Angepinnt Neues vom Lazarett.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Selbst mit Rob und Rib und Lewi gibts ein halbes Dutzend Mannschaften in Europa die alle mit uns auf Augenhöhe sind.

      Ausfälle Spieler mit dieser Qualität steckt keine Mannschaft weg. Lass mal die Klobürste, CR 7 oder Messi ausfallen, dann sind diese Mannschaften auch bedeutend schwächer.

      Was mich ärgert, da steht James noch keine Sekunde für uns auf dem Platz und kaum kann er wieder laufen fliegt der zur Nationalmannschaft. Was ist das denn für ein Mist? Er soll sich gefälligst in München auf seinen Einsatz vorbereiten.
      Das Problem ist, dass der Verein eine Pflicht für Abstellungen der Spieler zu den jeweiligen Nationalmannschaften hat. Daher wird ein James trotz Verletzung nominiert. Ich finde das auch nicht gut - aber ändern kann man das leider nicht.

      Alfred schrieb:

      Gelegenheit schrieb:

      Dafür ist unser Kader entsprechend aufgestellt, so dass wir den einen oder anderen eventuellen Ausfall auffangen können.
      Sollten mal Robben, Ribéy und Lewandowski gleichzeitig ausfallen, sind wir gegen ein halbes Dutzend ausländische Mannschaften nicht mehr konkurrenzfähig.

      Gelegenheit schrieb:

      Und da wir den Anspruch haben, bei allen Wettbewerben möglichst weit zu kommen, und eine der Top Mannschaften auf internationaler Bühne zu sein, muss man eben Nationalspieler und keine Dorfspieler verpflichten und dann entsprechend abstellen.
      Yarmolenko ist doch kein Dorfspieler.
      Ok gleiches Beispiel: Bei Barca fallen Messi, Suarez und Demebele gleichzeitig aus oder bei Real Ronaldo, Bale und Benzema oder bei Paris Cavani, Neymar und Mbappe (falls der kommen sollte)
      Eine derart Schwächung kann keine Mannschaft der Welt auch nur annähernd gleichwertig ersetzen.

      Bis Dortmund Yarmolenko gekauft hatte, kannte ich den eigentlich nicht. Hat zwar einigermaßen gute Werte in der ukrainischen Liga, aber die ist maximal mit unserer zweiten Liga vergleichbar - daher absolut kein Gradmesser. Mal sehen wie er in Dortmund zurecht kommt...

      Coldy schrieb:

      Von daher müsste der Spieler die Nominierung ablehnen. Somit könnte er sich zu 100% auf den Verein konzentrieren.
      Der ein oder andere würde dies für einen netten Bonus doch sicherlich machen.
      Davon abgesehen würden die meisten eh nie einen Titel mit ihrer Nationalelf holen.
      Niemals - dafür spielen die Jungs viel zu gerne Fußball - und für Südamerikaner ist es nochmal was ganz anderes: Für die ist es das absolut Größte, für Ihr Land aufzulaufen, die würden selbst mit 2 gebrochenen Beinen noch spielen, wenn man sie ließe...

      Gelegenheit schrieb:

      Ok gleiches Beispiel: Bei Barca fallen Messi, Suarez und Demebele gleichzeitig aus oder bei Real Ronaldo, Bale und Benzema oder bei Paris Cavani, Neymar und Mbappe (falls der kommen sollte)Eine derart Schwächung kann keine Mannschaft der Welt auch nur annähernd gleichwertig ersetzen.
      Diese von dir aufgezählten Spieler fallen aber so gut wie nie aus während unsere ständig verletzt oder angeschlagen sind gerade in der heißen Saisonphase! Das ist der kleine aber entscheidende Unterschied, Stichwort langfristige Kaderplanung und dir gefällt mir bei uns derzeit überhaupt nicht!
      Wenigstens ein Stürmer hätte noch geholt werden müssen.
      Es waren auch genug Spieler auf dem Markt, doch unsere holen lieber einen Brazzo und lassen einen Reschke ziehen.
      Klar das da keine Transfers mehr kommen, jetzt haben wir ja überhaupt keinen mehr der den Transfermarkt kennt.
      Da ist uns Dortmund klar überlegen und auch Leipzig macht das viel professioneller.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."

