Maas fordert mich auf Farbe zu bekennen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Na ja, zuerst ruinieren die Juden ein Land, dann behaupten sie, das Land würde sie vertreiben und schließlich ziehen sie weiter. Irgendwie kommt mir das bekannt vor, hab mich aber auch etwas mit Geschichte beschäftigt. Scheint so die Standardvorgehensweise der Juden zu sein seit dem sie sich selbst erfunden haben.

      Die Goldstücke, die hier importiert wurden, sind alle durch Juden hier hergekommen. Das ist ebenfalls ein Fakt. Viele von denen sind auch Juden, zum Beispiel diese Palina Rojinski. Das ist zwar eigentlich ne Deutsche oder Westeuropäerin, aber die sieht sich als Jüdin, also als eingewählte Ausgewählte. Aber offiziell kommt sie aus Russland. Die Juden bestimmen unsere Politik. Die wissen sehr genau wen sie hier reingeholt haben.

      Der Anschlag in Halle war offensichtlich eine Geheimdienstinszenierung. Und wer kontrolliert die Geheimdienste? Zufällig auch die Juden. In Halle wurde keinem Juden ein Haar gekrümmt. Es wurden zwei Deutsche hingerichtet. Aber die tun so als wär was ganz anderes passiert.

      Und die europäischen Staatschefs, die da in Israel den Juden alles erzählt haben, was sie hören wollen und von dem sie schon immer geträumt haben, das sind entweder auch Juden oder sie stehen unter der ihren Kontrolle. Noch offensichtlicher gehts ja gar nicht. Das wäre so als wenn es regnet und alle sagen, ne es regnet nicht. Ich ignoriere nicht, dass es regnet, auch wenn alle anderen sagen, es regnet nicht. Und selbst die Länder, die das nicht tun, auch die stehen unter der ihren Kontrolle. Zum Beispiel Nordkorea. Da sitzen hunderte alter Juden in der ihren Reihen. Dieser Kim ist nur ein Vorzeigeidiot.

      Ich kann auch sagen, dass das die Hellenen sind, weil es das ist, was sie in Wirklichkeit sind. Es gibt keine Juden. Die haben das Römische Imperium gegründet, offenbar mit MK-Ultra-Sklaven an der Spitze und dem europäischen Kriminellenabschaum als Söldner. Die haben ganz Europa eingenommen und dann allen aufgezwungen an Gott zu glauben und anschließend haben sie die Juden erfunden und sie überall platziert, um ihre Marionettenkönige zu kontrollieren. Dann haben sie jedem erzählt wir sind die Auserwählten Gottes, also eure Bosse. Was gibts da nicht zu verstehen? Das ist einfach so.

      Hier geschieht nichts zufällig. Das wollen die so. Die kontrollieren alles. Wie offensichtlich sollen die das noch machen, damit das klar wird? Die könnten das offen sagen, dass es so ist, das würde immer noch keinen interessieren. Das ist so.

      Ergänzung: Zum Zustand der Gesellschaft oder der Gesellschaften. Ich meine die könnten live und in Farbe ein Ritualmord im Fernsehen übertragen, die könnten live und in Farbe übertragen im Fernsehen wie ein Baby bei lebendigem Leib aufgefressen wird, das würde hier keine Sau interessieren. Das ist der Zustand der Gesellschaft. Deswegen versteht auch kein Mensch wieso ich observiert werde, wieso Menschen bedroht werden ins Gefängnis gesteckt zu werden, die noch halbwegs bei Verstand sind usw. Weil es ja sowieso niemanden interessiert. Die könnten das öffentlich auf der Straße machen. Das interessiert keine Sau. So sieht die Scheiße aus.

      The post was edited 1 time, last by Weltmafiavollidiot ().

      Alfred wrote:

      Weiß das Maasmännchen eigentlich, dass seine importierten Goldstücke die größten Antisemiten sind ?

      Antisemitischer jedenfalls, als der durchschnittliche Bio-Deutsche (ohne Zusatz wie "Migrationshintergrund"). Islamischer Antisemitismus wird aber relativiert und bagatellisiert, deutscher Antisemitismus aufgebauscht. Den "hässlichen Deutschen" (ohne Zusatz) aufs Tablett bringen, kommt in gewissen Kreisen immer gut an.

