"Neonazis" (Combat 18) verboten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      "Neonazis" (Combat 18) verboten

      Die Neonazis, die unter Hitler sofort abgeknallt worden wären, stellten also für die BRD ebenfalls ein Problem dar. Das scheint die BRD und Hitler zumindest gemeinsam zu haben. Und weil die so national eingestellt sind, nennen sie sich auch Combat 18. Ist ja klar. Die lieben die deutsche Sprache so sehr, dass sie dachten okay, nennen wir uns einfach mal Combat 18. Oder Eighteen besser gesagt. Combat Eighteen. Nicht dass einer auf die Idee kommt die 18 deutsch auszusprechen.

      Das soll eine Vereinigung sein, die aus England kommt, also die sind gleich international unterwegs. Sehen zwar alle aus wie tätowierte Vollassis, aber die Jungs haben sich gleich mal international organisiert, haben das Wunder vollbracht (angeblich) scharfe Waffen zu besorgen und kein Mensch hat jemals was von denen gehört. Und nur gehirnamputierte Vollassis können auch das Bild des sog. Nazis adäquat wiedergeben. Und nur die können herausfinden, dass man uns anlügt, ach nee, das ist ja irgendwie genetisch bedingt, dass die irgendwie was gegen Juden haben und irgendwie glauben, dass es von ihrer Sorte, also gehirnamputierte, tätowierte Vollassis mehr geben muss. Die Welt muss nur aus solchen Leuten bestehen und das bezeichnet man dann als Rassismus. Die Deutschen sind also diese versoffenen, tätowierten Vollassis und die sind rassistisch, weil sie wollen, dass nur solche Gestalten herumlaufen wie sie es sind. Deswegen sind sie rassistisch. Und dass sie was gegen Juden haben, ist halt irgendwie genetisch bedingt. Die haben so ein Judengen. Das Berüchtigte, das Sarrazin mal erwähnt hat.

      Mit anderen Worten ist ein MI6-Produkt oder wie der Auslandsgeheimdienst von Großbritannien lautet. Ich bin voll der Nazi und rechtsextrem, weil ich noch alle Tassen im Schrank habe, weil ich den IQ eines Genies habe, weil ich super korrekt bin, weil ich einen super Charakter habe und weil ich mich umfassend informiert habe und noch selber denken kann. Und weil ich einen so extrem krassen Charakter habe, dass ich sogar als Kleinkind, fast noch als Baby nur sehr schwer zu manipulieren war. Allerdings würde ich mich nicht als Nazi bezeichnen oder als rechtsextremen. Das ist, was dieses System für Wörter benutzt, um mich zu klassifizieren. Wenn ich irgendwelche Worte benutzen müsste, um mich zu beschreiben, würde ich sagen geilste Sau die jemals existiert hat. Oder vor mir aus auch legitimen Weltherrscher. Das ist was ich bin. Das sieht dieses System aber offensichtlich anders. Ich bin nicht so ziemlich das Beste, was dieser Planet jemals hervorgebracht hat, sondern etwas das es zu bekämpfen gilt oder auszurotten gilt. Und für dieses System sind die beiden Worte, die das am besten ausdrücken können Nazi und Rechtsextremist. Also in Wirklichkeit bester Mensch aller Zeiten, das ist was ich bin. Bester Mensch aller Zeiten tritt an gegen Bande von geistesgestörten, geistig zurückgebliebenen Superkriminellen, die allerdings die totale und absolute Macht seit 1500 Jahren haben. Da kann der beste Mensch auch nichts tun.

      Eigentlich sollte es mich gar nicht aufregen, weil wie gesagt, man kann eh nichts dagegen tun. Man kann nichts dagegen unternehmen. Ich kann euch weder zu geistig gesunden Menschen machen, ich kann euch auch nicht dazu zwingen mir zu dienen oder irgendwas faktisch ändern in dieser Welt.

