IS - Islamischer Staat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Brutus schrieb:

      Alfred schrieb:

      Die ganz spannenden Fragen sind:

      - Wem nutzt der IS?
      - Wer finanziert den IS?
      - Wer schuf den IS?



      Auf alle drei Fragen eine Antwort: USrael, NATO, westliche Wertegemeinschaft. Der IS soll alle Staaten der Region von Innen her kaputt machen, so daß alle potentiellen Konkurrrenten Israels ausgeschaltet werden und der Weg frei wird für Greater Israel vom Nil bis zum Euphrat (Yinon-Plan).

      Das unten eingestellte Video des australischen Fernsehens zeigt zwei Syrerinnen,, die sagen, was Sache ist. Die mit den langen braunen Haaren gibt eine überragende Vorstellung, wie ich das bei einer Deutschen noch nie gesehen habe.

      *Mi chiamano Mimi* ... Mimi gibt eine Zusammenfassung dessen, was seit Jahren Thierry Meyssan schreibt und von mir ausgiebigst übersetzt wurde; in der Arena und früher im HPF, dem Strang über *Meinungsfreiheit und Judenherrschaft*, der von Deutschmann gelöscht wurde.

      Auch dieser Punkt sollte sehr zum Nachdenken anregen, weshalb es nicht nur in Frankreich, sondern sogar Syrien sehr intelligente, couragierte und mit Bodenhaftung versehene Frauen gibt, bei uns dagegen vor allem der weibliche Teil des Volkes die uralte deutsche Huren- und Verrätermentalität an den Tag legt, was schon Bismarck aufgefallen ist.

      Was diese Syrerin losläßt, traut sich kein deutscher Leitartikler zu schreiben, wobei ich gerade an schwanzlose Stricher wie Heribert Prantl, Kurt Kister und Giovanni di Lorenzo denke. Von den Propagandatröten der Nazi- ... äh ... usraelischen Besatzepresse wie Tom Buhrow und Klaus D. Kleber brauchen wir gar nicht erst reden.

      Englisches Video






      Dieses Posting verbreite ich jetzt über viele Rundmails und facebook in die ganze Welt. Es ist ungeheuer gut und so saftig auf den Punkt. Einfach genial. Die beiden Syrerinnen in dem Video sind auch der Oberknaller. Deine Einschätzung im Vergleich zu deutschen Müsli-Trullas und 0-Tarif-Kanackenvotzen ist auch auf den Punkt.
      Aber da waren wir uns ja schon immer einig:
      Das deutsche Volk ist politischer Abfall. Einfach Hundedreck auf der Straße. Blind, taub, dumm und so naiv, dass man schreien könnte über soviel Ahnungslosigkeit und Harmlosigkeit.

      pittbull schrieb:

      ISIS verfügt inzwischen über etwa 200.000 aktive Kämpfer und eine 10-12 Millionen starke Bevölkerung.--> rt.com/news/205955-islamic-state-200000-fighters/


      USrael hat sich das schon einiges kosten lassen.
      Das Risiko einer Eigendynamik haben sie eingeplant?

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred schrieb:

      Das Risiko einer Eigendynamik haben sie eingeplant?


      Definitiv. Selbst wenn man die Kontrolle verliert, verrichtet IS die erforderliche Arbeit, die Levante zu entzweien.
      ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“
      George Bernard Shaw

      Doberman schrieb:

      Alfred schrieb:

      Das Risiko einer Eigendynamik haben sie eingeplant?


      Definitiv. Selbst wenn man die Kontrolle verliert, verrichtet IS die erforderliche Arbeit, die Levante zu entzweien.


      Ganz ehrlich: Den Job machen sie zwar, aber sie haben sich von der Kette losgerissen und werden nun bald auch Israel tödlich bedrohen und auch die US-hörigen Regimes wie KATAR, SAUDI-ARABIEN etc. Zudem werden sie bald in Frankreich ein Kernkraftwerk angreifen und in den USA einen zweiten 11.September anrichten, damit die USA vor aller Welt als ungläubige und unfähige Affen dastehen, die nicht mal ihr Heimatland beschützen können.
      DANN werden die westlichen Öffentlichkeiten aus dem Ruder laufen und die ONE WORLD-Strategen werden vor dem Trümmerhaufen ihrer Agenda stehen, denn wenn erst die Drahtzieher und Hintermänner offen gelegt sind, wird es nicht mehr lustig für die. Sie waren zu nachlässig , zu hastig und zu übereilt..., sie waren zu wenig nachhaltig und zu wenig verschwiegen... Einfach mit einem Wort: DUMM!
      Das wird sich nun rächen.

