Reply to Thread

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Information
Question Please answer the question respectively to solve the problem below.
Message
The maximum number of attachments: 10
Maximum file size: 1 MB
Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Automatically detects web page links.
Displays smilies as smiley-images.
Allows BBCodes to be used.

Previous Posts 76

  • Unsere Mädchen können heute um 16:00 Uhr vor 50.000 Zuschauern gegen WOB das Double holen.
    DAZN überträgt.
    Vielleicht gibt es somit ein kleines Trostpflaster nach dem gestrigen Skandalspiel.
  • Ist doch alles gut und ich finde es als Randnotiz ganz nett, das wars dann aber schon.
    Da interessieren mich die Spiele unserer 2. Mannschaft weitaus mehr und die Jungs müssen endlich aufsteigen denn aktuell ist das Gefälle zu groß zur 1.
  • Ich kann mit Frauenfußball oder Frauentennis absolut nichts anfangen. Sowas schaue ich nie an ausser mal ein Finalspiel eines großen Turniers aber auch nur wenn ich gerade nichts anderes vor habe zu dieser Zeit.
  • Ist gar nicht so schlecht, müsstest mal ein paar Spiele der Bayern angucken, auch die Eintracht ist nicht schlecht.
    Die beiden Tore von Damjanovic und Stanway aus 40 oder 50 Metern vorgestern sieht man selten bei den Herren.
    Natürlich sind Frauen körperlich nicht in der Lage Männerfußball zu spielen aber das muß es auch nicht.
  • Die Meisterschaft ist so gut wie sicher. 7 Punkte vor Wolfsburg und nur noch 3 Spiele.
    Ebenso wie die Männer aus Leverkusen bleiben unsere Mädchen auch ungeschlagen und bekamen in der ganzen Saison nur 6 Gegentore.
  • 4:0 in Wolfsburg!!
    D.h. 7 Punkte Vorsprung bei nur noch 5 Spielen, davon 4 gegen Fallobst.
    Die Meisterschaft ist zu 99,99% gesichert und nächste Saison kommt
    auch noch Lena Oberdorf, die beste Wolfsburgerin nach München.
  • Heute um 17:45 Uhr (Übertragung auf DAZN) kann eine Vorentscheidung auf die Meisterschaft fallen, die Bayern gastieren vor 22.000 Zuschauern in Wolfsburg und bringen einen 4-Punkte Vorsprung mit.
    Ein Unentschieden dürfte reichen, da die Bayern außer einem Spiel in Hoffenheim nur noch Fallobst wegräumen müssen.