QAnon und pizzagate

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      QAnon und pizzagate

      Mich würde interessieren was die hiesigen nutzer von QAnon und pizzagate halten.
      Ich sehe darin nichts weiter als eine große Verarschung, auf die leider auch "rechte" hineinfallen. Damit ist "unserer" sache nicht gedient.
      QAnon-Gläubige sind eine art sekte, kombiniert mit astrologischen aspekten. für jeden ist etwas dabei und trifft das eine prognostizierte mit datum versehene nicht zu, dann
      halt später oder das andere. kryptischer quatsch-für jeden etwas dabei, wie schon geschrieben. das ist
      nebulos und verrückt. alleine schon der glaube man würde weltweit aus zigtauseneden kindern
      adrenochrom zapfen ist völlig absurd, da man dies kaufen kann und die sogenannten eliten
      finanziell leicht in der lage wären selbst
      im labor adrenochrom herstellen zu lassen, was effektiver wäre, mit weniger aufwand verbunden.

      Es handelt sich dabei um eine Verbindung, die durch die Oxidation von Adrenalin entsteht. Seine medizinische Hauptanwendung ist die Verlangsamung des Blutverlusts durch die Förderung der Gerinnung in offenen Wunden. Die chemische Formel lautet C9H9NO3.
      Man kann Adrenochrome übrigens ganz normal online kaufen, nicht einmal nötig, dafür Kinder anzuzapfen!
      Die Verbindung ist bereits seit Jahrzehnten bekannt. Forscher untersuchten einen möglichen Zusammenhang zwischen Adrenochrome und Schizophrenie, allerdings konnte diesbezüglich keine Nachweise erbracht werden.

      Adrenochrome – Die Droge
      Wie nun so gerne behauptet wird, könnte man Adrenochrome allerdings nur durch die Folterung von Kindern gewinnen – Angst erzeugt Adrenalin, im Körper wird Adrenochrome erzeugt, das wird dann abgezapft. Eine doch recht komplizierte Methode, welche im Labor viel einfacher und effektiver ist.
      Obwohl eingenommenes Adrenochrome nicht sehr viel bewirkt (für den Preis kann man sich auch richtige Drogen kaufen), tauchte es in der Literatur und in Filmen gelegentlich auf, die eigentliche Schuld hat jedoch ein Romanautor!
      Im Roman „Fear and Loathing in Las Vegas“ von Hunter S. Thompson, welches 1971 erschien und 1998 mit Johnny Depp in der Hauptrolle verfilmt wurde, redet Dr. Gonzo über Adrenochrome und tritt die Welle los:

      • Adrenochrome ist ein seit Jahrzehnten bekannte Verbindung, die im Körper durch die Oxidation von Adrenalin entsteht
      • Die Verbindung kann im Labor hergestellt und online käuflich erworben werden
      • Eine halluzinogene Wirkung hat die Verbindung nicht, eine verjüngende Wirkung schon gar nicht
      • Das Gewinnen der Verbindung aus Adrenalindrüsen und die halluzinogene Wirkung sind eine reine Erfindung des Autors Hunter S. Thompson
      mimikama.at/allgemein/adrenoch…roge-der-hollywood-elite/

      bitte nicht die quelle zu widerlegen sondern d. inhalt!
      „Wenn ein Staat die Geschichtsschreibung per Strafgesetz diktiert, ist sie per Definition eine Diktatur.“
      Germar Rudolf
      Möchtest Du über die Droge oder über Q oder Pizzagate diskutieren ?
      Ich habe mich damit noch zu wenig befasst um im Bilde zu sein, nur so weit: Jeder Ansatz, der zum Ziel hat ein verbrecherisches System zu bekämpfen ist erst mal willkommen.
      Spaltung ist der größte Feind von uns Rechten.

      „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm er hat nur sehr viel Pech beim nachdenken.“ — Alfred Tetzlaff

      Alfred wrote:

      Möchtest Du über die Droge oder über Q oder Pizzagate diskutieren ?
      Ich habe mich damit noch zu wenig befasst um im Bilde zu sein, nur so weit: Jeder Ansatz, der zum Ziel hat ein verbrecherisches System zu bekämpfen ist erst mal willkommen.
      Spaltung ist der größte Feind von uns Rechten.
      Über Q und Pizzagate.
      Ich bin der meinung, dass es kontraproduktiv für "uns rechte" ist, den VT glauben zu schenken und diese auch dazu noch zu propagieren.
      Es gibt genügend realistische angriffspunkte gegenüber d. merkl-und-kurzregierung. darauf sollte man sich konzentrieren. z.b. die völlig falsche einwanderungspolitik, oder was von der sogenannten meinungsfreiheit auch im künstlerischen bereich, aber nicht nur, tatsächlich zu halten ist, wie sehr oft die propagandamassenmedien, lügen, oder nur die halbwahrheit verbreiten,was noch schlimmer ist,da nicht so leicht durchschaubar, die totale geschichtsverdrehung ,die uns von klein auf eingetrichtert wird, wobei von einer alleinschuld deutschlands am II.WK. gefaselt wird. die emanzen,feministinnen,die entwertung aller früheren werte,d. genderwahnsinn, alles dem linken zeitgeist geschuldet usw.usf.
      mit Q und pizzagate, diesem schauermärchen machen wir uns nur lächerlich, gerade bei den noch unentschlossenen, die es zu gewinnen gilt.
      „Wenn ein Staat die Geschichtsschreibung per Strafgesetz diktiert, ist sie per Definition eine Diktatur.“
      Germar Rudolf

