Zu Deutschen überproportionale Ausländergewalt - gibt es die?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      pittbull schrieb:

      Ausländergewalt? Schwer zu sagen, ob es sowas gibt.

      Das Thema ist etwas verquer, es hätte heißen müssen: Proportional höhere Ausländergewalt .....

      pittbull schrieb:

      Beispiel: Alfie fährt ohne Visum in die Türkei und verhaut den Grenzer, der ihn kontrollieren will. Das ist dann Ausländergewalt.


      Richtig, wenn wenn wir uns in der Türkei und in einem türkischen Forum befinden würden.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."

      Alfred schrieb:


      Das Thema ist etwas verquer, es hätte heißen müssen: Proportional höhere Ausländergewalt .....

      Das macht es ja noch schwieriger. Proportional zu was denn?

      Alfred schrieb:


      Richtig, wenn wenn wir uns in der Türkei und in einem türkischen Forum befinden würden.

      Ausländergewalt ist nicht vom Land abhängig, in dem sie passiert, sondern sie muss IMHO zwei Kriteren erfüllen:

      1. Der Täter darf nicht Staatsbürger des Landes sein, in er die Gewalttat verübt.
      2. Die Gewalttat muss mit dem Ausländerstatus des Täters zusammenhängen.

      Andere Vorschläge?

      pittbull schrieb:

      Das macht es ja noch schwieriger. Proportional zu was denn?

      .... zu Inländerkriminalität.

      pittbull schrieb:

      1. Der Täter darf nicht Staatsbürger des Landes sein, in er die Gewalttat verübt.

      Der Täter darf nicht ethnischer Deutscher sein. Die Plaste zählt nicht.

      pittbull schrieb:

      2. Die Gewalttat muss mit dem Ausländerstatus des Täters zusammenhängen.

      Nicht unbedingt, es reicht eine ganz normale Betrachtung der Anzahl der Straftaten in Relation zu Straftaten bei Inländern.
      Um es einzugrenzen, würde ich mit den Gewalttaten beginnen.

      Hast Du den Film gesehen?

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."

      Alfred schrieb:


      .... zu Inländerkriminalität.

      Und auf welche Länder beziehst du dich dabei?

      Alfred schrieb:


      Der Täter darf nicht ethnischer Deutscher sein. Die Plaste zählt nicht.

      Womit du gebürtige Deutsche ausschließt, die in anderen Ländern Gewalttaten begehen. Das halte ich für keine sinnvolle Einschränkung.

      Alfred schrieb:


      Nicht unbedingt, es reicht eine ganz normale Betrachtung der Anzahl der Straftaten in Relation zu Straftaten bei Inländern.
      Um es einzugrenzen, würde ich mit den Gewalttaten beginnen.

      Das ist überall sehr verschieden. Südamerika hat z.B. eine hohe Homizidrate, aber die allermeisten Täter sind Inländer.

      Btw, nachweisbar ist ein Zusammenhang zwischen Kriminalität und sozialer Stellung/Armut/Bildungsstand. Bezüglich Staatsbürgerschaft und/oder ethnischer Herkunft, ist mir nichts bekannt.

      pittbull schrieb:

      Und auf welche Länder beziehst du dich dabei?

      Nur Deutschland.

      pittbull schrieb:

      Womit du gebürtige Deutsche ausschließt, die in anderen Ländern Gewalttaten begehen. Das halte ich für keine sinnvolle Einschränkung.

      Das interessiert hier nicht, es geht nur um Deutschland.
      Du kannst gerne einen Strang aufmachen:
      Straftaten von Deutschen in der Türkei oder xyz.

      pittbull schrieb:

      Das ist überall sehr verschieden. Südamerika hat z.B. eine hohe Homizidrate, aber die allermeisten Täter sind Inländer.

      Btw, nachweisbar ist ein Zusammenhang zwischen Kriminalität und sozialer Stellung/Armut/Bildungsstand. Bezüglich Staatsbürgerschaft und/oder ethnischer Herkunft, ist mir nichts bekannt.

      Noch mal, mir geht es nur um Deutschland.

      Hier sind Zahlen:

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."

      pittbull schrieb:

      Weil das hier Deutschlandforum heisst, was?

      Nein, weil ich den Strangtitel so gewählt habe.

      pittbull schrieb:

      Das riecht ja wieder geradezu danach, als solle hier eine Pseudo-Legitimation für Fremdenfeindlichkeit konstruiert werden. Damit gehört dieser Thread IMHO in den geschlossenen Bereich.

      Wie können Statistiken fremdenfeindlich sein?
      Das ist alles wertfrei, ich habe nichts gegen Ausländer, verkehre sogar recht häufig in italienischen und griechischen Restaurants deren Wirte ich mit Handschlag begrüße.