      Real gibt es keine Bedrohung für die Eliten, weil die Eliten unter anderem den Waffenhandel kontrollieren und zwar den legalen und den illegalen. Hier kommt kein Mensch an eine Waffe, wenn er es nicht darf. Das ist Fakt. Und die Gruppen, die hier herumrennen und dazu zähle ich jeden verschissenen kleinen e.V. dazu sind vom Geheimdienst. Möglicherweise machen diese idiotischen Penner und ihre Gehirnwäschespackos, zu denen offensichtlich leider auch Christine gehört, mindestens 50% der Bevölkerung aus. Und die werden mit Sicherheit privilegiert. Die haben eher einen Job, die pflanzen sich eher fort, die haben eher Erfolg. Weil die gefördert werden und auch besser ausgebildet werden. Und beim Rest läuft es ähnlich ab, wenn man ein Rad ab hat, dann hat man eher Erfolg, dann pflanzt man sich eher fort. Und die restlichen 50% bestehen ja nicht mal aus Deutschen, sondern das sind hier noch mal mindestens 20% Nichtdeutsche, die sogar anderen Rassen angehören. Und wir werden unglaublich in der Werbung mit Rassenmischlingen bombardiert, auch im Fernsehen. Als wenn man seit Jahrzehnten das schon geplant hätte, weil die Sklaven der Hellenen Rassenmischung auf Anweisung betreiben, um die Agenda von "Gott" also dem Herrscher hier, der geistesgestört ist, umzusetzen.

      Das heißt wir haben 30% Deutsche in Deutschland, die nicht total unter Gehirnwäsche stehen und von diesen 30% sind 99% doof wie scheiße und oder super degeneriert. Also diesen 99% müsste man erst mal eine jahrelange Therapie geben in einem Umerziehungslager, damit sie in einer realen Gesellschaft überhaupt wieder existieren könnten. Damit diese reale Gesellschaft dann auch wieder funktioniert. Weil so wie die drauf sind, würde das nicht funktionieren.

      Aber die 600 Abgeordneten im Bundestag und Bundesrat machen sich natürlich Sorgen um sich selbst. Natürlich machen sie sich keine Sorgen, aber der geistesgestörte Gott hat es ihnen halt angewiesen, dass sie es halt machen sollen und weil die alle unter Gehirnwäsche stehen oder auf der seine Bestechungsliste etc. machen die das dann auch.
      Steinmeier hat auch etwas dazu beizutragen:

      welt.de/debatte/kommentare/art…rter-Strafverfolgung.html

      Gut, den Deutschenhass, der ja Staatsräson ist, kann man ignorieren, aber er hat einen gefährlichen Judenhasse ausfindig gemacht, der bereits im Ansatz vernichtet werden muss. Allerdings ist er gerade relativ ratlos wie wir Deutschen bzw. alle Nichtjuden ein für alle mal von dieser schlimmen genetischen Krankheit, die offensichtlich chronischen "Juden"hass auslöst, befreit werden können.

      Nun die Lösung dafür erscheint mir relativ logisch zu sein. Man müsste präventiv sämtliche "Nichtjuden", also auch die Semiten (aua) ausrotten. Dann kann es nie wieder zu dieser genetischen Störung kommen. Natürlich kann es dann immer noch "Juden" geben, die "antisemitisch" werden, indem sie beispielsweise andere "Juden" kritisieren. Damit muss man dann wahrscheinlich leben.

      Unterlassene Hilfeleistung soll auch bestraft werden. Sprich, wenn die Israelis von uns Geld brauchen, Material, was auch immer und wir helfen nicht, dann ist eigentlich die Todesstrafe schon eine mögliche Option. Das ist ganz klar. Und selbst wenn kein einziger biologischer Deutscher mehr am Leben sein sollte, so müssen die Menschen, die dann in diesem Gebiet leben natürlich weiterhin Israel als Sklaven dienen. Das ist auch ganz klar. Es sei denn hier leben ausschließlich "Juden". Die müssen das natürlich nicht.

      Also die Juden sind tabu. Verstehe, die dürfen nicht kritisiert werden, die Juden machen alles super und egal, was die tun, die brauchen unsere volle Unterstützung. Und wer was dagegen hat, der kann sich ja erschießen oder sonst wie Selbstmord machen. Wenn er das nicht will und trotzdem mit irgendwas was die Juden tun oder sagen nicht einverstanden ist oder was irgendein Jude sagt oder tut nicht einverstanden ist, dann sollte er lieber die Fresse halten, weil das ist sonst ganz übler "Antisemitismus" und kann nicht toleriert werden. Im Gegensatz zum Beispiel wie Mord an Deutschen durch fremdrassige Kriminelle. DAs ist ja sogar erwüscht bzw. läuft im Auftrag der Geheimdienste ab.

      Das ist doch ne klare Ansage. Da weiß man doch immerhin Bescheid.