Wehrt euch, Deutsche!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Wehrt euch, Deutsche!

      Wehrt euch, Deutsche!
      Texte in Foren zu posten ist gut und ein Anfang - und besser, als nichts zu tun. Es bringt/ nützt aber -habe ich das Gefühl/die Befürchtung- nicht allzu viel. Es ist bestimmt nicht so, dass ein Ausländer -wegen Forentexten- weniger nach Deutschland reingelassen wurde oder einer das Land verlassen musste. Es bringt ungefähr so viel wie einem Ausländer einen bösen Blick zuzuwerfen.
      Man muss anfangen zu handeln! Man selbst! Man darf und kann sich nicht auf "die anderen" verlassen!
      Jeder Deutsche muss quasi "für sich" handeln. Man muss sich trauen und Mut haben. Man muss bereit sein, Nachteile in Kauf zu nehmen. Auch dies ist so, wegen Ausländern. Die Ausländer schaffen es ja schon uns Deutsche zu spalten. In diejenigen schwachen dummen Deutschen, die sich einreden, sie seien pro-Ausländer UND in diejenigen starken intelligenten Deutschen, die anti-Ausländer sind.
      Außerdem zwingen die Ausländer die schlauen Deutschen in ein Dilemma (Situation ohne guten Ausweg): als Deutscher, der anti-Ausländer ist, sagt man entweder seine Meinung gegen Ausländer und handelt im besten Fall auch noch möglichst danach und nimmt Nachteile in Kauf ODER man hält brav und feige seine Fresse und hat keine Nachteile zu befürchten.
      Die "Ent-Integration" oder auch "De-Integration" von Ausländern muss betrieben werden.
      Zu "Volkssouveranität" und "Herrschaft des Volkes":
      Wenn das ernst zu nehmen ist, muss das deutsche Volk (anscheinend) für sich selbst kämpfen und einstehen.
      Wenn Sie Besitzer eines Ladens sind, lassen Sie keine Ausländer rein.
      Wenn Sie Vermieter sind, vermieten Sie die Wohnung(en) nicht an Ausländer.
      Wenn Sie Friseur sind, schneiden Sie Ausländern nicht ihre Haare.
      Wenn Sie Ihr Auto verkaufen, und Sie merken, dass es ein Ausländer ist, der da Interesse hat, verkaufen sie es nicht an den.
      Wenn Sie Lehrer sind, unterrichten Sie nicht die Ausländer.
      Wenn Sie ihr Kind in eine Schulklasse geben wollen und der Lehrer wäre Ausländer, tun Sie es nicht in diese Klasse.
      Als Mitarbeiter in einer Arztpraxis oder wenn Sie Krankenschwester sind, kümmern Sie sich nicht um Ausländer.
      Kaufen Sie keine Döner, lassen Sie keinem Ausländer Ihr Geld zukommen.
      Als Chef stellen Sie keine Ausländer ein. Deren Bewerbung landet einfach im Müll.
      Als Trainer einer Fussballmannschaft, lassen Sie keine Ausländer rein.
      Man denkt sich hier vielleicht, dass sich das nicht lohnen würde, so viele eigene Nachteile, nur dass ein Ausländer nicht in die Fußballmannschaft darf. Aber genau das ist es, so weit ist es schon und es wird noch schlimmer. Man muss sich den Unterschied klar machen: Wie wäre es wenn jeder Deutsche so handeln würde gegen die Ausländer UND wie es zurzeit ist, wo kaum einer gegen die Ausländer handelt auf ganz persönlicher Ebene. Worauf man Einfluss hat, sollte man auch Einfluss nehmen zum Wohl Deutschlands. Wenn kaum jemand persönlich gegen Ausländer handelt, geht die Entwicklung so weiter beziehungsweise sie verschlimmert sich und zwar immer schneller als Schneeballeffekt. Und dann tritt das endgültige, unumkehrbare Ende Deutschlands ein, das garantiere ich.
      ----
      Wenn Sie pro Deutschland und anti Ausländer sind, stehen Sie zu Ihrer Einstellung! Sie sind im Recht! Ihre Meinung ist die richtige! Wenn andere anderer Meinung sind, sind diese dumm und schwach. Es geht um Deutschland und die Deutschen.
      Die Notwendigkeit ist da, dass die Deutschen als Deutsche (wieder) selbstbewusster werden gegenüber Ausländern und den Deutschen, die pro-Ausländer sind. Man muss die Realität anerkennen, und zwar, dass, wenn es so weiter geht, die Deutschen aussterben, die deutsche Kultur untergeht, verdrängt wird und Deutschland aufhört zu existieren. Die Lage ist mehr als ernst.
      Als anti-Ausländer ist man im Recht - als pro-Ausländer im Unrecht.

