Wurde Jörg Haider ermordet?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      prinz_valium schrieb:

      Das Unfallauto wurde vor Jahren verkauft, wer ist jetzt der Besitzer?
      Ist das nicht die FPÖ?


      Ja, und es wurden keine Steuergelder verwendet.
      ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“
      George Bernard Shaw

      prinz_valium schrieb:

      Das Unfallauto wurde vor Jahren verkauft, wer ist jetzt der Besitzer?
      Ist das nicht die FPÖ?


      Der Wagen war nur noch ein Schrotthaufen. Wer wollte denn den kaufen ???

      Doberman schrieb:

      prinz_valium schrieb:

      Das Unfallauto wurde vor Jahren verkauft, wer ist jetzt der Besitzer?
      Ist das nicht die FPÖ?

      Ja, und es wurden keine Steuergelder verwendet.


      DAS ist ja schön. Und die heben den nun als Reliquie auf oder wie ??? Manchmal glaub ich im falschen Film zu sein...

      berlincruiser schrieb:

      DAS ist ja schön. Und die heben den nun als Reliquie auf oder wie ??? Manchmal glaub ich im falschen Film zu sein...


      Laut angeblicher! Aussage des Käufers als Andenken und für spätere Untersuchungen
      ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“
      George Bernard Shaw

      berlincruiser schrieb:

      Ah, du hast also als leitender Kriminaldirektor der KRIPO Kärnten die Ermittlungen geleitet und bist dir von daher zu 150% sicher. Toll! Danke dir diese wegweisende Erklärung.


      Ich weiß, das Internet ist voll von dem Verschwörungszeug und wir wissen es ja schon seit je. Dass dir die naheliegendste Erklärung (mit 1,8 Promille hinterm Steuer kann übel enden!) nicht möglich erscheint, erstaunt mich nicht.

      Mazzini schrieb:

      berlincruiser schrieb:

      Ah, du hast also als leitender Kriminaldirektor der KRIPO Kärnten die Ermittlungen geleitet und bist dir von daher zu 150% sicher. Toll! Danke dir diese wegweisende Erklärung.


      Ich weiß, das Internet ist voll von dem Verschwörungszeug und wir wissen es ja schon seit je. Dass dir die naheliegendste Erklärung (mit 1,8 Promille hinterm Steuer kann übel enden!) nicht möglich erscheint, erstaunt mich nicht.


      Hatte ich dir nicht verboten schon morgens dermaßen viel Wodka einzufüllen, dass die Zeichen auf deiner Tastatur verschwimmen? Dein Geschreibsel ist unlesbar, höchstens ahnbar.
      Erst mal nüchtern werden, dann schreiben.
      Ansonsten:Ja, ja, ist furchtbar mit diesen "Verschwörungstheorien". Das Volk ist nicht mehr so leicht zu verarschen wie bei Kennedy:
      EIN Marine reichte von der Seite um den US-Präsidenten zu erschießen....
      Ups, da waren noch mehr. Alles Verschwörungsquatsch. Total. Wie immer. CIA, Mafia, militärisch-industrieller Komplex... was, wie , wo, habe ich ja noch nie gehört. Steht in meiner Zeitung nicht drin.
      Wer nicht an Verschwörungen glaubt, war in diesem Leben so unwichtig, dass er nie Opfer oder Mittäter einer wurde. Im Bereich des Toillettenfachkräfte soll es bekanntlich weniger Verschwörungen geben, aber auch dort gibt es Gehacke um die Trinkgel affinen Schichten...

      Ich für meinen Teil habe an mehreren Verschwörungen mit Erfolg teilgenommen und wäre mir zu 100% sicher, dass ich bei entsprechendem Vermögensstand permanent an welchen beteiligt wäre, denn als Milliardär lass ich mir doch wohl nicht via "Demokratie" von Kalle Doof und Erna Hirntod in meine Geschäfte spucken. Soweit kommt es noch. Die werden entsprechend manipuliert bis sie genau das machen, was ICH will. Das ist schließlich auch das Wesen der Meinungsfreiheit:
      300 einflussreiche Persönlichkeiten weltweit bestimmen, was zu denken und zu tun ist.
      Bitte das nächste Mal meinen Beitrag widersprechen (wenn du schon mit Alkohilsmus-Vorwurf einleiten musst) und nicht etwa bestätigen!

