Neues Familienauto

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Neues Familienauto

      Mein Bruder bekommt bald Nachwuchs, Zwillinge, und neben vielen anderen Fragen schwebt auch die nach einem neuen Auto für eine nun eine 5 köpfige Familie im Raum. Dabei hat er große Ansprüche: der neue Wagen muss zusaetzlich zum Familienkomfort auch eine Menge Fahrspaß bieten. Und zudem günstig sein!! Da habe ich ihm gesagt, dass er es sich abschminken kann. So ein Auto, dass all diese Voraussetzungen erfüllt, gibt es meiner Meinung nach nicht! Oder? Kann jemand den Gegenbeweis vorlegen?
      Ich habe mir im Mai 2019 als Alltagsauto einen BMW 320 D Kombi Automatik geholt, natürlich Diesel (Grüße an die ganzen Greta Iditioten) der braucht nur ca. 5 Liter, hat 190 PS und mächtig Drehmoment, von daher genügend Spaß vorhanden und mit 19900 € sehr günstig, Bj. 2016, Euro6 und 2 Jahre Garantie vom BMW Händler.
      So lange die Kinder klein sind sollte der 3er ausreichen vom Platz.

      donalddumb wrote:

      Und zudem günstig sein
      Dann rate ich zu einem Alfa Romeo 156 sportswagon (Alfa Romeo Technologie) oder Alfa Romeo 159 sportswagon (Opel Technologie).

      Einen gut erhaltenen 156er mit viel PS unter der Haube kriegst Du hier schon zwischen 1.500 und 3.000,-- Euro.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Familienautos

      Den Gegenbeweis gibt es eigentlich zu Genüge. Ich weiß nicht wo ich anfangen soll, aber für Erste lohnt sich ein Blick auf dieser Webseite, auf die ich selbst vor langer durch Zufall gestoßen bin und die eigentlich vieles eher gut auf den Punkt bringt: InstaMotion.com

      Wir waren auch lange auf der Suche nach einem solchen Familienauto und ich kann dir sagen, dass kleine Extras wie Ausstattungen, z.B kinderfreundliche Innenverkleidung oder Rückenlehnen, nicht selten keinen kleinen Unterschied machen. Den großen Unterschied machen jedoch die Automarken. Entsprechend solltet ihr die Hände weglassen von Herstellern wie Mercedes oder Porsche :), Letzteres ist sowieso selbstverständlich, wenn ihr sparen wollt. Fahrspaß und einen gewissen Komfort bieten auch andere Modelle, die preislich eher in der unteren Kategorie angesiedelt sind. Bei Opel sind wir fündig geworden und glücklich sind wir nach mehreren Tausend Kilometern immer noch. Suchen heißt die Devise und am Ende findet man das, was am ehesten den Wünschen und dem Budget entspricht.

      The post was edited 1 time, last by Vizefrauke ().

      Makaay wrote:

      Ich habe mir im Mai 2019 als Alltagsauto einen BMW 320 D Kombi Automatik geholt, natürlich Diesel (Grüße an die ganzen Greta Iditioten) der braucht nur ca. 5 Liter, hat 190 PS und mächtig Drehmoment, von daher genügend Spaß vorhanden und mit 19900 € sehr günstig, Bj. 2016, Euro6 und 2 Jahre Garantie vom BMW Händler.
      So lange die Kinder klein sind sollte der 3er ausreichen vom Platz.

      BMW Qualität ist schlecht. Besser Mercedes oder Audi.

      anusedcar.com/index.php/tuv-report-year-age/2017-2-3/577
      BMW schlecht? Das ist Blödsinn. Mit meinem BMW Diesel hatte ich noch NIE !!! Probleme. Nach über 10000 km als Alltagsfahrzeug in nur 7 Monaten alles bestens.
      Dafür war mein Mercedes Cabrio schon 2x wegen Rückrufaktionen in der Werkstatt und erst vor paar Wochen wegen dem Ausfall des Notbrems-Assistenten und der Mercedes ist erst 18 Monate alt.

      New

      Makaay wrote:

      BMW schlecht? Das ist Blödsinn. Mit meinem BMW Diesel hatte ich noch NIE !!! Probleme. Nach über 10000 km als Alltagsfahrzeug in nur 7 Monaten alles bestens.
      Dafür war mein Mercedes Cabrio schon 2x wegen Rückrufaktionen in der Werkstatt und erst vor paar Wochen wegen dem Ausfall des Notbrems-Assistenten und der Mercedes ist erst 18 Monate alt.

