Das Aussterben des deutschen Volkes aufhalten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Das Aussterben des deutschen Volkes aufhalten

      Wir müssen davon ausgehen, dass vielleicht nur jeder 10. Deutsche überhaupt nen Partner findet. Wenn diese Quote unseren Bestand sichern wollen würde, müssten die 20-30 Kinder zeugen. Real zeugen diese Leute aber vielleicht 0-2 Kinder. Viele sind auch unfruchtbar. Das hat nicht nur was mit dem Alter zu tun, sondern die Hellenen vergiften die Sklaven mit voller Absicht. Viele sind auch behindert, was natürlich dafür sorgt, dass sie automatisch für das jeweils andere Geschlecht an Attraktivität einbüßen bzw. eine Fortpflanzung rein medizinisch nur noch schwer oder gar nicht möglich ist.

      Es gibt also prinzipiell zwei Möglichkeiten die Bevölkerungsanzahl konstant zu halten. Entweder diejenigen welche heiraten und die Möglichkeiten dazu haben, werden zu Gebärmaschinen und zeugen diese Anzahl an Kindern wie oben genannt. Oder man erhöht drastisch die Quote derjenigen welche heiraten. Real muss man offensichtlich beide Sachen miteinander kombinieren. Das heißt, diejenigen welche heiraten müssen mindestens 3-4 Kinder zeugen und gleichzeitig muss die Quote derjenigen welche heiraten und Kinder zeugen drastisch erhöht werden.

      Logischerweise tun die Systempolitiker nichts in diese Richtung, weil schließlich ist das Ziel zumindest die deutschen Vollsklaven komplett auszurotten. Außer die von mir bereits genannten Maßnahmen, um die Geburtenquote zu drosseln, muss man noch die Tatsache der Überfremdung erwähnen, die ganz klar negativ auf die gesamte Gesellschaft einwirkt, wo sie bereits Tatsache ist oder im Entstehen ist. Weil wenn eine Bevölkerungsgruppe dazukommt, die mit Messer und Fresse hauen brilliert und vorzugsweise in Rudeln durch die Straßen ziehen, dann werden sich die Deutschen logischerweise vom "öffentlichen" Leben oder den hier angebotenen Sozialstrukturen zurückziehen.

      Und daraus folgt eigentlich, dass man das Aussterben des deutschen Volkes nicht mehr stoppen kann. Nun kann man diskutieren, ob es schade um euch ist. Um mich ist es definitiv schade, aber eine Ausnahme ist noch kein Argument gegen die Ausrottung des deutschen Volkes. Mit anderen Worten das deutsche Volk ist bereits längst tot. Es werden nur noch die Reste beseitigt.

      Das zukünftige deutsche Sklavenvolk wird offenbar aus einer zusammengewürfelten Rassenmischung aus aller Herren Länder bestehen. Da man sich hier wie gesagt überwiegend Gesindel reingeholt hat und stetig weiterhin Abschaum importiert, muss man eigentlich davon ausgehen, dass aus diesem neuen Rassenmischvolk ne Steinzeitkultur entsteht. Wobei man das so nicht genau weiß, da auch die Hellenen ihre privilegierten Sklaven fröhlich miteinander mischen, aber diese ganz anders erzieht und ausbildet, als die Masse des Abschaums.

      Aber auf jeden Fall werden massive Probleme auf dieses neue babylonische Rassenmischvolk zukommen. Und man kann als Deutscher eigentlich nur froh sein, wenn bis dahin kein Deutscher mehr existieren muss, um das mitzuerleben. Es ist aber nicht unbedingt die Ausrottung des deutschen Volkes. Wie gesagt es gibt viele Deutsche, die zu den privilegierten Sklaven gehören, diese werden auch schon seit Jahrzehnten fröhlich mit Schwarzen, Orientalen und Asiaten durchmischt. Unsere Gene werden am Gesamtpool noch etwas ausmachen. Aber es wird eben keine reinrassigen Deutschen mehr geben, die es davor auch nicht gab. Wir sind bereits davor ne Sklavenmischrasse gewesen, allerdings nicht so krass wie man es nun vorhat.

      Man muss ganz klar unterscheiden zwischen Vollsklaven, privilegierten Sklaven und denjenigen welche hier herrschen. Für die privilegierten Sklaven und ihren Herren mag weiterhin alles in Ordnung sein.
      Wir müssen davon ausgehen, dass vielleicht nur jeder 10. Deutsche überhaupt nen Partner findet. Wenn diese Quote unseren Bestand sichern wollen würde, müssten die 20-30 Kinder zeugen. Real zeugen diese Leute aber vielleicht 0-2 Kinder. Viele sind auch unfruchtbar.
      Wenn die Kanaken mit einem Stall voller Bälger über uns herfällt, nennt man das Willkommenskultur. Machen das deutsche Frauen und haben einen Stall voller Kinder nennt man es Asozial !