11. Spieltag 2019/2020: FC Bayern München - Borussia Dortmund, Sonnabend 09.11.2019, 18:30h

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      11. Spieltag 2019/2020: FC Bayern München - Borussia Dortmund, Sonnabend 09.11.2019, 18:30h



      Das Schlagerspiel des 11. Spieltages und fast schon ein Schicksalsspiel, denn eine Niederlage könnte einen Lauf für den BVB einläuten der zur Zeit wieder gewinnt und bei dem Dusel zurück
      gekehrt ist.
      Da bei uns drei Innenverteidiger ausfallen und für Lewandowski eine Leisten OP bevorsteht, ist der BVB sogar leicht favorisiert weil das Momentum für ihn spricht, unser Problem wird sein Martinez (hoffentlich verletzt er sich nicht) optimal einzubinden, er kommt nämlich als Innenverteidiger als auch als bester Sechser in Frage, kann aber nur auf einer Position spielen. Da muss Flick etwas geniales einfallen.

      Vielleicht so eine Aufstellung:


      ..........................Neuer

      ....Goretzka - Pavard - Martinez - Alaba

      .................Kimmich - Thiago

      ...........Gnabry - Müller - Coman

      ...................Lewandowski

      Ulreich - Mai, Davies - Tolisso, Cuisance, Coutinho - Perisic.


      Es fehlen:
      Boateng, Süle, Hernandez, Arp.

      Um einen echten Sechser mit hoher Laufbereitschaft im zentralen Mittelfeld zu haben und um Witsel und Reus aus dem Spiel zu
      nehmen, muss Kimmich (Lieblingsposition) nach innen rücken.
      Seine Position RV übernimmt Goretzka, was er glaube ich auch schon mal in der DFB Elf oder Schalke gespielt hatte. Wenn er
      auf Brandt oder Hazard treffen sollte, könnte das ganz gut klappen, wenn Sancho LA spielt wird es ein Risiko.
      Nach den schlechten Leistungen vergangener Wochen sollte Coutinho pausieren, dafür Müller wieder rein und zwar hinter bzw. neben
      Lewandowski um höhere Torgefahr mitzubringen.
      Thiago war zuletzt auch sehr schwach aber er ist dann unser einziger Kreativspieler im Mittelfeld und ich könnte mir vorstellen, dass er
      sich nach Kovacs Abgang zusammen reißt und konzentrierter spielt.

      Bin auch mal gespannt ob Dortmund mit Paco Alcacer aufkreuzen wird.
      Bei uns baue ich auf ein mutiges Auftreten der ganzen Mannschaft und vor allem unserer Weltklasse Außen mit vielen einseins Dribblings
      in den Rücken der BVB Abwehr, die auch nicht gerade sehr sattelfest ist.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred wrote:

      Hochmut kommt vor dem Fall:

      Norbert Dickel (BVB Stadionsprecher):
      „Am Samstag hauen wir die Bayern weg, davon bin ich überzeugt“,
      brüllte er ins Mikrofon.
      Ein BVB auf Augenhöhe hätte den Anspruch, die bestmögliche Bayernelf zu schlagen. Eine solche Ansage gegen einen taumelnden Gegner ist ein Armutszeugnis.

      Ich sehe den BVB als klaren Favorit, aber er konnte zuletzt immer nur eine HZ überzeugen - wenn überhaupt. Wir haben deutlich weniger zu verlieren, als der BVB. Ausnahmsweise. Und wir haben gerade mal 1/3 der Saison weg - da kann noch viiiiiieeeeel geschehen.
      Wenn man so konzentriert nach hinten spielt und zwar 90 Minuten, dann holen wir ein 0:0.
      Mir würde das reichen, denn dann wäre man nur einen Punkt hinten, hätte aber mit neuem Trainer und neuen Spielern (Verletzte + Transfers)
      noch alle Möglichkeiten die Saison noch zu retten.
      Tabellenführer Gladbach wird in der Rückrunde eh abkacken und Leipzig hat ab und zu mal einen Aussetzer.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      New

      Von „konzentriert nach hinten spielen“ kann heute gegen die Griechen doch kaum die Rede sein.

      Wie will man die Widerstandsfähigkeit einer Verteidigungsanlage beurteilen, die nie ernsthaft angegriffen wurde?!

      Am schlimmsten: Kein Einsatzwille, keine Laufbereitschaft, kein Spirit!
      Das war heute „spielen wie Flasche leere“!

      Wer gestern die 2.HZ von Dortmund gegen ein mit 2 Toren führendes Mailand gesehen hat, muss davon ausgehen, dass wir am WE deutlich verlieren, sollte der BVB auch nur eine annähernde Leistung abrufen können.

      Der Kimi hat groß getönt, dass jetzt keine Ausreden mehr gelten, die Mannschaft in der Verantwortung ist und Blabla. Das erzählen die Spieler schon seit Wochen - nur ändern tut sich nichts!

      Ich hätte nicht gedacht, dass die Probleme sooo groß und tiefgründig sind.