      Schau das an. Du bist nicht so. Du urteilen nicht die Marke durch deine eigene voreingenommen Perspektive. Ein gutes Fahrzeug bedeutet nichts. Siehst dir die Statistiken und die Meinung von Profis an.

      BMW - Broke My Wallet





      New

      Makaay wrote:

      Interessiert mich nicht. Ich habe in meinem Leben bisher gut 100 Audi, BMW, Mercedes, Porsche, Corvette Nissan und VW gekauft, gefahren und verkauft. Da zählt ausschließlich die eigene Erfahrung und da lass ich auf BMW nichts kommen.
      In punkto Zuverlässigkeit, Fähigkeit und Bauqualität kann kein BMW mit dem Mercedes-Benz G-Wagen mithalten. Du bist eindeutig extrem einseitig, ein "Fanboy" der Marke BMW

      New

      Ich mag BMW bin aber kein BMW Fanboy, fahre aktuell auch noch einen Mercedes. Ich berichte nur über meine persönlichen Erfahrungen aus vielen Jahren und da waren auch einige BMW dabei, die waren durchweg positiv.

      Zurück zum Thema:
      Ein Familienauto wird gesucht und ich hatte den BMW 3er Kombi vorgeschlagen und meine Argumente dargelegt.

      New

      Zu jeder Marke gibt es Leute die katastrophale Erfahrungen gemacht haben und Leute die auf dieses Auto schwören weil sie noch nie Probleme damit hatten. Das ist ja auch nicht anders zu erwarten.

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"

      New

      Makaay wrote:

      Ich mag BMW bin aber kein BMW Fanboy, fahre aktuell auch noch einen Mercedes. Ich berichte nur über meine persönlichen Erfahrungen aus vielen Jahren und da waren auch einige BMW dabei, die waren durchweg positiv.

      Zurück zum Thema:
      Ein Familienauto wird gesucht und ich hatte den BMW 3er Kombi vorgeschlagen und meine Argumente dargelegt.
      Ich hatte E36, E39, E60 und E71. Alle brach wie verrückt. Alle Dieselmotoren. Alle waren Automatik. So ein Müll. So mein Argument gegen deins - dass BMW Scheißkübel ist.

      Die Mercedes-Benz W123, W124, W140, W460, W463 - jeder auf der anderen Seite weiß um ihre Zuverlässigkeit. Diese Autos waren und sind Legenden, und Preis halten. Aber jetzt kann ich einen älteren BMW für 1000 EUR kaufen. Was für ein Witz! Welches ist die BMW Legende? Nicht eins.

      New

      Makaay wrote:

      Na dann kommen wir NIE auf einen Nenner. Ich kaufe nach wie vor BMW
      Es tut mir leid, aber ich muss jedem widersprechen, der sagt "BMW ist zuverlässig". Lächerlich. Das Wort "Zuverlässig" sollte nicht in der Nähe von BMW stehen. BMW ist ein großartiges Fahrerauto. Ihre Leistung ist ausgezeichnet und sie machen immer noch einige wirklich toll aussehende Models. Davon abgesehen sind sie nicht zuverlässig. Sie haben nichts als Probleme. Der einzige Weg, einen zu kaufen, ohne irgendwelche Probleme zu haben, ist sie zu leasen. Gib sie nach 3 Jahren zurück.

      New

      FLEKTARN wrote:

      Davon abgesehen sind sie nicht zuverlässig. Sie haben nichts als Probleme. Der einzige Weg, einen zu kaufen, ohne irgendwelche Probleme zu haben, ist sie zu leasen. Gib sie nach 3 Jahren zurück.
      Da könnte was dran sein, ich hatte hintereinander für je drei Jahre einen, 325d, 325d touring, 328d touring 330d touring geleast.
      Den 330d hatte ich dann um 3 Jahre im Leasing verlängert, im 5. Jahr ging der Turbolader kaputt was bei BMW nicht unter 1.000,-- Euro
      zu reparieren ist.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      New

      Bei meinem Audi ging damals auch der Turbolader kaputt aber das ist kein Gradmesser für Qualität und hängt natürlich auch von der Kilometer Leistung ab. Dazu kommt der Faktor Fahrer wie er mit dem Fahrzeug umgeht in kaltem und warmen Zustand. Hatte mal gelesen dass dass es für Turbos absolutes Gift ist, ihn nach schnellen Autobahnfahrten sofort abzustellen