      berlincruiser schrieb:

      Ganz ehrlich: Den Job machen sie zwar, aber sie haben sich von der Kette losgerissen und werden nun bald auch Israel tödlich bedrohen und auch die US-hörigen Regimes wie KATAR, SAUDI-ARABIEN etc. Zudem werden sie bald in Frankreich ein Kernkraftwerk angreifen und in den USA einen zweiten 11.September anrichten, damit die USA vor aller Welt als ungläubige und unfähige Affen dastehen, die nicht mal ihr Heimatland beschützen können.
      DANN werden die westlichen Öffentlichkeiten aus dem Ruder laufen und die ONE WORLD-Strategen werden vor dem Trümmerhaufen ihrer Agenda stehen, denn wenn erst die Drahtzieher und Hintermänner offen gelegt sind, wird es nicht mehr lustig für die. Sie waren zu nachlässig , zu hastig und zu übereilt..., sie waren zu wenig nachhaltig und zu wenig verschwiegen... Einfach mit einem Wort: DUMM!
      Das wird sich nun rächen.


      Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. So dumm sind die Israelis nicht und schauen resigniert zu, wie sich vor der Haustür ein riesiges islamisches Monster ausbreitet, dass ihnen über kurz oder lang auf den Pelz rückt.
      ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“
      George Bernard Shaw

      Alfred schrieb:


      USrael hat sich das schon einiges kosten lassen.
      Das Risiko einer Eigendynamik haben sie eingeplant?

      Bis zu einem gewissen Punkt schon. Aber es ist ausser Kontrolle geraten. Wie auch im Irak und Afghanisten, werden die Amis nichts mehr bewegen können. Auch gehen ihre finanziellen Mittel langsam zur Neige. Das US-Weltimperium zerlegt sich selbst in kleinen Schritten.

      Doberman schrieb:

      Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. So dumm sind die Israelis nicht und schauen resigniert zu, wie sich vor der Haustür ein riesiges islamisches Monster ausbreitet, dass ihnen über kurz oder lang auf den Pelz rückt.


      Vielleicht hat sich USrael das alles auch ganz anders vorgestellt, die sind auch nicht unfehlbar und in deren Geschichte ist oftmal einiges schief gelaufen (Korea, Vietnam, Syrien, Ukraine....).

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      berlincruiser schrieb:

      Dieses Posting verbreite ich jetzt über viele Rundmails und facebook in die ganze Welt. Es ist ungeheuer gut und so saftig auf den Punkt. Einfach genial. Die beiden Syrerinnen in dem Video sind auch der Oberknaller.


      Prima, großes Dankeschön an Dich!

      Der deutsche Mann ist im Grunde ein Pantoffeld. Was er denkt, sagt und tut, läßt er sich von den Weibern vorschreiben. Zum Mösenvolk auf Distanz, gar in offenen Gegensatz zu treten, ist für ihn außerhalb seiner Vorstellungswelt. Außerdem drohen Isolation und vielleicht der eine oder andere Aufriß weniger.

      Da das deutsche Weib schon immer eine unaustilgbare Neigung zu Hochverrat und Kollaboration hatte, was schon Bismarck aufgefallen ist, haben wir praktisch 50% der Bevölkerung, die diese für uns tödliche Neigung an den Tag legen und - was viel schlimmer ist - auch noch die restlichen 50% auf ihre Seite ziehen.

      *Männer machen die Gesetze, Frauen sorgen für die öffentliche Meinung*, (Robespierre).

      Das deutsche Volk wird an seinen Weibern krepieren! Diese Einsicht dämmerte mir Anfang der 80er-Jahre am Beispiel von Petra Kelly, Jutta Ditfurth, Angelika Beer und anderen Grünen.

      Meine Meinung war damals, von einer Partei, in der solche Frauen den Ton angeben, kann nichts Gescheites kommen.

      Leider sind bei den deutschen Männern die Gehirnzellen von Mösenschweiß verklebt, so daß sie bei vielen Themen nicht mehr drei Meter geradeaus denken können.