      Bei all' den Gedanken, die du dir offensichtlich schon über die Ereignisse auf der großen Welt gemacht hast, ist dir nicht in den Sinn gekommen, dass ein angesehener Politiker (und zwar durchaus auch in deinem Sinne "angesehen" - kein dekadenter Politikbonze, jedenfalls nicht öffentlich!) mit 1,8 Promille am Steuer ein Überholmanöver starten und dabei tödlich verunglücken kann?

      P. S. Für die Verzerrung meines vorherigen Beitrags kann ich nichts. Vielleicht doch? Ich hab' noch ein paar Probleme mit der Software hier.

      Mazzini schrieb:

      mit 1,8 Promille am Steuer ein Überholmanöver starten und dabei tödlich verunglücken kann?

      Das mit dem Überholmanöver ist mir neu.
      Gab es da einen Überholten?
      Das wäre doch ein toller Zeuge.

      Mazzini schrieb:

      Ich hab' noch ein paar Probleme mit der Software hier.

      Tip: Google Chrome und Du schreibst ohne Probleme.
      Firefox und Opera sind durch ihre restriktive Behandlung von HTTPS Seiten nahezu unbrauchbar. IE ist auch nicht viel besser.
      Mein Zweitbrauser ist Apple Safari.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Mazzini schrieb:

      Bitte das nächste Mal meinen Beitrag widersprechen (wenn du schon mit Alkohilsmus-Vorwurf einleiten musst) und nicht etwa bestätigen!

      Bei all' den Gedanken, die du dir offensichtlich schon über die Ereignisse auf der großen Welt gemacht hast, ist dir nicht in den Sinn gekommen, dass ein angesehener Politiker (und zwar durchaus auch in deinem Sinne "angesehen" - kein dekadenter Politikbonze, jedenfalls nicht öffentlich!) mit 1,8 Promille am Steuer ein Überholmanöver starten und dabei tödlich verunglücken kann?

      P. S. Für die Verzerrung meines vorherigen Beitrags kann ich nichts. Vielleicht doch? Ich hab' noch ein paar Probleme mit der Software hier.


      Selbstredend kannst du für dein Geschreibsel. Benutze CHROME und alles wird gut.

      Ich werde dir zukünftig noch deutlicher widersprechen.

      Selbstredend kann man alkoholisiert mit seinem Auto verunglücken. Bei diesem Unfall waren nur leider wieder so viele Ungereimtheiten! Habe mir das damals nicht alles aufgehoben, aber die Fotos sprachen für einen Ritualmord nach Freimaurerart, denn die Trümmer und Reste waren so angeordnet. Vielleicht finde ich den Krempel noch. Mal schaun. Es gab ja ganze Bücher darüber.
      Der Haider störte gewisse Kreise ganz gewaltig und wer nicht hören will, muss fühlen: Siehe Barschel, Möllemann, Zeugen im Dutroux-Prozess...

      Alfred schrieb:

      Mazzini schrieb:

      mit 1,8 Promille am Steuer ein Überholmanöver starten und dabei tödlich verunglücken kann?

      Das mit dem Überholmanöver ist mir neu.
      Gab es da einen Überholten?
      Das wäre doch ein toller Zeuge.


      DAS ist lange bekannt, dass er die Frau überholt haben soll und sie dann in der Versenkung verschwand. Wohl eher nicht, weil sie so geschockt war, sondern weil man sie massivst bedroht hat da bloß keinen "Blödsinn" zu erzählen.


      prinz_valium schrieb:


      War damals großes Thema:
      Haider-Unfall: Kronzeugin spricht!
      vol.at/haider-unfall-kronzeugi…ht/news-20081213-03253909
      Der war besoffen und ist viel zu schnell gefahren.


