Pinned Kaderplanung für die Saison 2020 / 21.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Kaderplanung für die Saison 2020 / 21.

      Meine Empfehlung:

      Abgänge:
      Ulreich: Ablösefrei
      Boateng: 10 mio. ?
      Tolisso: 40 mio. ?
      Odriozola: Leihende.

      Zugänge:
      Nübel: Ablösefrei
      Coutinho: 80 mio. ?
      Perisic: 10 mio. ?
      Dest: 25 mio. ?
      Rashica: 20 mio. bei Werder Abstieg.
      Zirkzee: Eigene Jugend

      Wäre finanziell (80 bis 90 mio.) alles locker stemmbar und würde zu folgendem Kader führen:

      Tor:
      Neuer, Nübel, Früchtl, Hoffmann

      Abwehr:
      Pavard, Süle, Alaba, Davies, Dest, Mai, Martinez, Hernandez.

      Mittelfeld:
      Müller, Kimmich, Thiago, Goretzka, Cuisance, Coutinho.

      Angriff:
      Gnabry, Lewandowski, Coman, Rashica, Zirkzee, Perisic.

      Wäre jede Position doppelt besetzt und auch stark genug für die CL.

      Auf kolportierte Zugänge wie Upamecano, Havertz und Sané würde ich verzichten, die sind tlws. zu teuer
      und tlws. total überschätzt.
      Es sei denn Sané würde sich aus seinem Vertrag raus klagen (Betrugsvorwürfe mit CL Ausschluß) und man bekäme ihn ablösefrei.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Alfred da hast du recht
      Ulreich wird sicher gehen, Boateng und Tolisso kann ich mir auch vorstellen und Odriozola war ja nie längerfristig geplant.

      Perisic finde ich richtig gut, er fehlt uns aktuell, der kann gerne noch bleiben, Rashica wäre sicher eine gute Option.
      Bei Coutinho bin ich unschlüssig, ein Top Kicker aber noch nicht bei uns angekommen. Da müsste die Ablöse passen. Dest? den kenn ich garnicht.
      Davies soll wohl eine Vertragsverlängerung bekommen zu besseren Bezügen das ist genau richtig. Der ist unglaublich und macht richtig Freude ihn auf dem Platz zu sehen.
      Upamecano soll auf unserer Liste stehen genau wie Havertz. Wären beide sicher gute Verpflichtungen, vor allem wenn Boateng geht ist Upamecano ein Super Ersatz.
      Bei Sane habe ich meine Zweifel, zum einen war er nie wirklich überzeugt zu uns zu kommen und dann schwer verletzt. Nicht dass wir uns einen Invaliden für ein Schweinegeld holen.
      Zu Coutinho:
      Er ist noch nicht bei 100% angekommen, zeigt aber welches Potential in ihm steckt. Hätte er jetzt voll eingeschlagen, wären wir um die 120 mio. nicht rum gekommen.
      So kriegen wir ihn wesentlich billiger und die Wahrscheinlichkeit das er besser wird ist sehr groß.

      Zu Dest:
      Serginho Dest gilt als der kommende beste Rechtsverteidiger Europas. Unsere Leute sind schon lange an ihm dran, hatten sogar schon ein 20 mio. Angebot abgegeben.
      Immer wenn man kaum mehr was hört, schlägt der FC Bayern zu. Schätze der ist längst fix.

      Zu Upamecano:
      Er würde 60 mio. kosten und wäre unser fünfter Innenverteidiger oder neunter Abwehrspieler.
      Brauchen wir den wirklich, wäre das nicht ein Schlag ins Gesicht von Lars Lukas Mai ?
      Er könnte ein Thema werden, sollte Martinez uns verlassen.

      Zu Havertz:
      Habe jetzt ein paar Leverkusen Spiele gesehen und Frage mich was an dem dran sein soll.
      Er ist ein ganz normaler guter BuLi Kicker, mehr nicht. Wert so um die 30 mio. +.
      Er ist nicht besonders schnell, hat eine ordentliche Balltechnik, einen guten Torschuß und
      auch einen passablen Kopfball. Insgesamt ist er mir aber zu behäbig, ich mag lieber schnelle
      quirlige Mittelfeldspieler die in der Lage sind sich pressing zu entziehen und da gibts in der
      Welt ganz wenige. Thiago ist z.B. so einer.

      Zu Sané:
      Keiner weiß ob der wieder zu alter Form zurück findet. Wenn dann auch erst zur Rückrunde 20/21.
      Sollte er sich bei ManCity frei klagen, würde ich ihn dann ablösefrei holen - wenn er überhaupt will.
      Ansonsten Rashica vorziehen, der ist nicht viel schlechter, kennt die BuLi und wäre sicher auch bereit
      sich mal auf die Bank zu setzen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Aktuell ist ja an Fußball nicht zu denken und vor allem lähmt diese Situation auch die Transfer Aktivitäten. Wie soll man da einen Kader planen wenn man nicht mal weiß wann es weiter geht und vor allem welche finanziellen Mittel zur Verfügung stehen.

      Ich finde es auch absolut schäbig dass bis jetzt keiner der Herren Millonarios in der Bundesliga sagt um meinen Verein zu retten verzichte ich auf den einen oder anderen Euro. Am Hungertuch würden sie alle trotzdem nicht leiden.
      Was sollen all die Menschen sagen die ihre Geschäfte schließen müssen und ihre Existenzen verlieren oder Arbeitnehmer die in Kurzarbeit gehen oder Arbeitslos werden.

      New

      Heute wurde mit Flick verlängert, das ist eine gute Entscheidung, jetzt sollte die Saison wenigstens noch irgendwie zu Ende gespielt werden, egal wann.
      Habe heute gelesen dass einige Vereine aus der ersten und 2. Liga im Mai schon Insolvent sind und im Juni dann die nächsten. Sie mussten sogar jetzt schon die zu erwartenden Fernsehgelder an die Banken abtreten um überhaupt noch flüssig zu sein.

      New

      Makaay wrote:

      Ich finde es auch absolut schäbig dass bis jetzt keiner der Herren Millonarios in der Bundesliga sagt um meinen Verein zu retten verzichte ich auf den einen oder anderen Euro. Am Hungertuch würden sie alle trotzdem nicht leiden.
      Die Großverdiener der englischen Premier League sind hier am dreistesten. Die wollen auf keinen einzigen Penny verzichten!

      welt.de/sport/article206996463…ssball-Liga-der-Welt.html

      New

      Muhackl wrote:

      Makaay wrote:

      Ich finde es auch absolut schäbig dass bis jetzt keiner der Herren Millonarios in der Bundesliga sagt um meinen Verein zu retten verzichte ich auf den einen oder anderen Euro. Am Hungertuch würden sie alle trotzdem nicht leiden.
      Die Großverdiener der englischen Premier League sind hier am dreistesten. Die wollen auf keinen einzigen Penny verzichten!
      welt.de/sport/article206996463…ssball-Liga-der-Welt.html
      Bei uns verzichten alles Spieler und Verantwortlichen auf 20% Gehalt wie auch in der kompletten Bundesliga.
      In England verdienen die meisten deutlich mehr als hier und die sind nicht bereit auf Gehalt zu verzichten. Als Grund haben sie angeführt dass England dann sehr viel Geld an Steuereinnahmen verloren gehen würde. Da können die Engländer ja froh sein dass die Fußballer es so gut mit ihrem Land meinen. Das ist an Lächerlichkeit kaum mehr zu überbieten.

      New

      Wen wundert es? Das sind Legionäre, noch schlimmer als hierzulande.

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"