Gerd Müller ist 70

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Gerd Müller ist 70

      Der Gerd lebt ja im Pflegeheim weil er an Alzheimer erkrankt ist.
      Hab wo gehört, oder gelesen, kann mich nicht mehr erinnern, Paul Breitner war bei Gerd auf Besuch, sagt er zu anderen Bewohner, wir beide waren mal Fußballer.
      Ein ganz kurzer Lichtblick, scheixx Krankheit.

      Verdammt ich leben noch!
      Der gefährlichste Mittelstürmer und Torjäger aller Zeiten.
      Damals konnte der FC Bayern auch mal schlechte Spiele hinlegen, der Gerd hat trotzdem die Buden gemacht.
      Manchmal hat er 90 Minuten nur rumgeirrt, doch dann die eine Sekunde und der Ball war drin.
      „Freilich kann ich jemanden aus der PA entfernen einfach weil mir seine Meinung nicht passt. Wo sind wir denn.“
      Kotzfisch — Betreiber der Politikarena

      Corona-Militärgericht - jetzt!!!​​
      Seine ganz große Stärke war die Ballannahme und die Drehung auf engstem Raum, er hatte ganz kurze Hebel und damit immer einen
      Zeitvorteil vor dem Verteidiger.
      Dazu war er beidfüßig und hatte auch noch ein gutes Kopfballspiel.
      Laufstärke war nicht so sein Ding aber sein Antritt auf den ersten 10m war schon außergewöhnlich.
      Er hatte aber eines was man nicht trainieren kann, den "Riecher" für Torchancen.
      „Freilich kann ich jemanden aus der PA entfernen einfach weil mir seine Meinung nicht passt. Wo sind wir denn.“
      Kotzfisch — Betreiber der Politikarena

      Corona-Militärgericht - jetzt!!!​​
      °Kleines, dickes Müller° war immer mein absoluter Lieblingsspieler. Das wird auf ewig so bleiben, ganz egal, wer noch kommen mag.
      Wie er mit nahezu jedem erlaubten Körperteil seine Tore erzielt hat, war sensationell. Lustig sah das manchmal aus. wie er sich den geringen Raum, den er benötigte, mit dem Popo freigesperrt hat.
      Immer wieder hielt er sich zur rechten Zeit am rechten Ort auf, seine Reaktionszeit war blitzartig, weswegen der Ball längst im Netz zappelte, als die Gegner die Gefahr getrade erkannt hatten.
      Ausserdem war er ein tadelloser Sportsmann, dem fieser Hinterhalt völlig abging!
      Mir tut das so leid, dass ausgerechnet ihn diese scheußliche Krankheit treffen muss.
      "dum spiro spero" (Cicero) :-)

      (Solange ich atme, hoffe ich)
      Gerd Müller war eigentlich der beste Fußballer den es je gab. Nicht Pele, nicht Beckenbauer, nicht Cruyff, nicht Maradona, nicht Messi.

      Deshalb wünsche ich ihm in Anbetracht der Situation, so widersinnig es klingt, einen schnellen Tod. Dieses Leben hat er nicht verdient.

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"
      Gerd Müller war sicher einmalig aber wir haben sehr viele gute Fußballer gesehen damals wie heute. Wer nun der beste war ist schwer zu sagen denn dazu hat sich der Fußball zu sehr entwickelt und die Zeiten sind schlecht miteinander zu vergleichen.
      Ein Leben ohne Selbstbestimmung und nur mit Hilfe anderer zu führen ist kein Leben mehr.