      Ich frage mich bei Kandidaten wie dir immer nur Eines: Bezahlter Schreiberling oder wirklich so naiv und leicht zufrieden zu stellen?
      Die Masse ist ja leicht abzufrühstücken und hakt nicht lange nach. Aber die Masse bemüht sich ja auch nicht hierher. In diesem Falle wundere ich mich einfach nur, wie man sich so leicht und schnell abfertigen lässt.
      Ich meine, in Berlin-Wedding werden alte Omas schon für 20,-€ in der Handtasche mit tödlichen Folgen an die Wand geklatscht. Wenn es um Milliarden und Weltprojekte geht, dürften die Hemmschwellen zu "körperlichen Maßnahmen" noch um einiges tiefer liegen. Wie naiv und weltabgewandt muss man eigentlich sein, um bei so einer Person wie Haider nicht SOFORT alle Alarmglocken läuten zu lassen? Wie geht das? Wie macht man das? Erzähl mal.

      Und dabei geht es NICHT um die Gesinnung: Wenn der Gysi morgen einen Verkehrsunfall hätte, würden meine Alarmglocken genauso schrillen!

      berlincruiser schrieb:

      Wenn es um Milliarden und Weltprojekte geht, dürften die Hemmschwellen zu "körperlichen Maßnahmen" noch um einiges tiefer liegen.


      Na dann erklär mir mal bei welchen "Weltprojekten" das kleine mittellose Kärnten eingebunden ist. Und die einzigen Milliarden, die in Kärnten rumschwirren sind die, die bei der Hypo verschossen wurden. Und in diesem Fall hätte ihn der einfache Steuerzahler aufhängen sollen, und nicht der "Jude" nach Freimaurerart hinrichten. Apropos, erklär mal bitte, wie bei dem Unfall die Wrackteile nach Freimaurerart angeordnet wurden. Das interessiert mich.
      Brutus: Dort hat's garantiert keine Falschen getroffen. Nur viel zu wenige. Es ist höchste Zeit, daß die deutschen Charakternutten, Kollaboratösen und Verräterinnen die Quittung bekommen.

      BK:..... und komme zu dem Ergebnis, dass er vollkommen richtig liegt
      Das Weltprojekt heißt ONE WORLD mit Durchmischung aller Rassen und Ethnien, um eine amorphe geschichts- und traditionslose Arbeitsslaven und Konsumidioten-Menschheit zu schaffen, die man ohne jedes Problem an JEDEN Punkt der Erde schicken kann. Im Zuge dessen soll die Menschheit auch auf ökologische 500 Millionen eingedampft werden. Dazu gibt es verschiedenste Projekte.
      Der Haider hatte soviel Charisma und Stärke, dass er auch gesamteuropäisch dieses Projekt ernsthaft behindern oder verzögern konnte, da er eben so gar nicht dem Bild vom "tumben" NAZI entsprach. Gerade die Frauen fanden den forschen Buabn einfach attraktiv und wählbar und nach seinen Ergebnissen in Kärnten, hätte er auch noch BuKa in Österreich werden können und mehr in Europa.

      Die Fotos von damals habe ich nicht mehr. Es gab da haarsträubende Fotos. Das wird man nicht mehr googeln können, aber wenn ich mich nicht irre, hat der Wisnewski ein
      Buch dazu geschrieben:
      Links in Hülle und Fülle!
      google.de/?gws_rd=ssl#q=wisnewski+haider

      berlincruiser schrieb:

      Der Haider hatte soviel Charisma und Stärke, dass er auch gesamteuropäisch dieses Projekt ernsthaft behindern oder verzögern konnte,


      Nein. Warum glaubst du hat der Jörgl sich nach Kärnten zurückgezogen?

      berlincruiser schrieb:

      Gerade die Frauen fanden den forschen Buabn einfach attraktiv und wählbar und nach seinen Ergebnissen in Kärnten, hätte er auch noch BuKa in Österreich werden können und mehr in Europa.