      Gerade der Vergleich mit dem Land des Erbfeinds läßt die deutsche Charakterkatastrophe erst so richtig offenkundig werden.

      Aber nicht einmal dazu sind die ach so völkerverbindenden, demokratischen und globalistischen Deutschen im Stande, weil ihnen sowohl Sprachkenntnisse als Interesse für die Nachbarländer fehlen. Zu mehr als GB, US, Israel, Auschwitz und das EU-Geschwür von Brüssel reicht es nicht.

      Die Krönung des männlichen deutschen Wahnisnns besteht darin, eine Judenh... und Satanistenf... wie Merkel *Mutti* zu nennen.

      Der deutsche Mann, das meine ich ernst, scheint in einer anderen Welt zu leben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Brutus ()

      Doberman schrieb:


      Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. So dumm sind die Israelis nicht und schauen resigniert zu, wie sich vor der Haustür ein riesiges islamisches Monster ausbreitet, dass ihnen über kurz oder lang auf den Pelz rückt.


      Die Juden sind nicht unfehlbar! Sie haben schon viele dumme Fehler in ihrer Geschichte gemacht. Die Sache mit dem GRÖFAZ hätte auch noch viel gröber auslaufen können.
      Ich denke, dass sie sehr staunend vor dem islamistischen Monster vor ihrer Haustür stehen, für das ihre arabisch-palästinensische Bevölkerung sicher auch zu 80% Sympathien hegt... Da wird es nun eng werden. Sehr eng.
      Bin absolut überzeugt davon, dass sie das SO nicht gewollt haben und nun nicht mehr wissen, wie sie den Geist in die Flasche bekommen sollen... Die bisherigen arabischen Regime waren korrupt, schwach, kampfschlapp und vor allem mit begrenzten Ressourcen an Geld und Kämpfern ausgestattet. Das ist beim IS nun alles anders... Die juckt das nicht mal für ne Sekunde, wenn Israel 100.000 abschlachtet. Da kommen 200.000 aus aller Welt als Ersatz angereist und die kämpfen mit allem Fanatismus und aller tiefer Gläubigkeit, die sich kein dummer Westler und kein dummer dekadenter Israeli vorstellen kann...


      pittbull schrieb:

      Alfred schrieb:


      USrael hat sich das schon einiges kosten lassen.
      Das Risiko einer Eigendynamik haben sie eingeplant?

      Bis zu einem gewissen Punkt schon. Aber es ist ausser Kontrolle geraten. Wie auch im Irak und Afghanisten, werden die Amis nichts mehr bewegen können. Auch gehen ihre finanziellen Mittel langsam zur Neige. Das US-Weltimperium zerlegt sich selbst in kleinen Schritten.


      Mein LIeber, du nimmst seit 2 Tagen die falschen Tabletten. DAS wird ja immer schlimmer mit dir. Jetzt erzählst du schon was vom Niedergang des US-Imperiums... Was ist denn mit dir los? Nun mal frisch an den Kiosk und WELT, FAZ und SÜDDEUTSCHE gekauft, dazu SPIEGEL und FOCUS, damit du mal wieder auf Linie kommst....

      Alfred schrieb:

      Vielleicht hat sich USrael das alles auch ganz anders vorgestellt, die sind auch nicht unfehlbar und in deren Geschichte ist oftmals einiges schief gelaufen (Korea, Vietnam, Syrien, Ukraine....).


      DAS will ich wohl meinen und vor allem sind in der Geschichte irgendwann alle großen Imperien an Dekadenz und Arroganz gescheitert. SIe übernahmen sich, sie achteten nicht mehr auf ihre SIcherheit. Sie wähnten sich als die Herren der Geschichte... bis der Feind vor der Stadt stand und sie untergingen...

      berlincruiser schrieb:

      DAS will ich wohl meinen und vor allem sind in der Geschichte irgendwann alle großen Imperien an Dekadenz und Arroganz gescheitert. SIe übernahmen sich, sie achteten nicht mehr auf ihre SIcherheit. Sie wähnten sich als die Herren der Geschichte... bis der Feind vor der Stadt stand und sie untergingen...


      Sehe ich ganz genauso. Leider werden wir ebenfalls untergehen. Denn zum ersten mal haben wir es mit einem Imperium zu tun, das die ganze Welt in den Abgrund stürzen kann und keinen Zweifel daran läßt, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen.