      poldi schrieb:

      Gelegenheit schrieb:

      Ok gleiches Beispiel: Bei Barca fallen Messi, Suarez und Demebele gleichzeitig aus oder bei Real Ronaldo, Bale und Benzema oder bei Paris Cavani, Neymar und Mbappe (falls der kommen sollte)Eine derart Schwächung kann keine Mannschaft der Welt auch nur annähernd gleichwertig ersetzen.
      Diese von dir aufgezählten Spieler fallen aber so gut wie nie aus während unsere ständig verletzt oder angeschlagen sind gerade in der heißen Saisonphase! Das ist der kleine aber entscheidende Unterschied, Stichwort langfristige Kaderplanung und dir gefällt mir bei uns derzeit überhaupt nicht!
      Auch die von Gelegenheit genannten Spieler fallen aus. Als Messi nicht gespielt hatte bzw angeschlagen war haben wir Barca geputzt damals 2013. Als CR7 ein paar Spiele verletzt war lief Real in der Liga hinterher, das hatte sie sogar die Meisterschaft gekostet. Diese Spieler sind nicht zu ersetzen.
      Alfred du glaubst doch nicht dass unsere vom Transfermarkt keine Ahnung haben, das hatte auch vor Reschke funktioniert und wird auch ohne ihn weitergehen.
      Wenn er wirklich so gut gewesen wäre hätten wir ihn gehalten und glaube mir, ein VFB Stuttgart bei allem Respekt holt KEINEN von von uns weg wenn wir nein sagen.
      O-Ton Uli: "Dass Julian Draxler ein Spieler ist, der dem FC Bayern gut zu Gesicht stehen würde, steht außer Frage." Der Kader sei schlichtweg zu voll, deshalb habe Hoeneß schon jetzt "Bauchschmerzen, wenn alle Spieler mal fit sein sollten."

      Alfred schrieb:

      Wenigstens ein Stürmer hätte noch geholt werden müssen.
      Es waren auch genug Spieler auf dem Markt, doch unsere holen lieber einen Brazzo und lassen einen Reschke ziehen.
      Klar das da keine Transfers mehr kommen, jetzt haben wir ja überhaupt keinen mehr der den Transfermarkt kennt.
      Da ist uns Dortmund klar überlegen und auch Leipzig macht das viel professioneller.
      Jetzt lassen wir Brazzo doch einfach mal seine Arbeit machen und schauen nach einer Saison wie er sich macht...
      Auch wenn wir Reschke behalten hätten, wäre niemand mehr transferiert worden - siehe O-Ton Uli.
      Die Position als Manager ist in Stuttgart frei geworden und Reschke selbst wollte diese Position übernehmen, weil er da einfach mehr Entscheidungen selbst treffen kann, als er dies als technischer Direktor beim FC Bayern konnte - er hat sich qualitativ vom Job her klar verbessert.
      Dass der FC Bayern Ihm für diese neue Aufgabe keine Steine in den Weg gelegt hat, spricht auch ganz klar für die Personalführung in unserem Club.
      Und es ist doch wohl keiner so blauäugig und glaubt, dass mit dem Abgang von Reschke im Verein keiner mehr Ahnung von Spielern oder Transfers hat...

      Gelegenheit schrieb:

      Die Position als Manager ist in Stuttgart frei geworden und Reschke selbst wollte diese Position übernehmen, weil er da einfach mehr Entscheidungen selbst treffen kann, als er dies als technischer Direktor beim FC Bayern konnte - er hat sich qualitativ vom Job her klar verbessert.
      Dass der FC Bayern Ihm für diese neue Aufgabe keine Steine in den Weg gelegt hat, spricht auch ganz klar für die Personalführung in unserem Club.
      Man hätte ihm einen Vorstandsposten (Direktor Sport) anbieten können, so wie Sammer.
      Dann wäre er bestimmt geblieben.
      Bei Stuttgart hat er das jetzt.