      Nicht nur die Frauen fanden ihn attraktiv, falls du weißt, was ich meine. Und mit seinen Ergebnissen in Kärnten hätte er genau in Kärnten bleiben können. Er hat es mal, als er noch in der FPÖ war, mit dem BK versucht, ist aber heroisch gescheitert. In der Bundespolitik war er abgeschrieben und hätte NIEMALS wieder dort mitmischen können. Vor allem, da das BZÖ zur Blütezeit in Österreich um die 10% erreichte. Wie soll man da BK werden?

      berlincruiser schrieb:

      hat der Wisnewski ein
      Buch dazu geschrieben:


      Glaubst du unreflektiert, was der Herr Wisnewski so den lieben langen Tag schreibt?

      berlincruiser schrieb:

      Das Weltprojekt heißt ONE WORLD mit Durchmischung aller Rassen und Ethnien, um eine amorphe geschichts- und traditionslose Arbeitsslaven und Konsumidioten-Menschheit zu schaffen, die man ohne jedes Problem an JEDEN Punkt der Erde schicken kann. Im Zuge dessen soll die Menschheit auch auf ökologische 500 Millionen eingedampft werden.


      Wir werden uns gegen die Außerirdischen nicht wehren können, wenn wir in Staaten, Rassen und Religionen gefangen sind.
      Brutus: Dort hat's garantiert keine Falschen getroffen. Nur viel zu wenige. Es ist höchste Zeit, daß die deutschen Charakternutten, Kollaboratösen und Verräterinnen die Quittung bekommen.

      BK:..... und komme zu dem Ergebnis, dass er vollkommen richtig liegt

      nasennachbar schrieb:

      berlincruiser schrieb:

      Der Haider hatte soviel Charisma und Stärke, dass er auch gesamteuropäisch dieses Projekt ernsthaft behindern oder verzögern konnte,

      Nein. Warum glaubst du hat der Jörgl sich nach Kärnten zurückgezogen?


      Um Luft zu schnappen und da das seine Basis war. Das BZÖ war eine schwachsinnige Idee, die ja auch fulminant gescheitert ist. Er hätte sicher wieder den Bogen in die FPÖ und die Bundesregierung gefunden... Historische Beispiele erspare ich mir mal.

      nasennachbar schrieb:

      Nicht nur die Frauen fanden ihn attraktiv, falls du weißt, was ich meine. Und mit seinen Ergebnissen in Kärnten hätte er genau in Kärnten bleiben können. Er hat es mal, als er noch in der FPÖ war, mit dem BK versucht, ist aber heroisch gescheitert. In der Bundespolitik war er abgeschrieben und hätte NIEMALS wieder dort mitmischen können. Vor allem, da das BZÖ zur Blütezeit in Österreich um die 10% erreichte. Wie soll man da BK werden?


      Alles blub, blub, blub. Dinge drehen und wenden sich so schnell. Da kann NIEMAND langfristige Aussagen machen. Die latente Schwulenhetze gegen ihn passt doch nun für einen Mann deiner Gesinnung ganz und gar nicht. Bleib mal bei deiner linksliberalen Linie!
      Ich bin nicht mal zu 1% schwul und hasse die Genderpropaganda, aber ich habe auch nichts gegen Schwule oder Bisexuelle. Jedem Tierchen sein Pläsierchen, solange sie mir damit nicht auf die Eier gehen.


      nasennachbar schrieb:

      Wir werden uns gegen die Außerirdischen nicht wehren können, wenn wir in Staaten, Rassen und Religionen gefangen sind.



      DAS ist natürlich ein absolut starkes Argument. DARAN habe ich noch nicht gedacht. Sag das doch mal deinen amerikanischen Freunden, dass wir die Russen noch brauchen werden und sie sie deswegen nicht wegen der Ukraine versaften dürfen... Das wäre wichtig. Danke.

      nasennachbar schrieb:


      Glaubst du unreflektiert, was der Herr Wisnewski so den lieben langen Tag schreibt?