      Brutus schrieb:

      Sehe ich ganz genauso. Leider werden wir ebenfalls untergehen. Denn zum ersten mal haben wir es mit einem Imperium zu tun, das die ganze Welt in den Abgrund stürzen kann und keinen Zweifel daran läßt, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen.


      Gefährlich ist Pakistan, sie haben Nuklearwaffen.
      Trotzdem bin ich noch optimistisch, dass wir nicht alle untergehen.
      Vielleicht beruhigt sich auch alles wenn Israel, die größte Bedrohung
      für den Weltfrieden, untergehen sollte.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      berlincruiser schrieb:

      Bin absolut überzeugt davon, dass sie das SO nicht gewollt haben und nun nicht mehr wissen, wie sie den Geist in die Flasche bekommen sollen... Die bisherigen arabischen Regime waren korrupt, schwach, kampfschlapp und vor allem mit begrenzten Ressourcen an Geld und Kämpfern ausgestattet. Das ist beim IS nun alles anders... Die juckt das nicht mal für ne Sekunde, wenn Israel 100.000 abschlachtet. Da kommen 200.000 aus aller Welt als Ersatz angereist und die kämpfen mit allem Fanatismus und aller tiefer Gläubigkeit, die sich kein dummer Westler und kein dummer dekadenter Israeli vorstellen kann...


      Ach Quark. Wenn sie wollten, würden sie die IS mit einer Großoffensive platt machen. Man bedenke, dass IS, vor den Toren Israels agiert. Es geht soweit, dass die Israelis den Jihadisten den syrisch israelischen Grenzübergang überlassen haben. So etwas mache ich nicht aus Angst oder Unsicherheit. Wenn man zwischen den Zeilen liest, erfährt, man sogar, dass die IDF die Jihadisten unterstützt hat, bei der Eroberung des Grenzübergang. Das kann doch kein versehen sein.

      Die schwarze Flagge verheißt nichts Gutes. Seit einigen Tagen weht statt der syrischen die Al-Qaida-Fahne am Grenzübergang zwischen Israel und Syrien.
      juedische-allgemeine.de/article/view/id/20149

      Syrische Rebellen haben die Kontrolle über den Grenzübergang im Golan übernommen... Am Mittwochmorgen, wurden aus Syrien sechs Mörsergranaten abgefeuert, die auf den israelischen Golan Höhen einschlugen und zwei Autos beschädigen. Die IDF reagierte mit dem Beschuss auf zwei syrische Militärposten im Golan, sagte der IDF-Sprecher.
      http://www.israel-nachrichten.org/archive/11397


      ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“
      George Bernard Shaw

      Alfred schrieb:


      Vielleicht beruhigt sich auch alles wenn Israel, die größte Bedrohung
      für den Weltfrieden, untergehen sollte.

      Der Hauptfeind des IS sind die USA. Israel ist nur ein Ableger davon. Sie werden erst eine Offensive gegen Israel starten, wenn die USA wirtschaftlich erledigt sind. Vorher nicht, da sie annehmen, dass die Amis noch zu viel Power haben, um Israel behilflich zu sein und den IS zu vernichten.

      Bisher spielen die USA und ihre Alliierten perfekt mit. Sie reiben sich selbst mit kleineren Militärschlägen gegen den IS auf, die kaum Wirkung zeigen. Das ist die bekannte Al-Quaeda-Strategie: den Feind immer wieder kommen lassen, bis er vor Erschöpfung aufgibt. So haben sie schon die Russen aus Afghanistan vertrieben.

      pittbull schrieb:

      Der Hauptfeind des IS sind die USA.


      Noch scheinen die VSA das im Griff zu haben, sonst würde der IS das Land mit Terroranschlägen überziehen.
      Ziele wie z.B. die Mauerstraße in Neu York gibts genug.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      pittbull schrieb:

      Doberman schrieb:


      Ach Quark. Wenn sie wollten, würden sie die IS mit einer Großoffensive platt machen.

      "Isreal" sicher nicht. Denen gelingt es noch nicht einmal, die Hamas im Gazastreifen auszuschalten.


      Wie kommst Du überhaupt darauf, die Israelis wollen die Hamas ausschalten. Das ist doch gar nicht das Ziel Israels, auch wenn sie es immer behaupten. Israel benötigt diesen Zustand, sonst müssten sie ja die Hosen runterlassen
      ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“
      George Bernard Shaw

      Doberman schrieb:

      pittbull schrieb:

      Doberman schrieb:


      Ach Quark. Wenn sie wollten, würden sie die IS mit einer Großoffensive platt machen.

