Kaderplanung für die Saison 2022 / 23.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Kaderplanung für die Saison 2022 / 23.

      Bei uns sind einige Vertragslaufzeiten 2023 am Ende angelangt, alles ältere aber wichtige Spieler:
      Neuer, Müller, Lewandowski, Gnabry.
      Dazu hat man Süle gehen lassen und Spieler wie Sarr, Tolisso und Roca sind auch potentielle Wechselkandidaten.
      D.h. man braucht dringend neue Spieler, vorwiegen junge Leute mit Zukunft.

      Diese Spieler würde ich auf jeden Fall verpflichten:

      Noussair Mazraoui (Rechtsverteidiger) - ablösefrei.
      Andreas Christensen (Innenverteidiger) - ablösefrei.
      Nico Schlotterbeck (Innenverteidiger) - Marktwert 20 mio.
      Ryan Gravenberch (Sechser) - Marktwert 35 mio.
      Karim Adeyemi (Stürmer) - Marktwert 35 mio.
      Luka Romero (Offensivspieler) - Marktwert 1 mio.
      Paul Wanner (Mittelfeldspieler) - eigene Jugend.
      Alternative:
      Bremer - (Innenverteidiger) - Marktwert 20 mio.

      D.h. man wird rund 90 mio. in die Hand nehmen müssen um diese Spieler zu bekommen.
      Zum Glück haben die fast alle ein Vertragsende von nur nur einem Jahr und bieten dem abzugebenden
      Verein nur jetzt die Chance noch mal Ablöse zu erzielen.
      Leider stehen die meisten auch auf dem Zettel von Konkurrenten, insbesondere dem BVB, dem man mit den umworbenen Schlotterbeck, Mazraoui und Adeyemi
      drei fest eingeplante Verstärkungen abspenstig gemacht hätte, eine schöne Retourkutsche nach dem Süle Schlag.
      Dann die Frage: Wie ist das zu finanzieren?
      Die Antwort: Nur durch Spielerverkäufe, denn das Festgeldkonto ist durch Mißwirtschaft (Ablösen für Nagelsmann und Hernandez), Plandemie und Transferflops (Upamecano, Sarr) leer geräumt.
      Folgende Spieler könnten uns verlassen:

      Bouna Sarr - Marktwert 3 mio.
      Corentin Tolisso - Marktwert 15 mio. ablösefrei!
      Marc Roca - Marktwert 7 mio.
      Serge Gnabry - Marktwert 70 mio.

      Wenn alles nach Marktwert ablaufen würde, stünde die Finanzierung halbwegs und man hätte einen Kader in dem jede Position doppelt besetzt wäre.
      Vielleicht sollte man Tolisso, dessen Vertrag ausläuft lieber einen neuen Vertrag anbieten als ihn einfach zu verschenken, dafür besser Sabitzer verkaufen,
      der bei uns einfach nicht den Anschluß findet.

      Neuer, Ulreich.
      Pavard, Mazraoui, Christensen, Schlotterbeck, Upamecano, Nianzou, Davies, Hernandez, Stanisic, O. Richards.
      Kimmich, Goretzka, Gravenberch, Sabitzer.
      Sané, Adeyemi, Müller, Musiala, Coman, Wanner, Romero.
      Lewandowski, Choupo.

      Auch wenn es eine Art Sakrileg darstellen sollte, müsste man sich überlegen ob man nicht doch in den Haaland Poker einsteigt und dafür
      Lewandowski Richtung Real ziehen lässt - allerdings nur dann wenn man den Norweger auch kriegt.
      Man müsste dann allerdings 75 mio. an Ablöse (AK) hinlegen und für Lewandowski wird auf Grund seines Alters nicht mehr als 30 bis 50 mio. drin liegen,
      außerdem läuft sein Vertrag nur noch ein Jahr, dürfte aber wegen eines Trikotverkaufgeschäfts und seiner Reputation relativ leicht vermittelbar sein.
      Auf jeden Fall hätten wir dann einen Schritt in die Zukunft gemacht.
      Sie verbieten nicht die Hassrede, sie verbieten die Rede die sie hassen - Elon Musk.
      Bin mir mittlerweile sicher dass man mit Gnabry nicht verlängern wird. Leistungen und Gehaltsvorstellung passen überhaupt nicht. Hoffentlich bekommt man ihn diese Saison noch verkauft. Vielleicht wird er aber auch seinen Vertrag absitzen und dann ablösefrei gehen plus dickes Handgeld. Langsam habe ich Zweifel an dieser Bayern Führung.
      Folgende drei Spieler sollten jetzt abgegeben werden:

      Upamecano
      Gnabry
      Sarr
      Roca oder Tolisso.

