Der Angriff des BVB auf die Meisterschaft 2023.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Der Angriff des BVB auf die Meisterschaft 2023.

      Nach Süle (ablösefrei vom FC Bayern), kommt jetzt auch noch Schlotterbeck aus Freiburg.
      Dortmund kann somit das Innenverteidiger Duo der DFB Elf auflaufen lassen.
      Der FC Bayern wird mit Pavard - Hernandez das Außenverteidiger Duo der französischen Nationalelf in der Innenverteidigung aufbieten.

      Für mich ist der BVB in der Saison 2022/23 Meisterfavorit.
      Transfermäßig wissen die ganz genau was sie wollen.
      Wenn ihnen jetzt noch ein coup für einen Haaland Ersatz gelingt und wenn sie Adeyemi kriegen, dann haben sie den FC Bayern (Stand heute)
      in den Schatten gestellt.
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.
      Das hören wir doch schon seit einigen Jahren vor jeder Saison wie gut der BVB eingekauft hatte, trotzdem hinken sie uns seit Jahren hinterher.
      Denen haben sogar schon mal 9 !!! Punkte Vorsprung nicht gereicht.
      Am Ende waren wir trotzdem 10x!!!! Meister in Folge weil wir einfach immer die bessere Mannschaft haben, die auf Strecke dann doch konstanter spielt.
      Süle hätte ich gerne behalten aber seine Leistungen waren auch oft schwankend dazu Gewichts- und Fitness Probleme und Schlotterbeck muss es erst mal beweisen. Gegen uns hatte er 2 Treffer verschuldet.
      Ich sehe nur Probleme auf uns zu kommen wenn Lewandowski nicht mehr bei uns spielt, denn seine 30-40 Tore sind nicht zu kompensieren. Dann könnte es auch mal wieder einen anderen Meister geben.

      Alfred wrote:

      Nach Süle (ablösefrei vom FC Bayern), kommt jetzt auch noch Schlotterbeck aus Freiburg.
      Dortmund kann somit das Innenverteidiger Duo der DFB Elf auflaufen lassen.
      Der FC Bayern wird mit Pavard - Hernandez das Außenverteidiger Duo der französischen Nationalelf in der Innenverteidigung aufbieten.

      Für mich ist der BVB in der Saison 2022/23 Meisterfavorit.
      Transfermäßig wissen die ganz genau was sie wollen.
      Wenn ihnen jetzt noch ein coup für einen Haaland Ersatz gelingt und wenn sie Adeyemi kriegen, dann haben sie den FC Bayern (Stand heute)
      in den Schatten gestellt.
      Zum Glück haben sich Deine Prognosen nicht bestätigt Alfred. Dortmund wurde von allen Seiten gelobt für die grandiosen Transfers aber Adejemi funktioniert noch garnicht, von dem Türk kommt auch nichts und es zeigt sich warum wir Süle ziehen lassen haben und auch keinen Schlotterbeck verpflichtet. Der BVB hatte nur von Haaland gelebt und das merkt man jetzt. Die einzig guten wie ich finde sind Brandt, Kobel und Bellingham, wobei der sicher im Sommer die Fliege macht.
      Sie auf Platz 6 zu sehen in der Tabelle gefällt mir richtig gut.
      Ja, da habe ich mich geirrt, ich habe vor allem Schlotterbeck und Adeyemi überschätzt.
      Ich konnte aber auch nicht ahnen, daß ein Edin Terzic kein Trainer ist, der es schafft eine richtig
      gut funktionierende Mannschaft zu schaffen.
      Seine Aufstellungen sind kaum mehr nachzuvollziehen.
      Er verschenkt Süle und Hazard als Außenverteidiger und baut immer noch auf Hummels, dessen
      Zeit vorbei ist aber der offensichtlich noch mehr Einfluß als der Trainer besitzt.

      Die Führung hat auch große Transferfehler gemacht und da meine ich nicht Süle, Schlotterbeck und
      Adeyemi, sondern den abgehalfterten ex star Modeste, den holt man nicht wenn man weiß, daß sich
      ein Haller wieder erholen wird und man bis dahin einen Moukoko hat.
      Natürlich fehlen ihnen mit Meunier, Dahoud, Reus und Haller wichtige Spieler aber man hätte mit
      einer konstanten Aufstellung Süle - Schlotterbeck als Standard Innenverteidigung aufbauen müssen.
      Stattdessen "testete" man immer neue Abwehrvarianten mit Hummels als Abwehrchef.

      Der Angriff ist sicher nicht für den Tabellenabsturz verantwortlich, nein es ist die Abwehr und das Abwehrverhalten,
      schon im Mittelfeld.
      Statt mit einer Doppelsechs, die Balleroberungen garantiert spielt man mit einem zurückgezogenen Bellingham,
      der für mich auf die 10 gehört.
      Dann bekäme man z.B. Brandt frei für Linksaußen anstelle des flops Malen.
      Adeyemi hätte als Rechtsaußen einen Stammplatz haben müssen, wurde aber viel zu oft nur ein- bzw. ausgewechselt.
      Die Qualität von Moukoko hat man erst jetzt erkannt - für uns zum Glück wahrscheinlich zu spät und ich hoffe, daß
      er nicht unterschreiben wird um 2024 ablösefrei zu uns zu kommen.
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.