      Nein, natürlich nicht, aber deine Aufgabe wird es nun sein, die Argumente aus dem Wisnewski-Video der Reihe nach zu widerlegen und mir zu beweisen, dass DU recht hast.
      Ich danke schon vorab für die Mühe und werde dich danach zeitlebens als profunden Wissenschaftler und Kriminologen preisen und überall zitieren.

      berlincruiser schrieb:

      Um Luft zu schnappen und da das seine Basis war. Das BZÖ war eine schwachsinnige Idee, die ja auch fulminant gescheitert ist. Er hätte sicher wieder den Bogen in die FPÖ und die Bundesregierung gefunden..


      Hm. Ich überlege gerade krampfhaft, wie ich dieser Nullnummer entgegnen könnte, ohne dein zartes Wesen zu verletzen. Geht noch nicht.

      berlincruiser schrieb:

      Alles blub, blub, blub. Dinge drehen und wenden sich so schnell. Da kann NIEMAND langfristige Aussagen machen. Die latente Schwulenhetze gegen ihn passt doch nun für einen Mann deiner Gesinnung ganz und gar nicht. Bleib mal bei deiner linksliberalen Linie!


      Schwulenhetze soll das sein? Wie nennst du dann das, das deine Kameraden so zum Schlechtesten geben? Sollen wir auch gleich wieder einen Homosexuellenstrang eröffnen, damit du das zeitnah erleben darfst?
      Brutus: Dort hat's garantiert keine Falschen getroffen. Nur viel zu wenige. Es ist höchste Zeit, daß die deutschen Charakternutten, Kollaboratösen und Verräterinnen die Quittung bekommen.

      BK:..... und komme zu dem Ergebnis, dass er vollkommen richtig liegt

      berlincruiser schrieb:


      Selbstredend kann man alkoholisiert mit seinem Auto verunglücken. Bei diesem Unfall waren nur leider wieder so viele Ungereimtheiten! Habe mir das damals nicht alles aufgehoben, aber die Fotos sprachen für einen Ritualmord nach Freimaurerart, denn die Trümmer und Reste waren so angeordnet. Vielleicht finde ich den Krempel noch. Mal schaun. Es gab ja ganze Bücher darüber.

      Hey, du musst nicht dauernd wiederholen, dass immer und immer wieder dieselben hinter solchen Anschlägen stecken. Ich weiß ja: Das Internet gibt da so einiges her! Und wenn es schon Bücher darüber gibt, d. h. auch für "konservative Leser" kein Vorwand mehr besteht, sich hinter der Unwissenheit zu verstecken, muss es (ja, es muss) stimmen. Noch einmal die Bitte an dich, mir doch zukünftig klarer zu widersprechen, sofern du das wirklich beabsichtigst. Sollte Gegenteiliges der Fall sein, bitte einfach nur "liken".

      berlincruiser schrieb:

      DAS ist lange bekannt, dass er die Frau überholt haben soll und sie dann in der Versenkung verschwand. Wohl eher nicht, weil sie so geschockt war, sondern weil man sie massivst bedroht hat da bloß keinen "Blödsinn" zu erzählen.

      Tatsächlich wurde die Frau angefeindet, es kursierten ja eine Zeitlang Gerüchte, Haider hätte ich ausweichen müssen und sei deshalb von der Straße abgekommen.

      Alfred schrieb:

      nasennachbar schrieb:

      der kann ja gar nicht anders als Jörgls Tod den Juden unterzuschieben.


      Wie kommst Du auf Juden?


      Was erwartest Du Dir von diesem Schwätzer, der für die KPÖ ( Kommunistische Partei Österreichs) gearbeitet hat und über Haider in der Arena Gift und Galle spuckte?

      Tatsache ist, dass es einige Ungereimtheiten an der OFFIZIELLEN Unfallversion gibt.
      Tatsache allerdings ist auch, dass es keinen BEWEIS gibt, dass ein Fremdverschulden vorlag.
      Indizien sehr wohl.
      „Wenn ein Staat die Geschichtsschreibung per Strafgesetz diktiert, ist sie per Definition eine Diktatur.“
      Germar Rudolf