      Mit ein bißchen Verhandlungsgeschick lassen sich vielleicht noch annähernd 100 mio. an Transfererlösen erzielen, daß
      man in den Kauf zweier Abwehrstars investieren könnte.
      Dann sollte man in jedem Fall die ablösefreien Top Spieler verpflichten, z.B. Mazraoui, bei Ginter hat man das bereits
      gemacht.
      Der Kauf von Adeyemi sollte zur Chefsache erklärt werden, denn der BVB hat den als Haaland Ersatz bereits fest eingeplant.
      Das muß verhindert werden!
      Man könnte ihn sofort als Stammrechtsaußen aufstellen und später die Lewandowski Nachfolge in Aussicht stellen. Das sollte
      doch Motivation für einen ex Münchener sein.
      Sie verbieten nicht die Hassrede, sie verbieten die Rede die sie hassen - Elon Musk.
      Mit 2 neuen IV ist es doch nicht getan. Wir spielen derzeit nahezu komplett ohne Mittelfeld! Haben somit überhaupt keine Spielkontrolle, können das Tempo nicht bestimmen. Der Ball läuft auch nicht mehr gut, da wir ständig schlampige Bälle spielen. Im anderen Forum schrieb jemand dass man das zurzeit quasi schon als 3-0-7 System sehen muss. Da ist schon was dran. Wir lassen in jedem Spiel, egal ob der Gegner Führt, Salzburg oder Bochum heißt eine Vielzahl an 100 % Chancen zu! Gestern hätten wir natürlich gewinnen müssen, allerdings hätte es auch wieder mindestens 3 Gegentore geben müssen. Und das OHNE Upamecano! Unsere Defensive ist nicht ansatzweise stabiler ohne ihn. Die Probleme liegen leider viel tiefer: Wir haben kein DM mehr! Ich weiß nicht was Nagelsmann reitet, aber so kann man als Trainer nicht lange überleben beim FC Bayern. Das ist ja ein kompletter Hühnerhaufen auf dem Feld. Hinten offen wie ein Scheunentor, im MF keine Kontrolle und vorne steht sich das Personal gegenseitig im Weg.

      Ne ne, sowas hab ich echt noch nie gesehen hier!

      Natürlich ist auch der Kader nicht gut zusammen gestellt, aber das muss JN schon besser hinbekommen und zwar schleunigst. Guckt euch doch mal an wie unkonstant und schlecht Dortmund punktet. Ein FC Bayern in guter Verfassung wäre da jetzt schon locker 10-12 Punkte weg. Mit Pech sind es nächste Woche aber nur noch 4! Und wenn man sich allein die restlichen Auswärtsspiele anschaut (Freiburg, Bielefeld, Mainz, Wolfsburg) dann sind mit diesem "Spielsystem" allein da schon massig Punktverluste vorprogrammiert. Dortmund traue ich schon eine Siegesserie zu und im direkten Duell kann alles passieren. Wenn das mit der Meisterschaft noch schiefgehen sollte, dann ist Nagelsmann schon halb verbrannt. So sehr ich ihn mag.
      Mal eine verrückte Idee was einen möglichen Gnabry Ersatz angeht: Dembele!

      Vom Potential her auf Weltklasse Niveau (sehen ihn generell sogar stärker als z.b. Sancho). Leider halt oft verletzte bei Barca und Charakterlich schwierig.

      Allerdings galt das auch mal für Rafinha in Schalker Zeiten und den haben wir dann zum absoluten Musterprofi hinbekommen. Nagelsmann würde ich das zutrauen! Vielleicht kann man ihn ja bekommen und überzeugen. Wäre dann ein ähnlicher Fall wie Robben. Aus Verletzungsanfälligkeit nie komplett durchgesetzt und dann fast als "Schnäppchen" bei uns eine Weltkarriere.

      poldi wrote:

      Hinten offen wie ein Scheunentor
      Ne ne, sowas hab ich echt noch nie gesehen hier
      Doch ich habe es unter Flick schlimmer gesehen, da hatten wir Kontertore ohne Ende kassiert und das trotz den glorifizierten Alaba und Boateng. Unsere Abwehrleistung hat sich eindeutig verbessert unter Nagelsmann und den aktuellen Spielern obwohl wir immer noch so viele Tore erzielen:
      Stand 26 Spieltag
      Saison 2022 = 77:28
      Saison 2021 = 78:35
      Allerdings hatten wir letzte Saison 1 Punkt mehr aber mit bisschen Glück gestern wäre auch das Punktekonto besser.
      Früher waren wir nicht so anfällig, es ging ab der Saison 2018/19 los, natürlich ist 20/21 ganz krass.
      Jetzt merkt man erst wie wichtig Alaba war aber die Deppen haben ihn lieber an Real verschenkt, wie jetzt Süle an den BVB:

      2020: 75-26 Punkte: 58
      2019: 68-27 Punkte: 60
      2018: 65-18 Punkte: 66
      2017: 67-13 Punkte: 65
      2016: 64-13 Punkte: 66
      2015: 70-13 Punkte: 64
      2014: 76-12 Punkte: 74
      2013: 69-11 Punkte: 69
      Sie verbieten nicht die Hassrede, sie verbieten die Rede die sie hassen - Elon Musk.
      Hör mir doch auf mit dem komischen Alaba, das was er verdienen wollte ist von seiner Leistung meilenweit weg.

      Deine Aufstellung zeigt doch ganz klar dass wir defensiver ausgerichtet waren und dafür weniger Tore geschossen hatten wobei das ganze schon etwas verzerrt wird weil da auch mal Ausreisser wie ZB. ein 9:0 gegen den HSV dabei waren.
      Ab 2013 war auch der Staubsauger Martinez in seiner Blüte und hatte vieles abgefangen.

      Aktuell haben wir in der Liga die meisten Tore geschossen und die wenigsten kassiert, mir geht das ständige gejammer über unsere Abwehr von allen Seiten schon gewaltig auf den Sack.

      The post was edited 1 time, last by Makaay ().

      Ich kann mich an keinen so verletzungsanfälligen Spieler erinnern beim FC Bayern. Ribery und Robben waren auch regelmäßig verletzt, aber Tolisso ist nochmal eine Nummer drüber. Frage mich was die Ärzte so jemandem sagen. Die müssen doch irgendwann mal Zweifel haben ob sein Körper jemals wieder bereit ist für dieses Niveau im Leistungssport.

      Umso unfassbarer ist ja dass eine Vertragsverlängerung wohl scheitert weil er DEUTLICH mehr Gehalt möchte. Das muss man sich mal vorstellen: Man geht zum Chef nachdem man die letzten 3 Jahre quasi nie wirklich gearbeitet hat und verlangt erstmal 80 % mehr Gehalt. Wahnsinn.
      Gut das wir das Kapitel im Sommer beenden!
      Jungs was meint ihr zu Mazraoui und Gravenberch? Da sollen wir wohl schon knapp vor Transfers stehen. Ich kann die beiden absolut nicht einschätzen, hatte zwar schon Ajax in der CL gesehen aber ich hab da nur ein schwarzes Loch im Kopf.
      Unter VG kamen schon mal Pranic und Braafheid aus der holländischen Liga zu uns aber so wirkliche Verstärkungen waren es damals nicht.

      Makaay wrote:

      Mazraoui und Gravenberch?
      Mazraoui ist ablösefrei, er ist Rechtsverteidiger, dadurch könnte Pavard ins Zentrum rücken.
      Wäre eine sehr gute Alternative für einen Süle Ersatz.

      Gravenberch ist ein Riesentalent und könnte Ersatz für Tolisso werden, für den man wohl keine
      Ablöse generieren kann.
      Würde uns zwischen 20 und 30 mio. kosten. Ist natürlich ein Risiko weil man nicht weiß ob er einschlägt.

      Von mir aus könnten beide geholt werden, ich würde auch noch Gnabry für ca. 60 mio. verkaufen und dafür
      Adeyemi holen, dann käme man 0=0 raus.
      Sie verbieten nicht die Hassrede, sie verbieten die Rede die sie hassen - Elon Musk.
      Mateschitz hatte Salzburg schon beim Haaland Transfer gescholten und gesagt sowas darf nie mehr passieren. Kann mir nicht vorstellen dass er Adejemi nach Dortmund gehen lässt.

      Denke da sind die Beziehungen zu Bayern besser denn Mateschitz und Bayern arbeiten beim Hallenprojekt in München zusammen: In der neuen Arena sollen unsere Basketballer und die Eishockey-Profis von Red Bull München ihre Heimspiele austragen.

      The post was edited 1 time, last by Makaay ().

      2 Transfers die auf dem Papier bitter nötig sind. Pavard wird in der IV Süle ersetzen, deshalb muss dringend ein neuer RV her, Tolisso muss unbedingt im Sommer weg, deshalb auch für ihn ein Ersatz. Wie gut die beiden wirklich sind und ob sie uns auch in der Spitze verstärken können wird man sehen.
      Bin mal gespannt wie es mit Gnabry und Lewandowski weitergeht, das gestaltet sich ja immer schwieriger.