08. Spieltag 2019/2020: FC Augsburg - FC Bayern München, Sonnabend 19.10.2019, 15:30h

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      08. Spieltag 2019/2020: FC Augsburg - FC Bayern München, Sonnabend 19.10.2019, 15:30h



      Das erste Spiel nach der Länderspielpause die Gott sei Dank keine Verletzten forderte.
      Es ist Wiedergutmachung nach der Hoffenheim Pleite angesagt und es winkt sogar die Tabellenführung,
      denn Wolfsburg und Gladbach haben schwere Auswärtsspiele in Leipzig bzw. Dortmund.

      Bis auf Alaba, Arp und Cuisance sind wieder alle dabei und Kovac kann fast aus dem vollen schöpfen.
      So könnte die Startelf aussehen:


      ..........................Neuer

      ....Pavard - Süle - Boateng - Hernandez

      ..................Kimmich - Thiago

      ...........Gnabry - Coutinho - Coman

      ...................Lewandowski

      Ulreich - Martinez, Davies - Tolisso, Goretzka - Perisic, Müller.


      Es fehlen:
      Alaba, Cuisance, Arp.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Makaay wrote:

      Im Moment ist Müller für mich nicht mehr als ein Spieler der in der 70. kommen kann.
      Man könnte es vielleicht mal mit einem 3-2-3-2 System versuchen mit Müller als zweiter Spitze neben Lewandowski,
      dahinter Gnabry - Coutinho - Coman, dahinter Kimmich und Thiago, dahinter Pavard - Süle - Hernandez.
      Wäre natürlich verdammt offensiv.

      So spielen sie heute:


      .........................Neuer

      ..Pavard - Süle - Martinez - Hernandez

      .................Kimmich - Thiago

      ..........Gnabry - Coutinho - Coman

      ...................Lewandowski

      Ulreich - Alaba, Boateng, Davies - Tolisso, Goretzka - Perisic, Müller.


      Es fehlen:
      Cuisance, Arp.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Augsburg wie zombifizierte Amokläufer und der Schuri lässt die pressingfouls durchgehen, dann auch noch Pech: Süle verletzt, Gnabry an den Pfosten.
      Hoffen wir, dass in der zweiten HZ das Pech von den Schlappen abfällt.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Ein Pechspiel (Gnabry, Coutinho, und Coman hätten längst auf 5:1 schrauben müssen!!) der Sonderklasse und Kovac gehört jetzt wirklich schnellstens rausgeschmissen.

      Wie kann man nur den blinden Müller (hatte das 3:1 und 4:1 auf den Füßen) einwechseln. 00002011

      Dieses Spiel wird uns noch weh tun, für mich wird der FC Bayern unter Kovac auf keinen Fall Meister.
      Hoffentlich gelingt noch die CL Quali.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Das mit der Chancen Auswertung ist ein Problem, was wir seit Jahren mit uns herum schleifen.
      Und dann kommt es wie es kommen muss - Augsburg macht in der Nachspielzeit den Ausgleich, wo das Spiel schon ewig entschieden sein muss.
      Kovac kann da wenig machen, da müssen sich die Spieler an die eigene Nase fassen.
      Und der Gegner Keeper Koubek macht Das Spiel des Lebens - passiert unheimlich oft, dass die gegnerischen Torhüter gegen uns unglaublich spielen.
      Verloren gegen Hoffenheim, in Augsburg nur unentschieden - die 5 Punkte werden uns in der Endabrechnung fehlen...
      4. Pflichtspiel in Folge mit 2 Gegentoren und 10 Gegentore in 8 Bundesliga Spielen. Wir sollten schauen, dass in der Abwehr was passiert. 10 Gegentore sind eindeutig zu viel.

      Gelegenheit wrote:

      Kovac kann da wenig machen

      Makaay wrote:

      Aber nicht Kovac versemmelt die Chancen sondern die Spieler
      Wieder konnte man keine Trainer"handschrift" erkennen.
      Man muss in jedem Spiel damit rechnen ein Gegentor zu bekommen und wir wissen seit Monaten, dass wir 4 bis 5 Chancen für ein Tor brauchen.
      Dann die unmöglichen Auswechselungen von Kovac!!
      Gnabry hätte nie raus gemusst beim Stand von nur 2:1 und dann noch die Einwechselung von Müller, was sollte das denn ? 5 Minuten vor Schluss hätte Boateng rein kommen müssen.

      Dieser Mann kostet uns viel zu viele Punkte.
      Ein Mourinho oder Wenger hätten dieses Spiel mit 2 Chancen mit 1:0 und
      ein Heynckes oder Guardiola hätten hier zweistellig gewonnen.

      Süle hat zu 90% einen Kreuzbandriss, d.h. wir müssen in der Winterpause unbedingt Niklas Stark holen, er ist zu 25 mio. zu bekommen.
      Die nächsten CL Spiele müssen wir uns irgendwie durchwursteln.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Gnabry kommt angeschlagen von der Nationalmannschaft, das ist schon nachvollziehbar.
      Bei Coutinho ging heute bis auf die eine Chance nicht sonderlich viel, den hätte ich schon früher raus genommen.

      Hinten stehen wir nicht gut. Da muss zuerst was passieren, denn dann gewinnen wir die Spiele.
      Und Chancenauswertung war vorne heute ganz übel.
      Das Müller Thema hilft sicherlich auch nicht, da Ruhe rein zu bringen.

      Da Sancho nicht spielt, könnte Gladbach was mitnehmen aus Dortmund. Am besten wäre ein unentschieden...

      Alfred wrote:

      Ein Mourinho oder Wenger hätten dieses Spiel mit 2 Chancen mit 1:0 und
      ein Heynckes oder Guardiola hätten hier zweistellig gewonnen.
      Ich weiß gar nicht was Du immer mit Mourinho und vorallem Wenger hast? Mourinho ist mit einer Top Mannschaft krachend in Manchester gescheitert und Wenger hat Jahrzente -übrigens auch regelmäßig mit Top Mannschaften Jahr für Jahr in Arsenal- eigentlich mehr oder weniger NICHTS geholt.
      Und es liegt nicht am Trainer, wenn die Chancen vorne nicht verwertet werden - und Nein: Es liegt nicht am Training: Das sind Vollprofis und die müssen Torschüsse nicht ständig üben. Meiner Ansicht nach ist das eine Kopfsache: Ich habe mir das Spiel tatsächlich nochmal angeschaut - das war teilweise überheblich, was wir mit unseren Chancen gemacht haben.
      Und für mich ist klar das Abwehrspiel das Problem Nr. 1 momentan: Wir bekommen einfach viel zu viele Gegentore. Und das ist schon eine Sache des Trainers: Da muss er zu allererst ansetzen, damit wir hinten wieder zu Null spielen können!

      The post was edited 1 time, last by Gelegenheit ().

      Heute drücke ich Hoffenheim die Daumen. Nicht weil ich die auf einmal mag, aber Schalke als Tabellenführer? Muß nicht sein!

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"

      Sybok wrote:

      Wer ist Ersatz für Süle?
      Vermutlich Boateng aber ich glaube man wird es zunächst mit Pavard - Hernandez in der IV versuchen.
      Kimmich wird wieder nach rechts gehen und Martinez auf die Doppelsechs neben Thiago.

      Natürlich darf jetzt in der Abwehr keiner mehr ausfallen und deswegen würde ich im Winter den gebürtigen Franken Niklas Stark holen, da
      der eine AK über 25 mio. hat, könnte Hertha nichts dagegen unternehmen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche