Pinned Robert Lewandowski.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      poldi wrote:

      Ich würde mal wieder eine Wette anbieten: Ich sage: Lewandowski ist am 01.09.2022 kein Spieler des FC Bayern München.
      Wer traut sich?
      Nur wenn der FC Bayern einen Topstürmer (z.B. Nunez) als Ersatz findet.
      Da aber zur Zeit kein internationaler Topstürmer ins shithole germoney ziehen will, wird
      der FC Bayern auch keinen Stürmer kriegen und Lewandowski muß bleiben.
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.
      Nunez ist auf dem Papier sicher eine Top Verpflichtung aber auf dem Platz ein Risiko bei so viel Kapital. Neues Land, unbekannte Liga, neuer Club, neue Mannschaft, andere Sprache, Winter ...

      Das Geschreie war groß als wir mit Upa und Sabitzer zwei der besten geholt hatten und sie "kaputt" gekauft. Das es dann bei Bayern doch noch mal eine Nummer größer ist konnten wir sehen und beide kannten sogar die Liga, das Land und die Sprache.
      Upamecano hat sich kontinuierlich gesteigert und ich glaube er wird sich weiter steigern.
      Sabitzer hat nie eine Chance erhalten, er war immer nur Notnagel, bin überzeugt, daß er
      es auch gepackt hätte wenn er mal 10 Spiele über 90 Minuten am Stück bekommen hätte
      aber Müller und das Jungtalent Musiala standen da im Weg.

      Nunez dagegen wird keinen Konkurrenten haben und von Anfang an Stammspieler sein, sicher
      wird er vielleicht anfangs floppen aber danach immer mehr und mehr unentbehrlich werden.
      Der neue Angriff muß sich erst finden.
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.
      Scheinbar ist das Tischtuch zerschnitten:

      sportbild.bild.de/bundesliga/v…orbei-80250216.sport.html

      Wie konnte es nur soweit kommen?
      Ich mache dafür unsere unfähige Führung, insbesondere diesen Brazzo dafür verantwortlich:

      Es wurde soviel Geld verbrannt, daß man jetzt nicht mehr reagieren kann. Kahn sollte schon mal mit der Hausbank sprechen.
      Alaba verloren.
      Süle verloren.
      Tolisso verloren.
      bald noch:
      Lewandowski
      Gnabry
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.
      Da werde wir NIE einen Nenner finden. Wenn ein Spieler nicht verlängern will und lieber das Geld selber einsteckt kann der Vorstand nichts machen, das muss doch jedem einleuchten.....ausser.....

      Ausser der Verein heißt PSG und schüttet einen Abwanderungswilligen Spieler mit 300 Mio. Handgeld zu und erhöht den Vertrag auf 100 Mio Gehalt. Auf einmal gefällt es Mbappe wieder so gut in Paris da ist Real vergessen. Aber natürlich geht es keinem Spieler ums Geld.


      Kahn sagte heute schon richtig Wertschätzung ist keine Einbahnstraße und was der Pole gerade treibt ist unter aller Sau. Das erinnert an Dembele und die Klobürste aber dass auch Lewandoski so ein Drecksack ist hätte ich nicht erwartet.
      Sollten wir tatsächlich Mane und evtl. Kalajdcic bekommen wäre es sicher keine schlechte Lösung.
      Warum hat man denn Lewandowski so lange hingehalten?
      Der Junge hing doch die ganze Zeit in der Luft.
      Man hätte ihm im Winter eine Verlängerung anbieten müssen. Das wäre man ihm
      zumindest schuldig gewesen wenn man seinen Wert für den FC Bayern betrachtet.
      Wenn er dann abgelehnt hätte, könnte man ihm Geldgeilheit wie bei Alaba vorwerfen aber das
      hätte er sicher nicht gemacht.
      Stattdessen haben die Deppen geglaubt irgendwie an Haaland zu kommen um Lewandowski dann
      eiskalt abschießen zu können.
      Ganz miese Nummer!
      Jetzt hat das nicht geklappt und man versucht es erst jetzt.
      Kein Wunder, daß Lewandowski sich nicht wertgeschätzt bzw. verarscht fühlt.