      "Isreal" sicher nicht. Denen gelingt es noch nicht einmal, die Hamas im Gazastreifen auszuschalten.


      Wie kommst Du überhaupt darauf, die Israelis wollen die Hamas ausschalten. Das ist doch gar nicht das Ziel Israels, auch wenn sie es immer behaupten. Israel benötigt diesen Zustand, sonst müssten sie ja die Hosen runterlassen

      "Israel" würde schon gern die Hamas ausschalten. Die US Waffenindustrie würde das allerdings weniger toll finden. Davon abgesehen müsste "Israel" dazu einen Völkermord begehen, denn die Hamas ist integraler Bestandteil der Gaza-Bewohner und keine militante Gangsterbande, wie uns gern erzählt wird. Die Hamas ist die Manifestation des Freiheitswillens der Gazaner. Und ebenso ist der IS zur Widerstandsbewegung der arabischen Völker gegen den US-Terrorismus geworden. Die USA ernten, was sie gesät haben. America's chickens are coming back to roost. :(

      pittbull schrieb:

      "Israel" würde schon gern die Hamas ausschalten. Die US Waffenindustrie würde das allerdings weniger toll finden. Davon abgesehen müsste "Israel" dazu einen Völkermord begehen, denn die Hamas ist integraler Bestandteil der Gaza-Bewohner und keine militante Gangsterbande, wie uns gern erzählt wird. Die Hamas ist die Manifestation des Freiheitswillens der Gazaner. Und ebenso ist der IS zur Widerstandsbewegung der arabischen Völker gegen den US-Terrorismus geworden. Die USA ernten, was sie gesät haben. America's chickens are coming back to roost


      Wenn es keinen bewaffneten Widerstand der Palästinenser mehr gibt, kann Israel seine Expansionspläne in die Tonne treten, weil sich diese nicht mehr rechtfertigen liessen. Israel benötigt den Widerstand um seine Pläne umzusetzen.
      ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“
      George Bernard Shaw

      Brutus schrieb:

      berlincruiser schrieb:

      Dieses Posting verbreite ich jetzt über viele Rundmails und facebook in die ganze Welt. Es ist ungeheuer gut und so saftig auf den Punkt. Einfach genial. Die beiden Syrerinnen in dem Video sind auch der Oberknaller.


      Prima, großes Dankeschön an Dich!

      Der deutsche Mann ist im Grunde ein Pantoffelheld. Was er denkt, sagt und tut, läßt er sich von den Weibern vorschreiben. Zum Mösenvolk auf Distanz, gar in offenen Gegensatz zu treten, ist für ihn außerhalb seiner Vorstellungswelt. Außerdem drohen Isolation und vielleicht der eine oder andere Aufriß weniger.

      Da das deutsche Weib schon immer eine unaustilgbare Neigung zu Hochverrat und Kollaboration hatte, was schon Bismarck aufgefallen ist, haben wir praktisch 50% der Bevölkerung, die diese für uns tödliche Neigung an den Tag legen und - was viel schlimmer ist - auch noch die restlichen 50% auf ihre Seite ziehen.

      *Männer machen die Gesetze, Frauen sorgen für die öffentliche Meinung*, (Robespierre).

      Das deutsche Volk wird an seinen Weibern krepieren! Diese Einsicht dämmerte mir Anfang der 80er-Jahre am Beispiel von Petra Kelly, Jutta Ditfurth, Angelika Beer und anderen Grünen.

      Meine Meinung war damals, von einer Partei, in der solche Frauen den Ton angeben, kann nichts Gescheites kommen.

      Leider sind bei den deutschen Männern die Gehirnzellen von Mösenschweiß verklebt, so daß sie bei vielen Themen nicht mehr drei Meter geradeaus denken können.

      Gerade der Vergleich mit dem Land des Erbfeinds läßt die deutsche Charakterkatastrophe erst so richtig offenkundig werden.

      Aber nicht einmal dazu sind die ach so völkerverbindenden, demokratischen und globalistischen Deutschen im Stande, weil ihnen sowohl Sprachkenntnisse als Interesse für die Nachbarländer fehlen. Zu mehr als GB, US, Israel, Auschwitz und das EU-Geschwür von Brüssel reicht es nicht.

