Champions League 2014/15 - Viertelfinale: FC Porto - FC Bayern München

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Champions League 2014/15 - Viertelfinale: FC Porto - FC Bayern München




      Das ist der FC Porto.

      Kader:



      NationNameGeb.-DatumEinsätzeTore
      Andres Fernandez (25)17.12.198610
      Fabiano Freitas (12)29.02.198870
      Helton (1)18.05.1978
      Ricardo (24)06.07.1982
      NationNameGeb.-DatumEinsätzeTore
      Alex Sandro (26)26.01.199180
      Danilo (2)15.07.199171
      José Angel (14)05.09.1989
      Maicon (4)14.09.198870
      Marcano, Ivan (5)23.06.198750
      Martins Indi, Bruno (3)08.02.199270
      Reyes, Diego (13)19.09.1992
      NationNameGeb.-DatumEinsätzeTore
      Brahimi, Yacine (8)08.02.199075
      Campana, José (22)31.05.1993
      Casemiro (6)23.02.199261
      Evandro (15)23.08.198630
      Herrera, Hector (16)19.04.199073
      Oliver (30)10.11.199460
      Otavio (17)09.02.1995
      Quintero, Juan (10)18.01.199350
      Ruben Neves (36)13.03.199750
      NationNameGeb.-DatumEinsätzeTore
      Aboubakar, Vincent (99)22.01.199243
      Adrian (18)08.01.198851
      Hernani20.08.1991
      Jackson (9)03.10.198665
      Kelvin (28)01.06.199310
      Paciencia, Goncalo (39)01.08.1994
      Ricardo Pereira (21)06.10.199310
      Ricardo Quaresma (7)26.09.198371
      Tello, Cristian (11)11.08.199171


      Sie hatten bisher meist leichte Gegner:

      Borissow: 6:0 (H) - 3:0 (A)
      Donezk: 2:2 (A) - 1:1 (H)
      Bilbao: 2:1 (H) - 2:0 (A)
      FC Basel: 1:1 (A) - 4:0 (H)

      Gelb gesperrt im ersten Spiel:
      Marcano

      Gelb vorbelastet mit 2 Karten:
      Maicon
      Oliver
      Danilo
      Sandro

      Da wir zuerst auswärts spielen, können wir dann in der Allianz alles klar machen.
      Für mich nach Monaco das leichteste Los.
      Politik raus aus dem Fussball Herr Rummenigge!!!
      Das Hinspiel findet am 15.04.2015 in Porto statt.
      Das sind noch über 3 Wochen.

      Rechtzeitig ist der Kader jetzt wieder fast komplett, denn bis auf Javi Martinez sind alle Spieler
      wieder im Mannschaftstraining.

      Wenn man die 3 Wochen noch berücksichtigt, könnte bis dahin auch wieder Thiago in der Stammformation stehen.

      Sollten wir das VF überstehen, steht ein richtig starker und auch zahlenmäßig großer Kader zur Verfügung.
      Politik raus aus dem Fussball Herr Rummenigge!!!

      Zaphod wrote:

      AUch wenn die Bayern in Porto wie in Donezk patzen, werden sie die Portugiesen daheim weghauen. Gestolpert wird erst bei Real, Barcelona oder PSG.
      Diesmal nicht und Real muss erst mal gegen Atletico weiter kommen.
      Die sind zur Zeit auch schlecht drauf, wären mein Wunschgegner gewesen.
      Politik raus aus dem Fussball Herr Rummenigge!!!
      Die sind zur Zeit richtig gut drauf:


      FC Bayern Seite wrote:

      Bayerns Champions-League-Viertelfinalgegner FC Porto hat am Montagabend in der portugiesischen Liga einen Kantersieg gelandet. Das Team von Trainer Julen Lopetegui setzte sich gegen den Tabellen-13. GD Estoril Praia vor heimischer Kulisse klar mit 5:0 (2:0) durch. Oliver (33.), Vincent Aboubakar (45.), Ricardo Quaresma (52., 77.) und Danilo (70.) trafen für den zweitplatzierten FC Porto, der nun seit elf Ligaspielen ungeschlagen ist. Sieben Spieltage vor Saisonende beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter Benfica Lissabon drei Punkte. Die Generalprobe vor dem Hinspiel gegen die Bayern (15. April) steigt am kommenden Wochenende im Norden Portugals beim Tabellenachten FC Rio Ave. „Wir werden jeden Tag besser, mit jedem Spiel“, sagte Mittelfeldspieler Casemiro.