      Die beste Lösung für alle wäre:
      Lewandowski und Gnabry für 110 mio. laufen lassen und für eine ähnlich hohe Summe Mané und Nunez zu holen.
      Vielleicht würden die beiden annähernd gut einschlagen.

      Kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen wie ein Volldepp ala Brazzo solche Transfergeschäfte realisieren will.
      Vielleicht springt Rummenigge ja noch mal kurzfristig ein. Olli Kahn jedenfalls wird vermutlich abtauchen und hinterher
      von nichts gewusst haben.
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.
      Hat man ihn hingehalten? Es gab Gespräche mit dem Berater da haben sie sicher nicht übers Wetter geredet und jeder im Verein hat immer bestätigt wie wichtig er ist.

      Wieso hing er in der Luft? Seine Vertragssituation war doch eindeutig und wenn man sich 1 Jahr vor Ende damit beschäftigt ist es vollkommen ausreichend. Bei Müller und Neuer hat es doch auch funktioniert und die hatten sicher auch andere Interessenten.

      Wenn ein Haaland auf den Markt kommt ist es sogar die Pflicht unseres Vorstands zu sehen was möglich ist. Dass dieses Paket nicht zu realisieren bei diesen Summen müsste eigentlich jedem klar sein und so hat es auch Kahn immer klar kommuniziert und dabei stets betont dass wir den besten Stürmer haben.

      Du kannst Brazzo doch garnicht beurteilen weil Du nicht dabei bist und ich sage es schon zum 250 mal dass er keine Transfers alleine ausbrütet.

      Für mich hat alleine Lewandowski die Schuld der jetzt ganz fiese Tricks auspackt und den Verein massiv schädigt.
      Hatte ja schon vor ca. 4 Wochen geschrieben dass mein Freund Termin mit Lewandowski hatte weil er seine Versicherungen betreut. Das hatte sicher schon mit seinem Vereinswechsel und einem Umzug zu tun.
      Der bereitet seinen Abgang schon lange vor und schiebt die Schuld dem Verein zu. Ganz miese Masche.

      Makaay wrote:

      Hat man ihn hingehalten?
      Ja, definitiv.

      Makaay wrote:

      Es gab Gespräche mit dem Berater da haben sie sicher nicht übers Wetter geredet und jeder im Verein hat immer bestätigt wie wichtig er ist.
      Mir sind keine Gespräche bekannt.

      Makaay wrote:

      Wieso hing er in der Luft?
      Weil er über seine Situation sprechen wollte und keine Gelegenheit bekam. Er wurde hingehalten weil einige Phantasten glaubten Haaland zu kriegen.

      Makaay wrote:

      Bei Müller und Neuer hat es doch auch funktioniert und die hatten sicher auch andere Interessenten.
      Die wurden ja auch vom Verein wertgeschätzt.

      Makaay wrote:

      Wenn ein Haaland auf den Markt kommt ist es sogar die Pflicht unseres Vorstands zu sehen was möglich ist. Dass dieses Paket nicht zu realisieren bei diesen Summen müsste eigentlich jedem klar sein und so hat es auch Kahn immer klar kommuniziert und dabei stets betont dass wir den besten Stürmer haben.
      Ja, sie hätten wissen müssen, daß Haaland nicht zu bekommen war, wollten das aber nicht akzeptieren.
      Lewandowski hat das erkannt, er wusste daß man ihn eigentlich eintauschen wollte.
      Wertschätzung sieht anders aus.

      Makaay wrote:

      Du kannst Brazzo doch garnicht beurteilen weil Du nicht dabei bist und ich sage es schon zum 250 mal dass er keine Transfers alleine ausbrütet.
      Also für mich hat Brazzo eigentlich so gut wie nichts geleistet aber haufenweise Geld verbrannt.
      Natürlich weiß ich nicht ob er nur eine Marionette ist und Kahn alles vermasselt hat, ist auch egal.
      Jedenfalls ist unsere Führung nicht ansatzweise fähig einen FC Bayern zu leiten.

      Schau Dir mal die 20er Mannschaft an, die das Triple gewann und dann diese Truppe von jetzt.
      Wenn die so weiter machen, werden sie vom BVB überholt aber wer weiß, vielleicht gibts ja bald
      keine BuLi und CL mehr.

      Jetzt mal realistisch bleiben:
      Was ist leichter zu bekommen, ein Weltklassemittelstürmer oder ein Sportdirektor?
      .....oder anders formuliert: Was ist das knappe "Wirtschaftsgut"?
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.
      Ich sehe nicht dass man ihn hingehalten hat, mit was? Er hatte über 1 Jahr Vertrag und wurde von allen Seiten immer gelobt.
      Es gab definitiv Gespräche in München als der Berater vor Ort war, das ist belegt.

      Natürlich ist es legitim wenn sich der Verein Gedanken macht mit einem 35 Jährigen Stürmer nochmal zu verlängern der dann am Vertragsende 37 oder 38 ist und zudem der teuerste Angestellte im Verein.

      Der Verein musste Haaland abklopfen aber die kennen die finanzielle Situation und er war niemals realisierbar. Da hätten wir aber viele beileidigte Spieler auf diesem Planeten wenn sowas ein Kriterium für Wertschätzung wäre.

      Wo hast Du gesehen dass Müller und Neuer mehr wertgeschätzt wurden? Ich habe IMMER von unseren Verantwortlichen gehört dass wir den besten haben und wie wichtig Lewandowski ist.

      Für Lewandowski ist es die letzte Chance zu wechseln und nun spielt er und sein Berater ein ganz dreckiges Spiel wie Dembele und Klobürste damals.

      Bei der Zusammenstellung der 20er Mannschaft gabs auch noch keine Einbußen in Millionenhöhe und ich sehe unsere Mannschaft nicht schlechter als damals mit Ausnahme von Thiago.

      Mir ist es doch vollkommen Wurst wer bei uns Sportdirektor ist, aber auch ein anderer könnte nicht zaubern und auch nur ausgeben was vorhanden ist.
      Und nochmal, Brazzo macht die Transfers und Verträge nicht alleine.
      Das sagt Lothar Matthäus zu der Angelegenheit:

      "Dass Robert Lewandowski (33) den Klub verlassen möchte, kann Matthäus nachvollziehen. Gegenüber BILD sagt er: „Ich kann ihn verstehen! Die Aussagen sind ein klares Zeichen, dass Robert sehr enttäuscht ist und sich nicht wertgeschätzt fühlt. In diesem Fall bedeutet Wertschätzung für mich nicht nur Geld. Wenn du so performst wie Robert und du weißt, dass der Verein trotzdem an Haaland interessiert ist, ist das schwer zu akzeptieren. Es ist das gute Recht des FC Bayern, sich umzusehen. Aber es ist genauso das gute Recht Lewandowskis, sich nun so zu äußern.

      sportbild.bild.de/bundesliga/v…-woll-80255662.sport.html

      Warum wollen so viele Spieler weg von uns?
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.
      Matthäus labert viel Müll vor allem wenn ich schon immer Wertschätzung lese. Es geht ausschließlich um die Kohle und sonst nichts. Lewandowski schiebt jetzt Haaland vor, absolut lächerlich.

      Der schreibt Bayern war interessiert, na und? Da müssten viele beleidigte Fußballer auf diesem Planeten rumlaufen wenn sich Vereine für andere Spieler interessieren.
      Das rechtfertigt in keinster Weise dass sich der Pole jetzt wie ein Drecksack verhält. Der sagt er hat abgeschlossen mit Bayern aber die 2 Mio. pro Monat sackt er natürlich gerne ein dieser Idiot.

      Ich würde ihm das Gehalt streichen wegen grob vereinsschädigenden Verhalten und eine Transfer Lösung suchen.

      Mal sehen ob Barca ihn überhaupt holen darf, der Ligapräsident sagte nein ausser sie verkaufen andere.

      Makaay wrote:

      Mal sehen ob Barca ihn überhaupt holen darf, der Ligapräsident sagte nein ausser sie verkaufen andere.
      Hoffe nur, daß unsere "Führung" nicht wieder einknickt und ihn für 30 mio. verscherbelt.
      50 mio. sollten unverhandelbar sein, ansonsten behalten und in einem Jahr ablösefrei abgeben
      oder noch ein Jahr dran hängen.
      Auf jeden Fall muß dieser Streit jetzt aus der Welt geschaffen werden, sonst zerbricht der Zusammenhalt in der Mannschaft.
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.
      Der Hund lässt keine Gelegenheit mehr aus bei jedem Interview in die unterste Schublade zu greifen.
      Er war eine Legende und jetzt tritt er den Verein und die Fans mit Füßen und macht alles kaputt.