      Der sog. "deutsche" Antisemitismus wird vor allem von den arabischen Einwanderern getragen. Nur dürfen das unsere Umvolker und Islamisierer von der GroKo leider nicht sagen. Von daher schwafeln sie von einem angeblich steigenden Antisemitismus der Deutschen und lassen sogar die Polizeistatistik frisieren.

      Dumm nur, dass die Juden den für die Politik zurechtgebogenen Zahlen nicht so recht glauben wollen:
      juedische-allgemeine.de/politik/kritik-an-polizeistatistik/

      Muhackl wrote:

      Der sog. "deutsche" Antisemitismus wird vor allem von den arabischen Einwanderern getragen. Nur dürfen das unsere Umvolker und Islamisierer von der GroKo leider nicht sagen. Von daher schwafeln sie von einem angeblich steigenden Antisemitismus der Deutschen und lassen sogar die Polizeistatistik frisieren.
      Vielleicht ist den GroKo-Leute ein bisschen Antisemitismus auch ganz willkommen. Denn je mehr Antisemitismus wir haben, desto mehr Juden verschwinden nach Israel. Eine Win-Win-Situation.
      The purpose of war is not to die for your country but to make the other poor bastard die for his country. :D
      Das ist korrekt Wildschwein, aber ich glaube nicht, dass es darum geht. Das ist lediglich die Erklärung für diverse Freimaurer oder ähnliche Idioten, die unter Gehirnwäsche stehen und glauben, dass das alles geschehen müsste, damit die Welt besser wird. Denn das haben ihnen die Juden so eingetrichtert. Damit die Fassade für diese Gehirnwäscheopfer intakt bleibt, muss man natürlich auch die Fassade aufrechterhalten, dass es zumindest manchen Juden um höhere Ziele ginge, was natürlich Schwachsinn ist.

      Auf Youtube wollen diverse Rabbis beispielsweise alle Frauen, die sich schminken, hinrichten, wenn sie am Drücker sind. Nur komisch, dass die selben Rabbis die Pornoindustrie kontrollieren. Hier gehts auch nicht darum, ob sich jemand schminkt oder nicht oder wer hier mit wem in die Kiste will, sondern darum wie prinzipiell die Gesellschaft aufgebaut ist und wie es um den Geisteszustand und den Charakter derjenigen bestellt ist, die letztendlich entscheiden, was hier geschieht. Und hier muss man ganz klar sagen, die Gesellschaft ist vollkommen falsch aufgebaut und die Machtträger wären in geschlossenen Anstalten wesentlich sinnvoller aufgehoben als an den Schaltzentralen der Macht.

      Kein normaler Mann will einer Frau verbieten ihre Verführungskünste zu trainieren. Allerdings gehört Sittlichkeit und Respekt ebenfalls in eine gesunde Gesellschaft. Ihre Verführungskünste kann sie privat ausleben und auch nur dann, wenn sie wirkliches Interesse hat. Man kann die Wertelosigkeit auch so interpretieren mit der New Age-Bewegung, dass die Leute herausfinden sollen, was sie eigentlich wollen oder Vorurteile abgebaut werden sollen. Natürlich könnte man das so interpretieren, auch hier gehts darum den entsprechenden Gehirnwäscheopfern der Hellenen die Fassade zu erhalten. Aber in Wahrheit gehts nur darum die Männer zum Wichsen zu bringen und damit ihrer Gesundheit zu schaden, zum Beispiel. Nehmen wir beispielsweise an, ne Frau will tatsächlich unbedingt mit ner anderen Frau ins Bett, dann stellt sich immer noch die Frage, wieso sie sich dabei filmen lassen wollen, nur damit ein einsamer Mann sich einen runterholt. Und die Frauen werden so aufgebaut, dass sie die maximale GEilheit bei dem Zuschauer generieren sollen, rasierte Muschi, gebleichte Arschlöcher und Einläufe müssen sie auch frische bekommen haben, viele haben auch Silikonkissen und sind mit Schminke zu sehr schönen Frauen geworden. Wenn zwei hässliche Frauen dasselbe wie die machen würden, wäre das Resultat eher eklig, aber wenn zwei Göttinnen das vorleben, sieht es in der Tat sehr ästhetisch und erotisch für jeden Mann aus. Und wie gesagt mir ist das auch relativ egal, nur ergibt es keinen Sinn das zu zeigen. Sollen sie doch privat kopulieren. Zweitens hab ich was dagegen als einsamer Trottel abzutreten, obwohl mir eigentlich nichts Geringeres als eine Göttin und ein erfülltes Leben zusteht, Aber auch hier gehts einfach darum, dass "Gott" darüber entscheidet wer im Buch des Lebens steht, also wer leben darf und wer im Buch des Todes steht, also nicht leben darf. Mit der Entscheidung dieses A-loches bin ich aber so gar nicht einverstanden. DAs Problem ist nur, dass ich nicht unter seiner direkter Kontrolle stehe und gleichzeitig für einen Sklaven ein viel zu hohes Niveau habe. Wenn das die Gründe für mein armseliges Dasein sind, dann ist das auf jeden Fall objektiv falsch. Und es gibt nichts, was man erfinden könnte, damit das gerechtfertigt wird. Nur leider wird sich das nicht ändern, weil die Leute, die so sind wie ich, falls sie überhaupt existieren, haben keine Macht.

