Dokumentenpflicht bei Wohnungsbesichtigung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Dokumentenpflicht bei Wohnungsbesichtigung

      Hallo allerseits,
      bei mir steht demnächst eine Wohnungssuche an und ich wollte mal bei euch in Erfahrung bringen, was ihr so alles mitbringt wenn ihr ne Wohnung besichtigt. Geht ihr relativ unvorbereitet oder habt ihr vielleicht sogar Arbeitsverträge und weitere eventuelle Liquiditätsnachweise mit? Ich hab ein Objekt ins Auge gefasst was mir sehr zusagt, da will ich lieber vorbereitet sein :-)
      Arbeitsverträge und Liquiditätsnachweise brauchst Du erst wenn Du die Wohnung mieten willst. Für Besichtigungen brauchst Du das nicht.
      Der Vermieter hat natürlich ein Interesse, dass Du die Miete auch bezahlen kannst.
      Du kannst das mit einer Gehaltsabrechnung eines nicht zeitlich beschränkten und probefreien Arbeisverhältnisses begründen.
      Manchmal reicht auch eine SCHUFA Auskunft. Sehr gut macht sich ein Empfehlungsschreiben Deines aktuellen Vermieters.
      Faustregel: Die Miete sollte nicht höher als 1/3 des Nettoeinkommens sein.
      „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm er hat nur sehr viel Pech beim nachdenken.“ — Alfred Tetzlaff
      Corona-Untersuchungsausschuß - jetzt!!!​​
      1/3 des Netto-Einkommens? Das wäre schön, aber in vielen deutschen Großstädten ist das schon lange nicht mehr möglich. Auch wenn es selbstverständlich wünschenswert wäre.
      Fakt ist, dass es eigentlich nicht sein kann dass man schon mit einem Ordner an Dokumenten zur ersten Wohnungsbesichtigung geht. Aber leider leider ist das wohl in einigen Orten (mir fallen spontan Berlin, München, Hamburg ein) Gang und Gebe und ohne wird man nicht mehr über die Türschwelle gelassen.

      Wie Alfred schon sagte, Unterlagen wie Gehaltsabrechnung, SCHUFA-Auskunft, Referenzschreiben sind von großem Vorteil. Auch eine Mietschuldenfreiheitsbeschränkung sollte in Erwägung gezogen werden, sowie, falls kein ausreichend finanziertes Arbeitsverhältnis besteht, eine gültige Mietbürgschaft. (Quelle)

      Ein gepflegtes Äußeres sowie aufrichtiges, aufgewecktes Interesse an dem Objekt sind natürlich selbstredend.
      Das letzte Mal hat es bei mir so auf Anhieb funktioniert. Ich drücke meine Daumen, dass das bei dir ebenso der Fall sein wird!