Leere Regale - Warum?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Leere Regale - Warum?

      Die behaupten zwar, dass sie Extralieferungen anstreben. Aber ich glaube eher, dass es so ist, dass hier Lieferungen eingestellt oder zurückgehalten werden. Ich habe eigentlich alles bekommen, außer Klopapier und Milch. Eigentlich trinke ich keine Milch, aber ich habe meine Ernährung mehr oder weniger wieder normalisiert. Außer, dass ich wesentlich weniger Zucker zu mir nehme als früher. Ich glaube, dass die beiden Hauptgründe für meine schlechte GEsundheit die Mobilfunkstrahlung oder andere Strahlungen sind und die Tatsache, dass ich einsam bin und den ganzen Tag vor dem PC hocke. Dass das nicht gesund ist, ist klar.

      Ne andere Beobachtung ist, dass die Deutschen ganz normal einkaufen. Die kaufen so ein wie immer, aber ich habe einige Ausländer gesehen, das scheinen frisch Importierte zu sein, die wirklich den Einkaufswagen extrem voll gemacht haben. Das heißt, dass ein gewisser Anteil der sog. Flüchtlinge, vielleicht sogar der überwiegende Hauptanteil keine Flüchtlinge sind, sondern Agenten mit einem Auftrag. Die wissen warum sie hier sind und handeln und agieren auf Anweisung.

      Es scheint so zu sein, dass der Typ, der hier herrscht, möchte, dass auf dieser Welt nur noch Leute herumrennen, die unter direkter Kontrolle von ihm stehen. Und direkte Kontrolle heißt in seinem Fall, dass diejenigen unter Gehirnwäsche stehen, also zur Hörigkeit ihm gegenüber von Kleinauf abgerichtet worden sind oder sonstwie freiwillig bei ihm mitmachen.

      Der wahre Grund für die leeren Regale, sind also die ganzen fremdrassigen, importieren Weltmafiaagenten, die alles leer kaufen und offensichtlich unterbrochene Lieferwege. Wobei wir unser Klopapier mit Sicherheit nicht aus China, nicht mal außerhalb Deutschlands importiert haben. Irgendwo werden die Klorollen gelagert.
      Ich vermisse in dem Beitrag das Wort "Hellenen"!

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"

      Erlebnisbericht Kaufland Berlin

      Sicherheitsabstand von 2 m sind einzuhalten. An der Kasse dürfen nur zwei Leute gleichzeitig stehen. 3 frisch importierte Ausländer geben Anweisungen an welche Kasse man sich anstellen darf. Die Kassiererin gibt mir die Anweisung wo ich mich hinstellen darf / soll. Als ich nicht auf ihre Anweisungen reagiere, weil ich bereits mehr als 2 m Abstand zur anderen Kundin habe, meint sie, dass alles so wegen Leuten wie mir wäre, ich antworte, nee es ist so wegen den Geisteskranken, die hier die Macht haben, nicht wegen mir. Hätte ich hier die Macht wäre alles anders.

      Sie winkt ab und tut so als wäre ich ein Idiot. Darauf sage ich ihr, dass sie mich nicht vollquatschen soll und noch etwas, was ich hier nicht wiedergeben will. Tja, das dürfte mein letzter Auftritt bei Kaufland gewesen sein. So viel ist sicher. Klopapier war wieder keines da, obwohl ich fast zur Öffnungszeit gekommen bin.

      Weltmafiavollidiot wrote:

      Darauf sage ich ihr, dass sie mich nicht vollquatschen soll und noch etwas, was ich hier nicht wiedergeben will.
      Hättest noch einen richtig dollen Huster in ihre Richtung abgeben sollen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche