Reply to Thread

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Information
Question Please answer the question respectively to solve the problem below.
Message
The maximum number of attachments: 10
Maximum file size: 1 MB
Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Automatically detects web page links.
Displays smilies as smiley-images.
Allows BBCodes to be used.

Previous Posts 15

  • Upamecano hatte seine beste Zeit als Leipzig noch nicht so gefestigt war und oftmals defensiv spielen musste.
    Er ist vielleicht der schnellste Innenverteidiger der Welt, hat einen guten Kopfball und kann vorzüglich zerstören.
    Doch wozu braucht eine dominante Mannschaft wie der FC Bayern so einen Spielertyp?
    Stehen wir in BuLi Spielen unter Dauerdruck?
    Reicht es Bälle unkontrolliert nach vorne zu schlagen?
    Sind wir eine Kontermannschaft?
    Der Upamecano spielt im Aufbau nur sichere Kurzpässe und die oftmals auch noch schlampig.
    Der einzige Aufbau den er beherrscht sind Alleingänge aus dem eigenen 16er heraus mit Ball am Fuß in das gegnerische Drittel.
    Dann jedoch ist ratlos und verliert häufig den Ball und fehlt hinten.
  • Ich weiß dass Du ihn nicht magst.
    Für mich trotzdem ein großer Transfer weil er nachweislich schon richtig starke Spiele für RB gemacht hat. In seinem Alter steht ihm noch eine lange Karriere bevor, da kann er lernen und sich weiter verbessern.
    Auch ihn wird der Wechsel nach München nicht kalt lassen, da leidet sicher auch mal die Leistung drunter.

    Konnten wir bei Alaba bestens sehen, selbst so ein alter Hase steckt einen Wechsel nicht einfach weg und er war oft neben der Spur.
  • Rio Ferdinand über Upamecano:

    "......Upamecano hatte insbesondere beim 0:1 durch Mohamed Salah (70.) nicht besonders gut ausgesehen. Ferdinand: „Das war ein trauriges Defensivverhalten, es zuzulassen, dass er sich den Ball auf seinen starken Fuß legt. Er wird sich verbessern müssen, wenn er zu Bayern kommt, das sage ich euch.“
    Der Franzose wird im Sommer nach München wechseln, der Rekordmeister macht Gebrauch von der 42,5-Mio-Ausstiegsklausel, die der Innenverteidiger in seinem Leipzig-Vertrag stehen hat.
    Ferdinand, der von 2002 bis 2014 bei United spielte, sechs Meistertitel gewann und 2008 die Champions League holte, hatte bereits nach dem Hinspiel Kritik an Upamecano geübt: „Die Verteidiger von Leipzig waren schrecklich. Upamecano hat einen großen Ruf, er hat gerade bei Bayern München unterschrieben. Schrecklich, wie er heute gespielt hat. Er sah aus, als wäre er schon in der Bayern-Kabine gewesen ...“"

    sportbild.bild.de/fussball/202…ckelt-75695934.sport.html
  • Ich kann nicht nachvollziehen wie man so negativ gegenüber einem Spieler sein kann der noch nicht mal da ist. Dir ist sicher entgangen dass RB nur 20 !!! Gegentreffer bekommen hat und zufällig steht bei denen ein Upamecano auf dem Platz.
    Für mich nach wie vor ein Top Transfers.
  • Heute gegen Gladbach hat man wieder seine Schwächen gesehen:
    Kein Aufbauspiel, keine Spieleröffnung und ein saudummes Zweikampfverhalten im 16er das zu einem Elfer führte.
    Welchen Innenverteidiger bei uns soll er verdrängen ?

    40 mio. verbrannt!..........
  • Makaay wrote:

    Bei Upamecano sind wir komplett verschiedener Meinung, er wird unsere Defensive verbessern.
    Er ist ein reiner Defensivspieler, einer der hilft gegnerische Angriffe im eigenen 16er zu verhindern.
    Dazu setzt er seine Geschwindigkeit und Zweikampfstärke ein.
    Solche Spieler sind wertvoll für Mannschaften die sehr häufig gegnerischer Angriffsüberlegenheit ausgesetzt sind, dazu
    gehört aber der FC Bayern nicht.
    Wir brauchen Abwehrspieler die gegnerische Angriffe ablaufen (das könnte er evtl. noch ganz gut) und vor allem das Aufbauspiel
    von hinten ankurbeln, also Typen wie einst Beckenbauer, Augenthaler, Lucia, Hummels und Boateng.
    Ein Upamecano wäre höchstens an der Seite eines Boateng oder Alaba nützlich, soll jetzt aber mit einem anderen Zerstörer (Hernandez)
    unsere Innenverteidigung bilden.
    Das kann gar nicht gut gehen, die Abspielfehler in der eigenen Hälfte werden sich häufen.

    Er ist in der Nationalelf von Frankreich auch nur die Nummer 6 hinter Varane, Kimpembe, Umtiti, Lenglet und Zouma.
    Der Trainer Deschamps wird wissen warum.
  • Klar war Tolisso immer wieder verletzt aber er ist jetzt 31/2 Jahre da, konnte uns in der ganzen Zeit nie wirklich helfen und seine Leistungen sind überschaubar.
    Für mich war er im Sommer ein klarer Abgang. Sein Ausfall ist eine gute Chance für Roca.
    Bei Upamecano sind wir komplett verschiedener Meinung, er wird unsere Defensive verbessern.
  • Ich sehe Upamecano als richtige Verstärkung an.
    Mit Boateng hätte man maximal 1 Jahr planen können und ich erinnere mich an einige Spiele in denen
    er vermeidbare Tore verschuldet hat, dazu immer wieder muskuläre Probleme.
    Süle ist weit weg von seiner Form aber er kann es wieder schaffen. Seine Ernährung interessiert mich nicht denn er hatte sicher auch in seinen gute Zeiten das gleiche gegessen.
    Hernandez ist eingeplant in der IV klar.
    Nianzou ist noch nicht bewertbar und da muss man erst mal warten wie er sich entwickelt.
    Bei May und C. Richards wird es wohl nicht reichen von der Leistung sonst wären sie schon jetzt im Kader.