      Weltmafiavollidiot wrote:

      Wenn zwei hässliche Frauen dasselbe wie die machen würden, wäre das Resultat eher eklig, aber wenn zwei Göttinnen das vorleben, sieht es in der Tat sehr ästhetisch und erotisch für jeden Mann aus. Und wie gesagt mir ist das auch relativ egal, nur ergibt es keinen Sinn das zu zeigen.
      Doch, gibt es: Geld verdienen!
      Solange Bedarf nach etwas besteht, schießen die Anbieter wie Pilze aus dem Boden. Porno ist Big Business.
      The purpose of war is not to die for your country but to make the other poor bastard die for his country. :D
      Nein ist es nicht, Wildschwein. Es gibt wie gesagt millionen kostenlose Filmchen im Netz. Die wollen kein Geld verdienen. Die Hellenen können Geld drucken wenn sie wollen. Die Hellenen wollen, dass die Sklaven leiden oder genauso geistesgestört werden wie sie. Die Gewaltverherrlichung in Hollywoodfilmen und die Menschenverachtung spiegelt doch lediglich das Menschenbild der "Eliten" uns gegenüber wider. Und sie wollen, dass wir anfangen auch so zu denken. Dass Gewalt was Schönes ist, dass Frauen Nutten sind und leicht zu haben und na ja die Männer werden in den Pornos wie emotionslose Idioten dargestellt. Es geht eindeutig nicht darum Geld zu verdienen. Die Hellenen wollen auch nicht mit den Büchern oder anderne Filmen, die sie machen Geld verdienen, sie wollen,d ass wir das sehen oder lesen und nen Dachschaden bekommen. Bei der Pornographie denken die sich, besser der Sklave wichst, als dass er sich mit einer echten Frau fortpflanzt, zum Beispiel. Und viele der Darstellerinnen und Darsteller sind Hellenen bzw. Hellenen-Agenten. Um Geld gehts denen nur insofern, als dass sie damit Sklaven zu etwas bringen können, etwas für sie zu tun. Aber sie selbst brauchen kein Geld. Sie haben reale Macht. Geld ist eine Erfindung um Macht über andere zu bekommen, die selbst keine Macht haben.

      Weltmafiavollidiot wrote:

      Die Hellenen können Geld drucken wenn sie wollen.
      Die Hellenen können alles mit ihren Zaubertricks. Aber das Porno-Business ist ihnen zu profan.

      Weltmafiavollidiot wrote:

      Es gibt wie gesagt millionen kostenlose Filmchen im Netz.
      Die Betreiber der Pornoseiten verdienen Geld durch Pemium-Content und Werbung. Ist wie mit Facebook und Twitter. Das triviale Zeug ist nur zum Anlocken da. Wer mehr will wird zu Kasse gebeten.
      The purpose of war is not to die for your country but to make the other poor bastard die for his country. :D

      Weltmafiavollidiot wrote:

      Ja, ich will mehr. Realen Sex mit einer realen Frau.
      Auch das bietet dir der Online Porno-Service. Unverbindlichen Sex mit Frauen aus deiner Nachbarschaft und Swinger-Clubs mit Frauen-Überschuss. Natürlich ist das dann nicht mehr kostenlos. Vermutlich Knebelvertrag, Spar-Abo. Die ersten 3 Monate umsonst und dann 69,99 pro Monat oder so. Die wissen schon, wie sie Geld machen.
      The purpose of war is not to die for your country but to make the other poor bastard die for his country. :D

      Wildschwein wrote:

      Muhackl wrote:

