12. Spieltag: FC Bayern München - TSG Hoffenheim. 22.11.14, 15:30h

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      12. Spieltag: FC Bayern München - TSG Hoffenheim. 22.11.14, 15:30h

      Hoffenheim ist eine Spitzenmannschaft und zur Zeit richtig gut drauf.
      Bei uns werden Starke, Reina - Boateng, Martinez, Badstuber - Lahm, Thiago, Schweini, Alaba - Müller und Pizarro, ausfallen.
      Boateng, Müller und Schweini vielleicht so 20 bis 30 Minuten und auch Neuer ist fraglich.

      Da stellt sich die Mannschaft von selbst auf:


      Neuer

      Benatia - Alonso - Dante

      Rafinha - Rode - Götze - Bernat

      Robben - Lewandowski - Ribéry


      Zingerle - Boateng, Schweini, Höjbjerg, Gaudino, Müller, Shaqiri

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Mit den vielen Langzeitverletzten wird es wirklich dramatisch bei uns. Vielleicht findet es in den Medien auch mal Beachtung und nicht nur das unerträgliche gejammere aus Lüdenscheid Nord. Reus ist da natürlich pünktlich fit nach den Länderspielen, na so ein gutes timing.

      Hoffenheim spielt eine sehr starke Saison aber ich hoffe auf einen Heimsieg. Ich denke Müller, Neuer und Boateng waren eher vorbeugende Maßnahmen um schlimmeres zu verhindern. Hoffentlich sind alle einsatzbereit.

      poldi wrote:

      Ziemlich offensive Aufstellung!


      Ja, mit Müller und Götze im zentralen offensiven Mittelfeld.


      Neuer

      Benatia - Alonso - Boateng

      Rafinha - Müller - Götze - Bernat

      Robben - Lewandowski - Ribéry

      Zingerle - Dante, Rode, Schweini, Höjbjerg, Gaudino, Shaqiri.

      Hoffenheim ist ja auch sehr offensiv ausgerichtet, die pressen sehr weit vorne, ich hoffe
      das wir die Räume ausnutzen können.

      Scheiße: Gagaman pfeift. ;(
      Da ist die Regelauslegung Glücksache.

      Mein Tip: 3:2 für uns.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Hoffenheim hat Anfangs gut dagegen gehalten, aber wenn du dann gegen uns nicht mindestens ein Tor schießt, geht dir nach ner halben Std die Puste aus und die du hast nen großes Problem. Da war Gisdol ne Spur zu leichtgläubig.

      Leider gewinnt die schwarzgelbe Pest wieder und alles nach uns ist zu unkonstant, d.h. CL ist locker noch drin für die.
      Verdiente 2:0 Führung.
      Bester Mann: Mario Götze aber auch die anderen heute top.
      Einzige Ausnahme: Thomas Müller wirkt etwas unkonzentriert.

      Hoffenheim konnte unmöglich dieses Tempo 45 Minuten durchhalten,
      ab der 30. liefen sie nicht mehr jedem Ball hinterher.

      So jetzt das 2:0 halten und dann kann ab der 65. Schweini seinen Einstand geben.
      Am besten für Müller.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred wrote:

      Scheiße: Gagaman pfeift.

      Er hat gut gepfiffen - und Boateng darf sich ein wenig bei ihm bedanken, er hat so ein bißchen um gelb-rot gebettelt.

      Geiles Spiel - stark wie Hoffenheim anfing und stärker wie wir nach 20 Minuten das Spiel mehr und mehr vollständig kontrolliert haben. Götze tut es gut, frei auf der 10 zu spielen und ich hab langsam die Freude an ihm, die ich mir beim Wechsel erhofft habe.

      10 Punkte vor dem 3. Platz - genial.

      poldi wrote:

      Leider gewinnt die schwarzgelbe Pest wieder und alles nach uns ist zu unkonstant, d.h. CL ist locker noch drin für die.


      Neee, Paderborn dreht das noch 2:2!!!! 00001981 .... und der BVB verliert nicht nur 2 Punkte sondern auch noch Reus.

      Unser 4:0 war zum Schluss nur noch Formsache, Hoffenheim war ab der 60. platt.
      Jetzt haben wir 7 Punkte Vorsprung, auf die Kackegelben sogar 19 und sind auf Herbstmeisterkurs.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Klasse Spiel unseres Teams gegen gute Hoffenheimer. Das Tor von Götze ist für mich Tor des Monats aber auch der Lewandowski Treffer klasse vorbereitet von Robben der auch noch das sehenswerte 3. macht. Freue mich auch für Rode, das wird ihm Aufwind geben.
      Dazu Neuer wie ihn einfach nur ein Neuer halten kann aus 3 Metern. Das wars jetzt erst mal mit den Verfolgern WOB, Gladbach usw., die haben alle gepatzt.
      Dortmund ist nach dem Geschenk von Kramer schon im letzten Spiel wieder richtig gehypt worden, freut mich aber dass die Paderborner nach dem 2:0 nicht aufgesteckt hatten und sich mit dem Punktgewinn belohnen konnten.

      Möglich dass Reus jetzt die Vorrunde ausfällt, dann wird es ganz schwer von da hinten wegzukommen.

      The post was edited 1 time, last by Makaay ().