      New

      Lichtmachman wrote:

      Von „konzentriert nach hinten spielen“ kann heute gegen die Griechen doch kaum die Rede sein.
      Doch, denn wenn wir Spiele verloren hatten waren es immer Kontertore, d.h. ein oder zwei Gesamtchancen unserer Gegner reichten um Punkte zu verlieren.
      Gestern hatten wir diese Konterchancen geschickt unterbunden und das mit großen Personalverlusten.

      Lichtmachman wrote:

      Kein Einsatzwille, keine Laufbereitschaft, kein Spirit!
      Wenn das stimmen soll hätten wir sicher nicht gewonnen, denn schlechter als Hertha, Hoffenheim und Augsburg ist Olympiakos beileibe nicht.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      New

      Hab heute einen 50er auf Dortmund gesetzt um Schmerzen zu lindern, gibt eine Quote von 5,2. Haben die einen an der Waffel beim Wettanbieter und unsere Spiele nicht gesehen? Da könnte man meinen wir sind haushoher Favorit. Für unseren Sieg gibt nur 1,6.
      Würde mich natürlich am meisten freuen wenn wir die Zecken verprügeln, und ich die Kohle verliere.

      New

      Dortmund hat immer Probleme gekriegt wenn sie auf extreme defensive Spielweise gestoßen sind.
      Deswegen wünsche ich mir eine stabile 5er Kette mit einem defensiv amokpressendem Mittelfeld
      und nur zwei Spitzen, z.B. mit meiner revidierten Aufstellung:


      ................................Neuer

      ................Pavard - Martinez - Alaba

      Kimmich - Müller - Thiago - Goretzka - Cuisance

      ...................Gnabry - Lewandowski


      Ulreich - Davies, Mai - Tolisso, Coutinho - Perisic, Coman.

      Cuisance sollte hier eine Sonderaufgabe bekommen um einen BVB Außen komplett auszuschalten.

      Ziel: Ein 0:0 mit der Hoffnung auf den einen oder anderen Konter der uns ein Tor bescheren könnte wenn mal
      kein Pfosten und/oder VAR was dagegen haben könnte.
      Dem BVB darf man nicht eine Torchance bieten, denn die machen Tore aus dem nichts heraus.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      New

      Die Aufstellung ist raus:


      ..........................Neuer

      ....Pavard - Martinez - Alaba - Davies

      ...............Kimmich - Goretzka

      ...........Gnabry - Müller - Coman

      ...................Lewandowski

      Ulreich - Mai - Tolisso, Cuisance, Coutinho, Thiago - Perisic.


      Es fehlen:
      Boateng, Süle, Hernandez, Arp.

      Der Fußball Arbeiter Flick stellt nur noch Fußball Arbeiter auf.
      Technik, fußballerische Klasse ist nicht mehr gefragt, Grätschen, Laufen, Wegschlagen,
      lange Bälle, das ist jetzt gefragt bei dem Welttrainer Hansi Flick ..... ?(
      Unsere Weltklasse Außen sind isoliert, da man die Hintermänner (Kimmich, Alaba) zweckentfremdet
      aufstellt.
      Sancho kann sich jetzt schon mal freuen den Davies zu vernaschen.

      Nee das ist nicht mehr mein FC Bayern, ich will Fußballspiele sehen, keine Leichtathletik.
      Na ja, vielleicht gibts ja ein 0:0 ansonsten bin ich Union fan und die haben gerade einen wichtigen Dreier eingefahren. 00001981

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      New

      Makaay wrote:

      Hab heute einen 50er auf Dortmund gesetzt um Schmerzen zu lindern, gibt eine Quote von 5,2. Haben die einen an der Waffel beim Wettanbieter und unsere Spiele nicht gesehen? Da könnte man meinen wir sind haushoher Favorit. Für unseren Sieg gibt nur 1,6.
      Würde mich natürlich am meisten freuen wenn wir die Zecken verprügeln, und ich die Kohle verliere.
      Ich habe uns auch versichert, mit 100€ Quote 5,25.

      Ich rechne FEST mit einer Niederlage, wahrscheinlich sogar mit einer deutlichen.
      Das wäre in der Tabelle natürlich eine Katastrophe.

      Ich würde mich aber lieber irren heute.

      Edit: Die Aufstellung finde ich eine Katastrophe, keiner auf dem Platz, der das Spiel an sich reißt, es leitet. Niemand, der von hinten raus das Spiel nach vorne bringt. Das wird ne zähe Nummer werden.

      scheint nach dem Motto: Hinten die Null, und vorn macht Lewa IMMER einen.

      New

      HZ

      Eine sehr gute Leistung, insbesondere der Wille und Einsatz, den Ball bei Verlust SOFORT wieder haben zu wollen hat dazu geführt, dass wir 1:0 führen.