      Gelegenheit schrieb:

      Und es ist doch wohl keiner so blauäugig und glaubt, dass mit dem Abgang von Reschke im Verein keiner mehr Ahnung von Spielern oder Transfers hat...
      Die letzten Transfers oder besser gesagt die letzten nicht getätigten Transfers, lassen mich doch stark daran zweifeln.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."

      Alfred schrieb:

      Gelegenheit schrieb:

      Die Position als Manager ist in Stuttgart frei geworden und Reschke selbst wollte diese Position übernehmen, weil er da einfach mehr Entscheidungen selbst treffen kann, als er dies als technischer Direktor beim FC Bayern konnte - er hat sich qualitativ vom Job her klar verbessert.
      Dass der FC Bayern Ihm für diese neue Aufgabe keine Steine in den Weg gelegt hat, spricht auch ganz klar für die Personalführung in unserem Club.
      Man hätte ihm einen Vorstandsposten (Direktor Sport) anbieten können, so wie Sammer.Dann wäre er bestimmt geblieben.
      Bei Stuttgart hat er das jetzt.

      Gelegenheit schrieb:

      Und es ist doch wohl keiner so blauäugig und glaubt, dass mit dem Abgang von Reschke im Verein keiner mehr Ahnung von Spielern oder Transfers hat...
      Die letzten Transfers oder besser gesagt die letzten nicht getätigten Transfers, lassen mich doch stark daran zweifeln.
      Man hätte ihn einen Vorstandsposten anbieten können.....haben wir aber nicht und das hat sicher Gründe. Top Leute lassen wir nie im Leben ziehen. Das ist für mich klar ein Indiz dass Reschke gut war aber nicht Top, er hatte ja auch den Dembele Transfer vermurkst. Allerdings bin ich froh dass er nicht bei uns unter Vertrag stand, dann hätte er das Theater vielleicht in München abgezogen.

      Ich bin zufrieden mit unseren Sommer Transfers. Was ich bisher von Tolisso, Süle und Rudy gesehen habe war teilweise richtig gut. Muss nur noch James zurück kommen, dann kann auch er zeigen was er drauf hat.
      Reschke war bis vor kurzem noch bei uns und hat seinem Job erst vor ein paar Tagen bei Stuttgart angetreten. Also war er für alle getätigten (und angeblich auch nicht getätigten) Transfers mit verantwortlich.

      Alfred schrieb:

      Die letzten Transfers oder besser gesagt die letzten nicht getätigten Transfers, lassen mich doch stark daran zweifeln.
      Tasächlich? An wem waren wir denn dran und haben diesen Spieler nicht verpflichtet? Welche sind denn diese "nicht getätigten Transfers"?

      Gelegenheit schrieb:

      Tasächlich? An wem waren wir denn dran und haben diesen Spieler nicht verpflichtet? Welche sind denn diese "nicht getätigten Transfers"?
      Dembélé 2016 zum Bleistift.
      Bei anderen hat man sich gar nicht erst bemüht.
      Keita ist gerade für 2018 nach England transferiert.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."
      Seit wann wollten wir Keita? Ist ja was ganz neues...
      Den hättest Du vielleicht gerne gehabt sonst aber niemand und schon gar nicht der FC Bayern! Dann hätten wir gleich Sanches behalten können.
      Unsere Transfer Politik ist top,da gibt's gar nichts! Vorallem wenn man sich in den letzten Jahren eingesetzte Mittel und Ertrag anschaut ist das kaum besser zu machen gerade wenn man sich mal anschaut was andere investieren und welche Titel unter dem Strich raus springen...