      So spielte der FC Porto: Fabiano - Danilo, Martins Indi, Marcano, Sandro - Herrera (53. Neves), Casemiro, Oliver (72. Quintero) - Quaresma, Brahimi (61. Santos), Aboubakar

      Gegen uns erwarte ich sie in folgender Aufstellung:


      .............Fabiano

      Danilo - Martins - Maicon - Sandro

      ....Herrera - Casemiro - Torres

      ....Quaresma - Jackson - Brahimi


      Fernandez - Reyes, Neves, Quintero, Oliver, Adrian, Aboubakar

      Die besten Spieler sind Außenverteidiger Danilo, Hollands WM Abwehrchef Martins Indi, Regisseur Herrera, Abräumer Casemiro und
      der komplette Sturm mit quirligen Außen.
      Dazu noch Aboubakar als Joker auf der Bank.

      Fehlen werden Tello (Muskelfaserriss) und Marcano (Gelbsperre).

      Wir dürfen uns von denen nicht überrennen lassen, denn die gehen konsequent in einseins Situationen, ich glaube aber, dass ein
      3-5-2 genau das richtige Rezept dagegen ist.
      Pep geht ja akribisch genau jeden Gegner durch bevor er aufstellt.
      Er wird das schon richtig hinkriegen mit der Aufstellung.
      Politik raus aus dem Fussball Herr Rummenigge!!!
      Die beste Elf könnte so aussehen, vorausgesetzt es verletzt sich keiner gegen Frankfurt:


      ....................Neuer

      .......Boateng - Badstuber - Dante

      Rafinha - Lahm - Alonso - Thiago - Bernat

      ..........Müller - Lewandowski


      Reina - Weiser, Gaudino, Rode, Götze, Pizarro

      Zur Sicherheit würde ich
      Neuer, Boateng, Rafinha, Alonso, Bernat und Müller
      gegen Frankfurt schonen.
      Politik raus aus dem Fussball Herr Rummenigge!!!
      Ich glaube Pep wird wieder mit dem neuen 3-5-2 System spielen, wahrscheinlich sogar offensiver als gegen Dortmund und Leverkusen.
      Auswärtstore könnten doppelt zählen und die starke Porto Offensive wird wahrscheinlich gegen uns treffen.
      Ein tolles Resultat wäre schon ein 2:2.

      Für mich interessant ob Pep es wagt das neue "Traumpaar" von Frankfurt (Thiago / Götze) von Anfang an zusammen zu bringen.
      Das würde bedeuten, dass Alonso wieder seine alte Position als Libero zwischen Boateng und Dante einnehmen wird.

      Ziemlich sicher gilt, dass Müller / Lewi Doppelspitze spielen werden.
      Politik raus aus dem Fussball Herr Rummenigge!!!
      Porto hat eine technisch gute Mannschaft die sicherlich mitspielen will. Das wird uns dann auch Räume geben.
      Wichtig wäre natürlich ein Auswärtstor aber Lewandowski kommt jetzt immer besser in Fahrt und hoffentlich trifft er dann auch am Mittwoch. Habe mir heute noch paar mal sein erstes Tor von gestern angesehen, das war Weltklasse, aber auch Müller der Hund, so ein Tor kann nur er machen aus dieser Position.
      Das ist blöd, so dürfte dann der 17-Mann Kader aussehen:
      Neuer, Reina - Boateng, Badstuber, Dante, Alonso, Lahm, Gaudino, Rafinha, Weiser, Bernat, Thiago, Götze, Rode, Müller, Lewandowski, Pizarro.

      Fehlen werden:
      Starke - Benatia, Martinez, Alaba, Schweinsteiger, Ribéry und Robben.
      Die beiden letztgenannten und Alaba sind ein herber Verlust.
      Politik raus aus dem Fussball Herr Rummenigge!!!



      Der FC Porto will eine seiner größten Nächte der Vereinsgeschichte wiederholen, wenn es im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League gegen den FC Bayern München geht.

      Bayern hat auf portugiesischem Boden noch nie verloren und geht als Favorit in dieses Duell, doch Porto hat die Münchner schon einmal überrascht, mit dem sensationellen Sieg im Finale des Pokals der europäischen Meistervereine 1987.

      Porto steht nach dem 5:1-Sieg nach Hin- und Rückspiel gegen den FC Basel 1893 zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder im Viertelfinale der UEFA Champions League. Die Bayern konnten ihr Achtelfinale gegen den FC Shakhtar Donetsk sogar noch höher gewinnen - mit insgesamt 7:0, alle Tore fielen dabei in München.


      Bisherige Begegnungen
      • Für die beiden Klubs ist es das dritte Duell im Viertelfinale des Europapokals - die beiden vorherigen Male konnte sich Bayern durchsetzen.
      • In der Saison 1999/2000 trennten sich die beiden Teams am 4. April 2000 im Hinspiel in Portugal mit 1:1. Beim Rückspiel in München sah es nach Verlängerung aus, als Mário Jardel in der 90. Minute zum 1:1 für Porto traf, doch Thomas Linke sorgte noch für den 3:2-Gesamtsieg der Truppe von Ottmar Hitzfeld.
      • Im Viertelfinale 1990/91 holte Porto im Hinspiel in München ein 1:1, das Rückspiel in Portugal gewann Bayern durch Tore von Christian Ziege (18.) und Manfred Bender (71.) dann aber mit 2:0.
      • Portos einziger Sieg gegen Bayern war im bislang wichtigsten Spiel zwischen den beiden Klubs - 1987 beim Finale des Pokals der europäischen Meistervereine in Wien. Ludwig Kögl brachte Bayern in Führung (25.), doch die Mannschaft von Artur Jorge konnte die Partie durch zwei späte Tore von Rabah Madjer (77.) und Juary (80.) noch drehen.



      Die Aufstellungen bei diesem Endspiel am 27. Mai 1987 lauteten:
      Porto: Młynarczyk, João Pinto, Celso, Eduardo Luís, Inácio (66. António Frasco), Quim (46. Juary), Jaime Magalhães, Sousa, André, Madjer, Futre
      Bayern: Pfaff, Winklhofer, Nachtweih, Eder, Pflügler, Flick (82. Lunde), Matthäus, Brehme, D. Hoeneß, Rummenigge, Kögl


      Hintergrund

      Porto
      • Porto will zum ersten Mal seit 2003/04 wieder ins Halbfinale einziehen, damals holten sie unter José Mourinho den Titel.
      • Zuletzt standen die Portugiesen 2008/09 im Viertelfinale, als sie gegen Manchester United FC unterlagen. Bislang erreichten sie sechs Mal das Viertelfinale, konnten dieses aber nur zwei Mal überstehen - beide Male gewannen sie anschließend den Titel.
      • Von den fünf Heimspielen im laufenden Wettbewerb (inklusive Play-offs) hat das Team von Julen Lopetegui vier gewonnen, dazu gab es ein Unentschieden.
      • Portos Heimbilanz gegen deutsche Gegner steht bei sieben Siegen, drei Unentschieden und drei Niederlagen.
      • Die Bilanz des zweimaligen Europapokalsiegers bei Duellen nach Hin- und Rückspiel gegen Teams aus der Bundesliga steht bei zwei Erfolgen und acht Niederlagen.
      • In der letzten Saison konnte Porto zum ersten Mal seit 37 Jahren wieder ein Duell nach Hin- und Rückspiel gegen einen deutschen Verein für sich entscheiden, in der Runde der letzten 32 der UEFA Europa League setzten sich die Portugiesen aufgrund der Auswärtstorregel gegen Eintracht Frankfurt durch.


      Bayern
      • Der fünfmalige Sieger Bayern will zum vierten Mal in Folge ins Halbfinale einziehen.
      • Bayerns Viertelfinal-Bilanz steht bei 16 Siegen und 9 Niederlagen.
      • Die Truppe von Josep Guardiola hat von den letzten zehn Auswärtsspielen in der UEFA Champions League sechs gewonnen - unter anderem mit 7:1 beim AS Roma in der Gruppenphase der laufenden Saison.
      • Bayerns Bilanz in Portugal steht bei fünf Siegen und sechs Unentschieden - die Finalpleite 1987 ist in 22 Begegnungen mit portugiesischen Teams die einzige Niederlage. Zudem haben die Münchner von acht Duellen mit Hin- und Rückspiel gegen portugiesische Gegner kein einziges verloren.
      • Bayerns letzter Besuch in Portugal brachte 2008/09 im Achtelfinale der UEFA Champions League einen 5:0-Erfolg beim Sporting Clube de Portugal in Lissabon. Franck Ribéry erzielte damals zwei Treffer, Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller waren beim 7:1-Sieg im Rückspiel unter den Torschützen.