      Ich denke, so viel sind wir Deutschen unserem/ist jeder einzelne Deutsche seinem herrlichen Deutschland schuldig. Deutschland kann nichts dafür, dass es von dummen schwachen Politikern regiert wurde und wird. Und die Deutschen, die erst noch geboren werden, können auch nichts dafür.
      ----
      Mit "Ausländer" sind grundsätzlich gemeint: Alle Moslems, alle Afrikaner, alle Chinesen und alle Zigeuner in Deutschland - aber auch jeder Ausländer, der schlecht/nachteilig für Deutschland ist.
      Was meine Meinung betrifft, dass jemand als Deutscher gilt, weil in seinem Pass das Wort "deutsch" steht, kann man sich denken.
      Zum Thema wehren unabhängig von Ihrem Beitrag und seinem Inhalt kann man sagen, dass ein Widerstand in welcher Form auch immer nur unter zwei grundsätzlichen Bedingungen möglich ist:

      1. ) Man will sich wehren.
      2. ) Man kann sich wehren.
      Zu 1.) würde ich behaupten wollen, dass sich hier niemand wehren will. Zu 2.) kann man sagen, dass sich auch niemand wehren kann. Dazu fehlen sämtliche Voraussetzungen. Wer irgendwas ändern will, benötigt Macht. Die hat aber keiner von den Sklaven. Und nichts anderes sind die Völker der Welt abzgl. der Weltmafia-Elite, welche die Sklavenhalter darstellen und deren Weltmafia-Agenten, die entweder privilegierte Sklaven sind oder Sklaven, die eine besonders intensive Gehirnwäsche von kleinauf bekommen haben und so unter totaler Kontrolle der Hellenen stehen.

      Ansonsten interpretiere ich Ihren Beitrag als einen Versuch in diesem Land illegale Äußerungen zu provozieren, was einigermaßen lächerlich ist. Das Medium hier ist getürkter als die sog. Matrix im jüdischen Hollywoodstreifen Matrix. Während in der Matrix auch normale Menschen sind, die lediglich nur nicht wissen, dass sie sich in einer Theatervorstellung befinden, sind hier absolut keine anderen Sklaven außer mir. Das Internet wurde so aufgebaut, dass das gar nicht möglich ist.

      Das Internet ist in erster Linie ein Informationsmedium für die Weltmafia. Man kann das Internet sinnvoll nur nutzen, wenn man sich informieren will oder etwas lernen will. Aber auch das bekommt logischerweise die Weltmafia mit. Ein Sklave kann mit seinen Informationen nichts anfangen, weil er keine Macht hat. Die Weltmafia schon, weil sie Macht hat. Ach ja und die Informationen, die man aus dem Internet gewinnen kann, gehen zwar erheblich weiter als die durch konventionelle Medien gewonnenen Informationen, aber unterm Strich ist es immer noch äußerst lahm. Außerdem kann kein Sklave zu 100% überprüfen wie viel von dem, was man liest wahr ist und wie viel gelogen. Ich kann das zwar durch logisches Denken und dem Bemühen sich selbständig zu bilden und zu informieren - teilweise, weil ich ein Supergenie bin, aber auch ich kann nicht mit 100%iger Sicherheit sagen, ob meine Schlussfolgerungen zu 100% richtig sind oder nur zu 80%. Bzw. auch der Logik sind Grenzen gesetzt. Wenn ich Fehlinformationen erhalte, kann ich logischerweise nicht die Wahrheit herausfinden - zu 100%. Aber ich denke, dass meine Schlussfolgerungen schon ziemlich gut und ziemlich wahr sind.

      Wie dem auch sei. Alles, was ich tun kann, ist dabei zuzusehen, was die Doofies noch so alles veranstalten bis ich das Zeitliche segne. In der Zwischenzeit versuche ich irgendwie zu überleben und das Richtige zu tun. Was beides extrem schwer ist, wie ich ja bereits geschrieben habe. An anderen Stellen.