15. Spieltag 2020/2021: Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München, Freitag 08.01.2021, 20:30h.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Und Schluß.

      Verdiente Niederlage.

      Gladbach hätte praktisch auch ohne Torwart spielen können, das hätte kaum was geändert. Wir schießen nur 2x aufs Tor - einmal mit nem Elfmeter - daraus werden 2 Tore - und mehr nicht.

      Heute hat nichts gepasst - die OA waren nichts wert, die Außenverteidiger offensiv auch nicht. Keine Flanke kam an. Lewi hing folglich komplett in der Luft, ohne das er was dafür konnte.Müller schwach und ungewohnt ruhig. Kimi auch eher schwach. Über die IV brauchen wir nicht reden.
      Heute konnte uns Manu auch nicht helfen, aber das ist kein Vorwurf, er hat uns zuletzt mehr als genug Punkte gerettet.

      Für mich ist die derzeitige Strategie - „hoch stehen und früh pressen“ - in Kombination mit unserer seit Monaten andauernden Überspieltheit erstmal gescheitert. Uns fehlt einfach die körperliche und geistige Frische, um erfolgversprechende aggressiv und mit Mann und Maus zu pressen, und anderseits restlichen Konter größtenteils abzufangen.

      Wir pressen halbherzig, was es vielen Teams erlaubt, sich spielerisch zu lösen und hinter unsere Abwehrkette zu spielen - Gegentore sind so eine Frage der Zeit. Das zeigt sich jetzt schon viele Spiele in Folge - die vielen Gegentore waren zumeist diesem Systemfehler zu verdanken.

      Flick hat zwar einen bisher zumeist erfolgreichen Plan A, aber spätestens heute wäre mit der 0:2-Führung ein Plan B notwendig gewesen, um diesen Vorsprung einfach mal zu verteidigen. Viererkette, tiefer stehen als sonst wären die richtige Lösung gewesen, um die Führung energieeffizient über die Zeit zu bringen. Aber offensichtlich ist dieser Plan B weder einstudiert, noch vorgesehen. Das gibt mir doch zu denken.

      Und dan stellt sich der Brazzo noch vor dem Spiel hin, dass in diesem Transferfenster keine Zugänge nötig sind - das baut auf dem eh schon dünnen Kader auch nicht gerade Druck auf...

      Zum Schiri - für mich war das ein klares Foul an Kimi vor dem Ausgleich. Anderseits hate vor dem 0:2 Gore den Ball mit dem Oberarm angenommen - kann man auch wegfeilen - lasse ich mal als ausgleichende Ungerechtigkeit gelten.

      Jetzt kann man nur hoffen, dass die anderen „günstig“ für uns spielen...
      Ich bin auch absolut bedient heute wenn nicht mal ein 2:0 reicht aber Fakt ist auch dass die Mannschaft alles gewonnen hat was es zu gewinnen gibt und quasi im Dauereinsatz steht ohne Pausen und ohne gutes Training, dazu sind aktuell ein paar Spieler auch nicht bei 100%.
      Irgendwann muss mal ein Loch kommen und das sehen wir seit Wochen. Klar wäre ich noch gerne die nächsten 20 Jahre Meister aber sowas zu denken ist utopisch. Irgendwann sind wir fällig, wenn es am Ende so sein sollte dann hoffe ich dass es wenigstens nicht der BVB ist.
      Ein nettes Bild zur Threaderöffnung. Netzer und Beckenbauer, das erinnert an die Mannschaft die 1972 die EM holte. Die beiden waren mit Overath zusammen das Gerüst der (auf die jeweilige Zeit gerechnet) besten deutschen Nationalmannschaft die es je gab, und dieses spielerische Niveau wird niemals mehr erreicht werden.

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"
      In den nächsten 2 Wochen geht es gegen Kiel, Freiburg, Augsburg und Schalke. Da müssen 4 Siege her und es muss sich auch mal endlich was in unserem Spiel verändern. Wir brauchen dringend endlich mal Kontrolle in unserem Spiel. Das ist dermaßen vogelwild und planlos was wir da machen das ist echt schwer anzusehen. Und das muss Flick jetzt umsetzen, dringend! Denn solch einen Fußball wie bisher hält hier kein Trainer lange aus, das sollte klar sein!
      Wenn wir nach diesen 4 Spielen in 2 Wochen immer noch keinen Fortschritt sehen dann sehe ich echt schwarz für diese Saison und auch für Flick. Allgemein scheint die Stimmung zwischen Flick und zb. HS nicht allzu gut.
      Ich kann aber mittlerweile Flick auch immer weniger verstehen. Warum spielt Alaba immer? Warum Roca nie? Warum spielt Hernandez keine Rolle mehr? Warum durfte Costa gestern so lange spielen? Warum bringt er zumindest für 10 Minuten nicht EMCM als zweiten Stürmer um mal die Brechstange rauszuholen? Oder einen Martinez?

      Bezeichnen übrigens sein Auftritt gestern nach dem Spiel in der PK, kann ich nur empfehlen auf Youtube. Für mich alles was gefragt wurde völlig sinnig und berechtigt aber Flick wirkt total genervt und tut die Fragen teilweise arrogant als unangebracht ab. Der Knaller war als eine Dame fragte warum Costa nicht in Form kommt und so lange spielen durfte und er antwortete dass er seine Sache gut gemacht hat und er die Frage nicht verstehen kann. Also da fehlt mir dann aber langsam das Verständnis!

      Bin echt gespannt wie Flick wieder seine "100% Bayern" bekommen will wovon er ja ausgeht.
      Heute muss man Dortmund die Daumen drücken, dass sie gegen Leipzig nicht verlieren. Sowas tue ich normal ungern. Aber selbst wenn wir die Tabellenführung behalten ,muss sich ganz schnell was grundlegendes ändern und da habe ich wenig Hoffnung. Ich war und bin immer noch großer Flick Fan, aber wie er momentan aufstellt und so das kann ich nicht nachvollziehen.
      Flick steht böse in der Kritik:
      sportbild.bild.de/bundesliga/v…ellen-74812912.sport.html

      Die Niederlage geht auf seine Kappe.
      Es scheint als sei die Euphorie mit ihm als Trainer gekippt.
      Wäre nicht das erste mal wenn ein Trainer im zweiten Jahr abstürzt.

      Wir brauchen dringend einen guten RV, deswegen nochmal:
      Sofort Tausch Alaba / Vazquez anstreben und mit den Verhandlungen beginnen.
      Politik raus aus dem Fussball Herr Rummenigge!!!
      Natürlich steht er in der Kritik und das absolut zu Recht! Die Mannschaft spielt die ganze Saison einen furchtbaren, planlosen und defensiv völlig anfälligen Fußball. Das ging jetzt oft am Ende noch gut aber es war meistens auf Messers Schneide. Es war klar dass dies nicht ewig so weitergehen wird und wir punktverluste oder Niederlagen gegen stärkere Gegner einfahren werden und das war gestern der Fall. Und Gladbach war nichtmal wirklich stark.

      Flick scheint keinen Plan B zu haben. Auf den PK's wirkt er mittlerweile bei ganz klaren und vernünftigen Fragen genervt und ratlos. In der Liga steuern wir auf einen negativ Defensiv Rekord zu. Seine Personal Entscheidungen häufen sich und werfen immer mehr Fragen auf. Die Spieler wirken nicht voll motiviert und bei der Sache. Die positive Stimmung der letzten Saison scheint nahezu komplett futsch. Und das Programm wird nicht weniger.

      Gestern war es allerdings alarmierend: Die Mannschaft kann mittlerweile keine 10 Minuten mal sicher stehen, den Ball halten und einen 2:0 Vorsprung verwalten. Es wird einfach planlos weiter vogelwild agiert. In den Spielen davor hat man den Beginn immer wieder verschlafen.

      Flick hat unglaublich viel geleistet in der letzten Saison aber so wie es derzeit läuft kann es nicht weitergehen. Wie ich gestern schon schrieb: Die nächsten 2 Wochen sind extrem entscheidend, sollte sich bis dahin überhaupt kein positiver Trend einstellen dann sehen ich schwarz für diese Saison und auch einen Flick sehe ich hier nicht mehr lange auf der Trainerbank.
      Ich freue mich natürlich über unseren Platz 1 und es zeigt auch dass wir nicht die einzige Top Mannschaft sind die mit Problemen zu kämpfen haben. Das ist in der Bundesliga so aber auch International.
      Wenn ich an unsere Gegentore denke waren es 3 schwerwiegende Ballverluste die immer zu Toren geführt hatten.
      Das gilt es abzustellen und endlich mal wieder zu Null spielen.