      Außerdem besteht hier die Chance die Ausländer in Deutschland vom Gewaltvorwurf zu entlasten.
      Wird uns das gelingen?

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."

      pittbull schrieb:

      Die kann man wunderschön frisieren.

      Nicht notwendig. Ganz oben stehen nun mal die Musels. Also Araber, Türken und Albaner.

      Lies BKA-Berichte. Und da sind nur die ohne deutschen Paß als Ausländer gezählt. Genutzt hat es nichts.
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Per viam: Nasus Poximus sponsio debitum habet
      Block: Nasenbetrüger

      pittbull schrieb:

      Alles Fälschungen. Kennste doch.


      Natürlich. Sogar offiziell. Damit die Außengeländer besser wegkommen.

      Hat aber nicht geklappt.

      Nochmal: es sind nicht DIE Ausländer, sondern eine gewisse Gruppe, wie oben genannt. Vorwiegend Deine Muselfreunde.

      Bei Verstößen gegen die sexuelle Selbstbestimmung sind sie unerreicht weit oben, Und das, obwohl selten Anzeige erstattt wird. Die Dunkelziffer /steht auch im bericht) wird auf über 90 % geschätzt.

      Seltsam, wer ganz unten steht. Bei den Ausländern, wohlgemerkt.

      Nun, hier ist die Gewalttätigkeit von Norwegern, Schweden, Belgiern oder Österreichern auch sehr selten ein Theam. Sind doch alles Ausländer, oder?
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Per viam: Nasus Poximus sponsio debitum habet
      Block: Nasenbetrüger
      Bulli, was willst du mit diesem Strang jetzt wieder erreichen? Wir sind uns einig, dass die Kriminalitätsrate bei armen Einwanderern weit höher ist als bei gut situierten Bürgern. Moslemische Länder haben schlechtere Bildung, befinden sich zum Teil im Bürgerkrieg und sind an sich nicht sehr erfolgreiche Volkswirtschaften. Leute, die aus diesen Ländern einwandern, werden hier noch weniger Erfolg haben, als in ihrer Heimat. Aber ich denke, dass du das alles nicht wahrhaben willst, sondern wieder so eine genetische Rassismussache daraus machen willst.
      Brutus: Dort hat's garantiert keine Falschen getroffen. Nur viel zu wenige. Es ist höchste Zeit, daß die deutschen Charakternutten, Kollaboratösen und Verräterinnen die Quittung bekommen.

      BK:..... und komme zu dem Ergebnis, dass er vollkommen richtig liegt
      ein immer wieder gebrachtes Argument von Linken: "Ausländerkriminalität" beinhaltet ja auch die Straftaten, die ein Deutscher garnicht begehen kann..."

      Ich mag den Begriff "Ausländerkriminalität" auch nicht, und bin natürlich dafür die Statistik nicht nach Passzugehörigkeit sondern nach bestimmten Kulturgruppen einzuteilen.

      Beispiel Vergewaltigungen in Köln:
      85% der Vergewaltigungen dort werden von Muslimen begangen, diese stellen aber in der entsprechenden Altersklasse "nur 20%" der Bevölkerung.

      Ein Däne oder Norweger macht soetwas nicht und bei Ausländergewalt würde das auch auf Ihn ein schwarzes Licht werfen.

      nasennachbar schrieb:

      Bulli, was willst du mit diesem Strang jetzt wieder erreichen? Wir sind uns einig, dass die Kriminalitätsrate bei armen Einwanderern weit höher ist als bei gut situierten Bürgern. Moslemische Länder haben schlechtere Bildung, befinden sich zum Teil im Bürgerkrieg und sind an sich nicht sehr erfolgreiche Volkswirtschaften. Leute, die aus diesen Ländern einwandern, werden hier noch weniger Erfolg haben, als in ihrer Heimat. Aber ich denke, dass du das alles nicht wahrhaben willst, sondern wieder so eine genetische Rassismussache daraus machen willst.


      1. Wurde uns jahrzehntelang gesagt, dass wir Einwanderer brauchen, weil sie unsere Wirtschaft nach vorne bringen. Jetzt heißt es: diese Leute müssen Straftaten begehen bzw. es ist normal, weil sie ja arm sind.
      Also brauchen wir sie wirtschaftlich doch nicht oder?

      2. Ich weis nicht wrum ich vergewaltigen muss, nur weil ich arm bin. Ich hatte als Student nur 700-800€ im Monat und habe trotzdem kein Mädel ungefragt begattet.

      Bitte erkläre er es mir.


      Was man mit diesem Strang erreichen will?

