FC Bayern holt Bayer-Manager Reschke

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      FC Bayern holt Bayer-Manager Reschke

      "Der FC Bayern München wird nach Informationen des kicker am Donnerstag die Verpflichtung des Leverkusener Managers Michael Reschke (57) bekannt geben. Reschke arbeitet seit 35 Jahren für den Werksklub, wurde als Juniorentrainer Deutscher Meister und gilt in der Branche als exzellenter Kenner der nationalen wie internationalen Szene. "

      Kicker.

      Finde ich weitsichtig, extra einen Mann für die Transfers einzustellen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Er verlässt den FC Bayern und geht nach Stuttgart! Ich muss schon sagen dass mir die Aktivitäten im Verein aktuell große Sorgen machen. Aus Pep, Reschke und Sammer wurden jetzt also Carlo, Brazzo und ? .
      Nur KHR und UH schweben über Allem, das gefällt mir überhaupt nicht! Gerade bei Hoeneß kann man definitiv sagen dass es im Verein seit er wieder zurück ist viel mehr Unruhe gibt!
      Pep wollte weg, Sammer war gesundheitlich angeschlagen aber Reschke? So wirklich viel sagen kann man über seine Arbeit nicht, dazu stand er einfach zu weit im Hintergrund. Man hört nur dass er gut sein soll aber wenn ich an Tasci, Rode, Costa oder Sanchez denke, dann lag er schon ein paar mal daneben.
      Wenn Rumenigge und Hoeneß von ihm überzeugt gewesen wären hätten sie ihn gehalten, dann wäre er nie zum VFB gegangen.

      poldi wrote:

      Er verlässt den FC Bayern und geht nach Stuttgart!
      Wundert mich überhaupt nicht.
      Er ist ein absoluter Profi im Fußballgeschäft und muß dieses Mißmanagement mit ansehen.
      Jetzt glaube ich auch das die Abgänge von Sammer, Wohlfahrt und Pep ebenfalls mit der Führung zusammen hängen.
      Es fing schon damit an, dass Uli und KHR Pep den Neymar nicht gekauft hatten, damals wäre der noch zu haben gewesen.
      Stattdessen der Fehleinkauf Götze. Alles an Reschke vorbei.

      Man hätte Reschke in den Sportvorstand befördern müssen.
      Das wird noch ein böses Ende nehmen, der Fisch beginnt zuerst am Kopf zu stinken.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      UH will halt überall bestimmen und mitreden. Neben ihm ist es schwer ordentlich, ruhig und ein Stück selbstbestimmend zu arbeiten. Für mich ist es LÄNGST Zeit dass Uli sich aus dem aktiven Geschäft raushält, er lebt in seiner eigenen Welt aber nicht wirklich in der Realität. Von mir aus kann er sich aufs NLZ konzentrieren, aber im Moment mischt er mal wieder überall mit und das wird nicht gut enden. Die Entwicklung beim FC Bayern ist nach dem Hoch von 2011 bis 2015 wieder extrem rückläufig. Wenn ich mir allein die Spielweise seit CA angucke dann ist das Fußball aus dem letzten Jahrhundert, tut mir in den Augen weh sowas zu sehen!

      Alfred wrote:

      poldi wrote:

      Er verlässt den FC Bayern und geht nach Stuttgart!
      Wundert mich überhaupt nicht.Er ist ein absoluter Profi im Fußballgeschäft und muß dieses Mißmanagement mit ansehen.
      Jetzt glaube ich auch das die Abgänge von Sammer, Wohlfahrt und Pep ebenfalls mit der Führung zusammen hängen.
      Es fing schon damit an, dass Uli und KHR Pep den Neymar nicht gekauft hatten, damals wäre der noch zu haben gewesen.
      Stattdessen der Fehleinkauf Götze. Alles an Reschke vorbei.

      Man hätte Reschke in den Sportvorstand befördern müssen.
      Das wird noch ein böses Ende nehmen, der Fisch beginnt zuerst am Kopf zu stinken.
      Blödsinn, Sammer war krank und Pep wollte nach England. KH Rummenigge hatte ihn nicht nur einmal den roten Teppich öffentlich ausgerollt. Wohlfart konnte nicht mit Pep und umgekehrt. Was heißt hier Neymar kaufen, den kauft man nicht wie bei Lidl aus dem Regal sondern da muss der Spieler auch wirklich zu uns wollen. Damals hatten einige Vereine Interesse an ihm und er hatte sich für Barca entschieden.
      Du kannst Reschke doch garnicht nicht beurteilen, ich auch nicht aber bis jetzt hat er viele Millionen verbraten ohne dass uns diese Spieler wirklich weitergebracht hätten. Wie gesagt wenn er was taugt lassen wir ihn nie im Leben gehen.
      Im Sommer waren wir an Ronaldo dran, konnte man auch überall nachlesen, darauf gebe ich nichts was da so alles durch die Presse geistert.
      Interessant zu lesen in einem Magazin das Bayern sehr nahe steht und nicht in Bild oder sonst wo. Die berichten dass Reschke mit dem ehemaligen, also falschen Berater von Dembele gesprochen hatte, dadurch ist uns dieser Transfer durch die Lappen gegangen. Das sei wohl einigen im Verein sehr sauer aufgestoßen.
      Im großen und ganzen sei man aber mit seiner Arbeit zufrieden, nicht mehr und nicht weniger.
      Wie ich vermutet hatte, wenn er "Super Super" wäre lassen wir ihn nie gehen.
      Sammer sieht es nicht so tragisch wenn Reschke geht, damit bestätigt er auch meine Meinung. Wenn er so gut gearbeitet hätte würden wir ihn nie ziehen lassen.


      Sammer: "Salihamidzic wichtigster Mann beim FC Bayern"
      Mit der Verpflichtung von Willy Sagnol als Co-Trainer von Carlo Ancelotti und Hasan Salihamidzic als Sportdirektor hätten die beiden Bosse die Bayern-DNA gestärkt. Für die Journalisten seien diese Personalien und der unerwartete Abschied des Technischen Direktors Michael Reschke natürlich Futter. "Man denkt, im ersten Moment, das geht alles nicht, aber ich bin mir sicher, das wird sich auf Dauer stabilisierend auswirken."
      Reschke mag ja ein guter Scout sein, die Position als Sportdirektor ist eine Nummer zu groß für ihn. Da wird ein junger Trainer dem sie den Aufstieg zu verdanken haben geopfert obwohl er meiner Meinung nach das beste aus dem Kader rausholt. Hatten die gedacht die kommen mit der Truppe unter die ersten 6? Ich hatte es schon damals geschrieben als er ging, wenn Reschke so eine Konifere wäre hätten wir ihn nicht einfach ziehen lassen.