Perry Rhodan - Der Erbe des Universums

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Perry Rhodan - Der Erbe des Universums

      Das ist eine "deutsche" Roman-Reihe, die irgendwann in den 60iger Jahren erschienen ist und weltweit vertrieben wurde oder wird. Wer hat noch mal internationale Kontakte? Na ja. Als Kind habe ich das gelesen, weil mein Vater hunderte dieser Romane hatte. Das einzige Positive bei der Lektüre von frei erfundener Unterhaltungsliteratur, ist, dass man seinen eigenen Schreibstil verbessern kann und auch Worte lernt, die man nicht kannte. Was allerdings voraussetzt, dass man ein gutes Nachschlagewerk hat.

      In erster Linie handelt es sich bei Perry Rhodan um Propaganda für die politische Korrektheit. Perry Rhodan und seine Führungstruppe kommen einem wie Idioten vor oder manchmal auch wie eine Räuberbande. Aus heutiger Sicht tut es das für mich. Heute bin ich aber auch erwachsen und weiß, was ich weiß.

      Interessant ist, dass die Autoren in ihren Romanen, also in den ersten Romanen, die erschienen sind, sehr viele Techniken beschreiben, die man heute unter MK-Ultra bezeichnet. Die Frage ist natürlich woher die Autoren dieses Geheimdienstwissen besessen haben? Sie beschreiben also Methoden der Gehirnwäsche, zum Beispiel über Hypnose. In den Romanen sprechen sie allerdings von Mutanten, die besondere Geisteskräfte besitzen, durch die beispielsweise Hypnose alleine per Gedankenkraft möglich ist, aber auch Telekinese (das Heben von Gegenständen per Gedankenkraft) oder die Teleportation (so etwas Ähnliches wie Beamen, allerdings nur per Gedankenkraft).

      Woher haben diese Leute ihre Inspiration genommen? Vermutlich daher, weil sie über diese Verfahren sehr gut Bescheid wussten. Auch heute werden immer wieder Andeutungen diesbezüglich gemacht. Beispielsweise im Film Captain Marvel wird zu Beginn die Schauspielerin an ein Gerät angeschlossen, das man durchaus mit so einem Gehirnwäscheapparat bezeichnen könnte. Oder es gibt so ein Onlinespielkasino, das man Mr. Green nennt. Einer der "Pioniere" der modernen Gehirnwäsche soll ein Dr. Green in den USA gewesen sein.

      Es gibt auch neben der Hypnose vermutlich auch Implantate und andere Methoden, mit denen sich die Weltherrscher Sklaven nach Bedarf züchten könnten. Das heißt Menschen mit bestimmten Eigenschaften, die alles tun, was ihre HErren ihnen anweisen. Diese Totalsklaven können extrem talentiert sein in ihren Bereichen, speziell auch dann, wenn man sie extrem gut schult. Je nach Talent können sie dann Schauspieler werden, Pornodarsteller und durch ihr Aussehen quasi als Idole der Jugend hochstilisiert werden. Wobei das Aussehen heute über Make-Up oder andere Dinge wie Plastikteile oder Plastikanzüge, wodurch die Titten etc. straff wirken, obwohl die Frau in Wirklichkeit vielleicht Hängetitten hat, stark manipuliert werden kann. Zum Beispiel sieht die Schauspielerin die Captain Marvel verkörpert "Brie Larson" ungeschminkt und ungestilt nicht mal durchschnittlich aus, sondern man kann sie getrost als hässlich bezeichnen. Allerdings sorgt sie immerhin für eine schlanke Figur und macht offensichtlich Sport.

      Aber man kann sich über diese Versklavungsmethoden sicherlich auch Wissenschaftler züchten. Es gibt auch viele Methoden wie man andere dazu bringen kann für einen zu arbeiten. Es kann auch schlichte frühkindliche Erziehung sein oder Bestechung oder Ähnliches.

      Nichtsdestotrotz muss es eine Kerngruppe geben, die authentisch geisteskrank, bösartig und geistig zurückgeblieben ist, aber perfekt ausgebildet ist und aus sich alles herausgeholt hat, was geht. Diese Leute leiden keinen Mangel, sind damit viel leistungsfähiger als ich beispielsweise, der keine Freunde hat, keinen Sex usw. Mal abgesehen davon, dass ich krank bin bzw. gemacht worden bin.

      Wie groß diese Kerngruppe ist und wie viele ihr angehören, kann man schwer sagen. Auf jeden Fall müssen es dutzende Millionen weltweit sein, die mehr oder weniger freiwillig den hier eingeschlagenen Weg unterstützen. Und dann gibt es noch Millionen von Leuten, die man als Kleinkind hypnotisiert hat etc. und zu Totalsklaven gemacht hat. Die machen das nicht freiwillig, aber am Ende tun sie es dann doch. Dann haben wir noch Leute, die durch ihre Erziehung so manipuliert worden sind oder auch durch Züchtung, dass sie faktisch gar nicht in der Lage sind gegen die Ist-Zustände zu rebellieren bzw. sie unterstützen sie sogar.

      Und in all diesem Chaos und Irrsinn existiere ich. Führe dadurch ein vollkommen widernatürliches Leben und muss dennoch die Kraft finden nicht wahnsinnig zu werden und das Richtige zu tun. Das ist keine leichte Aufgabe. Aber wenn sie einer bewältigen kann, dann ich.

      Eines ist klar, man kann nur dann etwas gegen die Zustände auf dem Planeten tun, wenn man gesund ist und das Optimale aus sich heraus holt.