Iran schießt "ausversehen" "ukrainische" Boing ab

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Iran schießt "ausversehen" "ukrainische" Boing ab

      Offiziell sind 176 Menschen gestorben, wobei sich schon die Frage stellt, was ein Flugzeug mit 176 ukrainischen? Passagieren nahe Teheran eigentlich wollten? Urlaub machen? Waren sie beruflich unterwegs? Und wie kann man ein Passagierflugzeug ausversehen abschießen? Sehr mysteriös das Ganze. Vor allem dass es dazu keinerlei Erklärungen gibt. Es kann durchaus sein, dass die Boing absolut menschenleer war und via Fernsteuerung geflogen ist. Wie gesagt stecken sämtliche Regierungen unter einer Decke. Nichts, was man offiziell bekanntgibt, muss was mit der Realität zu tun haben. Faktisch wird die Aktion zu einer Deeskalation geführt haben. Im Iran. Unter den normalen Bürgern vielleicht, die nicht direkt bei der Blödmafia arbeiten.

      Weltmafiavollidiot wrote:

      Und wie kann man ein Passagierflugzeug ausversehen abschießen?
      Nach Trumps Anschlag auf den iranischen General, war die dortige Luftabwehr in erhöhter Alarmbereitschaft. Ich vermute, daß sie den Passagierflieger für einen amerikanischen Bomber hielten.

      Die Russen haben über der Ukraine auch mal ein ziviles Flugzeug (Malaysia Airlines Flight 17) abgeschossen. Grundsätzlich ist das Überfliegen von Ländern, die sich im Krieg befinden, nicht ganz ungefährlich.
      "Ich bin nicht schuld! Ich wollte doch 00002012 nur, dass die Regierung die Preise, die Löhne, die Gewinne, die Industrie, die Wissenschaft, das Gesundheitswesen, die Kunst, das Bildungswesen, das Fernsehen und die Presse kontrolliert! Ich war nie für eine Diktatur!"

      Wildschwein wrote:

      Nach Trumps Anschlag auf den iranischen General, war die dortige Luftabwehr in erhöhter Alarmbereitschaft. Ich vermute, daß sie den Passagierflieger für einen amerikanischen Bomber hielten.

      Die am Mittwochfrüh abgestürzte ukrainische Maschine mit 176 Passagieren an Bord sei nahe an ein sensibles Militärgelände herangeflogen und für ein "feindliches Flugzeug" gehalten worden.
      kleinezeitung.at/politik/ausse…gte-sich-bei-Ukraine-fuer
      Man kann den Mullahs nicht unbedingt trauen, aber diese Version klingt schon glaubhaft.