Uli Hoeneß vor Gericht.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Gelegenheit schrieb:

      Me262 schrieb:

      Meine grundsätzliche Meinung zu dem Thema, und das hat nichts damit zu tun ob ich Hoeneß oder die Bayern mag oder nicht und ob ich die Strafe für angemessen halte:

      Wir sollten wieder dazu übergehen, daß Strafen abgesessen werden. Keine vorzeitige Entlassung bei "guter Führung", kein Freigang und ähnlicher Firlefanz.

      Ganz egal ob es nun um Steuerhinterziehung, Mord oder sonstwas geht.
      Ganz unabhängig von Uli würde ich das so unterschreiben! Es macht keinen Sinn, eine Strafe nur die Hälfte der Zeit abzusitzen, gute Führung hin oder her.Das (Straf) System hierzulande ist ohnehin komplett marode: Dass man für jede Art von Verbrechen max 15 Jahre (+evtl Sicherungsverwahrung) bekommen kann ist für mich ein Witz. Uli hinterzieht Steuern und bekommt 3,5 Jahre, kein Vergewaltiger bekommt bei der ersten Verurteilung so eine Strafe aufgebrummt.
      Perfiderweise führt unser rabattorientiertes Strafsystem auch dazu daß unschuldig Verurteilte (das kann immer mal vorkommen) härte bestraft werden. Da sie die Tat nicht zugeben, da sie sie nicht begangen haben, ist bei ihnen "keine Reue erkennbar" und sie sitzen bis zum letzten Tag.

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"
      Da von einem "Reichen Bonus" zu sprechen ist ja ein Witz!
      Er hat seine komplette Schuld bezahlt (er hat den "Schaden" ja auch verursacht), sich gut geführt, hat eine gute Sozial Prognose bla bla bla und deswegen kommt er früher bzw. zum frühest möglichen Zeitpunkt frei, aber das ist doch kein Reichen Bonus, das ist eben Deutsches Gesetz.
      Zitat: "Oft kommen Betrüger für den Schaden nicht auf. Sicher sind hierbei Leute im Vorteil, die über viel Geld verfügen"
      Soll er jetzt freiwillig im Knast bleiben oder sich dafür entschuldigen, dass er viel Geld hat und deswegen seine Schuld zahlen konnte und früher frei kommt?
      Der "Deutsche Rechtsstaat" sollte mal schnell nachdenken, ob unser "Rechtssystem" denn überhaupt eines ist.
      Wenn jemand den Staat bescheißt, kann ich das sogar ein Stück weit nachvollziehen, denn wir werden vom Deutschen Staat auch von vorne bis hinten verarscht - und nicht nur in Sachen Finanzen. Aber wenn ich sehe, mit was für Strafen teilweise Totschläger, Vergewaltiger oder Kinderschänder davonkommen, dann dreht sich mir der Magen um.

      Brutus schrieb:

      steht er wie die ganze FC Bayern-Führung im Lager unserer Todfeinde, Mörder und Henker.
      da stehen vor allem die Linken, Kommunisten und neuen eigentlich linken Rechten

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      So läuft das in Spanien. Sicher auch ein Grund warum manche super Fußballer keine Böcke auf Deutschland haben. Die konnten alle sehen wie es Hoeneß ging.

      Falcao wegen Steuerhinterziehung verurteilt

      Monaco-Stürmer Falcao ist von der spanischen Justiz wegen Steuerhinterziehung schuldig gesprochen worden. Nach Informationen von AFP muss der Kolumbianer neun Millionen Euro zurückzahlen und wurde zudem zu einer 16-monatigen Gefängnisstrafe verurteilt. Diese wurde allerdings zu einer Geldstrafe in Höhe von 96.000 Euro umgewandelt.

      HeinrichAdler schrieb:

      Steuerhinterziehung in einem Staat, der das eigene Volk loswerden will, ist Notwehr.
      ... und sogar durch das Grundgesetz gedeckt:

      Artikel 20:

      (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

      (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

      (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

      (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

      Da die Bundesregierung gegen (3) verstößt, tritt (4) in Kraft und der Bürger hat ein Recht auf Widerstand und das wird durch Steuerboykott ausgeübt.
      Praktisch nutzt das nur leider nicht, da die brD kein Rechtsstaat ist und korrupte abhängige Richter die abenteuerlichsten Urteile fällen und zwar immer zu
      ungunsten des Deutschen Bürgers.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Sybok schrieb:

      Was ist bei Messi und Ronaldo rausgekommen, ich habe nichts mehr gehört.
      Puigdemont bekommt sie auch nicht in den Knast.
      Weg mit EU-Schleimer Rajoy.
      Messi wurde in dem Verfahren zu 21 Monaten Gefängnis verurteilt, die Strafe wurde aber zu einer Geldstrafe von 252 000 Euro umgewandelt, weil er Ersttäter war. Zudem zahlte er 2016 rund zwölf Millionen Euro an das spanische Finanzamt zurück.

      Bei Ronaldo soll wohl die spanische Steuerbehörde erwägen ebenfalls etwas zu drehen falls er sich grundsätzlich schuldig bekennt und diverse Strafen akzeptiert. Das Verfahren läuft wohl gerade noch
      Gesetze sind sowieso nur für uns kleine Idioten. Wenn einige Gesetze für uns sprechen, sollten wir das nutzen, aber wenn es an das System geht, werden die von den Blockparteien eingesetzten Richter kein Recht für uns sprechen und für die Blockpartei urteilen. Über den Rechtsweg werden wir den Krieg gegen die Volksverräter und Mörder nicht gewinnen.