      Weissglut wrote:

      Ich bin der meinung, dass es kontraproduktiv für "uns rechte" ist, den VT glauben zu schenken und diese auch dazu noch zu propagieren.
      Man sollte immer nur dem Glauben was nach sorgfältiger Überprüfung auch realistisch ist und wo man mit Bestimmtheit sagen kann, dass es Profiteure gibt.
      Wenn man die Profiteure kennt und weiß was diese bezwecken, kann man einen Schluss daraus ziehen.
      Das Wort Verschwörungstheorie wurde von dem System kreiert, dass wir verabscheuen und zu überwinden trachten, d.h. es ist zunächst mal positiv zu bewerten.
      Jetzt muss man im Einzelfall betrachten was Q und Pizzagate da auftischen, wie bereits geschrieben, ich habe mich da zu wenig informiert.

      „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm er hat nur sehr viel Pech beim nachdenken.“ — Alfred Tetzlaff
      Der Aufstand der Verschwörungsgegner

      Viele intellektuelle Rechte stehen ratlos und teils ablehnend vor dieser neuen Protestwelle.
      Den Ton geben derzeit Männer wie Xavier Naidoo und Attila Hildmann an (die bemerkenswerterweise beide Migrationshintergrund haben). In ihrer Deutung, die von dutzenden weiteren Kanälen und Medienprojekten multipliziert wird, erscheint Corona nicht als ein Krise des Kapitalismus, Sozialismus, oder des Globalismus, sondern als eine Plan mächtiger Eliten hin zum Weltstaat.
      Es gibt politische Verschwörungen. Es gab sie immer schon, und gerade in der liberal-westlichen Demokratie, in der die politische Macht in undurchsichtigen Sphären verschwindet, erleben sie eine Hochkonjunktur. Spätestens seit dem Ende des kalten Krieges, währenddessen man je CIA oder "den Russen" als subversiven Akteur vermuteten konnte, begann jedoch der unaufhaltsame Aufstieg der umfassenden „Welt-Verschwörungstheorie“.
      Es gibt einige materielle und psychologische Grundlagen für die Anziehungskraft dieser Theorien. Zu allererst stellen sie ein gesundes und zutreffendes Grundempfinden dar: "Es ist etwas faul", in der westlichen Welt. Ihre „Demokratisierung“, nach dem Fall des Kommunismus bedeutete keine Befreiung zu einer politischen Wegoffenheit.
      Ein Grund für die Popularität dieser Verschwörungstheorien ist daher der Drang nach Erkenntnis. Der verständlich Wunsch, diese bedrohlichen und komplexen Prozesse zu verstehen, führt notwendig zu einfachen Narrativen, in denen es logischerweise personale Akteure gibt, die ideologische Zusammenhänge ersetzen. Ein weiterer Grund dafür ist die Suche nach einem ennemi mortel, den man bekämpfen und verbal angreifen kann.

      Ein zweiter Grund für die Explosion dieser personalisierenden Globalisierungskritik, vor allem in Form der neuen QAnon-Theorie, folgt direkt aus der oben angesprochenen Ohnmacht. (Danach kämpft ein geheimes Bündnis aus US-Militärs und Geheimdienstmitarbeitern, in einem unsichtbaren Krieg für Donald Trump gegen die Globalisten. Diese kommunizieren laut der These über ein imageboard unter dem Nutzernamen "QAnon" mit der Öffentlichkeit und bereiten sie auf eine Wende vor. Bald, so die Hoffnung der Anhänger, die teilweise religiöse Züge aufweisen, würde der Plan aufgehen und die globalistische Elite in Massenverhaftungen ausgeschaltet werden.)
      Nicht nur der Drang nach Verständnis des Unverständlichen, Riesigen und Titanischen, das die Globalisierung für jeden fühlenden Menschen darstellt, sondern auch die Hoffnung auf eine Befreiung aus der Ohnmacht, ist Triebfeder der "Verschwörungstheoriebildung".


      Martin Sellner ist Kopf der österreichischen Identitären Bewegung.

      sezession.de/62860/der-aufstand-der-verschwoerungsgegner


      „Wenn ein Staat die Geschichtsschreibung per Strafgesetz diktiert, ist sie per Definition eine Diktatur.“
      Germar Rudolf
      Auch wir leiden unter Schwachmaten die uns ernsthaft glaubhaft machen wollen das die UDSSR und das komm. China noch existieren und China 20 Millionen covid-19 Tote hat.
      Man kann solche Schwachköpfe nicht verhindern, es hilft nur Ignoranz.

