Pinned Kaderplanung für die Saison 2022 / 23.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      poldi wrote:

      Mazraoui macht absolut Sinn. Nagelsmann scheint persönlich überzeugt von ihm und ein starker und auch offensiver RV war längst überfällig in unserem Kader.
      Wenn Du Dich da nicht mal täuschst, der Mazraoui muss erst einmal an Stanisic vorbei und der hat gerade keinen geringeren als Mbappé ausgeschaltet.
      Ist aber ein guter Ersatz.

      "Nationaltrainer Zlatko Dalic brachte Stanisic beim Rückspiel in Frankreich von Beginn an auf der rechten Abwehrseite und wurde nicht enttäuscht. Der Münchner, den das Coronavirus und ein Muskelbündelriss zum Jahreswechsel lange außer Gefecht gesetzt hatten, verrichtete seinen Job im direkten Duell mit Kylian Mbappé und später Teamkollege Kingsley Coman derart souverän, dass den Franzosen im letzten Drittel wenig einfiel.
      Stanisic stach über 90 Minuten mit einer blitzsauberen 100-Prozent-Zweikampfquote hervor, zudem schaltete er sich hin und wieder auch in der Offensive ein und bewies im Laufduell mit Coman, wie viel Schnelligkeit der gebürtige Münchner doch mitbringt....Und Stanisic sendete sogleich eine stille Botschaft in seine Heimatstadt und an Neuzugang Noussair Mazraoui, der vor wenigen Wochen für eben jene rechte Abwehrseite beim FC Bayern ablösefrei von Ajax Amsterdam gekommen war."

      kicker.de/stanisics-stille-bot…n-mazraoui-905703/artikel
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.

      poldi wrote:

      Würde aber versuchen Gnabry zu verkaufen und dann nochmal einen richtig starken Außenstürmer holen.
      Wenn Gnabry rumzickt würde ich ihn verkaufen. 50 - 70 mio. könnte er bei geschickter Verhandlung, vielleicht KHR extern beauftragen, noch erzielen.
      Dafür dann einen Mittelstürmer holen den man aufbauen kann. Leider sind Nunez und Hlozek schon weg, bliebe nur Kalajdzic.
      Mit Coman, Mané, Musiala und Sané haben wir genug Außenstürmer.

      poldi wrote:

      Bei Lewandowski ist die Sache für mich einfach: Er hat noch ein Jahr Vertrag und ist in keiner Position von der aus er solche Unverschämtheiten von sich geben sollte. Glaube das hat er mittlerweile auch selber gemerkt. Und seine Tussi sollte sich bitte ganz raushalten, er macht sich zur Lachnummer wenn er auch noch sie da mit reinzieht.
      Ansonsten: Erste Möglichkeit: Verkaufen, Ablöse kassieren, aber sich eindeutig auf der Neuner Position verschlechtern. Zweite Möglichkeit: Sich wieder vertragen, mindestens ein Jahr mit ihm weitermachen (sollte ihm doch auch Spaß machen mit einem Spieler wie Mane) und dann vielleicht sogar nochmal versuchen zu verlängern.
      Lewandowski sollte in jedem Fall abgegeben werden, 40 mio. sollten doch noch drin sein.
      Mit Mané wird er sich schon mal nicht verstehen weil der selbst den Abschluß sucht, d.h. von links werden nur wenig Flanken kommen.
      Also ich hätte Nunez um jeden Preis geholt aber solche Transfers sind für den kleinen Brazzo ne Nummer zu hoch.
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.

      poldi wrote:

      Nunez war glaub ich im Gesamtpaket deutlich zu teuer für uns.
      Ja aber ich verstehe das gar nicht:
      Gnabry 60, Lewy 40, Roca 10 - macht 110 mio. dann 18 für Gravenberch,40 für Mané, dann wären doch noch über 50 mio. übrig, daß hätte doch als Sockel gereicht, Rest in Raten und
      Prämien.
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.
      Mané 31,-- mio.
      Gravenberch 18,-- mio.
      Mazraoui ablösefrei

      abzgl.
      Roca 12 mio.
      Süle ablösefrei
      Tolisso ablösefrei

      ------------------------
      Verbleiben 37,-- mio. Minus

      D.h. die Summe die man für Lewandowski erzielen sollte um 0:0 rauszugehen.

      Wenn man jetzt noch mit Gnabry verlängern kann, wäre es ein gutes Transfergeschäft.
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.
      Nach dem Mane Transfer ist jetzt auch auf Gnabry der Druck enorm gestiegen. Solange RL nicht geht, sieht es jetzt schlecht aus für Gnabry denn auf den Außen werden Mane und Coman wohl gesetzt sein. Einfach mal so den Vertrag auslaufen lassen ist also nicht, denn dann ist dir WM in Gefahr. Ganz andere Situation als die von Alaba. Der wusste dass er Stammspieler bleiben würde im letzten Jahr.
      Man sollte aber lieber Lewandowski als Gnabry verkaufen.
      Dann hat man 40 mio. mehr, keinen Krach im Kader und Mané kann auch in der Mitte spielen, bin
      überzeugt das er 20 bis 25 Buden abliefert.
      Muss halt anders gespielt werden, hat man beim Wechsel von Elber zu Makaay auch hin gekriegt.
      Schätze das wir dann viel mehr Kontertore schießen werden.
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.
      Sieht so aus als würde man sich auch noch von Sabitzer trennen:

      sportbild.bild.de/bundesliga/v…-star-80440436.sport.html

      Das ergibt Sinn, denn ein Spielertyp wie er ist eigentlich auf verlorenem Posten, er ist eher ein 8er oder 10er und auf dieser Position spielen
      Müller und demnächst Musiala. Gefragt ist ein weiterer 6er und zwar ein kampfstarker Balleroberer und da kommt Konrad Laimer ins Spiel,
      er würde genau in das Schema passen und da Leipzig mit Schlager schon den Nachfolgergefunden hat, dürfte der Transfer bald über die Bühne
      gehen.
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.
      Schade dass Sabitzer nicht so wirklich in Fahrt gekommen ist aber bei uns war halt die Konkurrenz groß und da sind die Spieler dazu verdammt sofort Leistung zu zeigen.

      Roca konnte für eine ordentliche Ablöse zu Leeds verkauft werden.
      Er ist ein guter Fußballer aber auch bei ihm war es schwer. In München reicht es eben nicht gut zu sein, da muss man besser sein als die anderen.