      Sonstiges

      • Lopetegui und Guardiola waren von 1994 bis 1997 Teamkollegen beim FC Barcelona, 1994 standen beide bei der FIFA-Weltmeisterschaft im spanischen Kader.
      • Die beiden Trainer standen sich in ihrer aktiven Zeit fünf Mal in der spanischen Liga gegenüber, jeder konnte einen Sieg feiern. Mit CD Logroñés (1991–94) traf Lopetegui drei Mal auf Guardiolas Barcelona, immer zu Hause, dabei verbuchte er zwei Unentschieden und eine Niederlage. Mit Rayo Vallecano de Madrid (1997–2002) gab es für Lopetegui einen Sieg (auswärts) und ein Unentschieden (zu Hause) gegen Guardiola.
      • Guardiola hat sowohl als Spieler als auch als Trainer eine Erfolgsbilanz von 100 Prozent gegen Porto. Mit Barcelona gewann er 1993/94 das in einem Spiel ausgetragene Halbfinale der UEFA Champions League mit 3:0 gegen Porto, außerdem feierte er 1999/2000 zwei Siege in der zweiten Gruppenphase (4:2 zu Hause und 2:0 auswärts). Als Trainer der Katalanen feierte er beim UEFA-Superpokal 2011 einen 2:0-Erfolg, damals spielte Helton bei Porto.
      • Cristian Tello schaffte 2011/12 unter Guardiola bei Barcelona seinen Durchbruch, als er ein Teamkollege von Thiago Alcântara war. Er bestritt fünf Clásicos gegen Real Madrid CF und traf dabei vier Mal auf Xabi Alonso.
      • Tello und Thiago spielten unter Lopetegui für die spanische U21, die bei der UEFA-U21-Europameisterschaft 2013 den Titel holte. Auf dem Weg dorthin wurde auch Deutschland mit Sebastian Rode bezwungen. Im Jahr davor hatte Lopetegui die spanische U19 um Juan Bernat und Óliver Torres zum Triumph bei der UEFA-U19-Europameisterschaft geführt.
      • Casemiro war Teamkollege von Alonso bei Real Madrid (2012–14).
      • Jackson Martínez und Ricardo Quaresma trafen beide gegen Pepe Reina, als Porto in der letzten Saison im Achtelfinale der UEFA Europa League gegen den SSC Napoli und seinen spanischen Torhüter gewann.
      • Im Achtelfinale 2007/08 parierte Manuel Neuer im Estádio do Dragão zwei Elfmeter und führte den FC Schalke 04 damit zum Sieg nach Elfmeterschießen gegen Porto. Rafinha spielte ebenfalls für Schalke, er konnte seinen Elfmeter im Kasten von Helton versenken. Quaresma ist der einzige andere Porto-Akteur, der damals schon dabei war.
      • Arjen Robben traf 2006/07 im Achtelfinal-Rückspiel der UEFA Champions League gegen Helton und verhalf Chelsea FC damit zu einem 2:1-Sieg gegen Porto. Quaresma erzielte Portos Tor, nach Hin- und Rückspiel unterlagen die Portugiesen mit 2:3.


      Fakten zum Spiel

      Porto
      • Alex Sandro, Danilo, Maicon und Torres sind nach der nächsten Gelben Karte gesperrt; Iván Marcano fehlt im Hinspiel wegen Sperre.
      • Tello zog sich im Abschlusstraining vor dem Spiel am 6. April gegen Estoril Praia einen Muskelfaserriss zu und wird bis Ende des Monats ausfallen.


      Bayern
      • Alonso ist nach seiner Sperre im Achtelfinal-Rückspiel wieder spielberechtigt; Boateng ist nach der nächsten Verwarnung gesperrt.
      • Robben (fehlt seit dem 22. März wegen eines Bauchmuskelrisses) und Ribéry (11. März, Knöchel). Außerdem bleiben Schweinsteiger, Benatia, Alaba und Martinez zu Hause.
      Quelle: UEFA.com