      „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm er hat nur sehr viel Pech beim nachdenken.“ — Alfred Tetzlaff

      Wildschwein wrote:

      Weissglut wrote:

      pizzagate
      Das und Q sind Spinnereien aus USA, um die fette Orange im letzten Wahlkampf zu unterstützen. Für Deutschland hat das keine Relevanz.
      Lassen wir uns mal überraschen, was sich die Trumpster ausdenken um Biden in die Pfanne zu hauen.
      ja,sehe ich auch so. nur bin ich völlig erstaunt darüber,was da in der arena abgeht. sehr viele nutzer glauben diesen blödsinn und verteidigen diesen vehement. mit unterstützung der mods. da ist fremdschämen für jeden "rechten" angesagt.
      „Wenn ein Staat die Geschichtsschreibung per Strafgesetz diktiert, ist sie per Definition eine Diktatur.“
      Germar Rudolf
      ja, das ist gut so.
      weshalb ich aber deshalb gerade von den "rechten" in der arena wegen meiner meinung über corona,vt-pizzagate,vt-Q,sternderldeuterei so angegriffen, als "verräter" bezeichnet wurde,ist mir unverständlich, da ich mich ebenfalls "rechts" verorte.
      wenn "linke" dies auch so sehen, gebe ich ihnen recht, weil dies meiner überzeugung entspricht, dabei fällt mir kein stein aus der krone. differenziert zu denken, das fällt gerade auch einigen "rechten" schwer.
      ich würde niemals bestreiten, dass es verschwörungen gibt und gab,dass vt auch der wahrheit entsprechen, nur hinter einem JEDEN (groß)ereignis eine sehen zu wollen, halte ich für paranoid.
      „Wenn ein Staat die Geschichtsschreibung per Strafgesetz diktiert, ist sie per Definition eine Diktatur.“
      Germar Rudolf

      Alfred wrote:

      Möchtest Du über die Droge oder über Q oder Pizzagate diskutieren ?
      Ich habe mich damit noch zu wenig befasst um im Bilde zu sein, nur so weit: Jeder Ansatz, der zum Ziel hat ein verbrecherisches System zu bekämpfen ist erst mal willkommen.
      Spaltung ist der größte Feind von uns Rechten.
      Ich empfehle eine Stufe höher zu klettern: Spaltung ist der größte Feind des Volkes. Rechts/Links ist auch eine destruktive Spaltung.
      ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“
      George Bernard Shaw
      Das stimmt, solange wir gespalten sind, egal ob jung und alt, reich und arm oder rechts und links hat das System gewonnen.
      Leider gibt es im Fall rechts/links nur gegenseitigen Hass, am meisten von links, dabei lehnen die Linken (Ausnahme die bezahlten
      Antifa Sturmtruppen) das System auch ab.

      „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm er hat nur sehr viel Pech beim nachdenken.“ — Alfred Tetzlaff

      Alfred wrote:

      Das stimmt, solange wir gespalten sind, egal ob jung und alt, reich und arm oder rechts und links hat das System gewonnen.
      Leider gibt es im Fall rechts/links nur gegenseitigen Hass, am meisten von links, dabei lehnen die Linken (Ausnahme die bezahlten
      Antifa Sturmtruppen) das System auch ab.
      Die etablierten Linken machen irgendwie gar kein Linken Eindruck - eher so eine Art gutmenschliches Bürgertum. So richtige Linke - die sind national eingestellt.
      ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“
      George Bernard Shaw
      das ist also alles,was du zu sagen hast. deine letzte linke aktion,wo du
      einen beitrag den ich an das bassenatratschweib dscheipi schrub, den du
      erst gelöscht hast und mir dann nach stunden genau wegen diesem beitrag
      eine viertätige sperre verpasst hast ist dir keine plausible erklärung
      wert.
      tja, dobi...hier verfügst du über keinen modbonus,deshalb gehst du auch
      dieser konfrontation aus dem weg. hier kannst du auch nicht auf deine
      seilschaftgefolgschaft zählen.hier bist du ein nutzer wie jeder andere.
      „Wenn ein Staat die Geschichtsschreibung per Strafgesetz diktiert, ist sie per Definition eine Diktatur.“
      Germar Rudolf

      Weissglut wrote:

      das ist also alles,was du zu sagen hast. deine letzte linke aktion,wo du
      einen beitrag den ich an das bassenatratschweib dscheipi schrub, den du
      erst gelöscht hast und mir dann nach stunden genau wegen diesem beitrag
      eine viertätige sperre verpasst hast ist dir keine plausible erklärung
      wert.
      tja, dobi...hier verfügst du über keinen modbonus,deshalb gehst du auch
      dieser konfrontation aus dem weg. hier kannst du auch nicht auf deine
      seilschaftgefolgschaft zählen.hier bist du ein nutzer wie jeder andere.
      Schreib mir das doch am Besten per PM.

      Ansonsten sehe ich mich nicht "Rechter" eher als "Linker", fühl mich demzufolge auch nicht angesprochen. National schon, aber mit "der Rechten" die Du erwähnst, verbindet mich wenig. Trotzdem wird deutlich, das solche Q und Pizzagate Kontroversen gehöriges Spaltpotential haben, dass man nicht weiter bedienen sollte.
      ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“
      George Bernard Shaw