      Unsere Verantwortlichen zeigen sich zwar noch hart aber ich glaube am Ende bleibt nichts anderes übrig als sich zu trennen. Den teuersten Angestellten im Verein zu haben der nur noch Dienst nach Vorschrift macht ist wertlos.
      Langsam finde ich auch, daß es reicht was Lewandowski da abzieht.
      kicker.de/lewandowski-legt-nac…-fc-bayern-904930/artikel

      Was ich ihm vorwerfe sind nicht die Anschuldigungen, die können sogar stimmen, sondern die
      Tatsache über die Öffentlichkeit zu gehen.
      Sowas geht gar nicht, das ist Dembele Stil.

      Trotzdem, zu einer Auseinandersetzung gehören immer zwei und da weiß ich nicht was sich
      unser Super Brazzo und der Titan geleistet haben.

      Am liebsten würde ich Lewandowski, Brazzo und Kahn nicht mehr beim FC Bayern sehen.
      Seit die am Ruder sind gibts mehr Probleme als gute Nachrichten.
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.

      Alfred wrote:

      Am liebsten würde ich Lewandowski, Brazzo und Kahn nicht mehr beim FC Bayern sehen.

      Seit die am Ruder sind gibts mehr Probleme als gute Nachrichten.
      Schon vor 30 Jahren hieß es FC Hollywood und damals gabs noch kein Internet und unzählige Sportsender.
      Heute ist das alles noch viel schlimmer geworden und da wird wird gerade bei Bayern jeder Furz ausgeschlachtet weil es einfach damit die meisten Klicks oder Aufmerksamkeiten gibt.
      Wenns bei uns gut läuft wird nicht die Leistung honoriert sondern gejammert wie langweilig die Liga ist. Kennen wir doch alles.
      Ich hoffe Lewandowski nimmt sich endlich zurück und besinnt sich darauf wie man sich seinem Arbeit- und Geldgeber gegenüber verhält.
      Der Kicker hat den Fall jetzt kommentiert, eines ist mir da aufgefallen:

      ".........Dass die Bayern-Bosse zudem die Gespräche über eine mögliche Vertragsverlängerung weit in den Frühling hinausgezögert hatten, missfiel dem Polen ebenfalls. Dass sich die Verantwortlichen mit Erling Haaland beschäftigten, nahm er zur Kenntnis - wohlwissend, wie das Geschäft funktioniert, sagte er ja selbst, dass er "die Philosophie des Vereins verstehe". Problematisch für Lewandowski war die Prioritätenverteilung: Erst Haaland, dann er. Diese für ihn mangelnde Wertschätzung war der nächste Störfaktor. Der 33-Jährige war sportlich und persönlich enttäuscht von den Umständen an der Säbener Straße................"

      Ich interpretiere das so: Man hätte viel zerdeppertes Porzellan retten können, wenn man mit ihm gleich zu Beginn der Rückrunde verhandelt hätte, da wäre
      es auch kein Problem gewesen ihm zu verstehen zu geben, daß man sich um Haaland bemüht.
      Wer letztendlich für dieses nicht vorhandene Fingerspitzengefühl verantwortlich ist weiß ich nicht aber ich weiß, daß man es nie hätte so weit kommen lassen.
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.
      Diese ganzen Spekulationen sind doch sinnlos.
      Ich halte mich an Fakten:

      - Er hat noch lange genug Vertrag
      - Er wird 35 zum Vertragsende
      - Es gab Vertragsgespräche
      - Er kennt das Geschäft, schiebt Haaland vor und spielt den Beleidigten wie ein Kind
      - Er wollte schon öfters weg zu Real
      - Er hat jetzt aber unverzeihliche Grenzen überschritten mit seinem Vereinsschädigenden Verhalten
      - Er fordert Respekt tritt diesen aber mit Füßen

      All das zeigt mir dieses miese Spiel des Polen und seines Beraters.
      Auch die ehemaligen polnischen Spieler Juskowiak, Dudek und Wichniarek kritisieren ihn.

      The post was edited 1 time, last by Makaay ().