      Was will man mit 10.000en Fernsehbeiträgen über "Rechte Gewalt" bezwecken?

      OHHH Rechte Hooligans kippen in Köln ein Polizeiauto um - ARD-Brennpunkt.

      Linke machen das in Berlin und Hamburg jedes Jahr - ach das ist ja notmal und deshalb nicht erwähnenswert...?

      Deutschritter schrieb:

      1. Wurde uns jahrzehntelang gesagt, dass wir Einwanderer brauchen, weil sie unsere Wirtschaft nach vorne bringen.


      Das war vielleicht mal so, bzw das war sicher mal so, ist aber schon eine zeitlang her.

      Deutschritter schrieb:

      Jetzt heißt es: diese Leute müssen Straftaten begehen bzw. es ist normal, weil sie ja arm sind.


      Blödsinn. Es heisst nicht: sie MÜSSEN. Und ja, es ist nun mal so in der Natur des Menschen, dass der arme Ungebildete eher Straftaten begeht. Also kann man fast sagen, das ist normal. In Ordnung ist es derwegen nicht.

      Deutschritter schrieb:

      Also brauchen wir sie wirtschaftlich doch nicht oder?


      Einen großen Teil nicht.

      Deutschritter schrieb:

      2. Ich weis nicht wrum ich vergewaltigen muss, nur weil ich arm bin. Ich hatte als Student nur 700-800€ im Monat und habe trotzdem kein Mädel ungefragt begattet.

      Bitte erkläre er es mir.


      Du verknüpfst jetzt Armut mit Sexualverbrechen. Das ist polemisch. Vergewaltigungen sind eher in der Minderheit gegenüber Diebstahl, Raub und Körperverletzung.

      Außerdem sind 700-800€ für einen Studenten eh ganz ok. Zumindest wenn die Miete schon abgezogen ist.
      Brutus: Dort hat's garantiert keine Falschen getroffen. Nur viel zu wenige. Es ist höchste Zeit, daß die deutschen Charakternutten, Kollaboratösen und Verräterinnen die Quittung bekommen.

      BK:..... und komme zu dem Ergebnis, dass er vollkommen richtig liegt

      nasennachbar schrieb:

      Wir sind uns einig, dass die Kriminalitätsrate bei armen Einwanderern weit höher ist als bei gut situierten Bürgern.

      Moslemische Länder haben schlechtere Bildung, befinden sich zum Teil im Bürgerkrieg und sind an sich nicht sehr erfolgreiche Volkswirtschaften.

      Du suchst nach Erklärungen, besser gesagt nach Entschuldigungen. Warum?

      nasennachbar schrieb:

      Leute, die aus diesen Ländern einwandern, werden hier noch weniger Erfolg haben, als in ihrer Heimat.

      Warum holt man sie dann hier rein?

      nasennachbar schrieb:

      Aber ich denke, dass du das alles nicht wahrhaben willst, sondern wieder so eine genetische Rassismussache daraus machen willst.

      Was hat das mit rassischen Überlegungen zu tun?
      Diese Migranten sind einfach inkompatibel bzw. kaputt um in das System Deutschland eingebaut zu werden.
      In Deinen PC baust Du ja auch keine Grafikkarte ein, für die es keinen Treiber gibt.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."

      Alfred schrieb:

      Du suchst nach Erklärungen, besser gesagt nach Entschuldigungen. Warum?


      Warum? Natürlich suche ich nach Erklärungen, anders kann man ja gar nicht an das Thema herangehen. Nach Entschuldigungen suche ich überhaupt nicht, denn ich finde, dass die Politik in Österreich, gleich wie in Deutschland, vollkommen versagt hat. Die haben übersehen, dass die Einwanderer früher oder später WÄHLERSTIMMEN sind, die sich dazu noch vermehren. Sogar die "patriotische" FPÖ kann es sich nicht leisten, auf sämtliche ausländische Wählerstimmen zu verzichten, daher hat man einfach begonnen der größten Ausländertruppe in Wien, den Serben, in den Arsch zu kriechen.

      Alfred schrieb:

      Warum holt man sie dann hier rein?


      Die holt man sicher nicht rein, die kommen einfach von selbst.

      Alfred schrieb:

      Was hat das mit rassischen Überlegungen zu tun?


      Ich kenne dich seit Jahren und weiß schon worauf du im Enddefekt hinaus willst....
      Brutus: Dort hat's garantiert keine Falschen getroffen. Nur viel zu wenige. Es ist höchste Zeit, daß die deutschen Charakternutten, Kollaboratösen und Verräterinnen die Quittung bekommen.

      BK:..... und komme zu dem Ergebnis, dass er vollkommen richtig liegt