Robert Lewandowski.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Heynckes sagte auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Frankfurt dass er „lange mit Lewandowski gesprochen“ habe, um die Leistung des polnischen Stürmers zu analysieren. Heynckes meinte: „Ich hoffe, dass er die Antwort am Dienstag auf dem Spielfeld gibt. Dass man kritisiert wird, wenn man die Chancen nicht reinmacht, damit muss er umgehen.“

      Na dann hoffen ich mal dass es was gebracht hat.
      Ich erwarte von Lewandowski, dass er am Dienstag mindestens drei sog. Scorerpunkte abliefert, dann sei ihm alles verziehen.
      Sollten er das nicht liefern und wir ausscheiden, was normal wäre bei diesem Real Dusel, dann kann er gleich in Madrid bleiben und Kalle bekommt einen
      dicken Scheck mit einer 9-stelligen Zahl darauf.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."
      Der Grund für sein schlechtes Spiel und die stümperhafte Chancenausbeute ist seine Konzentration.
      Der hat nur noch den Wechsel zu Real Madrid im Kopf, denkt an seine Rolle neben Ronaldo, grübelt
      über die Ablösesumme und über andere Möglichkeiten zum Scheitern des Transfers.

      Da er nicht erst seit gestern in der Mannschaft isoliert ist, wird sein Verhalten im Real Spiel das Fass
      zum Überlaufen bringen, denn alle haben sich den Arsch aufgerissen, nur er mit seinem Alibifußball nicht,
      dazu noch die obligatorische Abschlußschwäche.

      Die Führung sollte jetzt ganz schnell Nägel mit Köpfen machen und das Geschäft mit Madrid abschließen.
      Lewandowski sollte wie damals Mandzukic, ab sofort beurlaubt werden, für die restlichen drei Spiele (einschließlich DFB Pokalfinale)
      brauchen wir ihn eh nicht mehr und die Führung könnte sich schon jetzt um einen Mittelstürmer bemühen.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."

      Coldy schrieb:

      Damals schoss Lewa im BVB Trikot Madrid im Alleingang ab.
      Das ist fünf Jahre her und damals hatte sich Mourinho total verzockt: Ramos musste Rechtsverteidiger spielen und der Versager Pepe in
      der Innenverteidigung war gegen Lewandowski total überfordert (Kicker Note 6).
      Im Rückspiel zeigte Lewandowski sein wahres Gesicht und versiebte drei Großchancen.

      Er war schon immer ein Chancentod, ich würde ihn gerne mal in Mainz, Hannover oder Freiburg sehen.
      Wieviel Tore er da wohl schießen würde ohne Ribéry, James, Thiago, Müller, Coman, Robben, Reus, Gündogan, Kagawa und Götze neben und
      hinter sich ?

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."
      Mauro Icardi ist einer, wenn nicht der beste Mittelstürmer der Welt und er ist erst 25 Jahre alt.

      Er ist noch bis 2021 an Inter gebunden, hat aber eine AK über 110 mio. Euro.
      Das ist ungefähr die Summe die auch Real für den polnischen Chancentod hinlegen würde.
      Es wäre ein Supertausch und wir hätten endlich wieder einen Topstürmer mit Potential.
      Auch für Icardi wäre es ein Schritt nach vorne, denn er möchte schließlich auch sportlich weiter kommen.

      sport1.de/fussball/bundesliga/…inter-mailand-im-portraet

      Kalle Rummenigge als ehemaliger Inter Spieler sollte doch noch einen Draht nach Mailand haben.
      Wann wird das eingefädelt ?

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."
      Eine sehr gute Einschätzung:

      "Lewandowski ist keiner für die großen Gegner, und das hat, wie so oft im Fußball, mit Feinmotorik, Geschick, Technik zu tun.
      Lewandowski beherrscht alle Arten, den Ball im Tor unterzubringen: Rechts- und Linksschuss von nah und fern, Volley, Kopfball, Elfmeter, selbst Freistöße, stets mit einem sehr niedrigen Ruhepuls. Für einen Stürmer seiner Größe (1,85 Meter) ist er zudem schnell und athletisch. Aber beim Dribbeln und Passen hat er Schwächen. Und eine Sache, ein vermeintliches Detail, kann er nicht besonders gut: die flüssige Ballmitnahme.
      Durch gute Mitnahmen entsteht gerade in engen Situationen Gefahr für das Tor des Gegners. Mit diesem ersten Kontakt kann ein Stürmer seinen Abwehrspieler unter Druck setzen, ihn zu falschen Entscheidungen oder Fouls verleiten, sich von ihm absetzen. Nämlich dann, wenn er den Pass aufnimmt, mit dem Ball sofort das Tempo erhöht, und zwar in Richtung Tor, am besten in unvorhersehbarer Weise. Zug zum Tor nennt man das. Wenn Lewandowski den Ball aufnimmt, weicht er jedoch oft nach außen oder hinten aus, verliert Tempo, manchmal stoppt er ihn sogar wie zu Jupp Heynckes' aktiven Zeiten...........................................In Madrid stieß Lewandowski jedenfalls an Grenzen. Der FC Bayern erlangte dank einer sehr engagierten Leistung gegen eine matte Real-Elf zwar ein enormes Übergewicht im Mittelfeld, war oft im Strafraum des Gegners und davor. Lewandowski jedoch war kaum ins Spiel eingebunden, berührte immer wieder minutenlang keinen Ball. Ihm fehlten die Mittel, sich aus der Umklammerung seiner Gegner zu befreien. Immerhin kam er in der ersten Halbzeit aus spitzem Winkel zum Schuss, doch Keylor Navas hielt. Auch im Hinspiel war Bayern überall auf dem Platz überlegen, bloß nicht in Lewandowskis Revier vor dem Tor. "

      Weiterlesen

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."
      Ob ein anderer Stürmer seine Quoten erreicht wage ich zu bezweifeln.
      Ich habe immer große Stücke auf ihn gehalten aber die beiden Auftritte im Halbfinale waren doch schon sehr enttäuschend, da muss einfach mehr kommen. Gerade in solchen Spielen muss er einfach so wie Robben über viele Jahre den Unterschied ausmachen und auch mal Spiele entscheiden.

      Ob für ihn nach den glanzlosen Spielen überhaupt akzeptable Angebote abgegeben werden? Falls ja denke ich dass wir uns auch aufgrund seines Alters seriös damit auseinandersetzen sollten. Sein Transfer darf kein Tabu Thema mehr sein vor allem wenn der Spieler Wechselabsichten hat.

      Makaay schrieb:

      Ob ein anderer Stürmer seine Quoten erreicht wage ich zu bezweifeln.
      Die Quoten in den entscheidenen CL Spielen würden wohl so einige Stürmer locker übertreffen, einen haben wir möglicherweise sogar schon im Kader! ;)
      Ne mal im Ernst: So übernatürlich ist Lewandowskis Torquote in der Liga nun auch nicht! Guck dir doch mal Wagner an. Wieviele Minuten hat er gespielt und wieviel Tore gemacht? Wenn man das ungefähr hochrechnet auf die Einsatzzahl von RL dann wird man schnell merken dass auch Wagner locker 25 Tore machen würde in einer Saison. Und diese Zahl würden auch Werner, Icardi oder Benzema machen. Selbst ein extrem limitierter Obamejang war immer nah dran an RL bzw hat ihn auch mal geschlagen. Und ob jemand 25 oder 30 Tore macht entscheidet sowieso nicht ansatzweise die Meisterschaft!

      Lieber 20 statt 30 Ligatore und dafür dann 2 wichtige Dinger im CL Halbfinale!!!

      Ich würde es jedenfalls begrüßen wenn er uns im Sommer verlässt, frischer Wind würde uns da vorne gut tun! 4mal in den entscheidenen CL Spielen völlig zu versagen sagt alles aus! Und dann diese ständigen Real Gerüchte seit Jahren. Er könnte sich auch mal vor die Mirkos stellen und klipp und klar sagen „nein, ich gehe nicht zu Real sondern bleibe in München!“. Aber das macht er leider auch überhaupt nicht und so beendet er diese Gerüchte auch nie.
      Jupp nach dem Spiel:

      Ich weiß ja: Torjäger sind egoistisch. Wir haben noch mal gesprochen, er hat es eingesehen. Im Moment der Auswechslung fand ich es nicht so lustig. Weil: der Boss bin ich – und sonst keiner.“
      Klingt so, als wäre der Coach ziemlich sauer auf Lewandowski, schließlich hatte er den Polen nach seinen schwachen Auftritten gegen Real immer verteidigt…



      Beobachter im Stadion:

      @Lewy_offical mit extrem negativer Körpersprache während des Spiels und vor allem bei der Auswechslung (77.). Schaut Heynckes nicht an, gibt ihm nicht die Hand. Was den Trainer überrascht und verwundert. Kein Respekt. #KOEFCB

      Was bildet sich dieser Kerl eigentlich ein?! Und vorallem: Worauf zum Teufel ist ER wütend? Hat heute wiedermal großchancen liegen gelassen, gegen Real total versagt und ist auf einmal sauer...was ist da im Hintergrund passiert nach dem Real Hinspiel?