Das gilt heute schon als Rassismus!!!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Das gilt heute schon als Rassismus!!!



      Man kann es kaum glauben aber wenn man sich Bundesligaspiele mit Spielern ansieht, die vor Negern in Büßerpose niederknien, dann merkt man es ist bittere Realität.
      „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm er hat nur sehr viel Pech beim nachdenken.“ — Alfred Tetzlaff
      Corona-Militärgericht - jetzt!!!​​
      Das Wort Rassismus bedeutet ursprünglich lediglich, dass man sich dessen bewusst ist, dass es verschiedene Rassen gibt. Das hat übrigens etwas mit Biologie zu tun, nicht mit irgendwelchen Antipathien. Da die Idioten, die hier herrschen die Agenda fahren, den Sklaven einzureden alle Menschen wären gleich, darf es natürlich keine Rassen mehr geben, weil das immanent bedeutet, dass die Menschen schon mal unterschiedlich sind - genetisch bedingt.

      In Wahrheit sind aber nicht nur Rassen unterschiedlich, sondern Menschen ebenfalls, ich bin zum Beispiel auf einem wesentlich höherem Niveau als ihr und eure Auftraggeber zusammengenommen. Das heißt nicht zwangsläufig, dass ich euch nicht leiden kann, dennoch ist es ein Fakt.

      Nun sollten aber nicht die Geisteskranken, die Idioten und die Superkriminellen bzw. alle, die diese Eigenschaften in sich kombinieren dem Rest der Menschheit vorschreiben dürfen, wo die Reise hingeht. Halte ich - im Gegensatz zu euch - jedenfalls für keine gute Idee, sondern es sollten tatsächlich die besten Menschen festlegen, was hier gemacht wird und was nicht.

      Aber das erzählt mal Leuten, die durch 3000 Jahre Negativzüchtung und Gehirnwäsche hervorgegangen sind. Den besagten Unterbelichteten kann man das erst recht nicht erzählen, weil das ja ihr Geniestreich - aus ihrer Sicht - sein soll.


      Wildschwein wrote:

      Neger waren im Sport schon immer top.

      Wie ich bereits geschrieben habe, kann man das so pauschal nicht sagen. Erstens haben "Weiße" offensichtlich Vorteile in Kraftdisziplinen wie Gewichtheben, Kugelstoßen, Speerwurf etc., ich würde sagen, das gehört auch zu Sport. Zweitens dürfen wir nicht vergessen, dass man unsere kräftigsten, besten Männer in Weltkriegen und anderen Kriegen getötet hat und schließlich wären die heutigen Spitzenleistungen vieler Athleten ohne die Technologie und das dahinterstehende Wissen, das Europäer ausgearbeitet haben (leider in der Regel bzw. immer von Angehörigen der Idiotenmafia) gar nicht denkbar. Und zu guter Letzt sind viele der Spitzenathleten mit dunkler Hautfarbe Rassenmischlinge, haben also auch teilweise europäische oder Weltmafia-Idioten-Gene in sich, die ja auch teilweise zumindest europäisch sind.

      Ich kann nur von mir reden. Im gesunden Zustand wäre ich sicherlich ein erstklassiger Athlet gewesen. Ich wäre vermutlich kein Olympiasieger geworden, aber so der beste Athlet Berlins hätte ich im gesunden Zustand und ohne professionelles Training werden können. Wir dürfen also auch nicht den Faktor vergessen, dass man uns krank und schwach halten will. Ich persönlich habe nichts gegen andere Rassen. Dennoch habe ich logischerweise ein Interesse daran, dass hier Menschen, die meiner Rasse loyal gegenüber stehen die Macht haben und nicht Feinde meiner Rasse bzw. Menschen, die in einem Klassendenken festsetzen. Gegen Klassen an sich habe ich auch nichts, vorausgesetzt jeder wäre in der Klasse wo er hingehört, was man aber nicht bei der Geburt weiß, sondern, was sich im Laufe des Lebens erst herauskristallisieren muss. Wäre so, als wenn die Kinder von Fußballern von Geburt an das Recht hätten in einem Bundesligaverein zu spielen. Klar, man kann das tun, aber offensichtlich sind die Kinder von Fußballern nicht automatisch die besten Fußballer der nächsten Generation.

      Hier gehts aber nicht um Fairness, sondern um die Beklopptenidee der Hellenen auf Kosten anderer zu leben und natürlich um die Idee der Befriedigung aller Triebe. Das halten die für sehr clever und leben seit 3000 Jahren danach. Zu meinem Leidwesen und zum Leidwesen von hunderten Millionen anderer Menschen.

      Was man in diesem Zusammenhang erwähnen sollte, wäre auch die Behauptung von Juden intelligenter zu sein. Also wenn ich alle anderen zu Krüppeln mache und nur ich gesund bin, dann kann ich zwar behaupten, ich wäre der beste Sportler, aber nicht von Natur aus, sondern ich habe die Realität so manipuliert, dass ich in dieser Welt tatsächlich der beste Sportler geworden bin. Sprich, wenn die Juden ihren Leuten die bestmögliche Ausbildung zukommen lassen und alle anderen auf deren Schulen verblödet werden und noch andere Maßnahmen hinzukommen, die das beeinflussen, dann können die Juden zwar behaupten, dass sie am intelligentesten sind - in dieser Welt, aber wir wissen nicht wer am intelligentesten in einer realen Welt ist, wo also jeder gesund ist und optimal gefördert wird. Aber offensichtlich gehen die Juden selbst davon aus, dass sie dann nicht die intelligentesten wären, weil sie kein Interesse daran haben das herauszufinden, muss man davon ausgehen.

      The post was edited 2 times, last by Weltmafiavollidiot ().