      Trotzdem muss man einige Spieler kritisieren:

      Goretzka ist einfach nicht Bayern-Niveau. Er hat heute einiges an guten Situationen mangels technischer und taktischer Fähigkeiten zerstört. Dafür hätte ich lieber Thiago auf dem Platz.

      unsere beiden offensiven Außen haben auch kaum was beigetragen. Bei Coman ist immer der letzte Ballkontakt in der Situation unterirdisch, egal ob er abschließt oder abspielen will. Gnabry ist jetzt auch schon ein paar Spiele schwach. Beide gehen nach Ballverlust gedanklich „aus der Situation“, statt sofort - wie der Rest der Mannschaft - sofort umzuschalten. Achtet mal drauf!

      Müller ist Antreiber Nummer 1, Lewa unersetzbar. Alaba und Davies fallen auch sehr positiv auch.

      Man darf sich auf HZ 2 freuen.

      New

      Bin überrascht mit welchem Einsatz, Laufbereitschaft und Herz in dieses Spiel gegangen wird.
      Natürlich ist es nur Kampf aber man hat den Eindruck, dass die Mannschaft froh ist Kovac los zu sein, als würde ein Klotz vom
      Bein fallen.
      Allerdings habe ich Dortmund auch noch nie so schwach gesehen wie heute.
      Die verlieren fast jeden Ball, kommen nicht in die Zweikämpfe und konnten in 45 Minuten nicht eine einzige Torchance herausarbeiten.
      Da die in der Halbzeit mit Sicherheit einen Einlauf verpasst bekommen und mit Reus und Alcacer noch viel Offensivqualität auf der Bank
      sitzt, werden wir in der zweiten Hälfte einen BVB sehen, der uns alles ab verlangen wird.
      Hoffentlich halten die Kräfte.

      Überragend bisher:
      Alaba mit seiner Spieleröffnung und seinem Stellungsspiel, Kimmich mit seiner Präsenz und Zweikampfstärke, Lewandowski mit seiner Technik, Ballkontrolle und
      Torgefährlichkeit.
      Schwach:
      Müller mit seinen Fehlpässen und Stolperern und Goretzka mit seiner Passivität, für diese beiden bieten sich Thiago oder Coutinho und Tolisso geradezu an.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      New

      Und Schluß

      Wieder steht die Null, und das nicht gegen irgend wen. Einsatz und Wille haben uns einen hochverdienten Sieg gebracht. Der BVB ist damit auch überhaupt nicht zurecht gekommen.

      Ein versöhnlicher Abschied für U.H. und immens wichtige 3 Punkte - was will man mehr.

      Zur Einzelkritik!

      Neuer hatte nichts zu tun.
      Die komplette Abwehr sehr gut! Besonders der junge Davies.

      Goretzka war heute unser schwächster, der ist eine klare Schwächung des Teams. Der darf gern verkauft werden.
      Kimmich gut.
      Müller in der ersten HZ ein immer rennender Antreiber, hat in der 2.HZ aber deutlich abgebaut.
      Coman und Gnabry in Summe befriedigend.
      Lewa Weltklasse, hätte vielleicht vor seinem letzten Spiel auf Coutinho spielen müssen. Ansonsten auch sehr mannschaftsdienlich und mitspielend.

      Das war ein bärenstarker Auftritt gegen Hampel-Männer - liebe mitlesenden BVB-Stänkerer!

      Und trotzdem noch einige Luft nach oben!

      New

      Das war ein Spiel wie ein Formel 1 Rennen.
      Wer zuerst an die Box kommt und frische Reifen holt (undercut) der liegt danach vorne.
      Wir sind als erste an die Box gefahren und haben neue Reifen (Flick für Kovac) aufgezogen, der BVB
      ist noch zwei Runden weiter gefahren und wurde nach seinem Boxenstop (Favres Entlassung) überholt.

      Nachdem die Mannschaft heute sichtbar gegen den Trainer gespielt hatte und dieser hinterher im Interview nur noch stammelte,
      ist für mich klar, dass der morgen entlassen wird.
      So leicht hatte es der FC Bayern noch nie gegen Borussia Dortmund.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      New

      Wir haben heute eigentlich von Anfang an sehr aggressiv gespielt. Das hat in den vorherigen Spielen unter Kovac eigentlich komplett gefehlt.
      Und wieder haben wir hinten zu Null gespielt. Das ist einfach die Basis für einen Sieg, denn in der Offensive sind wir mit unserer individuellen Klasse sowie dem Lauf von Lewandowski immer für mindestens ein Tor gut.
      Auch wenn das technisch mit Thiago bzw Coutinho besser besetzt Ist, sehe ich diese Aufstellung wesentlich besser, um wieder Sicherheit und Stabilität zu bekommen.
      Dass wir natürlich ausgerechnet gegen Dortmund ein prima Spiel machen, freut mich umso mehr.
      Dass Flick aufgrund beider Spiele weiter machen darf ist für mich auch logisch und richtig.
      Für mich persönlich wäre er bis zum Saisonende erstmal gesetzt.

      New

      Da Dortmund sich nicht gewehrt und offensichtlich gegen Favre gespielt hat, ist dieser Sieg ein Muster ohne Wert.
      Erst wenn in Düsseldorf ähnlich überzeugend aufgetrumpft wird, glaube ich an eine Wende.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche