Pinned Die Zukunft des BVB.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Wieder einer dieser geldgierigen Berater, der unbedingt den Wechsel von Micky durchdrücken will.
      Berater: Mit dem Fall Mats Hummels, der ein Jahr vor Ende seines Vertrags nach München wechselte, sei ein Präzedenzfall gesetzt: "Dortmund lässt Hummels zum größten Feind Bayern wechseln, und Micki muss bleiben. Das geht nicht!"
      Präzedenzfall? Ist der nicht ganz dicht? Weil Hummels 1 Jahr vor Vertragsende gewechselt hat, darf das deswegen Micky dann auch? Solche Berater müsste mal sofort lebenslang sperren!
      Ist auch komisch, dass dann immer behauptet wird, dass es ein mündliches Versprechen gegeben hätte, dass der Spieler angeblich im Sommer wechseln darf. War bei Lewa und seinen windigen Beratern auch schon so. Da frage ich mich doch, wieso sowas nicht schriftlich fixiert wird oder zumindest eine Absichtserklärung unterzeichnet wird?
      Ich persönlich bin mir sicher, dass es so eine mündliche Aussage niemals gegeben hat. Wir haben ja einen ähnlichen Fall mit Götze, nur umgekehrt. Vertrag ist Vertrag und der gilt eben für beide Seiten.

      Makaay wrote:

      Das ist immer schlecht wenn ein Spieler wechseln möchte und der Verein sagt nein. Normal fallen dann auch die Leistungen ab weil die Mickymaus schon Manu im Kopf hat.
      Oder der Spieler spielt absichtlich schecht, wie di Stefano bei Barcelona, da er eigentlich zu Madrid wollte.

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"

      Alfred wrote:

      Mal sehen wie Micky darauf reagiert.
      Scheint zu streiken wenn er nicht weg kommt.
      Der BVB soll bei 40 mio. gesprächsbereit sein.

      Jetzt will auch noch Subotic weg und auch die Klobürste soll mit der PL liebäugeln.

      Da sag ich nur:
      Echte Liebe sieht anders aus.
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.
      ManU verkauft schon Mkhitarrian Trikots .... :00008356:



      Hummels, Gündogan und Mkhitarrian.
      Drei Leistungsträger verlassen den megageilen Verein - echte Liebe.

      Das dürfte eine Sogwirkung nach sich ziehen, denn jetzt will auch die Klobürste weg und treue BVB Spieler wie Schmelzer werden vor
      den Kopf gestoßen (Guerrero vor die Nase gesetzt).
      Subotic hat auch die Schnauze voll und der Verein setzt auf junge und ganz junge Talente (Dembele, Mor, Merino), dazu auf Profis die den Durchbruch nicht geschafft haben (Rode, Bartra).
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.
      Nächste Saison wäre Micky ablösefrei und jetzt kassiert Dortmund 42 Mio für einen Spieler mit einem 1 Jahres Vertrag, der auch noch unbedingt weg will.
      Gibt sicherlich schlechtere Geschäfte, da kann Watzke in irgendeiner Sendung was anderes gesagt haben. Wenn er dieses Geschäft nicht abwickeln würde, wäre er der falsche Mann auf diesem Posten...
      Wenn jetzt auch noch die Klobürste geht wird es eng.

      Der Kader ist aber immer noch riesengroß, man muß auch noch mit einigen gewollten Abgängen rechnen.
      Z.B. Subotic, Leitner, Park, Kuba, etc.
      Dann würden so um die 22 Spieler im Kader stehen, allerdings hätte man dann kaum Alternativen an gestandenen
      Bundesligaprofis statt dessen viele unerfahrene Talente und ob die der Abnutzung bei der 3-fach Belastung BuLi, Pokal
      und CL gewachsen sind wage ich zu bezweifeln.
      Sollte der BVB aber weitgehend verletzungsfrei bleiben, werden sie wieder im Kampf der drei besten Bayern Verfolger
      dabei sein.
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.

      Gelegenheit wrote:

      Ich bin mir sicher, dass Dortmund wieder Bayern Verfolger Nr. 1 bleiben wird. Ich wüsste nicht, wer die Rolle sonst übernehmen soll. Weder Leverkusen, Gladbach noch Wolfsburg sind dazu in der Lage...
      Vielleicht Leipzig. Nicht nächste Saison, aber ich denke die wollen sich erst mal stabilisieren und dann auf dem Markt zuschlagen. Momentan sind noch keine richtig dicken Kracher im Gespräch: transfermarkt.de/rasenballspor…ig/geruechte/verein/23826

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"
      Alle Vereine wissen dass sie in Geld schwimmen nach den Transfers. Das verteuert Spieler nochmals erheblich wenn der BVB anfragt.
      Als Spieler würde ich mir überlegen ob ich überhaupt zu denen gehe wenn bei einem Wechsel, Angriffe, Drohungen und übelste Beleidigungen auf der Tagesordnung stehen.
      Sie können ja eine fette Dividende an die Aktionäre auszahlen falls es mit Neuverpflichtungen nichts wird.

      Alfred wrote:

      Trotzdem haben sie ein Problem: Spitzenspieler wollen nicht nach Dortmund.
      Schürrle, Götze, Rode, um nur drei deutsche Spieler zu nennen. Ich sehe Dortmund im nächsten Jahr als Meisterschaftsfavorit.

      Bayern muß sich erst wieder an einen neuen Trainer und ein neues System gewöhnen, Ribery und Robben sind reif für's Altersheim, Müller wird in der Saison nix reißen. Positiv werden vermutlich der ohnehin zuverlässige Neuer und Levandovski herausragen.

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"
      Zumindest Rode wird sich in Dortmund durchsetzen und Nationalspieler werden. Gut möglich, dass auch ein Schürrle in Dortmund gut funktioniert. Was ein Götze (in Dortmund) kann, wissen wir alle. Von Bartra halte ich persönlich sehr viel. Dann dazu Perspektivspieler wie Dembele, Mor und Guerreiro.
      Wenn Tuchel das einigermaßen unter einen Hut bekommt, dann wird das diese Saison für uns extrem schwer.
      Die Gefahr besteht aber darin, dass der Zusammenhalt nicht stimmen wird.
      Bürki gegen Weidenfeller,
      Pisszeck gegen Durm, Ginter gegen Bartra,
      Rode gegen Bender, Schmelzer gegen Guerrero, Kagawa gegen Götze, Schürrle gegen Reus, usw.
      Sollte es zu Grüppchenbildungen kommen
      schwindet die Leistung.
      Es ist keine Pandemie dafür nötig das sich die Menschen impfen lassen, nur die Angst vor einer Pandemie.

      Alfred wrote:

      Die Gefahr besteht aber darin, dass der Zusammenhalt nicht stimmen wird.
      Bürki gegen Weidenfeller,
      Pisszeck gegen Durm, Ginter gegen Bartra,
      Rode gegen Bender, Schmelzer gegen Guerrero, Kagawa gegen Götze, Schürrle gegen Reus, usw.
      Sollte es zu Grüppchenbildungen kommen
      schwindet die Leistung.
      Das glaube ich definitv nicht!
      Ich sehe das auf jeden Fall wie Poldi, dass sich der Konkurrenzkampf definitv leistungsfördernd auswirkt. Deswegen müssen wir höllisch aufpassen, dass wir all unsere Spiele hochkonzentriert angehen. Das wird nach den 4 Jahren mit relativ einfach eingefahrenen Meisterschaften sicherlich wieder ein harter Kampf um die Spitze - und das würde ich begrüßen:
      Denn auch hier belebt Konkurrenz das Geschäft - gut möglich, dass so eine Situation die letzten Prozentpunkte, die uns die letzten Jahre gefehlt haben, für einen evtl. CL Sieg freisetzt.