      Der sog. "deutsche" Antisemitismus wird vor allem von den arabischen Einwanderern getragen. Nur dürfen das unsere Umvolker und Islamisierer von der GroKo leider nicht sagen. Von daher schwafeln sie von einem angeblich steigenden Antisemitismus der Deutschen und lassen sogar die Polizeistatistik frisieren.
      Vielleicht ist den GroKo-Leute ein bisschen Antisemitismus auch ganz willkommen. Denn je mehr Antisemitismus wir haben, desto mehr Juden verschwinden nach Israel. Eine Win-Win-Situation.
      Der Hintergrund ist doch allzu durchschaubar. Man will den Schrecken der Schoah aufrechterhalten und damit den Fokus auf rechts lenken, damit Niemandem auffällt, wie Deutschlands politische Linke still und heimlich islamistische Angriffe gegen Juden billigt und duldet.

      Muhackl wrote:

      damit Niemandem auffällt, wie Deutschlands politische Linke still und heimlich islamistische Angriffe gegen Juden billigt und duldet.
      Der Anlaß dieser Angriffe ist der zionistische Terror gegen die Palästinenser. Letztlich haben die Juden selber Schuld an dem, was ihnen geschieht.
      The purpose of war is not to die for your country but to make the other poor bastard die for his country. :D

      Wildschwein wrote:

      Der Anlaß dieser Angriffe ist der zionistische Terror gegen die Palästinenser.
      So kann man es sehen, wenn man die Geschichte des Nahen Ostens (gerade in und um Israel) und die damit verbundene Spirale der Gewalt vereinfacht betrachtet. Man kann sich natürlich auch objektiver mit der Thematik befassen und nicht alles verallgemeinern.

      Wildschwein wrote:

      Letztlich haben die Juden selber Schuld an dem, was ihnen geschieht.
      Es gibt z.B. zahlreiche Juden, welche die Politik Israels in Bezug auf die Besatzungspolitik, insbesondere den Bau illegaler Siedlungen stark kritisieren. Man sollte also nicht unbedingt alle Menschen jüdischen Glaubens für eine den Frieden nicht herbeiführende Politik mancher israelischer Politiker, die in den vergangenen 20 Jahren kaum etwas zur Entspannung beigetragen haben, verantwortlich machen. Nur gehört zur Entspannung einer solchen Lage eben auch Entgegenkommen, und davon wollen die Extremisten beider Lager nichts wissen. Die heutige Situation in Israel/Palästina ist von der Ursache her sowohl auf die Hamas und ihre Unterstützer als auch auf die Hardliner in Tel-Aviv zurückzuführen. Dazwischen kommen leider immer wieder Menschen ums Leben, die eigentlich nur in Frieden leben wollen. Leider ist dieses Thema auch bei uns so stark ideologisch eingefärbt, dass eine vernünftige Debatte kaum möglich ist. Entweder ist man "Zionistenfreund" oder "Antisemit". :(
      Nochmal kurz und knapp:

      1. Israelkritik ist berechtigt (Die israelische Regierung ist verschlagen und korrupt; ein großer Teil der Siedler ist rassistisch) und hat rein gar nichts mit Antisemitismus zu tun. Das sollte eigentlich jeder wissen, der nicht die letzten Jahrzehnte unter einem Stein geschlafen hat.
      2. Auch die Palästinenser drehen an der Gewaltspirale. Wer das bezweifelt, macht vor der Realität die Augen zu.
      3. Einseitige pro-arabische Sprüche wie "Die Juden sind selbst schuld", " Israel ist an allem schuld", "Die Palästinenser sind immer die Guten und können nichts dafür" sind Quatsch.

      Ich möchte hier keineswegs die Seite Israels vertreten, sondern nur klarstellen, dass nicht eine Seite allein verantwortlich gemacht werden kann. Es gab und gibt auf beiden Seiten Verluste, wobei der militärisch Schwächere logischerweise die höheren Verluste beklagen muss(te).



      Muhackl wrote:

      Aber eigentlich geht's in diesem Strang ja um Heiko Maas und seinen heuchlerischen "Kampf gegen den Antisemitismus".
      Maaßens Kampf gegen Antisemitismus entspricht der BRD-Staatsdoktrin. Als Nation der Holocausttäter haben wir auf internationaler Bühne gefälligst Reue zu zeigen. Natürlich heucheln die meisten. Der durchschnittliche Deutsche hat keinen Bezug zum Holocaust.
      The purpose of war is not to die for your country but to make the other poor bastard die for his country. :D