      Die Krönung des männlichen deutschen Wahnisnns besteht darin, eine Judenh... und Satanistenf... wie Merkel *Mutti* zu nennen.

      Der deutsche Mann, das meine ich ernst, scheint in einer anderen Welt zu leben.


      In gewisser Hinsicht hast du recht, aber die meisten deutschen Männer sitzen heute brav rechts im Auto neben ihrer Mutti und lassen sich chauffieren, sie kümmern sich um die Kinder, wenn Mutti um die Häuser ziehen will, sie putzen die Wohnung, wenn Mutti sich mit ihren Freundinnen zum Shoppen trifft und sie waschen die von Türkensperma verklebte Wäsche, wenn Mutti es sich mal von einem "richtigen" Mann hat besorgen lassen, da sie das letzte Mal vor 15 Jahren auf diesen Waschlappen feucht geworden ist.
      Aber sie finden zunehmend niemanden mehr für ihrer Spielchen sondern bleiben Single oder müssen sich mit einem "richtigen" Mann einlassen, der sie täglich prügelt und sie abzockt.
      Das Ganze ist das Ergebnis des wunderbaren Feminismus und der Gender-Ideologie und ich muss leider sagen, dass ich mich vor Lachen kaum halten kann und oft genug, wenn sie mich angraben sie schön abblitzen lasse wie einen Hundehaufen am Wegesrand. Das macht echt Spaß.
      aliceschwarzer.de/node/265939
      Diesen Artikel sollte man allen Trullas und Tussen senden, damit sie sich auf ihr Leben freuen können. Oder auf das mit Jerome oder Ali, die ihnen täglich den Respekt geben, den sie verdienen...

      Es gab in den Achtzigern einen irre hellsichtigen Artikel des bekannten jüdischen Professors Ernest Bornemann, der wegen seines damaligen Bestsellers "Das Patriarchat" von der Frauenbewegung angebetet wurde (sie brauchen immer einen Schwanz, den sie anbeten können, ob das nun Jesus, der Papst, Mohammed oder so einer ist), und den Artikel "Mann kaputt" schrieb: Darin beschrieb er, dass in den linken Beziehungen sexuell nicht viel oder gar nichts lief und in den vom Feminismus angepiekten bürgerlichen Beziehungen auch nichts. Lediglich bei Gruppen wie den atavistischen Rockern, wo die Rollen klar und unhinterfragt seien, würde es sexuell richtig abgehen. Da, wo sich Frauen sexy zurechtmachen und Männer wie Männer und nicht wie Schwuchteln aussehen und selbstredend die Alte hinten auf den Bock gehört...
      Er prophezeite, dass sich die Geschlechterverhältnisse im Westen auf den Kopf drehen würden und Frauen Männer werden und umgekehrt. Dann würde es zum Erliegen jeder Sexualität kommen usw. Er selbst hielt die Entwicklung nicht mehr aus und beging Selbstmord 1995.

      Deine Bismarck-Zitate habe ich gesucht, aber nicht gefunden!!! Bitte mal einen Link geben. Die deutschen Tussen sind auch nicht kollaborationsbereiter und verräterischer als viele andere. Das konnte man im 2.Weltkrieg in vielen Ländern sehen. Die Frauen fielen den deutschen Siegern um den Hals. Frauen stehen auf Sieger! Das ist ihre passiv-masochistische Natur. Sie wollen von den stärksten Genen befruchtet werden.
      Dazu habe ich gerade ein schönes Buch einer Halb-Norwegerin gelesen:
      amazon.de/Der-freundliche-Fein…n-besetzten/dp/342627440X

      Das deutsche Volk allgemein ist ein einziger Brechreiz. Sie sind so brav, so dumm, so naiv und so folgsam, dass einem schlecht werden kann. Besonders wenn sie dann noch von Zivilcourage und Widerstand faseln, Dinge, deren Bedeutung sich ihnen auch in 1000 Jahren nicht erschließen wird, denn sie machen ALLES mit. Immer und überall und für JEDEN, der des Weges kommt und immer mit besonderem Eifer und besonderer Genauigkeit. Und von daher ist es ein Segen, dass dieses Volk ausstirbt. Dieser Niedergang ist zwar widerwärtig und abstoßend, aber naturnotwendig, auch wenn mir fast das Herz bricht als Deutscher sowas zu schreiben.