote:

      Weder Merkel noch die heutige linkspartei haben noch irgendetwas von der DDR übernommen geschweige denn aus den guten Seiten der DDR gelernt.
      Stimmt, sie haben viel von den schlechten Seiten der Ddr gelernt.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      KiSS wrote:

      Politbüro wrote:

      Weder Merkel noch die heutige linkspartei haben noch irgendetwas von der DDR übernommen geschweige denn aus den guten Seiten der DDR gelernt.
      Aber die olle Wagenknecht kriecht den Russen in den Hintern, wie es sich für eine SED-Schlampe gehört. Einfach nur abstoßend. :(
      Lieber den Russen in den Arsch kriechen, als den Scheiß Amis ! Putin hat nämlich seine Birne zum denken da ! Und eine SED Schlampe ist Wagenknecht auch nicht. Mach dich mal über den Werdegang schlau. Klar, ganz knusper ist die zwar auch nicht, den alten Sack Lafontaine zu heiraten, aber das ist eine andere Schiene.

      Alfred wrote:

      Politbüro wrote:

      Weder Merkel noch die heutige linkspartei haben noch irgendetwas von der DDR übernommen geschweige denn aus den guten Seiten der DDR gelernt.
      Stimmt, sie haben viel von den schlechten Seiten der Ddr gelernt.
      Wenn Wagenknechts Linkspartei regieren würde, wären wir nichts weiter als ein russischer Vasallenstaat.
      Die Russen würden uns dann genau so ficken wie Tschetschenien. :(
      Eigentlich solltet ihr Merkel dankbar sein, dass wir wenigstens noch ein bisschen Freiheit haben.
      Unbeatable, - Invincible, --> NATO <3

      Alfred wrote:

      Meinungs- und Reisefreiheit.
      Was heißt Meinungsfreiheit ? Zwar wandert man für ständig nörgelnde politisch negative Äußerungen noch nicht in den Knast ( oder bekam zumindest Probleme mit der Stasi ), dafür bekommt man aber heute andersdenkene anderweitig am Kanthaken. Man muß sich politisch gesagtes gut überlegen, um nicht seinen Arbeitsplatz zu verlieren. Auch wer auf Seiten der AfD oder NPD steht, läuft Gefahr, Probleme zu kriegen. Im übrigen hatte ich zu DDR Zeiten weniger Grund zum meckern ! Und Reisefreiheit haste auch nur, wenn Du Geld hast. Zu DDR Zeiten bin ich wenigstens noch aus meinem Rattenloch rausgekommen. Heute geht das nichtmehr !

      KiSS wrote:

      Alfred wrote:

      Politbüro wrote:

      Weder Merkel noch die heutige linkspartei haben noch irgendetwas von der DDR übernommen geschweige denn aus den guten Seiten der DDR gelernt.
      Stimmt, sie haben viel von den schlechten Seiten der Ddr gelernt.
      Wenn Wagenknechts Linkspartei regieren würde, wären wir nichts weiter als ein russischer Vasallenstaat.Die Russen würden uns dann genau so ficken wie Tschetschenien. :(
      Eigentlich solltet ihr Merkel dankbar sein, dass wir wenigstens noch ein bisschen Freiheit haben.
      Das sind aber zwei Paar Schuhe. Ich glaube nämlich nicht, das Putin mit Wagenknechts Politik etwas am Hut hat. Die linkspartei sind doch genauso ein "Klappspatenverein", wie fast alle anderen auch ( außer der NPD ) . Die linke läuft sich nur gegenseitig vor die Füße rum und belügt das Volk genauso.. Wovon wolle die linkspartei ihre Wohltaten finanzieren, wenn das Kapital ins Ausland abwandert ? Und Freiheit a la Merkel bedeutet, das man Geld haben muß und zwar viel. Und die Russen würden uns auch nicht "ficken" sondern bestenfalls eine neue DDR mit aufbauen. Und das wäre das beste, was uns passieren könne. Aber wer solle das neue Politbüro werden ? Die linke und Merkel jedenfalls bitte nicht. Denn dazu müssten erstmal alle Asylanten wieder raus !

      Politbüro wrote:

      Alfred wrote:

      Meinungs- und Reisefreiheit.
      Was heißt Meinungsfreiheit ? Zwar wandert man für ständig nörgelnde politisch negative Äußerungen noch nicht in den Knast ( oder bekam zumindest Probleme mit der Stasi ), dafür bekommt man aber heute andersdenkene anderweitig am Kanthaken. Man muß sich politisch gesagtes gut überlegen, um nicht seinen Arbeitsplatz zu verlieren. Auch wer auf Seiten der AfD oder NPD steht, läuft Gefahr, Probleme zu kriegen. Im übrigen hatte ich zu DDR Zeiten weniger Grund zum meckern ! Und Reisefreiheit haste auch nur, wenn Du Geld hast. Zu DDR Zeiten bin ich wenigstens noch aus meinem Rattenloch rausgekommen. Heute geht das nichtmehr !
      Ich habe ja auch nicht geschrieben, dass die brD besser ist.
      Natürlich gibt es hier auch keine Meinungsfreiheit, doch Reisefreiheit wird nur durch Geld und Komfortverzicht beschränkt - immerhin was.
      In der Ddr durfte der gemeine Werktätige, auch wenn er das Geld hatte, keine Billig Mallereise buchen.

      Ideal war es da im DR, da gab es die Kraft durch Freude Organisation.
      Meinungsfreiheit war aber auch nicht 100% gegeben.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Politbüro wrote:

      wenn das Kapital ins Ausland abwandert ?
      Das ist längst ausgewandert, bzw. ist dabei.
      Wenn die Leistungsträger abwandern ist Schicht.

      Kommunismus/Sozialismus ist für mich natürlich keine Alternative, das ist nichts, nur eine Katastrophe
      Im großen Rahmen ist das so geplant, Weltkommunismus, darauf arbeiten die Eliten zu und jeder, der
      dem Kommunismus/Sozialismus anhängt, fördert diese Agenda, ob er es weiß oder nicht.

      Es soll nur noch 27% Steuerzahler geben in Deutschland, die alles erwirtschaften...
      Nur eine Frage der Zeit, wie lange das noch gutgeht...

      Erstaunlicherweise soll es ja dennoch jedes Jahr Milliarden Überschüsse geben...

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      KiSS wrote:

      Was durfte man da nicht äußern?
      Habe damals noch nicht gelebt aber ich kann mir lebhaft vorstellen, dass Lügenpresse keine Chance gehabt hätte.
      Wenn jemand mit nem Schild rumgelaufen wäre wo drauf stand "Deutschland verrecke", der hätte wohl Probleme bekommen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche